Autor Thema: Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita  (Gelesen 3024 mal)

Waldfrau

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« am: 12. April 2015, 21:35:26 »
Hallo ihr Lieben...

habe momentan ein großes Problem. Meine Kleine hat zwei Kindern in der Kita wohl bleibende Narben hinterlassen woraufhin jetzt ein großer Druck auf mich ausgeübt wird Hilfe zu installieren. Als Zeitfenster gab man mir nun zwei Wochen erstmal und ich soll das Jugendamt informieren, die Erziehungsberatung konsulieren und ggf. psychiatrische Untersuchungen einleiten. Ich mein die viele Kinder schubsen, pfetzen und hauen sich dort immer wieder mal, das haben wir schon oft beobachten gekonnt und mir wurde auch hier und da (nicht immer !) gesagt wenn was war, aber gleichzeit hiess es auch ich solle das jetzt nicht überbewerten und zusätzlich Hilfe sei nicht nötig, man würde das beobachten und sie würde jetzt schon öfters auch artikuliren wenn ihr was nicht passt usw... Jetzt dann ein 1,5 Stündiges Gespräch aufgrund der Narben und dem Unmut der Eltern dieser Kinder. Sie würde grundlos impulsiv einfach zuschlagen. SO kenne ich mein Kind aber nicht im vorbei laufen - und mein Kind schildert es auch anders. Was auffällig ist, ist dass sie sobald sich die Menschen anmengen in Stress gerät und überfordert ist sie zieht sich dann zurück in sich in dem sie Daumen lutscht und sich ne Haarsträhne ins Gesicht zieht. Beim Essen ist das auch immer wieder problematisch, sie möchte öfters nicht angeschaut werden und nicht angefasst werden und meint sie würde das auch äußern aber wenn eben nicht reagiert wird schlägt, kratzt oder beisst sie halt. Sie ist sehr sensibel und mag auch keinen Lärm etc. Einige Vorfälle haben sich wohl im Turnraum abgespielt in dem sie dann unter anderem auch mit größeren Kindern unbeaufsichtigt gespielt haben. Sie würde auch alltäglichen Aufforderungen wie Hände waschen, aufräumen etc. oft nicht nachkommen und hat in letzter Zeit deshalb auch viele Strafen bekommen, dass sie dann nicht raus darf, oder nicht in die Puppenecke oder ähnliches. Die Strafen der einen Erzieherin wertet sie anscheinend immer als persönlichen Angriff und Ablehnung weswegen sie jetzt schon gar nicht mehr wirklich in die Kita wollte zum Schluss...eben auch, weil sie jetzt an der extrem kurzen Leine gehalten wird und dauerbeaufsichtigt wird, was dem Kiga aber anscheinend zuviel ist. Kanns jetzt im Großen und Ganzen gar nicht einschätzen, was man jetzt wie einzuschätzen hat und welche Hilfsbedarf wirklich gegeben ist und wäre sehr dankbar um die ein oder andere Meinung...

Liebe Grüße
zu euch


some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« Antwort #1 am: 12. April 2015, 21:57:53 »
Huhu und Herzlich Willkommen hier :)

bei uns ist es genau andersherum. Meine Tochter wurde zwei Mal von einem anderen, jüngeren Mädchen (3) gebissen. Richtig fies, einmal in den Oberarm (hinten) und jetzt kürzlich in den Bauch, direkt unter den Rippen.

Was soll ich sagen - begeistert bin ich natürlich nicht.
Das hängt allerdings eher mit den "Missständen" in unserer Einrichtung zusammen, denn da werden die Kinder mE nicht richtig beaufsichtigt.

In diesem konkreten Fall wurde der Mutter des beißenden Mädchens gesagt, dass sie eben (wieder) gebissen hat. Ihre Reaktion war für mich unverständlich (nämlich "Meine Tochter kommt auch ständig mit Blessuren nach Hause"  s-:)).

Ich frag mich selbst auch immer wieder, was man da machen kann. Das Mädel ist ansonsten echt lieb, wehrt sich halt, wenn es bedrängt wird. Mir selbst ist noch nichts eingefallen.

Würde meine Tochter beißen, würde ich sie vermutlich jedes Mal danach direkt abholen, was für sie "Strafe" genug wäre. Aber ich hab leicht reden; ich bin auch noch mit dem Kleinen daheim und abholen wäre kein Problem.

Andererseits ist das vermutlich auch nicht richtig, denn sie muss mit solchen Situationen ja auch umgehen lernen (Konsequenz, Entschuldigen etc.).

Insofern kann ich Dir also auch keinen richtigen Ratschlag geben  :-[





LG
some





Waldfrau

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« Antwort #2 am: 12. April 2015, 22:12:45 »
Ich danke dir.

Na die würd sich freuen, wenn ich sie dann jedesmal abholen würde, wo sie eh nicht hin möchte jetzt !  ;D

Also ausserhalb der Kita, ist sie noch nicht einmal so derbe auf ein anderen Kind losgegangen, allerdings bin ich auch immer in der Nähe. Für mich ist das furchtbar, das eine Mädchen hat jetzt nen Kratzer an der Stirn.. das ist eine der Hauptkontakte meiner Kleinen in der Kita, die Mutter davon war auch stinke sauer. Hab mich zwar entschuldigt und gemeint gehabt, wenn ich mit den zweien unterwegs war haben sie sich nicht mal gestritten und ich kanns mir nicht erklären da meinte sie noch zu mir, das wäre jetzt schon das dritte mal in der Kita gewesen, aber da ich nicht darüber informiert wurde. Wenn es darum geht welche Kinder es betrifft heisst es immer nur es dürfen keine Namen genannt werden. Und wegs Aufsicht heisst es Kinder mit der entsprechenden Reife in diesem Alter könne man sehr wohl auch kurze Zeitspannen unbeaufsichtigt lassen und ihnen vertrauen nur bei meiner Tochter wäre das wohl nicht möglich.

Ansonsten spielt sie toll mit Kindern aber auch alleine und ist auch beliebt bei den anderen Kindern und ein ganz tolles Mädchen, das wird immer betont. Frag mich halt jetzt auch echt was das bringen soll, wenn sie mir nach der Kita jetzt ne SPFH oder so herschicken wenn das Hauptrproblem ja scheins dort auftritt !?

Wahrscheinlich kratze, beisse und schlage ich mein Kind dann auch zu Hause oder wie und sie kennt es nicht anders? :-(....

Es gab dann ein Elterngespräch in dem ich auch kritisiert hatte, dass die Erzieherinnen vieles gar nicht mitbekommen, und ich zu Hause sehr gut einlenkt bekomme bei meinem Kind wo sie dann keinen Zugang mehr zu ihr bekommen, und dass ihre Hauptbezugsperson eben auch nicht immer da wäre aber das erscheint alles überhaupt erst gar nicht im Gesprächsprotokoll und auch dass ich mehrmals gefragt hätte ob Handlungsbedarf bestünde wenn sie auffällig war es aber immer abgeschwächt dargestellt wurde das wurde als Kommunikationsmissverständnis festgehalten und lauter so Zeugs...

Wer haftet denn jetzt für sowas ?, ich mein kleines Mädchen hat ne Schramme an der Stirn ist doch mies sowas wollt ich auch nicht bei meinem Kind zum einen, zum anderen mach ich mir halt echt auch Sorgen, was da los ist bei meiner Kleinen....
« Letzte Änderung: 12. April 2015, 22:14:58 von Waldfrau »

Waldfrau

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« Antwort #3 am: 12. April 2015, 22:19:59 »
Und für mich persönlich ist konsequentes Verhalten: Wenn das Kind nicht aufräumen möchte... dann darf es eben solang nicht anderes tun wie nicht aufgeräumt ist, das macht sie ein paar Mal und weiss dann sie kommt eh nicht drum rum, wenn sie aber wegen nicht aufräumen dann nicht raus darf in den Hof, das setzt sie ja überhaupt nicht in Bezug zueinander und wenn sie im Moment dann noch ständig gesagt bekommt sie darf nirgends hin weil sie nicht vertrauenswürdig ist und andere kratzt beisst oder schlägt weiss nicht ob das so sinnvoll ist. Offenbar ist sie ja in Selbstwert und Selbstvertrauen eh angeschlagen sonst würde sie ja nicht handgreiflich werden müssen und das dann auch noch so zu manifestieren?  Ich weiss nicht da fänd ichs eben sinnvoller, dass sich das Kind mit demjenigen den es Schaden zugefügt hat nochmal auseinander setzt und dass aufgearbeitet wird, vllt. im Rollenspiel wie sich das andere Kind dabei fühlt oder dergleichen. Aber reines Strafen wegen nichtbefolgen von Anweisungen ist für mich eigentlich ne pure Machtdemonstration und hat mit Konsequenz nicht so viel zu tun, aber villeicht bin da ja wirklich ich verquer?


some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« Antwort #4 am: 12. April 2015, 22:25:07 »
Von der Haftung brauchste gar nicht erst anzufangen.

Erstens passiert sowas tatsächlich mega schnell, selbst wenn man daneben sitzt. Zweitens würde nie jemand eine Aufsichtspflichtverletzung zugeben  :-\

Es ist "alles okay" so lange es jemand mitbekommt und den betroffenen Eltern Bescheid gibt (bei uns nicht passiert; die Bisse hab ich dann zufällig beim Baden gesehen  :-\). Zumindest scheint ja da immer jemand in der Nähe zu sein.

Kinder alleine lassen geht meines Erachtens überhaupt nicht. Im neuen Kindergarten (sie wechselt jetzt, aber das ist ne andere Geschichte) ist IMMER jemand im Raum. Selbst wenn eine Erzieherin kurz ans Telefon muss, ist die andere (oder eine Praktikantin, Azubine etc.) IMMER da. Ist zu wenig Personal da, werden die Gruppen ggf. zusammengelegt. Da ist es mir immernoch lieber, dass der Betreuungsschlüssel nicht stimmt, als wenn die Kinder allein gelassen werden.

Du kannst vermutlich nicht mehr machen, als nochmals offen das GEspräch zu suchen. Natürlich kannst Du es - wahrscheinlich mehr für Dein eigenes Gewissen - beim nächsten KiA-Termin ansprechen. Aber wenn sonst keinerlei "Auffälligkeiten" da sind, besteht auch aus Sicht des Kinderarztes vermutlich kein Handlungsbedarf.

Sprich mit ihr darüber, erkläre es ihr, mehr kannst Du nicht machen  :-[

edit: die Sache mit dem "Ständig auf dem Beißen herumreiten" finde ich unterste Schublade. Darauf würde ich die Erzieherinnen ansprechen; ggf. auch ein Gespräch mit der LEitung suchen, wenn sie nicht einlenken. Oder wende Dich an den Elternrat.
« Letzte Änderung: 12. April 2015, 22:27:38 von some&leni&ben »
LG
some




Waldfrau

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« Antwort #5 am: 12. April 2015, 23:01:52 »
So kannte ich das aus dem Kindergarten meiner Großen damals auch, da durfte auch kein Raum betreten werden ohne, dass ne Aufsicht mit ihm Raum war. Ist das in der neuen Einrichtung dann vom Konzept her geschlossen?

Is mir halt auch arg, frag mich halt auch was ich für das Kind tun könnte, wer springt da ein? Hab gelesen die Unfallversicherung der Kita oder vllt. mal bei der eigenen Haftpflicht anfragen ob die sowas abdeckt ich muss mal sehn.

Die Eltern sagen ihren Kindern halt jetzt auch - fern bleiben von ihr und so.. ich mein kann ich ja auch nachvollziehen... ach menno.

Kinderarzt war bei der Untersuchung ja völlig zufrieden und der Kindergarten zu dem Zeitpunkt hatte sich auch positiv geäussert. Die Gespräche jetzt laufen ausschliesslich über die Kitaleitung ! Der Arzt meinte wenn ich Sorge habe dann halt in einer bestimmten Kinderklinik die aber ne Wartezeit von bis zu vier Monaten hat vorsprechen und ggf. Erziehungsberatung aufsuchen ob die Tips hätten wie ich da einwirken könnte. In drei vier Monaten fliesst viel Wasser den Bach hinunter...

Hatten in der Kita aber auch schon einen miesen Einstieg. Als wir kamen gab es nur eine vorrübergehende Leitung, weil die alte ging und dann war erstmal niemand für uns zuständig ewig lang. Dann durfte sie ihre Puppe (die ihre Ventilfunktion war) nicht mitnehmen nur Plüschtiere (für das, dass sie ihr jetzt beibringen wollen über Faustlos mit Handpuppen zu agieren ! Kopf schüddel) dann kam das Erstgespräch sehr spät zustande und so gings grad weiter...

Über einen Wechsel habe ich auch schon nachgedacht, nur da jetzt jetzt auch das Jugendamt mit eingespannt werden soll... weiss ich nicht ob das so einfach möglich ist...

Wenn ich anspreche was sie so verletzt, wenn Kinder etwas zu ihr sagen erklären sie mir immerzu dass Kinder solche Dinge nur fragen und sagen wenn sie Interesse an dem Kind hätten und das Empfinden meines Kindes darauf dann nicht normal sei - ja meine Güte, darf man denn überhaupt nicht mehr sensibel sein und muss funktionieren und hören wie ein Roboter?

Ich mein, wenn sie mir gegenüber nicht darauf eingehen was sie verletzt dann tun sie es ihr gegenüber doch erst recht nicht und dass sie sich dann nicht anders zu helfen weiss liegt das nicht auch auf der Hand dann? Aber geht mir jetzt nicht um Sündenbocksuche, sondern WER könnte das gut einschätzen und WAS könnte ich jetzt tun? Ist da tatsächlich die Erziehungberatung die richtige Anlaufstelle?

Waldfrau

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« Antwort #6 am: 12. April 2015, 23:07:42 »
Das Gespräch muss ich nicht suchen, das mir ja auferlegt wurde aktiv zu werden bis zum 22.4. da sonst sie das übernehmen mit Jugendamt etc. - das ärgert mich ja so, wenn sie es vorher nicht immer so runtergespielt hätten, hätte ich schon längst was in die Wege leiten können, aber das klang alles sehr zuversichtlich, aber scheinbar hab ich das ja falsch verstanden - das ärgert mich auch, weil wenn ne Erzieherin zum mir sagt, sie artikuliert jetzt schon immer öfters wenn sie was mag oder nicth mag und sie htäte noch zwei Jahre Zeit bis sie in die Schule käme und das würde schon werden bis dahin und heilpädagogisch oder so müsse ich da ihrer Meinung nichts tun und mir nicht zu viele Gedanken und Sorge zu machen und die Kitaleitung sagt mir dann das hätte sie zu ihr aber anders gesagt und da hätte es wohl ein Kommunikationsmissverständnis gegeben... ähm... mir wird echt schlecht wenn ich gerade ihr dann morgen unter die Augen treten muss, ganz ehrlich ! Was bitte hab ich da denn falsch verstanden? Zumindest haben sie kommunktive Schwierigkeiten unter den Erziehern (sind fünf stück in der gruppe) zugegeben, aber....Vertrauen meinerseits ist angeknackst


dragoness

  • Gast
Antw:Tochter 4 kratzt, beisst und schlägt in der Kita
« Antwort #7 am: 13. April 2015, 12:49:29 »
Ich kann dir nur einen Tipp geben: Versuche mit den Eltern der betroffenen Kinder ein Spieldate auszumachen wo nur deine Tochter und deren Kind dabei ist. Meine Tochter wurde im Kiga auch sehr oft von einem Mädchen gebissen und gekratzt und nachdem die Mutter des anderen Kindes und ich einen Termin für die beiden ausserhalb des Kigas ausgemacht haben wurde die Situation schlagartig besser. Die haben sich sogar recht gut angefreundet und Beissen und Kratzen blieben fortan aus. Alles Gute für Euch :-)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung