Autor Thema: Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???  (Gelesen 6182 mal)

kattim

  • Gast
Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« am: 26. Juli 2012, 12:53:05 »
Ich muß mir mal von der Seele schreiben, was gestern in Timmis Kita passiert ist...

Tim geht seit 3 Jahren in diese Kita (integrative Einrichtung) und bisher gab es für mich kaum Grund zur Beanstandung. Seit einem Jahr isser nun in der mittleren Gruppe, die von einer Ordensschwester geführt wird. Sie hat einen sehr strengen Ruf, dem sie wohl auch gerecht wird, aber bisher hat Tim sich dort, wie gesagt ,wohl gefühlt.

Nun hat er gestern beim Mittagsschlaf eingepullert- ist für mich kein Drama, kommt alle Jubeljahre mal vor  s-:) Aber die Schwester hat wohl Eines draus gemacht- sie hätte ihn sehr ruppig aus dem Bett gezogen und auch gehauen (ich nehme an sie hat den Arm getroffen) und gemeint, er bräuchte wohl wieder ne Windel!   :-(

Wir haben gestern abend nochmal drüber gesprochen und da rückte er noch mehr mit der Sprache raus- er durfte nicht am Mittagstisch sitzen, weil er seine Nachbarin gekitzelt hat, sie schmeißt schonmal seine Hausschuhe durch das Treppenhaus, wenn er sie nicht am Fuß läßt usw.. :-X

Natürlich war das Bettchen heut morgen wieder nass  :-[

Also habe ich sie heute morgen darauf angesprochen, zwar leider zwischen Tür und Angel, aber das war mir zu wichtig um auf einen Termin zu warten. Alles was sie gesagt hat war- "Na, soll ich ihn denn belohnen, wenn er einpullert?" Dann meinte sie noch, sie wisse ja jetzt gar nicht, wie sie sich ihm noch nähern dürfe... Hallooo??? Ich dachte immer das wäre ein Kindergarten und keine Erziehungsanstalt  :o Ich bin wirklich traurig und verunsichert und mag ihn eigentlich gar nimmer da lassen (zumindest nicht in dieser Gruppe).

Was würdet ihr jetzt tun- weiter abwarten und beobachten oder die Leitung wegen eines Gruppenwechsels ansprechen???

Liebe Grüße, Katja


toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5434
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #1 am: 26. Juli 2012, 12:58:28 »
...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 10:29:00 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40854
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #2 am: 26. Juli 2012, 13:00:34 »
Nein, du reagierst nicht über!

Ich würde umgehend die Leitung informieren. Schlagen, Gegenstände werfen und die Kinder an den Armen reißen ist ein Ding der Unmöglichkeit - das verbitte ich mir von mir selbst, von meinen Mann, von den Großeltern und erst recht von pädagogischen Fachkräften!


hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #3 am: 26. Juli 2012, 13:41:09 »
Ich finde auch überhaupt nicht das du überreagierst!

Ich würde mir sofort einen dringenden Termin bei der Kita Leitung geben lassen!



schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7669
    • Mail
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #4 am: 26. Juli 2012, 13:44:55 »
ich würd nicht nur zur kigaleitung gehen...
sobald da jemand meinen würde mein kind anfassen zu müssen egal ob hauen oder am arm rumreissen.... würds von unserer seite her eine anzeige handeln...
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Sweety

  • Gast
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #5 am: 26. Juli 2012, 13:46:12 »
 :o :o :o

Nein, du reagierst nicht über!

Ich würde umgehend die Leitung informieren. Schlagen, Gegenstände werfen und die Kinder an den Armen reißen ist ein Ding der Unmöglichkeit - das verbitte ich mir von mir selbst, von meinen Mann, von den Großeltern und erst recht von pädagogischen Fachkräften!

Seh ich auch so.

Und ehrlich gesagt bewundere ich deine Ruhe... ich glaube, wenn das meinem Sohn passiert wäre - ich HÄTTE überreagiert S:D

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #6 am: 26. Juli 2012, 13:51:15 »
Ich würde mich auch sofort an die Leitung oder den Träger wenden! Finde nicht, dass du überreagierst!

Bubule

  • Gast
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #7 am: 26. Juli 2012, 13:55:36 »
Du MUSST  reagieren ! Ich würde ein Gespräch suchen, umgehend ! und auch um ein Gespräch mit dem Kind bitten.

Wir hatten letztlich eine Situation, dass mein Sohn nächtelang schreiend wach wurde..... er erzählte wirres Zeug und ich konnte es mir nicht erklären, es ging um ältere Kinder im Kindergarten.
Ich habe umgehend das Gespräch mit der Erzieherin gesucht und wir haben auch nochmal gemeinsam mit meinem Sohn gesprochen.
Nachdem wir dann gemeinsam dahinter kamen was passiert war, konnte abhilfe geschaffen werden und alle hatten etwas gewonnen.

Ich denke, wenn man nichts sagt, kann es nicht aufhören und je nachdem wie die Leitung, der Träger, die Erzieherin reagiert, wäre für mich auch ein Wechsel der Einrichtung überlegenswert. Denn es geht um unsere Kinder !

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #8 am: 26. Juli 2012, 13:56:27 »
Hm, ich würde trotzdem noch mal genauer nachhaken bei der Erzieherin. Immerhin kennst Du bisher nur die Version Deines Sohnes. Und auch, wenn ich seine subjektive Wahrnehmung nicht bezweifeln würde, so bleibt sie eben dennoch das: subjektiv.
Bsp.: Meine To hat mir mal erzählt, sie dürften beim Essen nicht reden, sonst würden sie auseinandergesetzt. Konnte ich mir so gar nicht vorstellen. Auf Nachfrage kam dann raus, dass sie mit einer Freundin so extrem rumgealbert hatte, dass beide nichts mehr gegessen haben. Deshalb durften sie nicht mehr nebeneinander sitzen. Konnte ich nachvollziehen. Bei ihr kam eben nur an: Reden = auseinandersetzen.
Ähnlich könnte es wohl auch mit den anderen Sachen sein, die Dein Sohn erzählt hat, daher würde ich schon noch mal ein ruhiges Gespräch mit der Erzieherin führen und mir ihre Sicht der Dinge schildern lassen. Sollte sie aber uneinsichtig bleiben, würde ich ihr sagen, dass ich ein Gespräch mit der Leitung suche. Und sollte sich nichts bessern, würde ich auf einen Gruppenwechsel bestehen oder sonst den Kiga wechseln.

Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #9 am: 26. Juli 2012, 21:07:55 »
...ich bin ehrlich schockiert.  :o
Ich glaub mir würds das Herz rausreißen wenn mein Kleiner mir sowas erhzählen würd. Selbst wenn das nur seine Sicht der Dinge ist, aber die hat er nunmal.  :-[

Ich würd mit der Dame sprechen, mal hören was sie sagt und dann weiter entscheiden....


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6351
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #10 am: 26. Juli 2012, 23:13:39 »
Ach du meine Güte, mein Kind wäre dort nicht mehr hingegangen bs die Situation zu meiner Zufriedenheit geklärt worden wäre.

Das geht gar nicht und das muss geklärt werden und zwar zügig. Ich sag nur: Wo fängt es an und und wo hört es auf?
Dein armes Zwergenkind.  :-[

Sweety

  • Gast
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #11 am: 26. Juli 2012, 23:26:07 »
@ Zuz: Klar, prinzipiell liegst du nicht falsch, gerade die Sache mit der Wahrnehmung.
Mein Großer z.B. interpretiert momentan jede Berührung von uns, die er nicht vorher autorisiert hat, als "Hauen" und bringt mich dazu, die nächste Erdspalte zum Reinspringen zu suchen, wenn ich ihn an der Supermarktkasse sacht zwischen den Schulterblättern schiebe und er mich empört anquakt "Mamiiiiiiiii! Nicht wieder hauen!"
WIEDER!! :o :o *umfall*

Und sicher gibt es in der beschriebenen Situation Klärungsbedarf... aber ich bezog mich auch teils darauf, dass die betreffende Dame schon angesprochen wurde und seien wir ehrlich: Egal wie sehr das zwischen Tür und Angel stattfand - ein überzeugendes Dementi sieht anders aus ;)

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #12 am: 27. Juli 2012, 11:09:58 »
Ganz klar - Leitung einschalten! Und auch den Elternrat informieren!

Du reagierst nicht über, das sind Punkte die absolut nicht gehen, nichtmal im Ansatz.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #13 am: 27. Juli 2012, 15:29:46 »
Sweety: Ganz klar, schuldlos ist sie nicht. Dennoch würde ich ihr die Chance geben, das genauer zu erklären. A) um mir selbst ein Bild zu machen, das etwas objektiver ist und B) - der Kleine wird da ja noch hingehen. Wenn man gleich die Fronten zumauert, hilft ihm das ja auch nicht weiter.

"Nicht wieder hauen"  S:D GsD gibt es sowas woanders auch. Bei uns war/ist es: AUA, DU TUST MIR WEH!!! - wenn ich sie nocht nicht mal berührt habe. Das geht aber schon. Früher war es (auch OHNE jegliche Berührung): Fallen lassen und es so aussehen lassen, als hätte ich sie geschubst, am liebsten auf der Straße  S:D Ja, sie können süß sein  s-:)

Also von daher: Vermutlich hat sie falsch reagiert und geschimpft und das ist natürlich nicht ok. Zu allen anderen Dingen aber würde ich sie erstmal selbst anhören. Man weiß ja wirklich nicht, was noch war. Ich habe meine To auch schon am Arm festgehalten. Keiner weiß, wie er sich aufgeführt hat, ob es wirklich nur das nasse Bett war oder er noch trotzig war und nicht aufstehen wollte usw. "Hausschuhe werfen" kann auch so oder so interpretiert werden. Ich werfe hier auch mal Sachen (NICHT aus Wut) - den Schlafanzug von der Tür aus aufs Bett, einfach weil das schneller geht als hinlaufen. Oder den Löffel in die Spüle, das Wasserspielzeug in die Wanne... wie gesagt, ich will sie nicht in Schutz nehmen, es kann auch wirklich sein, dass sie sich völlig unpassend verhalten hat. Aber davon kann man ohne weitere Infos nicht 100% ausgehen.

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4064
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #14 am: 27. Juli 2012, 19:38:42 »
Ach du meine Güte, mein Kind wäre dort nicht mehr hingegangen bs die Situation zu meiner Zufriedenheit geklärt worden wäre.

Das geht gar nicht und das muss geklärt werden und zwar zügig. Ich sag nur: Wo fängt es an und und wo hört es auf?
Dein armes Zwergenkind.  :-[

Sehe ich absolut genauso! Du musst auf jeden Fall reagieren und zwar sofort.
Ich bin ehrlich gesagt auch ein wenig schockiert :o. Und ich hätte echte Gewissensbisse wenn ich mein Kind da wieder abgeben würde :-\.

Ganz ehrlich: Wenn es mein Sohn wäre, dann müsste die Ordensschwester beten, dass sie schneller rennen kan als ich :-( Die wüßte hinterher nicht mehr ob sie männlein oder weiblein ist :-( :-(

Auf jeden Fall erstmal die Leitung einschalten, ggf. den Träger, den Elternbeirat informieren etc. Bitte TU etwas und schick Timmi da nicht einfach so wieder hin :-[ :-\
« Letzte Änderung: 27. Juli 2012, 19:41:53 von HappyMom »



kattim

  • Gast
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #15 am: 28. Juli 2012, 17:47:21 »
Vielen Dank für eure Meinungen, versuche mal in aller Kürze zu antworten, sind hier voll im Umzugsstress  :P

Also, nach dem Tür-und-Angel-Gespräch am Donnerstag führten wir nochmal ein Gespräch am Freitag, in Beisein meines Mannes und Tim. Sie verwehrte sich dabei ausdrücklich gegen den Vorwurf, dass sie Tim gehauen hätte, wobei ich mir da auch nicht sooo sicher war (@zuz und sweety), dass sie allerdings nicht sehr geduldig und feinfühlig mit Timmi umgegangen ist versuchte sie sogar noch zu rechtfertigen  :-X (Tim trödelt immer, störe den Ablauf usw...)

Im Moment ist auch Urlaubszeit, vielleicht fühlte sie sich überfordert (was ihr natürlich in keinster Weise das Recht gibt die Kinder grob anzufassen!), aber ab nächster Woche ist die andere Erzieherin auch wieder da, ich möchte dann nochmal mit ihr sprechen, dass sie Tim etwas mehr unter ihre Fittiche nimmt. Der Schwester habe ich deutlich gesagt, dass ich ihr unangemessenes Verhalten missbillige und in Zukunft bei dem kleinsten Verdachtsmoment zur Leitung gehen werde- ich hoffe, dass das nicht nötig sein wird!

Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende!

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #16 am: 28. Juli 2012, 22:09:23 »
also ich würde zur Leitung gehen. Ich würde klar sagen, dass du es nicht beweisen kannst und dir mit dem hauen nicht sicher bsit. aber ich finde auch das andere Verhalten geht nicht.
Wirklich.
Das geht gar nicht. Also beim kleinsten weiteren Vorfall würde ich ihn aus der Gruppe, wenn nicht aus dem Kiga nehmen. klar, wenn es andere Alternativen gibt, was ich dann hoffe).
Was ist denn das für eine Aussage. "Soll ich ihn etwa belohnen. Ne, aber man muss auch nciht den eigenen Frust an anderen auslassen. das ist ein Kind und da frage ich mich doch erst mal, warum pinkelt er ins Bett. Und drohen ncith klein.


grrrr. ne echt, geht gar nicht.



sevenofnine

  • Gast
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #17 am: 02. August 2012, 20:45:18 »
ich würde auch sofort die leitung informieren und um einen termin bitten. so, kann es auf alle fälle nicht weiter gehen!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #18 am: 02. August 2012, 23:48:40 »
Ihre zweite Reaktion lässt ja nun wirklich keinen Zweifel mehr  :-\
Ich glaube, da würde ichnsogar über einen Kigawechsel nachdenken...

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14411
Antw:Vorfall im Kindergarten- reagiere ich über???
« Antwort #19 am: 03. August 2012, 06:45:53 »
Ich schliesse mich, insbesondere nach der zweiten Reaktion, den anderen hier vollumfänglich an. Ich dachte eigentlich, dass diese Art von Erziehunsmethoden der dunklen Vergangenheit angehörten und bin umso mehr geschockt, dass man sich derer wohl doch noch bedient. Ich selber habe eine sehr ähnliche Erfahrung gemacht. Nur, diese Erfahrung ist mehr als 40 Jahre her... ich wurde zur Kur geschickt, hatte schlimmstes Heimweh, in der Mittagspause durfte man nicht zur Toilette gehen, denn man hatte zu schlafen... "musste" man doch so wurde dies bestraft. Man musste bei der aufsichtführenden Schwester sitzen bleiben und man bekam für den Nachmittag Schwimmverbot. Diese Erlebnisse damals haben mich nachhaltig geprägt. Ich war gerade 5,5 Jahre. Meine Eltern wollten mir mit der Kur nur Gutes.

Was ich raten möchte ist, dass ihr ein Gespräch mit der Leitung sucht. Eurer Junge darf da nicht auch nur das Restgefühl behalten, dieser Schwester "ausgeliefert" zu sein, dass sie eventuell korrekt gehandelt hat und die Schuld bei ihm zu suchen ist. Ich lese, dass ihr Euch einsetzt, das ist super wichtig und NEIN, Du/ihr reagiert überhaupt gar nicht über. Ich hätte Magenschmerzen um ehrlich zu sein, meinen Sohn in der Nähe dieser Dame zu wissen, vor allem in der Vorausschau, dass er noch zwei Jahre dorthin geht. :-\

LG

P.S.: Halte uns doch auf dem Laufenden, bitte.
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung