Autor Thema: Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?  (Gelesen 4800 mal)

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« am: 04. November 2011, 11:59:54 »
Hallo!

Wir hatten gerade Elternratssitzung und haben überlegt, wie man die Eltern dazu animieren könnte, mehr an Aktivitäten teilzunehmen.

Was plant ihr so?

Bei unserer letzten Elternratswahl waren gerade ma nur 7 Eltern anwesend, das war schon echt traurig, das Jahr zuvor waren es über 35 Personen. Dieses Jahr sind viele neue Eltern dazu gekommen, wir hatten viele Schulkinder. Irgendwie trauen die neuen Eltern sich nicht so ganz.

Unsere Vorschläge waren jetzt spontan:

- Elternfrühstück/ Stammtisch in regelmäßigen Abständen

- mal wieder Kuchen verkaufen

Letztens waren wir im Wald mit den Kindern, also alle Kinder und es waren gerade mal 5 Mütter mit dabei. Klar, einige sind auch berufstätig, aber definitiv nicht so viele. Und die Termine stehen ja auch schon im Vorfeld ausgeschrieben, deshalb verstehe ich nicht so ganz, warum die anderen Eltern nicht mitkommen.

LG Bella

mausebause

  • Gast
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #1 am: 04. November 2011, 12:01:33 »
Ist hier genauso! Und wenn es darum geht, dass Helferlisten aushängen für irgendwas, tragen sich auch immer dieselben ein.. :-\
Ich fürchte, da kann man leider nix machen, so Leute gibt es überall.. :-\


bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #2 am: 04. November 2011, 12:05:08 »
@Nenita: Ich find das auch so schade.
Als Benjamin in den KiGa gekommen ist, empfand ich das als selbstverständlich zu den Elternabenden zu gehen und sich für Aktivitäten einzuplanen (ist jetzt natürlich immer noch so), scheint wohl nicht bei allen so zu sein...  :-\

mausebause

  • Gast
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #3 am: 04. November 2011, 12:07:22 »
Ja für uns ist es das auch, aber ich fürchte, manche sind einfach froh, wenn sie mit alledem nichts zu tun haben... :-\
Ich erwarte mit Grauen die nächste Veranstaltung, wo wieder nur ein paar wenige auf der Liste stehen und alles anderen sich wiedermal "drücken"...

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #4 am: 04. November 2011, 12:09:38 »
Bei uns ist es leider auch so. Es sind immer die Gleichen beim Elternabend und auch die Gleichen, die helfen. Da kann man wohl nicht viel tun.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #5 am: 04. November 2011, 14:05:50 »
--
« Letzte Änderung: 30. November 2015, 08:11:38 von lisa81 »

Nick1981

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 461
  • erziehung-online
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #6 am: 04. November 2011, 14:10:51 »
Bei uns ist es leider auch so.

Wir haben jetzt seit 1,5 Jahren einen Elternstammtisch und es kommen immer nur die gleichen Eltern 7 Stück) von 54.

Auf dem Elternabend waren zwar ein paar mehr aber auch nicht die Welt.

Warum das so ist keine ahnung




Das Leben ist eine Aufgabe

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #7 am: 04. November 2011, 14:15:50 »
Hier ist das anders. Es sind immer fast alle Eltern da, bzw. eben ein Elternteil. Sowohl bei Elternabenden, als auch bei Veranstaltungen und normalerweise ist auch die Beteiligung beim Helfen sehr groß.

Ich kenne es aber aus unseren Großstadt-Zeiten, dass sehr wenige Eltern wirklich Interesse haben. Viele nehmen den KiGa nicht wirklich ernst, engagieren sich erst in der Schule und selbst da ist es oft so, dass nur sehr wenige kommen.

Hier melden sich die Eltern sogar ab, wenn sie nicht kommen können.

Ein Elterncafe gibt es auch. Ich glaube allerdings, dass es sehr viel einfacher ist, Eltern für ein Elterncafe zu begeistern (Stammtisch etc.), die Interesse haben als diejenigen zu motivieren, die nichtmal zu den Elternabenden kommen. Weil da geht es immerhin noch wirklich um die Kinder. Hier kommen auch zu Elterncafe etc. weniger als zu den normalen Elternabenden.

Hängt aber auch damit zusammen, dass hier sehr viele Menschen auch noch in Vereinen oder der Landwirtschaft sehr stark eingebunden sind. Da hat ein lockeres Treffen regelmäßig eben nicht unbedingt die Bedeutung.
« Letzte Änderung: 04. November 2011, 14:19:08 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #8 am: 04. November 2011, 14:16:16 »
Bei uns ist's ganz okay, wir sind aber auch nur eine kleine Einrichtung.

Ich bin auch eine von den bösen, nicht Berufstätigen, die nichts machen.

Warum? Weil ich nicht kann. Es geht eben nicht.
Vormittags ist nie was, wofür Eltern gebraucht werden und nachmittags oder gar abends kann ich kaum weg. Mein Mann hat Arbeitszeiten bis Ultimo und mein Sohn wäre bedient, wenn ich, statt ihn sich draußen auspowern zu lassen, Stühle rücken im Kindergarten machen würde. Ich müßte ihn ja mitnehmen.
Und für Helfertätigkeiten am Abend ist schlicht mein Mann meistens nicht zeitig genug daheim. Kind im Bett - was dann??
Familie haben wir hier nicht und Babysitter sind rar gesät... das sparen wir uns auf für die seltenen Abende, wo wir als Paar mal was machen wollen und sicher nicht dafür, daß ich zwei Stunden im Kiga helfe ;)

So bleibt es also vorerst dabei, daß ich zu solchen Sachen was zum Essen beisteuere und damit hat sich's. Ein schlechtes Gewissen hab ich nicht dabei. Zwar finde ich es schade, weil ich gerne würde, aber wozu ein schlechtes Gewissen? Unnötig. Es ist freiwillig, weil man es eben nicht muß und wenn ich dieses Bashing hier lese, kann einem schon gewaltig die Lust vergehen :-X

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #9 am: 04. November 2011, 14:24:07 »
@Sweety: Verstehst du das so  ???? Ich hab es jetzt nur bezogen auf besondere Veranstaltungen, die ja oft dann am WE oder so mit und für die Familien stattfinden. Oder eben mal bei nem Ausflug. Oder ich habs komplett falsch verstanden.

Ich geh auch auf keinen Ausflug mit, mache auch keine Helferdienste, weil ich einfach im Moment zusätzlich noch die Kleine habe und vorher ja schwanger war. Ich glaube aber, die hätten mir nen Vogel gezeigt, wenn ich da noch geholfen hätte. Da sind die Menschen hier sehr in der Realität und sehr sachlich und es sind ja genug da, die es gerne machen. Ich backe dann auch nen Kuchen oder zwei und bekomme da schon oft gesagt, dass ich das aber doch nicht hätte tun müssen, schwanger oder kurz nach der Geburt oder mit der Kleinen.

Hier ist regelmäßig ein hauswirtschaftliches Angebot im KiGa, wo sie immer mal Hilfe brauchen und da sind es auch oft dieselben, die mitmachen. Einfach weil die Zeit da ist.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #10 am: 04. November 2011, 14:45:31 »
also zu elternabend und feiern (laternenumzug) gehe ich immer - und da sind bei uns auch die meisten eltern dabei, aber zu der aussage, eine frage:

Letztens waren wir im Wald mit den Kindern, also alle Kinder und es waren gerade mal 5 Mütter mit dabei. Klar, einige sind auch berufstätig, aber definitiv nicht so viele. Und die Termine stehen ja auch schon im Vorfeld ausgeschrieben, deshalb verstehe ich nicht so ganz, warum die anderen Eltern nicht mitkommen.

...ist das nun ein normaler kindergartenausflug oder ein ausflug für eltern und kids?

bei den normalen kiga-ausflügen am vormittag sind bei uns kaum eltern dabei, vielleicht mal 1 oder 2. und ich finde das reicht auch. wieso sollen da mehr eltern mitgehen?

versteh mich nicht falsch, aber für mich ist kindergartenzeit eigentlich zeit, die mein kind ohne mich verbringt. erstens weil ich arbeite und zweitens, weil ich auch möchte, dass es in der gruppe eben dinge erlebt und sich mit den kindern auseinandersetzt. wenn dauernd eltern dabei sind, entsteht eine ganz andere dynamik oder anders gesagt: wenn ich dabei wäre, dann wäre mein kind dauernd bei mir. und ausflüge machen wir als familie so und so am wochenende.

ich sehe den kindergarten eher als eigenen bereich für mein kind an, von dem er mir gerne erzählt und wo er auch stolz ist. gerade, weil er eben auch was alleine macht.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #11 am: 04. November 2011, 14:47:20 »
--
« Letzte Änderung: 30. November 2015, 08:12:01 von lisa81 »

Sweety

  • Gast
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #12 am: 04. November 2011, 15:28:19 »
Hier gibt es die Eltern-Kind-Nachmittage in verschiedenen Kombinationen. Da muß ja nicht viel vorbereitet werden, da muß man einfach da sein und zwar mit Kind, daher ist das kein Problem.

Gebastelt wird ohne Eltern, denn O-Ton der Erzieherinnen: "Sie können ja daheim genug basteln, lassen sie uns den Spaß doch hier." :D

Ansonsten gibt es hier eben so Veranstaltungen wie Sommerfest, Erntemarkt u.ä. und nein, wenn die Vorbereitung am Nachmittag/Abend davor stattfindet, wie es ja nunmal der Fall ist, dann kann ich eben NICHT mitmachen, auch wenn ich Zeit und Muße habe.

Mein Mann tut, was er kann und macht möglich, was möglich ist, aber es ist meist NICHT möglich, daß er um 17.00 Uhr die Segel streicht, damit sein liebend Weib im Kindergarten den HiWi machen kann. Für uns ist es ein Glücksfall, für den er sich echt strecken muß, wenn er mal um 18.30 heimkommt und so seinen Sohn noch eine ganze Stunde wach erlebt.
Ich werd den Teufel tun und von ihm was anderes erwarten. Er schiebt schon genug Stunden kreativ hin und her, damit er ab und an mal einer Sache selbst teilnehmen kann und nicht immer nur Fotos angucken muß. Mehr zu erwarten wäre nach meiner Auffassung fast schon unverschämt.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6503
  • Pärchenmama :-)
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #13 am: 04. November 2011, 16:14:19 »
Ich bin auch eine der arbeitenden "bösen" Mütter die sich eher raushält...
Aber ehrlich, es GEHT einfach nicht  :P

Müttercafe gibts - morgens um 9:00h, sind wie in der Arbeit
Elternstammtisch gibts, 15:00h, sind wir ebenfalls noch in der Arbeit

Helfen am Samstag geht jetzt auch nicht mehr da ich den Wunsch meiner Tochter erfüllt habe und wir jetzt Freitag Nachmittag ins Ballett gehen, also MÜSSEN wir jetzt samstags einkaufen und den Haushalt auf Vordermann bringen...  :-\

Klar, für Feste back ich immer etwas das die anderen Mütter dann verkaufen  ;) aber sonst bleibt bei zwei Vollzeit Arbeitenden einfach nicht die Zeit sich auch noch extra für den KiGa zu engagieren...

Und hier arbeiten übrigens sehr viele Mütter - und ich finde es toll wie die Mütter daheim sich engagieren  ;) Aber als Berufstätige hat mans halt schwer, ich die Hausmutti Clique kommt man eh nicht rein  ;)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #14 am: 04. November 2011, 16:22:47 »
Was seit ihr denn für ein Kindergarten - also Elterninitiative oder städtisch/kirchlich?

Wir sind eine Elternini. (2 Gruppig - 45 Kinder) und somit fallen pro Elternpaar 20 Arbeitsstunden im Jahr an die abgeleistet werden müssen. Pro nicht geleistete Stunde ziehen wir am Ende des Kindergartenjahres 15 € ein. da ist die Beteiligung schon sehr gut. :) Ich sag mal von den zu leistenden Stunden werden so 85% geleistet.
Teilnahme an Elternabenden ist immer eher mäßig. Der normale Elternabend ist immer so mit 15 Eltern besucht und die Vereinssitzung im Frühjahr meistens so mit 20 Eltern.

Alle 2 Monate Elterncafe - Teilnahme echt für den Eimer. Ich versuche immer da zu sein da ich im Vorstand bin dann kommen meist noch 1-2 weitere aus dem Vorstand und 1 aus dem Elternrat. Tja und wenn man Glück hat kommen noch 3- andere Eltern. :P Aber das ist nicht Sinn der Sache. War früher besser besucht.  ??? Wird bei der nächsten Vorstandssitzung besprochen woran das liegen könnte. Mir schwebt da der Grund schon vor...

Dann diverse Dinge wie Laternfest (heute) -> so gut wie alle Eltern
Lichterfest in der Adventszeit (Samstags) -> ich schätze mal so 75% der Eltern
Tag der offen Tür/Frühlingsfest (Samstags) -> ähnlich wie beim Lichterfest
Apfelbörse im Herbst im Ort (Sonntags) mit Stand -> jedes Mal ein Krampf Leute für den Stand zu finden ob wohl das Elternstunedn sind.

Dann gibt es noch jede Menge Aktionen der alten Hasen (Vorschulkinder). Es muss ein Fahrdienst organsiert sein für die einzelnen Ausflüge (klappt immer), dann Vater Aktion klappt auch immer und das große Abschlussfrühstück klappt auch immer. Da sind immer alle Eltern der alten Hasen dabei.

Also wirklich meckern kann unser Kindergarten nicht. Wobei wir seit Jahren den Eltenrrat wegen der Elternfete nerven und der ist nicht auf die Reihe bekommt. ::)

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #15 am: 04. November 2011, 17:57:10 »
Bei uns ist es leider auch so. Es sind immer die Gleichen beim Elternabend und auch die Gleichen, die helfen. Da kann man wohl nicht viel tun.

Ich rede von einem Elternabend und 2 Festen am Wochenende im Jahr. Beim letzten Elternabend waren 5 Mütter anwesend, von 12 weiteren Elternpaaren waren 2 entschuldigt. Der Rest hat sich nicht gemeldet. Das finde ich schlimm. Wenn man nicht kann, ist das ok. Aber wenn nicht mal eine Abmeldung kommt, finde ich das nicht schön.

Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11302
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #16 am: 04. November 2011, 18:05:57 »
Bei uns ist das genauso. Meistens sind es immer wieder die gleichen Eltern, die helfen oder an Ausflügen teilnehmen. Gut, bei Aktivitäten unter der Woche kann ich es auch verstehen, es sind eben viele Eltern berufstätig.

Wir sind außerdem ein kleiner Kindergarten und es gibt eine ziemliche Cliquenbildung. Wenn man niemanden kennt, kommt man da auch schwer irgendwo rein. D.h. auf Festen sitzen die eine Mama und ich immer abseits, weil wir halt nicht in dieser "Clique" sind. Wir gehen unseren Kindern zuliebe natürlich trotzdem, aber wohl fühlen wir uns nicht.

Elternabende gab es bis jetzt in den letzten 2 Jahren kaum, ich glaube, 2. Da war die Resonanz aber ok, meistens sind so um die 10 Personen (oft eben nur ein Elternteil, jemand muss ja auf die Kinder aufpassen) von 18 Kindern.

Ich versuche immer zu allem hinzugehen bzw. engagiert sich der Papa inzwischen auch mehr, d.h. wir teilen das auf.
« Letzte Änderung: 04. November 2011, 18:10:15 von Tini »
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8243
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #17 am: 04. November 2011, 18:08:26 »
Elternabende und Eltern-Kind-Nachmittage sind für mich selbstverständliche Veranstaltungen. Diese sind bei uns immer gut besucht, das ist kein Thema. Auch die Feste - die Leute kommen. ABER:

Helferlisten vollkriegen - ja, das ist bei uns auch ein schwieriges Thema  :-[ Da sind es auch immer die gleichen, die sich eintragen.
Ich mach mit, wenn ich kann, z.B bei Bastelabenden für den Adventsmarkt oder ich spende auch sehr gerne Kuchen oder andere Dinge, die gebraucht werden. Was ich NICHT gerne mache: Mich irgendwo hinstellen und was verkaufen. Ist einfach nicht mein Ding, das macht dann mein Mann, sofern das zeitlich reinpasst.

Und was mich dann tierisch nervt, sind die auf eine halbleere Helfer-Liste unweigerlich folgenden Bequatsch-Versuche "Ach könntest du nicht noch...". Ich finde, wenn jemand ohnehin nicht motiviert ist, sich zu engagieren, wird man diesen damit eher abschrecken. Ging bei uns dann bei nem Fest mal so weit, dass mein Baby noch ganz klein war, mein Mann an dem Tag nicht konnte - und ich dann allen Ernstes gefragt wurde, ob denn nicht mal die Oma in der Zeit aufpassen könnte. Danke, ich entscheide selbst, was und wieviel ich helfe und wer wann auf meine Kinder aufpasst.  s-:)

*edit* Wir haben sechs WE-Veranstaltungen im Jahr, dazu dann noch Vorbereitungsabende.
« Letzte Änderung: 04. November 2011, 18:10:19 von Solar. E »

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #18 am: 04. November 2011, 19:04:23 »
--
« Letzte Änderung: 30. November 2015, 08:13:17 von lisa81 »

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #19 am: 04. November 2011, 19:31:34 »
also zu elternabend und feiern (laternenumzug) gehe ich immer - und da sind bei uns auch die meisten eltern dabei, aber zu der aussage, eine frage:

Letztens waren wir im Wald mit den Kindern, also alle Kinder und es waren gerade mal 5 Mütter mit dabei. Klar, einige sind auch berufstätig, aber definitiv nicht so viele. Und die Termine stehen ja auch schon im Vorfeld ausgeschrieben, deshalb verstehe ich nicht so ganz, warum die anderen Eltern nicht mitkommen.

...ist das nun ein normaler kindergartenausflug oder ein ausflug für eltern und kids?


Ein Ausflug mit Eltern, wird im Kiga zweimal im Jahr gemacht. Ansonsten gehen die Kinder einmal pro Monat allein mit den Erzieherinnen in den Wald.

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1502
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #20 am: 04. November 2011, 20:10:49 »
Letztens waren wir im Wald mit den Kindern, also alle Kinder und es waren gerade mal 5 Mütter mit dabei. Klar, einige sind auch berufstätig, aber definitiv nicht so viele. Und die Termine stehen ja auch schon im Vorfeld ausgeschrieben, deshalb verstehe ich nicht so ganz, warum die anderen Eltern nicht mitkommen.

Ich bin noch relativ neu im KiTa-Alltag und die Frage nach Beteiligung hat sich noch nicht groß ergeben (aber hey, ich habe einen Flyer für den Elternbeirat entworfen ;)), allerdings finde ich die Idee etwas absonderlich, dass Eltern zu Ausflügen mitgehen sollen.
Ist das gängige Praxis?? Wie schon @Giraffe geschrieben hat - im Kindergarten ist mein Kind doch ohne mich, das ist doch der ganze Sinn dieser Einrichtung - wozu dann plötzlich Eltern bei so einer "Standardbeschäftigung"? Die Kinder gehen doch da dauernd spazieren und schaffen es auch ohne Eltern? Ernstgemeinte Frage :)

LG schnakchen



bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #21 am: 04. November 2011, 20:14:11 »
Ich finde die Idee klasse und auch interessant mal zu sehen, was mein Kind so mit den anderen Kindern unternimmt. Ausserdem können die Geschwisterkinder mit und können auch schon mal ein bißchen "Kindergartenflair" riechen.
Wie gesagt, ist ja alles freiwillig und die Resonanz war in den letzten Jahren immer größer als jetzt!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8243
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #22 am: 04. November 2011, 20:15:51 »
@lisa
Nein, ich seh das anders. Je mehr man jemanden nervt, desto weniger wird derjenige von sich aus Ambitionen haben mitzumachen. Ich weiß, ich bin da ziemlich idealistisch - aber wenn ich helfe, dann helfe ich mit Spaß und freiwillig. Und ich HASSE es wie sonstwas, wenn dann jemand versucht, mich zu überreden ("Wir bräuchten noch jemanden zum Kuchenverkauf - du bist doch eh da,könntest du nicht..."), weil ich zum einen eben bestimmte Tätigkeiten einfach nicht machen möchte, aber sehr schlecht nein sagen kann. Ich kann es nicht leiden, in die Enge getrieben zu werden.  :-[

Klar gibt es die notorischen Drückeberger, aber ich denke, daran ändert auch ständiges Ansprechen nichts - eher vergrault man sich damit die Leute, die evtl. doch helfen würden.
Bisher wurde jedenfalls bei uns noch NIE ein Fest abgesagt - ehrlich gesagt hätte ich das im Zweifelsfall einfach mal gemacht und geschaut, wer denn da dann am lautesten aufschreit. Wäre da nicht der Aspekt, dass die Feste ja wieder Geld in die Kasse spülen, was man gut brauchen könnte.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41723
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #23 am: 04. November 2011, 20:22:16 »
Wir sind zwar noch relativ neu im Kindergarten, aber ich wage jetzt schon zu behaupten, dass die Beteiligung nicht sehr rege ist von vielen Eltern.

Ich habe da auch für vieles Verständnis, denn einige schaffen es nichtmals ihre Kinder selbst zu holen oder zu bringen, durch die Arbeitszeiten und sind auf Tagesmütter, Kinderfrauen und Verwandte angewiesen - oder aber haben selbst noch kleine Kinder Zuhause und es mangelt dann (wie bei uns selbst auch) an möglicher Betreuung.

Nun wurde ich direkt am Anfang in den Elternbeirat gewählt und habe schon viele Stunden im Kindergarten verbracht und auch schon in der Notgruppensituation mit Küchendienst ausgeholfen - mit Delia in der Manduca auf dem Rücken.

Alleine jetzt im November habe ich sechs Termine drin.
2x Teamsitzung (die ist alle zwei Wochen von 16.30 - 18 Uhr. Mein Mann und ich geben uns also die Klinke in die Hand, würde das mit den Arbeitszeiten nicht passen, so hätte ich keine Möglichkeit daran teilzunehmen - so wie auch einige andere aus dem Elternbeirat nicht, so dass wir lediglich 2 Personen sind, die relativ fest zugesagt haben für die Teamsitzungen), Jugendamtelternbeiratssitzung, Bonverkauf für die Wecken, Elternvollversammlung und Elternbeiratssitzung.
Wir sind keine Elterninitative und ich finde schon, dass es ein enormes Pensum ist. Da sind noch keine Termine drin wie St.Martin (12.11. - mein Mann hat sich dieses Jahr extra freigenommen), Weihnachtsmarkt (Standbetreuung), Nikolausfeier (im Wald mit Eltern), ...

Ehrlich, ich weigere mich auch nur einen einzigen Kuchen zu backen S:D oder handgearbeitetes Material für den Stand auf dem Weihnachtsmarkt beizusteuern.
Für viele Eltern werde ich dann sicherlich auch als die faule Hausfrau abgestempelt, aber sie sehen nicht die Arbeit, die hinter den Veranstaltungen steckt und von uns gestemmt wird. Neben Haushalt, neben Kleinkind daheim und ja - auch noch neben einem Nebenjob.

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Wie ist die Teilnahme der Eltern bei euch im KiGa?
« Antwort #24 am: 04. November 2011, 20:35:26 »
 ;)

.
« Letzte Änderung: 14. März 2017, 22:31:56 von Eumel »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung