Autor Thema: Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?  (Gelesen 9769 mal)

Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Hallo ihr Lieben!

Das Thema Schuhe beschäftigt einen ja doch ständig...

Wir hatten für Oskar seine ersten Lauflernschuhe von Ricosta (weit) gekauft, da er schon relativ breite Füße hat und zu alledem auch noch nen richtig hohen Spann (von Mama geerbt).
Nun steht das zweite Paar an und mich schrecken diese 60,00 € alle 2 Monate doch schon sehr ab  :-\ Obwohl ich mit den Schuhen echt zufrieden bin...

Hat jemand noch nen Tipp, welche Marke ich noch ausprobieren könnte, die vielleicht etwas günstiger ist?
Ich such mich hier dumm und dämlich, doch irgendwie werde ich nicht fündig  s-hilfe

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #1 am: 18. April 2012, 11:50:12 »
Läuft er denn schon richtig? Der Moritz hatte richtige Speckfüße, ich hab dann übergangsweise als er noch kaum gelaufen ist, ein paar gebrauchte von Elefanten gehabt, die haben ihm gepasst. Ich wollte dann ähnliche neu kaufen, hab mich dann dusselig nach weiten Schuhen gesucht, auch Elefanten hatte nur mittlere Weite bei den Halbschuhen und dann war plötzlich der Speck weg, als er wirklich richtig gelaufen ist.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?


Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #2 am: 18. April 2012, 11:54:07 »
Nee...er läuft noch nicht richtig bzw. gar nicht  s-:)
Aber die sind halt bei der Tagesmama auch im Garten unterwegs und da wars mir dann für Krabbelschuhe (wobei ihm da auch keine passen) zu kalt...deswegen kam der Halbschuh zum Einsatz...

Oskar ist nicht dick...er hat nur extrem große Füße  ;) Ich muss dazusagen, mein Sohn sprengt für sein Alter eh alle Richtlinie...Momentan trägt er Kleidergröße 92 und die Schuhe in 22...soviel dazu  s-:) s-:)

Genau das Problem hab ich auch...es gibt zwar "weite" Elefanten-Schuhe...nur bekomm ich die nirgends zu kaufen  :-(

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41741
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #3 am: 18. April 2012, 12:00:55 »
Meine Töchter hatten in dem Alter auch beide Schuhgröße 22 - und liefen schon richtig ;)

Wie wäre es denn mit gebrauchten Schuhen der bevorzugten Marke?
Gerade wenn sie noch gar nicht laufen oder aber die Schuhe nur 4 - 6 Wochen benutzen sind sie ja quasi wie neu.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #4 am: 18. April 2012, 12:02:19 »
Es gibt relativ feste Krabbelschuhe, die hatte ich auch mal dem Moritz gekauft, frag mich jetzt nicht von welcher Marke die waren  s-:) Aber wenn jetzt der Frühling wieder kehrt, dann reichen doch auch im Garten Krabbelschuhe. Ich würde ihm sonst eher was suchen, dass Du über die Krabbelschuhe drüber ziehen kannst. Oder Du nähst selbst einfach ein paat Stulpen aus Leder, die Du über die Schuhe ziehst, damit er keine nassen Füße bekommt. Ich würde keine 60 Euro für Schuhe ausgeben, wenn er noch nicht mal laufen kann!

Ah, jetzt les ich, dass die Krabbelschuhe nicht passen. Ich kenn eine, die näht Krabbelschuhe selbst. Die sind ziemlich günstig und haben super Qualität. Die Dame näht Dir bestimmt extra Weite und evtl. auch noch Überzieher.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #5 am: 18. April 2012, 12:05:30 »
Wo kaufst du die Schuhe denn?Wir sind irgendwann z.b. auf "Siem*es Schuhcenter" gestossen und da bekommst du die die R*icosta dann fr die Haelfte und weniger (teils habe ich nur 19 Euro bezahlt fuer Vorjahremodelle) und grad die "Sondergroessen (Also schmal und weit) sind oft echt Schnaeppchen. Beratung (Fuss messen etc) ist hier auch durchaus OK - wobei ich nach einer Weile auch keine mehr brauchte, als ich wusste welche Modelle passen ....

Aber auch in andere grosseren Schulaeden und Ketten findet man hier immer mal ein Paar fuer 30-40 Euro oder drunter
Ansonsten ;D ;D ;Dwaren wir frueher  fuer unseren Sohn auch oft bei De*ichmann....Elefanten waren auch halbwegs weit (wobei ich nicht mehr weiss, ob er da wirklich w brauchte oder , ob es m war...jedenfalls waren seine Fuesse anfangs fuer Natu*rino etc zu breit....
Wenn du euer Modell kennst und es nur eine Groesse groesser brauchst, kannst du ja auch uebers Internet suchen....

Elefanten kannst du doch auch bestimmt uebers Internet bestellen?

Wobei ich ihm, da er ja noch nicht laeuft auch eher Lederpuschen naehen lassen wuerde.... Die Kosten dann je nachdem zwischen 14-25 Euro und du bekommst sie nach "Maß"


Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #6 am: 18. April 2012, 12:07:50 »
@christiane:
Naja vor gebrauchten bin ich bisher immer zurückgeschreckt, weil jeder sagt "Kauf deinem Kind bloß keine gebrauchten Schuhe!"  :-\ :-\

@hubs:
Danke  ;)
Wäre auch ne Variante...momentan gehts mir ja wirklich bloß darum, dass wenn er durch den Garten krabbelt bzw. wenn wir mit dem Auto unterwegs sind...

@lotte:
Leider isses wirklich nicht einfach z.B. im I-net solche weiten Schuhe für günstig Geld zu finden...echt nicht...
Und da wir aus ner kleinen Stadt sind und z.B. nur ein Schuhladen mit Ricosta Schuhen haben, wirds auch schwierig da mal nen Schnäppchen zu schlagen  :-\

Doro

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 310
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #7 am: 18. April 2012, 12:11:28 »
Wir haben hier das gleiche Problem. Marvin ist zwar insgesamt schlank, aber auch bei mitlerweile schlanken Fuss passt ihm durch den hohen Spann nur Ricosta.

Hab einige andere Schuhmarken ausprobiert, aber bei längerer Tragedauer wurden die dann doch unbequem u drückten, er wollt sie dann auch nicht mehr anziehen.

Also wird hier regelmäßig in Ricostaschuhe ein kleines Vermögen investiert. Da kommt dann jedesmal Freude auf wenn Marvin mit dem Bobbycar durch die Strasse düsst u Männe wie immer den Schutz für die Schuhe vergessen hat. Von solchen Beanspruchungen abgesehen halten die Schuhe aber wenigstens auch richtig lange ohne das sie gleich oll aussehen.
LG Doro






Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #8 am: 18. April 2012, 12:13:39 »
@doro:
Na du machst mir ja Hoffnung  :'(

@lotte:
Hab grad entdeckt, dass es von diesem Shop auch ne Filiale 20 km von uns entfernt gibt...vielleicht lohnt sich ja mal ein Ausflug  ;)

mausal

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 108
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #9 am: 18. April 2012, 12:24:27 »
Hallo,

wir haben auch das Problem, dass die Schuhe oft so eng sind, dass er teilweise gar nicht rein kommt  :o

Die einzige Marke die ihm immer passt sind El*efanten oder die Eigenmarke von A*ldi.

Hat du mal die Marken vom Supermarkt ausprobiert? Sind echt toll und für Spielplatz super und ausreichen.

Somit haben wir immer ein teures paar Schuhe und ein zwei billigere Schuhe für Spielplatz etc.

Von gebrauchten Schuhe halte ich auch nichts, sobald Sie laufen.
Ein Schuh passt sich den Fuss den Kindes mit der Zeit an (reichen schon zwei Monate) und wenn ein zweites Kind die Schuhe trägt, wird dieses in die Passform des ersten Kindes "gepresst" und der Fuss kann sich selber nicht mehr entfalten.
Ich bin auch gerne eine die gebrauchte Sachen kauft, aber Schuhe gibt es immer neu.

Schuhe kosten wirklich ein Vermögen ;)

Viele Grüße
Mausal

♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7289
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #10 am: 18. April 2012, 23:10:48 »
Meine Mädels haben beide solche großen,breite,dicke Füße  ;D hoher Spann u.s.w.
Ich hab jetzt einfach die Erfahrung gemacht,das Superfit und Bamaschuhe einfach die besten sind.Erst vor kurzem haben wir Bamaschuhe gekauft(Übergangsschuhe) und die passen meiner kleinsten perfekt.Man bekommt ja auch immer mal Angebote,ich hab für die z.B. 20€ (statt 40€)bezahlt  :)




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41741
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #11 am: 19. April 2012, 08:32:54 »
@mausal
Deine Fußbetttheorie wird dir kein Orthopäde unterschreiben ;)

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #12 am: 19. April 2012, 09:09:45 »
Hatte mir auch immer vorgenommen, niemals gebrauchte Schuhe zu kaufen. Nun, jetzt stehen hier einige Paare rum.  ;) Man kriegt die guten Marken für 10-15€ bei 321, und wenn ich wirklich Pech hab und ein abgelatschtes Paar erwische (bisher noch nie  :)), dann wird es halt nicht genommen. Wenn ein Kleinkind 4 Wochen in Schuhen steckt, sieht man das m.M.n. kaum - weder an Sohle noch am Fußbett. In den größeren Größen wird es sicher anders, keine Frage. Aber momentan habe ich hier lieber drei Paar gute Schuhe, auch zum regelmäßigen Wechsel , als ständig 60€-Teile für wenige Wochen zu kaufen.

Christiane, hast du da richtige Infos zur Fußbett-Orthopäden Meinung? Damit ich mich nicht so schäbig, fühle, meinem Sohn gebrauchte Schuhe anzuziehen?  ;)


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #13 am: 19. April 2012, 09:26:53 »

Christiane, hast du da richtige Infos zur Fußbett-Orthopäden Meinung? Damit ich mich nicht so schäbig, fühle, meinem Sohn gebrauchte Schuhe anzuziehen?  ;)

ich meine Bettina hatte da schon mehrmals interessante links drin  (Evtl hat sie die ja noch)! Ich habe naemlich auch immer den Standpunkt vertreten nie gebrauchte Schuhe zu kaufen und habe mich ueberzeugen lassen, es nun doch zu machen (zumindest fuer ein Zweitpaar/Ersatzpaar bzw. ein Paar bei dem ich mir sicher bin, dass es zum Saisonende passt, wenn ich eigentlich zu geizig waere im Sep. noch ein Paar Sandalen zu kaufen fuer die letzten 2 schoenen Wochen...)
 Ich habe seitdem schon so viele Schuhe von TEUREN Marken bekommen fuer 2-3 Euro  :o :o da denke ich mittlerweile nicht mal mehr drueber nach, die zu kaufen... DENN bisher sahen die, die ich gekauft habe immer aus wie NEU oder zumindest noch sehr, sehr gut erhalten ohne grosse Tragespuren...ich kaufe allerdings eher auf Basaren vor Ort, da ich die Schuhe da ja auch direkt sehen kann  ;) und letztens habe ich bei einer Frau 2 PAar Sandalen von Ri*costa undR*ichter gekauft(je 1,50Euro), die hatte da von ihrer TOchter mind 4!!!!! Paar in der gleichen Groesse - da kann jeder einzelne nicht viel getragen sein  ;) die sehe also wirklich von der Sohle her aus, wie ungetragen  ??? :o
In erster Linie kaufe ich die Schuhe trotzdem neu - habe aber immer auch ein Paar gebrauchte da - und wenn es nur als Ersatz ist


jaceny

  • Gast
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #14 am: 19. April 2012, 22:56:37 »
Aus Orthopädischer Sicht hin, rate ich Jedem von gebrauchten Schuhen ab, das diversen Gründen.
Meinem Sohn wurd ees verboten und sowas kommt uns nicht ins Haus.
Kinder kosten eben Geld.

Wir haben auch schon Ricosta-Schuhe für 35 Euro ergattert, Vorjahresmodelle.
Müssen auch pro Größe Spezialschuh dazu nehmen, im Wechsel, Zuzahlung 45 Euro.
Also sind wir pro Größe bei 100-150 Euro nur Schuhe.
Meiner hat nun innerhalb von 3,5 Monaten 2 Größen gewechselt... Aber mei so ist's halt.
Ich spar lieber an andren Ecken - aber nicht hier bei.

Als Tipp kann ich nur :

Ricosta,Elefanten,Bamasschuhe und Superfit empfehlen. (Superfit haben wir aktuell als Halbschuh von seinem Normalschuh)
Wobei wir das gegenteilige Problem haben, er hat schmale Füße,schmale Ferse und rutscht immer schnell raus. Wir haben hier nur Ricosta und Superfit als Normalschuh zu Hause.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41741
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #16 am: 19. April 2012, 23:20:14 »


Ich kann nur mal wieder Krabbelpuschen von Riekchen hier aus dem Forum empfehlen. Im Kleinanzeigenbereich findet sich auch der Link zu ihrem Shop Junge Schuhe.

Die sind super robust, halten richtig was aus, Du kriegst sie mit warmer Sohle auf Wunsch - und vor allem macht sie Dir die auf Maß genau so, wie ihr sie braucht. Meine Kinder hatten anfangs nur diese Schuhe an. Emma ist mit 10 Monaten frei gelaufen, da hatte sie Schuhgröße 17.

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #17 am: 20. April 2012, 09:40:08 »
mein sohn trug letzten frühling lederpuschen. dafür gibts auch sohlen/einlagen

think

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 126
  • erziehung-online
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #18 am: 20. April 2012, 09:40:34 »
Nick hat das gleiche Problem. Hoher Span und breite Füße.
wir hatten SuperFit. Die sind wirklich gut und kosten bei uns im Angebot so um die 40€ meine ich.

Allgemein haben wir festgestellt das wir mit Fischer, SuperFit und Ricosta ganz gut fahren.
Quid est Veritas?


Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 775
  • erziehung-online
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #19 am: 20. April 2012, 17:57:28 »
Gebrauchte Kinderschuhe werden auch von http://www.kinderfuesse.com/2faq.asp ausdrücklich empfohlen, das ist die Website eines österreichischen Forschungsteams zum Thema Kinderschuhe/Kinderfüße. Die Seiten sollten eigentlich alle Eltern (und Schuhverkäufer s-:)) mal durchforstet haben, denke ich. Wir hatten noch keine gebrauchten, aber eigentlich nur, weil ich nicht wirklich weiß, wo ich gucken kann (online kaufen find ich dann doch etwas doof).

Jedenfalls fand ich Schuhekaufen fürs Kind bislang genauso schrecklich wie eigene Schuhe kaufen.


Ansonsten gibt es doch auch festere Krabbelschuhe für draußen, wenn du meinst die zu benötigen, oder täusche ich mich? Hab mich glaub ich nie damit beschäftigt.
« Letzte Änderung: 20. April 2012, 17:59:13 von Brombeere »
10/2010
07/2012

Maluga

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Luca Gabriel
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #20 am: 05. Mai 2012, 23:07:20 »
Ricosta Pepino. Perfekt für dicke Füße und hohen Spann. Trägt meiner nur.
Vorher hatte er Krabbelschuhe von melbis. Nähen auch nach dem Maß was du möchtest.

Kannst mir gerne ne PN schreiben wegen der Homepage von denen.
« Letzte Änderung: 05. Mai 2012, 23:21:53 von Maluga »


Auch aus den Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen!

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15793
  • ........
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #21 am: 05. Mai 2012, 23:26:12 »
wenn es nur um festere sohlen und so geht solang er noch nicht läuft dann kann ich dir hausschuhe epmfehlen  ;)

ich hab anna (speckfuss) zu anfang viel primigi gekauf die sind aber sicher nicht günstiger als ricosta  :-[

Juli

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #22 am: 07. Mai 2012, 09:10:07 »
Ich finde beim Schuhwerk sollte nicht gespart werden. Falsches Schuhwerk können fatale Folgen nach sich ziehen. Wir haben Fynn solange wie möglich solche Lederpuschen angezogen von Sternentaler. Und mit Überzieher, damit die Füße nicht nass werden, habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Das Material war zu dünn und ist schnell gerissen. Beim zweiten Kind würde ich auf jedenfall Lauflernschuhe holen, dann erspart man sich den Ärger. Ich finde die Marke Elefanten gut gebraucht oder neu. Die schneiden bei Öko Test gut ab und kann man sich noch leisten.
Jedoch ist zu sagen, dass barfuß laufen am gesündesten ist.

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #23 am: 07. Mai 2012, 09:30:13 »
Benjamin hatte, als er laufen konnte, auch einen sehr hohen Spann! Es haben nur die Pepino Ricosta gepasst. Aber die gab es immer zwischen 30-65€ zu kaufen! Mal hatte ich halt Glück und hatte ein Schnäppchen und manchmal waren sie dann leider etwas teurer. Relativierte sich also!  :)

Maluga

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Luca Gabriel
Antw:Ratlos...welche Lauflernschuhe für wirklich dicke Kinderfüße?
« Antwort #24 am: 15. Mai 2012, 20:31:20 »
Sag ich, die Pepinos sind klasse bei hohem Spann  ;D


Auch aus den Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung