Autor Thema: Telefonat mit meinem Sohn  (Gelesen 4587 mal)

amar36

  • Gast
Telefonat mit meinem Sohn
« am: 02. Februar 2015, 15:05:07 »
Hallo Zusammen,

am Wochenende habe ich mit meinem Sohn (4 1/2 Jahre) telefoniert. Als er mich fragte was ich mache, antwortete ich, daß ich zu Hause bin und etwas krank bin, Durchfall habe. (Ohne wehleidig zu klingeln oder etwas in der Art, alles ganz locker.)
Daraufhin kommt die Mutter an Telefon und sagt, ich soll ihn doch nicht schocken und da mit reinziehn, ich könnt ja auch sagen mir gehts toll um Ihn damit nicht zu belasten.

Als ich dann argumentierte daß Eltern auch mal krank werden und ich deshalb meinem Sohn doch keine Story auftischen muss, stieß ich damit nur auf Unverständnis.

Diese, meiner Meinung nach, hecktische und unangemessene Intervention, bei der Sie meinem Sohn das Telefon aus der Hand nimmt, halte ich für viel verstörender als meine Mitteilung über den verstimmten Magen. Dann bat ich Sie darum wieder mit meinem Sohn sprechen zu dürfen und er hatte das Thema schon wieder vom Tisch und erzählte mir fröhlich von seinem neuen Lieblingslied :)

Vorab vielen Dank schonmal und Liebe Grüße.


« Letzte Änderung: 02. Februar 2015, 15:25:56 von amar36 »

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4065
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #1 am: 02. Februar 2015, 17:09:34 »
Ich versteh ehrlich gesagt gerade nicht wo genau das Problem ist vor allem WELCHE Mutter ans Tel. gegangen iat. Di schreibst du hast mit deinem Sohn tel. also bist du die Mutter. Oder nicht? Kann ich grad nicht folgen......




Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41733
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #2 am: 02. Februar 2015, 17:14:19 »
Vielleicht ist er auch der Vater? :)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5600
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #3 am: 02. Februar 2015, 17:14:47 »
hmpf.. da war ich ein paar sek zu langsam  :P
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Sweety

  • Gast
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #4 am: 02. Februar 2015, 17:17:15 »
 ;D ;D ;D

Okay Amar, was ist jetzt deine genaue Frage?

amar36

  • Gast
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #5 am: 02. Februar 2015, 18:40:09 »
Ok, sorry, stimmt, da fehlen ein paar wichtige Details. Also ich bin der Vater, getrennt lebend von der Mutter. Die Frage ist also ob Ihr Einwand berechtigt ist ?

Hätte den Einwand ja verstanden wenn ich meinem Sohn detailliert von einem offenen Schienbeinbruch erzählt hätte, aber wegen Durchfall ihm jetzt das Telefon aus der Hand zu nehmen und mir dann einen Vortrag zu halten, wie und was ich meinem Sohn erzählen darf, halte ich für Mumpitz, und das ärgert mich. Denn solche Interventionen , mit pseudopädagogischen Anweisungen, lässt Sie öfter vom Stapel, welche ich total überzogen, unnötig und für weitaus störender empfinde als es der eigentliche Grund ist.

LG
« Letzte Änderung: 02. Februar 2015, 18:55:27 von amar36 »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #6 am: 02. Februar 2015, 18:41:39 »
Nachdem was du geschildert hast, sehe ich es wie du. Was soll daran schlimm sein?
Ich hab meinen Kindern immer gesagt, wenn es mir mal nicht gut ging.

Sweety

  • Gast
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #7 am: 02. Februar 2015, 19:43:44 »
Okay, seh ich auch so wie du und Netti. Sehr schräg, die Reaktion deiner Ex :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41733
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #8 am: 02. Februar 2015, 19:54:07 »
Ich finde es auch eigenartig, dass sie die Gespräche scheinbar mithört (über Lautsprecher). Wieso?
Darf ein Kind in diesem Alter nicht mit einem Elternteil sprechen ohne das der andere Elternteil große Ohren hat? :)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #9 am: 02. Februar 2015, 20:17:48 »
Berechtigte Frage, Christiane. Das seh ich auch so, kommt noch hinzu.  :)

amar36

  • Gast
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #10 am: 02. Februar 2015, 21:53:28 »
Danke für Eure Antworten :) Das beruhigt mich.

Das Mithören ist auch gewollt teilweise, da wir dann zu dritt z.B Termine ausmachen oder Absprachen treffen, das geht eigentlich ganz gut, aber ist generell natürlich auch ein Argument, auf daß ich so gar nicht gekommen wär.

In dem Fall war Ihr Mithören eigentlich nicht von nöten :) Naja, leider gibt es öfter solche "seltsamen Reaktionen" Ihrerseits und so richtig reden kann man mit Ihr darüber nicht, das eskaliert dann schnell wegen Sturköpfigkeit.

Papa

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 121
  • erziehung-online
Antw:Telefonat mit meinem Sohn
« Antwort #11 am: 03. Februar 2015, 21:07:58 »
Natürlich soll man die Kinder nicht in eigene Probleme hineinziehen. Aber dem Kind sagen, dass man krnak ist (im Sinne einer Erkältung oder so was) halte ich für völlig unproblematisch.
Übrigens müßte man auch eine ernsthafte Erkrankung, sofern sie das Kind betrifft, ansprechen, aber vielleicht dann nicht am Telefon.

Das die Mutter nicht unbedingt Deiner Meinung ist, ist aber wiederum klar, ihr seid ja sicher nicht umsonst getrennt.
Gruß vom Papa!

Tochter geboren 2008
Sohn geboren 2010

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung