Autor Thema: Schlafprobleme  (Gelesen 4256 mal)

MelMami1976

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 616
Schlafprobleme
« am: 22. Juli 2012, 22:47:35 »
Hallo Ihr Lieben
Muss mich mal ein wenig ausheulen, da ich nicht weiss wo ich evtl.sonst Hilfe holen koennte!
Es geht um meine Tochter Marla, sie ist 13 Monate
Sie hat bis jetzt nur ein einziges Mal durchgeschlafen.Sie muss ja nicht nicht mal 12 Std. schlafen am Stueck.Unser Problem ist, wir legen uns mit ihr hin und kuscheln solange bis sie eingeschlafen ist.Dann wird sie IMMER nach ner halben Std wach und moechte was trinken oder sie hat drn Nukki verloren und das geht im Schnitt dann immer so lang bis wir auch im Bett sind und sie zwischen uns liegt.Dann wird sie aber auch immer mal wieder wach und WEINT fuer uns OHNE Grund.Sie wird immer wach und weint
Fuer mich speziell heisst es, ich kann mich kaum mal unten auf die Couch setzen und FEIERABEND HABEN, weil ich weiss sie wird gleich eh wieder wach.Also bin ich meistens direkt mit im Bett und da wir kein Tv im Schlafzimmer anmachen ist es sehr sehr aetzend fuer mich
und fuer Marla bedeutet es immer geraedert zu sein
kein schoener Zustand für uns.Einfach nur stressig!
selbst heute, wir waren schwimmen und sie wollte da keinen Mittagsschlaf machen was auch klar war.Sie ist dann um sechs im Auto eingeschlafen und bis zehn Uhr war sie schon wieder vier mal wach.das zerrt einfach an meinen Nerven(auch wenn einige es nicht verstehen)
Und sie hinzulegen ohne meinen Arm bzw kuscheln geht GAR NICHT
ich glaub auch nicht das es die Zaehnchen sind ( obwohl sie erst zwei hat) da es immer die fast selbe Uhrzeit ist wo sie wach wird
Die Helferin von meinem Kia meinte ich soll mal paracetamol supp geben das will ich nicht
hab jetzt zwei naechte mal Virbucol gegeben, das einzige was sich veraendert hatte, war,ich musste nicht wie sonst zehn Minuten warten bis sie wieder eingeschlafen war nach dem trinken sondern sie drehte sich um und schlief weiter.sie war aber trotzdem fuenf sechs mal wach
ist es wirklich so normal das sie weinen muss wenn sie wach wird? Ich weiss sie kann sich nicht anders bemerkbar machen obwohl sie Mama rufen KOENNTE hihi
bitte was kann ich machen?
LG Melanie

Barbarella

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 916
  • Unser kleiner Engel ist geboren am 25.10.2009
    • Mail
Antw:Schlafprobleme
« Antwort #1 am: 22. Juli 2012, 23:00:38 »
Ich würde sagen - es gibt nun mal solche Kinder und auch andere, die etwas "einfacher" sind. Das kann man sich nicht aussuchen.
Wir haben das alles durch, so ungefähr. Es ist jetzt mittlerweile besser. Sie schläft durch, würde ich sagen, liegt aber auch an mir. Ich sehe es nun ein klein wenig lockerer, wenn sie wach wird und schreit (als ob sie gerade umgebracht wird). Das gibt sich meistens dann von alleine. Sie hat Alpträume, denke ich.
Damals, so mit einem Jahr, war das aber auch noch vieeeel heftiger. Ich musste ständig hin und an "Feierabend", wie du sagst, war nicht zu denken.
Medikamente dagegen, würde ich nicht geben.
Warum? Sie ist ja nicht krank.
Ich wünsche dir eine große Regenwolke voller Geduld!!!!  :-*
Das ist wirklich schlimm, anstrengend und man wünscht sich etwas anderes.
Und wenn dich in deinem Umfeld nicht alle verstehen, so tun es hier sicher einige!  :-*


min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Schlafprobleme
« Antwort #2 am: 23. Juli 2012, 07:20:41 »
bei mir wars bei allen drei kindern so, dass sie um den ersten geburtstag... wiedermal.... immer wieder aufgewacht sind, in meinem fall dauergestillt wurden
rausschleichen konnte ich mich da auch nicht
mal dauerte es wenige tage, mal wochen, aber es wird wieder besser ;) auch ohne zugabe von sachen
es ist wirklich sehr anstrengend.... aber am ende bekommt man meist etwas wieder zurück <3

Dropsknopf

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1254
  • Sehnlichst erwartet und nun endlich da!
    • Mail
Antw:Schlafprobleme
« Antwort #3 am: 03. August 2012, 21:08:01 »
ich habe ein ähnliches Problem, sie wacht nachts zu gewissen Zeiten meist 23.30 und gegen 4 Uhr auf, weint und lässt sich nicht beruhigen, ich muß sie einfach weinen lassen. Auch nicht einfach. Ich hab das gestern bei der KiÄ angesprochen und sie meinte es könnte auch daran lagen, dass die kleinen mobiler werden und den Schlafsack nicht mehr mögen. Gestern hab ich ihn weggelassen und sie einfach mit ner dünnen Decke zugedeckt und Schlafi an und sie war nur kurz wach zu den o.g. Zeiten und ist allein wieder eingeschlafen  :o :o mal sehen ob es so bleibt die Nächte






*09/09 immer im Herzen

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung