Autor Thema: unendlich viele Warzen  (Gelesen 3942 mal)

birte80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 464
unendlich viele Warzen
« am: 23. Oktober 2011, 19:41:06 »
Hallo zusammen!

Ich weiß nicht ob uns noch jemand helfen kann, so langsam hab ich echt die Hoffung aufgegeben, dass die Warzen jemals verschwinden.

Amy hat jetzt seit weit über zwei Jahren Warzen. Erst hatte sie ganz lange nur eine am Finger. Die wurde nach längerer Zeit rausoperiert, aber auch nur weil sie einfach nicht wegging und sie eh operiert werden musste (Polypen und Nabelbruch)
Nach einiger Zeit kam die Warze aber wieder und dann hatte sie irgendwann eine am Mund. Die ist mal aufgeplatzt und ausgetrocknet. Dann kamen immer mehr an den Fingern (z.Zt. ca 8 Stück) und dann kam auch die am Mund wieder. Die wurde immer größer, so dass wir uns entschlossen haben die auszuschaben, aber schon ca 3 Wochen danach kam sie wieder und jetzt hat sie dazu noch weitere 3 am Mund und noch ein paar im Gesicht.

Außer der OP und dem Ausschaben haben wir schon probiert: Tinkur, Warzenpflaster, Kügelchen (Causticum hannemanni), Thuja, Haut viel eincremen, Imunsystem stärken (Symbiolor und andere Kapseln, hab gerade den Namen vergessen)
Wir waren außer beim Hausarzt natürlich beim Hautarzt und beim Heilpraktiker.

Ich bin echt total verzweifelt. Im Moment kommt es mir so vor als wenn immer neue Warzen kommen und ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Ich habe übernächsten Montag noch einen Termin bei einer anderen Heilpraktikerin, die uns empfohlen wurde.

Klar höre ich immer wieder dass Warzen irgendwann verschwinden, aber jetzt sind die schon fast 3 Jahre da und es werden immer mehr.

Kann mir jemand Hoffnung machen? Hatte auch jemand so lange ein Problem mit Warzen?

Ich würde mich wirklich sehr über Antworten freuen.

LG
Biret

silva

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 166
Antw:unendlich viele Warzen
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2011, 09:01:19 »
Joel hatte auch bestimmt 20 warzen am ganzen körper verteilt. Hab auch so einiges ausprobiert bis ich einfach dieses Wartner Kids aus der apotheke ausprobiert hab. Es ist für die kinder zwar nicht sehr angenehm aber die warzen waren nach kurzer zeit alle weg und sind bis jetzt auch nicht wieder gekommen. Vielleicht wäre das eine option für dich


Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:unendlich viele Warzen
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2011, 10:50:00 »
joris hatte bis jetzt genau 2 warzen (nur, zum glück).
bei der ersten hab ich drei monate zugeschaut, wie sie größer wurde, und leider dann erst draufgehauen, da war sie schon gute 2 mm groß (acetocaustin wöchentlcih draufgetan, mit pflaster abgedeckt). hat etwa 8 wochen gedauert, zuletzt hat er auch nen leichten hautschaden (etwas geblutet, schorfbildung rundum) gehabt, aber danach war sie weg und ist es jetzt nen halbes jahr schon *hoff*.
danach hat er noch eine kleine am nachbarzeh bekommen, ich hab SOFORT (die war noch keinen millimeter im durchmesser) das zeug draufgetan, nach einmal war es weg, die haut drumrum vollkommen in ordnung.

es stimmt, dass warzen 'von allein' weggehen können - es ist ein virusinfekt, es KANN sein (und ist oft so), dass der körper irgendwann den dreh raushat und sich dagegen wehren kann. muss aber nicht, und bis es soweit ist, kommen gern mehr und mehr.
ich hab als kind bei freunden gruselige sachen gesehen mit händen übersät vonwarzen (ich selbst hatte EINE, die meine eltern auch sofort weggetropft haben), und würde immer SOFORT dagegen angehen, aber nicht mit OP, und schon garnicht mit ausschaben (man muss halt die befallenen zellen der untersten hautschicht zerstören, möglichst ohne dass das virus streuen kann - da halte ich persönlich ausschaben für nicht sehr glücklich). vereisen kann ich mir auch vorstellen, habs aber nicht probiert. es kommt auch vor, das EINE warze bekämpft wird, und alle anderen gehen mit weg (aktivierung des immunsystems), aber da kann man sich halt leider nicht drauf verlassen.

große warzen im gesicht sind mist (narbenbildung...), da kann ich dir nicht helfen, hab ich keine erfahrung mit.
an deiner stelle würd ich glaub ich, kleine/neue (vor allem an den händen - da steckt man am leichtesten neue stellen an) zuerst angehen, die bekommt man ohne arzt leicht und ohne narbenbildung in den griff (ich hab, wie gesagt, acetocaustin genommen, gibt auch etliche andere mittel). vielleicht gehen die großen dann mit weg oder wenigstens über die zeit. aber immerhin werden es dann nicht immer noch mehr. immer weiter auch den neuen zusehen würd ich persönlich nicht.

in jedem fall gute besserung  :-*

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung