Autor Thema: Trocken werden - Problem in der KiTa  (Gelesen 6329 mal)

baby2010

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1418
Trocken werden - Problem in der KiTa
« am: 09. August 2012, 18:16:10 »
Hallo :) Ich hoffe, ihr habt ein paar Denkanstöße für mich.

Marlon ist seit knapp einer Woche tagsüber ohne Windel unterwegs. Zu Hause jedenfalls. Ich habe das am Montag in der KiTa auch kund getan und Marlon die ganze Woche morgens windelfrei abgegeben.

Er war wohl auch in der KiTa meistens ohne Windeln, außer zum Schlafen oder wenn sie raus gegangen sind.

Heute sprach seine Erzieherin mich an und berichtete, dass Marlon heute schreiend vom Mittagschlaf aufgewacht wäre, nachdem er nur kurz geschlafen hatte. Er sei wie in Trance / im Halbschlaf gewesen und konnte sich gar nicht beruhigen, hat geweint. Ins Bett wollte er nicht, spielen auch nicht. Erst als eine Erzieherin ihn fragte, ob er mal Pipi müsse und mit ihm zum Klo ging (es lief und lief und lief), ging es ihm wieder gut. Er wollte einfach nicht in die Windel pinkeln.

Sie meinte nun, ob es vielleicht doch noch zu früh wäre und er noch nicht bereit wäre für ein Leben ohne Windel  :-\  Ich sagte nur, dass er zu Hause immer Bescheid sagt und auch die Windel verweigert. Zwingen kann ich ihn ja wohl schlecht.

Ehrlich gesagt verstehe ich diesen Einwand nicht wirklich, es macht in meinen Augen keinen Sinn. Ist es nicht ein gutes Zeichen, wenn er im Schlaf merkt, dass er mal muss? Oder ist es jetzt schlecht, weil er nicht geschrien hat "Ich muss mal zum Klo!"?

Ich glaube, irgendwo habe ich einen Denkfehler  :-[

Heute Nachmittag waren wir dann noch unterwegs, er hatte eine Windel an (von der KiTa noch). An der Turnhalle meinte er, er müsse mal. Dort wollte er aber nicht aufs Klo, da hab ich ihm gesagt, dass er dann ruhig in die Windel machen könne. Aber das wollte er auch nicht. Erst nach etwa einer halben Stunde und einem Klobesuch bei Ross*mann zwischendurch (wo er auch nichts machen wollte) hat er dann doch meinen dritten Rat befolgt und in die Windel gepieschert.

Jetzt zu Hause wollte er die WIndel direkt ausziehen, war auf dem Töpfchen und ist nun wieder glücklich.

Machen wir was falsch? Was können wir besser machen?  s-hilfe

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #1 am: 09. August 2012, 18:26:52 »
Also dass die Kinder vor allem am Anfang ungern auf fremde Toiletten gehen kenne ich auch. Selbst unser 6jähriger ist erstmal noch zurückhaltend und muss sich fast überwinden auf ein fremdes Klo zu gehen. Ich hätte das jetzt auch erstmal positiv gewertet, dass er es im Schlaf merkt, bzw. hat er wohl auch einfach einen großen Teil geträumt (ist doch so Traumphase nach dem Einschlafen, oder) hat und sich das vermischt hat. Dazu kommt, dass es neu ist und er einfach für "im Schlaf" merken, dass er auf Toilette muss, noch keine Handlungsmöglichkeit hat, weil er es noch nicht kennt.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41743
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #2 am: 09. August 2012, 18:42:43 »
Ich halte es für ein gutes Zeichen, wenn Marlon während des Mittagsschlafes merkt, dass er auf Toilette muss - und das er schreit halte ich auch nicht für unnormal. Es war scheinbar ein "neues Gefühl", er war irritiert und wußte im Halbschlaf nicht anders damit umzugehen.

Wenn du der Meinung bist, dass er bereit ist dazu, dann behalte es bei! :)

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #3 am: 09. August 2012, 20:31:04 »
Ich würde das auch so beibehalten. Sehe da auch kein Problem drin das er schreiend aufgewacht ist und würde das auch nie so deuten das er daher zu früh mit dem sauber werden dran ist. ???
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

baby2010

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1418
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #4 am: 09. August 2012, 20:52:40 »
Danke für eure Meinungen :D

Ich denke, ich werde morgen nochmal mit seiner Erzieherin sprechen, heute mussten wir uns beeilen (weil Max zum Turnen musste) und da hatte ich keine Zeit für ein ausführliches Gespräch.

Am Wochenende wollte er auch den einen Tag keine Windel zum Mittagschlaf und er war dann vorm und nach dem Schlafen auf dem Topf, das hat gereicht. Vielleicht schlage ich ihnen das dann auch nochmal vor.

Auf jeden Fall will er ja nicht mehr in die Windel machen, das hat er mir ja auch bei unserer Einkaufs-Tour deutlich gesagt  :-*

Nächste Woche wird es für Marlon nochmal schwerer, denn seine Bezugserzieherin geht in den Mutterschutz  :-\ Mal sehen, wie es dann weitergeht...

ejameja

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
  • erziehung-online
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #5 am: 09. August 2012, 21:42:11 »
Mein Sohn ist sei 2 Jahren trocken und wird heute oft noch weinend wach, wenn er auf die Toilette muss. Danach schläft er umso entspannter und beruhigt wieder ein.
Besser er wird so wach als das er weiterschläft und einnässt.
Ich denke im Unterbewusstsein merken sie, dass da was nicht passt.
Lieben Gruß

Ejameja :-)))

baby2010

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1418
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #6 am: 13. August 2012, 21:12:31 »
So, kurzes Update. Ich hatte also nochmal ein Gespräch mit einer Erzieherin und sie meint, er würde in der Kita meist einhalten, weil er weder auf Klo/ Töpfchen noch in die Windel machen möchte. Sie sagte, gerade der Windel gegenüber hätte er eine Blockade, regelrecht Angst, da rein zu pieseln  :-\ Somit hält er es so lange wie möglich zurück...

Auch beim Mittagschlaf gibt es weiterhin das Problem, dass er viel früher als üblich aufwacht (mit trockener Windel) und auch nach gut Zureden nicht in die Windel machen will. An Schlafen ist danach nicht mehr zu denken.

Tja, sie meint, er wäre noch zu klein, kann das alles nicht sortieren in seinem Kopf und ist einfach total verunsichert.

Ich bin auch nicht schlauer. ZUm Windeltragen möchte ich ihn nicht zwingen, das würde die Erzieherin auch nicht wollen ;) Wenn er mal in die Hose gemacht hat (ist jetzt einmal am Wochenende vorgekommen, sonst die ganze Woche nicht zu Hause), hat niemand geschimpft.

Und beim Mittagschlag zu Hause gibt es auch dieses "Theater" nicht. Entweder ist was in der Windel oder nicht. Wach geworden ist er nicht, und die Zeit war auch wie immer...

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #7 am: 14. August 2012, 07:08:49 »
klingt aber schon so, als wollten die erzieherin gerne den einfachen weg und dass er die windel anbehält
und es klingt für mich so, als wäre marlon so gar nicht dafür
reden sie ihm den auch gtu, ins klo zu machen oder nur in die windel?

ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #8 am: 14. August 2012, 12:30:09 »
Ich würde ihn nicht zwingen die Windel anzuzuiehen, wenn er es nicht will und es ja offensichtlich schon recht gut klappt mit dem Bescheidsagen.

Vielleicht ist es möglich, dass Marlon ein eigenes (sein) Töpfchen für den Kiga bekommt, sodass er weniger Angst hat darein zu machen?
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

baby2010

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1418
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #9 am: 14. August 2012, 12:41:10 »
@mine
Sie weisen halt nicht, was sie machen sollen, weil er weder aufs Klo noch in die Windeln machen will  :-\
So wie ich verstanden hab, bieten sie schon auch Töpfchen und Toilette an...

@ottili
Das werde  ich heute mal ansprechen! Und zu Hause nimmt er sich manchmal eine Zeitschrift oder einen Katalog mit, wenn er pullern  geht. aber ob das in der Kita geht?


chaotin

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • ♥♥♥♥
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #10 am: 14. August 2012, 13:04:10 »
Hallo Helen,

alsofür mich liest es sich so, dass Marlon bereit ist trocken zu werden.
Jedoch finde ich, dass ihm zu viele Möglichkeiten geboten werden... Magst du die Windel ? Ja / Nein / Vielleicht ... Zieht eskonsequent durch, sofern er Windelfrei sein möchte ! Geht ihr raus, spazieren oder dergleichen, lass ihn vorher Pipi machen, nimm je nach Dauer, sein Töpfchen mit, lass ihn OHNE windel raus, stärkt sein Selbstvertrauen. sag ihm, dass sein Töpfchen dabei ist und er jederzeit und überall Bescheid geben kann.
Gerade DAS war für Mira besonders wichtig. Ich habe 2 Wochen täglich ihr Töpfchen mitgeschleppt.. egal wohin.. mir war es gleich, hab eh genug zu schleppen ;) Für Mira war es wichtig.. sie musste nicht immer unterwegs, hat sich aber gefreut wie Bolle, dass sie ohne Windel raus ist :)
So hat sie selbst ihre Blase trainiert. Am zweiten tag des Trockenseins ( tagsüber ) konnte sie bereits 2 Stunden inne halten, es ist ein Unfall passiert nach diesen 2 Stunden, da sie die Toilette und die Windel verweigert hat un dich das Töpfchennicht mit hatte. Daraus habe ich gelernt. nach 2 Wochen brauchten wir kein Töpfchen mehr, da sie sich traute auf die Toilette zu gehen !
SIE hat entschieden, SIE gibt uns das Tempo an.. wir haben uns nach ihr gerichtet. Aber wir haben ihr nicht immer wieder die Windel angeboten. Sie sagte uns dann, dass sie Mittags auch keine Windelmehr anhaben mag zum schlafen.. okay.. habe Betzeugs und neue Anziehsachen gleich parat gelegt, im Falle des Falles.. Matratzenschutz auf die Matratze gelegt. Es klappte.. sie war stolz auf sich und freute sich !
Und nun ist sie seit gut 1,5 Monaten auch nachts trocken.. auch da sagte sie uns, wann es Zeit dafür ist, die Windel wegzulassen.
Hört auf Marlon, er ist gerade dabei trocken zu werden, zu verstehen was in seinem Körper vor sich geht.. aber lasst ihm nicht großartig die Möglichkeit die Wndel anzuziehen. Ich denke, dass könnte ihn irritieren.
Im gesamten hatte mira nun 6 Unfäle TAGS, 4 mal während des Spielens, da hat sie es zu spät gemerkt und auf dem Weg zur Toilette konnte sie es nicht mehr einhalten und 2 mal hat sie sich mit Klamotten auf die Toilette gesetzt... es hat ihr zu lange gedauert sich auszuziehen :)

Also.. nur Geduld.. vorallem die Erzieher sollen keinen Druck ausüben auf Marlon !

ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #11 am: 14. August 2012, 15:53:31 »
Das Töpfchen durch die Gegend schleppen haben wir anfangs (bei Melina, Merle ist noch nicht ganz so weit) auch gemacht! Einfach in einen kleinen "Rucksack" und dann war es immer dabei. Das ist auch ein guter Tipp für euch!

Und ne Zeitung - klar Männer haben doch gerne was zu lesen aufm Pott ;D
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

baby2010

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1418
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #12 am: 15. August 2012, 08:58:25 »
Deniz und ottili danke für eure Antworten! Aber was habt ihr selm für Töpfchen, wenn ihr die mitnehmt? Unseres ist schon groß  :-\ Aber es passt immerhin in einen Rucksack. Heute haben wie es mit zur Kita genommen und direkt ausprobiert. Immerhin hat er rein gemacht :D Allerdings ist heute auch der erste Tag ohne seine Nina und so hat er dann beim Abgeben sehr geweint, weil nur die andere Erzieherin da war.

Ich hatte das mit dem töpfchen zwar gestern mit ihr abgesprochen, aber wirklich begeistert war sie heute dann nicht :( Ihr wäre es wohl doch lieber (und weniger zeitaufwändig) wenn Marlon einfach noch in die Windel machen würde... Gerade jetzt, wo auch die neuen Kinder eingewöhnt werden und ab morgen dann auch die neue Erzieherin kommt... Ach Mensch, ich weiß auch nicht weiter :(

Gestern hat er jedenfalls den ganzen Vormittag eingehalten. Nach dem Schlafen war die windel dann
 aber sehr nass und ein großes Geschäft war auch drin. Dafür wurde er wahrscheinlich auch gelobt :/

ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #13 am: 15. August 2012, 09:21:52 »
Wir haben damals extra noch eins gekauft was nicht so hoch ist.

Blöd, dass die Erzieherin ihn so ausbremsen. :-( Er will ja offensichtlich! Und das eigene Töpfchen ist ja offenbar schon mal ein Lösungsansatz...

Wahrscheinlich musst du denen nochmal ganz klar machen, dass sie es so handhaben SOLLEN, ihn möglichst wenig in die Windel machen zu lassen, wenn er das nicht will. Sicher ist es blöd mit den neuen Kindern und der neuen Erzieherin, aber trotzdem sollte man seine Bedürfnisse ja nicht dermaßen zurückstellen. :-\


Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

chaotin

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • ♥♥♥♥
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #14 am: 15. August 2012, 11:45:50 »
helen, nur ganz kurz: unser töpchen ist groß  s-:) ich hab nicht eingesehen, noch eines zu kaufen, zumal es ja nur übergangsweise sein sollte. also ich hatte wirklich eine große tasche mit dabei, damit das töpfchen da rein passte. zumal ich ja auch nicht wei, ob mira das neue töpfchen genauso akzeptiert hätte.

die erzieher wollen für sich den einfach weg gehen..  :-\

baby2010

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1418
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #15 am: 15. August 2012, 13:57:23 »
Ich bin mal gespannt, was sie mir nachher erzählt... Und ob er aufs Töpfchen gegangen ist.

Wahrscheinlich verwirrt es ihn wirklich zu sehr, dass er zu Hause gelobt wird, wenn er aus Töpfchen geht und in der Kita dafür, in die Windel zu machen. Ich werde seine Erzieherin nochmal darauf ansprechen. Dann sollen sie ihm einfach keine Windel anziehen und schauen, was passiert. Die Blockade ist eindeutig in der Kita...

EDIT:

Also die Erzieherin war jetzt nicht mehr da :( Morgen früh habe ich auch wieder keine Zeit, außerdem kommen die anderen Kinder ja auch an.

Jedenfalls hat Marlon sein Töpfchen heute benutzt, es war mit einem Feuchttuch ausgewischt und er hat es auch erzählt. Als ich ihn abholte hatte er aber eine Windel an  s-:) Vielleicht noch vom Schlafen, aber zu Hause mache ich die nach dem Mittagschlaf dann auch ab.

Ich bin wirklich überfragt. Klar ist es mehr Arbeit, aber dafür zahle ich schließlich auch mehr als für ein Ü3-Kind  :-( Da kann man doch erwarten, dass sie die paar Minuten am Tag haben, um mit meinem Kind aufs Klo zu gehen, oder?

Der Windelvorrat in der KiTa neigt sich jedenfalls dem Ende, sodass ich schon überlegt habe, einfach keine mehr hinzubringen  s-nachdenken Dann haben sie zwar immer noch ein paar Reserve-Windeln (von Kindern, die mittlerweile trocken sind), aber auch die sind irgendwann verbraucht...

Heute hat er jedenfalls zu Hause in die Hose gemacht und gesagt "Mama, alles ist nass " :'( wozu ich nur meinte, dass es nicht schlimm sei. Er wollte dann aufs Töpfchen und hat ein großes Geschäft gemacht. Danach meinte er "Mama, machst du mir keine Windel?" Ähm, nein.

Bringt es denn was, wenn ich ihm sage, dass er ruhig auch in der Kita sagen soll, dass er keine Windel will? Oder versteht er das noch nicht (umzusetzen)?
« Letzte Änderung: 15. August 2012, 18:21:25 von baby2010 »

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #16 am: 15. August 2012, 23:40:41 »
Doch, ich denke er versteht es! Und ich finde du solltest Ihn darin bestärken SEINEN Weg zu gehen - SEINEN Willen kund zu tun und möglichst durchzusetzen - zumal es scheinbar ja auch dein Wille ist.
Ich würde den Erzieherinnen ganz klare Anweisungen geben (also Windel nur vor dem Mittagsschlaf drum machen und hinterher gleich wieder ab) und ansonsten absolut keine Windel (außer dein Sohn besteht drauf). Hat er beim Abholen ne Windel an - SOFORT ansprechen warum wieso weshalb.
Einer Erzieherin sollte eigentlich klar sein, das dieses hin und her das Kind nur verwirrt und absolut nicht förderlich ist.
Normalerweise ist das trockenwerden (zumindest tags im wachen Zustand) in 1-2 Wochen durch, wenn das Kind es will und alle mit an einem Strang ziehen.

Bei uns war es im Kiga noch NIE ein Problem wenn ein Kind den Wunsch hatte ohne Windel zu laufen - auch wenn mal ein - zwei Unfälle am Tag passieren - kein Thema, hauptsache es sind genug Wechselsachen im Kiga. Auch wenn ich Fine mal mit, mal ohne Windel gebracht habe (auf Fines Wunsch hin) - hab ich kurz bescheid gesagt und nach knapp zwei Wochen war es gegessen - erst musste sie noch erinnert werden und nu geht sie so von allein, das die eine Erzieherin vorgestern dachte Fine wäre den ganzen Tag gar nicht gewesen und hätte eingehalten :o (am nächsten Tag sagte sie mir dann aber, Fine wäre doch gewesen, sie hätte mit der Kollegin gesprochen und die hätte das gesagt - die hatte am Vortag schon Feierabend).
Vorher hatten wir schonmal 2 Anläufe gehabt (vor längerer Zeit) - Fine hat auch ihr Töpfchen im Kiga - aber die ersten Versuche liefen nicht lang gut und FINE wollte ihre Windel wieder.

mausebause

  • Gast
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #17 am: 16. August 2012, 11:08:42 »
Ich schließe mich mal der allgemeinen Meinung an...was bei uns im KiGa übrigens gemacht wird bei Kindern, die anfangen sauber zu werden - es gibt für jeden erfolgreichen Klogang ein Gummibärchen - das spornt an - und hat bisher noch immer geholfen! ;) Denn es ist schon ein Unterscheid, ob man daheim aufs gewohnte Klo geht, oder woanders..

baby2010

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1418
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #18 am: 16. August 2012, 14:32:02 »
@myja
Gestern und auch heute morgen habe ich ihm gesagt, dass er der Erzieherin ruhig sagen soll, dass er keine Windel will. Er meine nur „D. zieht mir eine Windel an.“ Ich weiß jetzt natürlich nicht, wasd da zwischen ihm und der Erzieherin abläuft   :-\

@Nenita
Naja, Gummibärchen sind doch aber auch keine Dauerlösung. Außerdem ist das doch dem größeren Kindern gegenüber schlecht zu rechtfertigen. Dir kriegen ja auch keine Belohnung  :-\

Ich werde nochmal das Gespräch mit D. suchen und wenn das nichts hilft, holte ich mir eine Zweitmeinung von der Leiterin, die kennt die Kinder und Situationen ja auch... Und nett ist sie außerdem. Vielleicht konnte sie auch zwischen mir und D. vermitteln...

Mein armer Marlon steht da zwischen den Stühlen. :( Mir kam schon der Gedanke, ob ich ihm einfach wieder Windeln anziehen soll

mausebause

  • Gast
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #19 am: 16. August 2012, 15:41:01 »
Das soll ja auch keine Dauerlösung sein, sondern ein anfänglicher Ansporn und in unserem KiGa hat das immer bestens geklappt - auch mit den Großen!

ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #20 am: 16. August 2012, 15:45:14 »
Ich würde ihm definitiv keine Windel anziehen, nur weil die Erzieherin nicht in der Lage ist, richtig zu handeln! Sie muss auf ihn eingehen und trockenwerden klappt weder jetzt noch später, wenn er dabei vom Kiga ausgebremst wird.

Stehe hinter deiner und Marlons Entscheidung! Das gibt ihm Sicherheit, dass er auch das "richtige" möchte.

Keine Windeln mehr mitzugeben wollte ich auch schon vorschlagen, aber der Schuss könnte auch nach hinten los gehen.
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #21 am: 16. August 2012, 19:10:07 »
Das ist ja traurig  wie er im Kindergarten ausgebremst wird s-druecken
Ich würde auch nochmal mit der Erzieherin reden und wenn sie weiterhin auf Ihren Standpunkt beharrt die Leiterin als Vermittlerin einschalten.
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #22 am: 16. August 2012, 20:54:45 »
Wenn du deinem Sohn das schon gesagt hast und er/ihr so nicht weiterkommt, dann bleibt nur eins - ein ruhiges Gespräch mit der Erzieherin - nicht zwischen Tür und Angel, sondern irgendwo abseits vom Trubel unter 4 Augen.
Lege ihr ganz klar deine Meinung dar, deine und vorallem die Wünsche deines Sohnes solltest du ihr vermitteln und auch wie du dir wünscht, das sie mit der Situation umzugehen hat. Sei dabei aber offen für ihre Meinung, hör ihr zu, wenn sie ihren Standpunkt erklärt. Findet gemeinsam eine Lösung, die für alle 3 kompatibel ist, also für die Erzieherin, für dich und vorallem für deinen Sohn!

Kommst du damit nicht weiter, würde ich den Weg gehen, den du schon im Kopf hast, nämlich die Leitung ansprechen und versuchen ob sie vermitteln kann.

So wie es ist kann es nicht bleiben.

Viel Erfolg!

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #23 am: 18. August 2012, 02:28:31 »
Bestärke deinen Kleinen. Kann er die Windel selber ausziehen? Wenn nein, dann üb es mit ihm. Und rede ganz klar und deutlich mit der Erzieherin. Es kann nicht sein, dass die den Willen des Kindes so übergehen.

Cosima

  • Gast
Antw:Trocken werden - Problem in der KiTa
« Antwort #24 am: 18. August 2012, 22:11:17 »
Marlon macht das prima! Es hat "click" gemacht. Er will die Windel nicht mehr wirklich, also zwingt ihn da nicht rein. Auch beim Mittagsschlaf ist er bald windelfrei. Es deutet sich zumindest schon an. Klasse. Unterstützt ihn dabei!

;) Viel Glück dabei und weiter so...!

LG Cosima

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung