Autor Thema: Probleme beim Frühstück!!!  (Gelesen 5666 mal)

Sancho2

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 212
    • Mail
Probleme beim Frühstück!!!
« am: 18. Februar 2014, 22:20:53 »
Hallo zusammen,
habe seit längerem das Problem das mein Sohn nix frühstücken will.
Wenn er einen guten tag hat isst er mal eine milchschnitte oder ähnliche kann machen was ich will egal ob Kornflacks oder ähnliche nein will er nicht.
Gibt es vielleicht irgendwelchen Getränke die ich versuchen könnte,  weil so mit leeren bauch in den kiga ist ja auch nicht so toll.

Würde mich über Tips freuen

grus sancho2



Sweety

  • Gast
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #1 am: 18. Februar 2014, 22:32:35 »
Ich bin ja der Meinung, wer Hunger hat, wird auch essen.

Wird nicht gegessen, dann hat man auch keinen Hunger.

Gibt's denn im Kindergarten Frühstück? Mein Großer (wird nächsten Monat 4) isst morgens auch nicht wirklich viel. An guten Tagen. An schlechten Tagen frühstückt er gar nicht. Er hat dann eben keinen Hunger und isst im Kindergarten nochmal. Aber auch da bringt er häufig sein Brot wieder mit. Er kriegt vormittags einfach nicht soviel runter, trotzdem er im Kindergarten gut powert.

Biete deinem Sohn doch einfach einen warmen Kakao an, das ist auch nahrhaft. Und wenn nicht - naja, dann nicht. Wie gesagt - wenn er Hunger hätte, würde er ja essen. Warum soll er essen, wenn er keinen Hunger hat?



Sancho2

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 212
    • Mail
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #2 am: 18. Februar 2014, 22:40:19 »
Klar bekommt er sein kiga brot und obst oder Gemüse oder beides mit wobei das brot meistens wieder mit heim kommt.
Muss dazu sagen wenn ich um 06h aufstehe kann ich selber auch erst gegen 09 h essen. 



Anne

  • Gast
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #3 am: 18. Februar 2014, 23:00:35 »
Ich sehe das wie Sweety, wer Hunger hat, der isst auch.
Meine Motte steht um halb sieben auf und halb neun ist Frühstück in der Kita. Ich biete ihr jeden Morgen vor der Kita noch was an, weil ich denke, dass sie nach der langen Nacht bestimmt hungrig ist. Manchmal will sie essen, manchmal nicht.
Seit zwei Tagen mag sie morgens nicht mal mehr was trinken und schlabbert dann in der Kita los. Ich frühstücke auch nicht jeden Tag.
Aber das passt schon.  :) Dein Kleiner wird schon wissen, ob er was essen mag oder nicht.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #4 am: 19. Februar 2014, 06:25:24 »
Es gibt eine tolle Broschüre vom Dortmunder Institut für Kinderernährung (FKE): Das Frühstücks-Zweimaleins. Da sind extra Rezepte für Morgenmuffel drin (natürlich auch welche für Frühstarter). Kannst Du für glaub 2 Euro bestellen unter http://fke-do.de

Milchschnitte gäbe es hier allerdings nicht. Und wenn ich das einmal geben würde, bräuchte ich auch lange, um sie wieder von was Normalem zu überzeugen.
Süße Sachen gibt es aber schon (da sind auch in dieser Broschüre einige drin, z.B. Honigbrot mit Kiwi).


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #5 am: 19. Februar 2014, 07:42:49 »
Ich finde es bei einem Kiga Kind nicht weiter wild. Dann isst er halt um 8 in der Kita. eine Milchschnitte als Ersatz (im grunde kannst du dann ja auch einen Schokoriegel oder ein Eis geben) gäbe es hier definitiv nicht. Klar, es gibt Süssigkeiten. Aber nicht als "Ersatz" für normale Mahlzeiten. Klar, man "lockt" die Kinder damit sicher eher zum Essen,als mit einer Schüssel Haferflocken, aber ich denke man trainiert auch schnell ungesunde Angewohnheiten an.

Bei einem Schulkind, das dann erst wieder um 10 Uhr frühstück in der Schule bekommt, würde ich wohl nach Alternativen schauen......Aber in der Kita dürfen sie in der Regel ja relativ frei entscheiden wann sie essen, oder?

Ich z.b. kann gar nicht frühstücken die ersten 2 Stunden nach dem Aufstehen und mir fehlt da auch nichts....ich war so froh als meine Mutter es nach 15 Jahren endlich aufgegeben hat mir morgens "irgendwas" reinzupressen".....Meist hab ich spätestens am Ende der Schulbusfahrt oder vor der ersten Stunde dann was gegessen...vorher ging nur ein Wasser oder evtl. kalter Tee....Heute halte ich mich bis 10Uhr an Kaffee und so ab der 4. Tasse kann ich dann mal über Frühstück nachdenken....
Ich bin dann auch noch jemand, der nichts "deftiges" reinbringt als erste Mahlzeit  :P :P :P Also wenn dann so was wie Müsli, Honigbrot, Gelee .....Gibt ja noch halbwegs "gesunde" Alternativen zu Milchschnitte oder cornflakes....Meine Kinder essen z.b. gern Haferflocken - wo ich dann ja selber bestimmen kann womit und wie viel ich süße..... Oder direkt Müsli mit Rosinen oder diverse "Breie" ......

Aber ich denke all das wird einen Frühstücksmuffel nicht überzeugen.....ich würde versuchen ihm so was wie Apfel/Banane/Gurke oder einfach Brot anzubieten. Isst er es nicht, wird es eben für die Kita eingepackt und du musst nichts wegwerfen...und mit den Erzieherinnen kannst du ja ggf. ausmachen, dass sie ihn um 8Uhr mal ans Essen erinnern......
« Letzte Änderung: 19. Februar 2014, 08:35:43 von lotte81 »


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #6 am: 19. Februar 2014, 09:18:06 »
Ich schließe mich den anderen der Einfachheit halber an. Ich geh mal davon aus, dass er dann alleine essen soll? Wenn du ja nichts isst, warum soll er dann unbedingt etwas essen? Und wenn er in der KiTa noch frühstückt und du später zu Hause, dann macht er es doch nur wie du. Ist doch nicht schlimm.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9466
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #7 am: 19. Februar 2014, 09:22:19 »
Meiner frühstückt immer erst um 10 Uhr im Kiga. Vorher isst er nichts. Konnte ich als Kind aber auch nicht. Daher lasse ich ihn auch  :)
Milchschnitte und Co würde ich ihm morgens nicht anbieten.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #8 am: 19. Februar 2014, 12:03:55 »
Naja, aber sie schrieb ja, dass er in der Kita auch fast nichts isst. Das wäre mir dann doch zu wenig, muss ich sagen  :-\
Nach meiner Erfahrung ist es so, dass sie später am Vormittag dann Hunger kriegen, wenn sie früh zumindest eine Kleinigkeit gegessen haben. Essen sie gar nichts, dann macht der Magen zu und der Hunger wird überspielt. (Kann ich selber auch). Dann ist es aber so, dass die Laune leidet, und überhaupt ist es ja nicht sinnvoll, bis Mittag zu fasten.

Von daher würde ich schon versuchen, dass er zumindest irgendwas früh isst (wie gesagt, schon süß, z.B. durch Bananen, aber keine Süßigkeiten). In dieser Broschüre (nein, ich bin da nicht beteiligt  ;)) gibt es auch flüssiges Frühstück für die Morgenmuffel. Z.B. nen Bananenshake mit löslichen Haferflocken für die, die lieber nur trinken wollen. Ich hab damit echt gute Erfahrungen gemacht.

Sweety

  • Gast
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #9 am: 19. Februar 2014, 12:34:52 »
Mein Großer macht das aber auch. Nicht aus Prinzip. Wenn er Hunger hat, isst er. Aber er hat eben nicht immer Hunger.
Und trotzdem er eine kleine Rakete ist, geht oftmals morgens in den Kindergarten mit nichts als einem Becher Milch im Bauch und kommt mit unangetasteter Frühstücksbox wieder zurück.
Seine Laune leidet darunter gar nicht. Er fängt meist erst gegen Mittag an, Appetit zu entwickeln.

Heute hat er ein großes Frühstück vertilgt. Aber das ist eher die Ausnahme. Tage, an denen er morgens eine dünne Apfelspalte isst (oder gar nichts) und dann im Kindergarten einmal von der Stulle abbeißt, sind eher die Regel.

MIR wäre das ja auch zuwenig, wenn ich ständig so rumheizen würde wie er. Aber ihm reicht das.

Wenn mir das nun ultrawichtig wäre, würde ich es wohl auch mit Shakes oder Trinkjoghurt oder ähnlichem probieren. Ist es mir aber nicht. Vielleicht, weil mein eigener Appetit auch erst spät aus den Löchern gekrochen kommt. Zwinge ich morgens was in mich rein, bekomme ich später keinen Hunger, sondern mir wird übel, weil ich gegen mein Körpergefühl angegessen habe.

Ich denke auch nicht, dass im Kindergarten ein Kind ans Essen erinnert werden muss. Es ist ja eher schwer zu übersehen, wenn plötzlich alle Spielgefährten an die Esstische abwandern und dort mit Verve das Futtern anfangen :)

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #10 am: 19. Februar 2014, 12:40:04 »
Wird vom Kiga denn auch Essen angeboten, oder können sie tatsächlich nur das essen, was sie auch mitbringen? Hast du mal mit den Erzieherinnen gesprochen? Manchmal tauschen die Kids ja auch untereinander oder bekommen was ab.

Interessant wäre auch noch, wie lange er in den Kiga geht und wie sein Essverhalten ansonsten ist.

Finchen frühstückt zu Hause auch nicht (nur ganz selten) sondern irgendwann (bis 10:30Uhr) im Kiga - sollte sie dort nichts essen, gibt es Mittag um 12:15/12:30Uhr da isst sie immer

Josh frühstückt zu Haus und auch sein Pausenbrot + Apfel ist eigentlich immer aufgegessen - aber er ist eh eine kleine Fressraupe

dennoch sind beide Kinder eher Hungerhaken

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #11 am: 19. Februar 2014, 13:23:29 »
Die Phase hatten wir auch. Morgens wollte er nichts essen, im Kiga wollte er nichts essen (zu laut) und ich hab bei dem dünnen hering immer einfach nur angeboten, angeboten, angeboten...

Cornflakes / Müsli, Vollkorntoast mit Marmelade/Honig, hübsch ausgestochen...
Obstsalat etc.
Irgendwann hat es dann klick gemacht

Er isst morgens einen Toast zu Hause, dann um 8 in der Kita nochmal, das was es von der Kita aus gibt, halb 10 gibts Obstfrühstück und kurz nach 11 Mittag :) und am WE, wenn er dann daheim "nur" Frühstück und Mittag hat, jammert er streckenweise schon rum, dass er essen will (Obst steht immer da)

Bei ihm war/ist es Gewohnheit....

Ich esse morgens auch nicht gern was, aber ich sitze immer dabei und trinke was mit

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #12 am: 19. Februar 2014, 13:53:01 »
Klar bekommt er sein kiga brot und obst oder Gemüse oder beides mit wobei das brot meistens wieder mit heim kommt.
Muss dazu sagen wenn ich um 06h aufstehe kann ich selber auch erst gegen 09 h essen.

Wenn er aber halt mit Vorliebe Obst und Gemüse isst, dann würde ich ihm davon einfach mehr mitgeben. Auch davon kann man satt werden. Es ist ja nicht so, dass er nichts isst oder wenig. Er ist nur meistens das Brot nicht und das ist ja schon etwas anderes, als nichts oder wenig. Es sei denn, dass man wenig Obst und Gemüse mitgibt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #13 am: 19. Februar 2014, 13:57:48 »
Aber er würde ja essen, wenn er hungrig wäre, zuz? So sehe ich es....meine Tochter isst auch teils wie ein Spatz...daheim 1-2 Teelöffel Haferflocken und in der Kita nichts bis zum Mittag..... Mein Sohn würde mit der Menge wohl elendig verhungern  ;D ;D Dann gibt es mal wieder einen Tag, da futtert sie morgens ein ganzes Brot und in der Kita noch eine Banane....Selten, aber es kommt vor...ich denke also, sie deckt ihren Bedarf bedarfsgerecht  ;D ;D ;D
Ihr nun morgens was "aufzwingen" (wenn auch nett zurechtgemacht) , nur damit sie vormittags dann noch mal isst und hunger hat, käme mir komisch vor...... Meine Tochter hat zum Glück ein sehr gutes Gespür dafür, was sie braucht. Da ich selber zu Übergewicht neige (*Hust*) bin ich da ganz froh drüber....
Ich kenne das aber von mir auch. eSse ich morgens mal was um 8 oder so, hab ich 100% um 10uhr noch mal richtig Kohldampf....mit dem ERgebnis, dass ich eine Mahlzeit zu viel esse  :P s-:) Die ich nicht brauche, da mein Körper auf Reserven zurückgreifen kann  ;D
.
Er hat ja die Möglichkeit in der Kita zu essen....und morgens ebenso.....
Was man evtl. versuchen kann ist ein Ritual einzuführen bei dem Mama und Sohn sich jeden morgen 10min wenigstens gemeinsam an Tisch setzen und was trinken und Essen angeboten wird....wird es nicht angerührt, kommt es halt mit in die Kita oder Mama isst es später....
Ich sehe es aber wie Bettina und finde auch die Diskussionsgrundlage sehr schwierig, wenn ich selber nichts esse, meinen Kinder gleichzeitig mitzuteilen das sei ungesund  ;D ;D ;D



Sonne1978

  • Gast
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #14 am: 19. Februar 2014, 14:53:09 »
Wenn er nach dem Aufstehen noch keinen Hunger hat, würde ich es ihm auch nicht aufzwängen. Pack' ihm stattdessen ein ordentliches Frühstück für den Kindergarten ein.

Ansonsten frage ich mich: warum Milchschnitte zum Frühstück? Das Frühstück soll satt machen und ein paar Nährstoffe enthalten. Vielleicht alternativ ein Butterbrot mit Wurst / Käse und aufgeschnittenes Obst oder Gemüse?  :)

Sancho2

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 212
    • Mail
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #15 am: 19. Februar 2014, 18:57:44 »
Bedanke mich für die vielen Antworten und Ratschläge.
Im kiga gibt es 1 mal in der Woche gemeinsames Frühstück die restlichen Tage sind die Kinder auf sich selber gestellt. Und die Kindergärtnerin haben keine Zeit um darauf zu achten ob ein Kind isst oder nicht ( Aussage der leiterin)
Was das Thema milchschnitte angeht mir ist bewusst das es nicht das ideale Frühstück ist und auch nicht gerade gesund ist. Dennoch bin ich froh wenn er was isst und nicht mit leerem Bauch aus dem Haus geht, zumal er meistens den ganzen Vormittag einen Apfel oder Banane ist von morgens 07h bis mittags um 13h ist das wohl etwas wenig.
Habe heute noch mal ein Müsli gekauft mal gucken was er morgen früh macht.



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #16 am: 19. Februar 2014, 19:05:48 »
Banane ist doch top......
Wobei ich die aussage der Leitung unmöglihc finde...frag da doch noch mal in der Gruppe direkt nach.... zum einen muss es doch möglich sein, dass man Kinder ans Frühstück erinnert, wenn du morgens bescheid gibst, dass er noch nichts gegessen hat, zum anderen ist es hier dann sogar üblich, dass zum Ende der Frühstückszeit um 9.15Uhr die Erzieherinnen noch mal durchgehen welches Kind gegessen hat und welches noch essen muss und dann werden die eben an den Tisch geschickt zum essen .....Ganz ehrlich: Das ist doch kein Aufwand...ich habe nun schon ein paar Mal in der Kita ausgeholfen und egal, ob 12 Kinder oder 25 - dafür war immer Zeit......selbst als letzte Woche fast alle Erzieherinnen krank waren und ich ausgeholfen habe und mit einer "Gruppenfremden Erzieherin" hier eine GRuppe "betreut" habe, war das gar kein Problem...Das Ganze kostet 2min und wenn es nur um ein Kind geht, vermutlich 20Sekunden  s-:)


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #17 am: 19. Februar 2014, 19:28:34 »
Findest du es macht einen Unterschied, ob er nichts oder eine Milchschnitte gegessen hat?  ???
Ich glaube der qualitative Unterschied ist da nicht wirklich gegeben.


Wie sähe es denn mit Bananenmilch aus? Oder Banane pur?Obst reicht vollkommen aus.

Sonne1978

  • Gast
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #18 am: 19. Februar 2014, 21:38:08 »
Meiner Tochter reichen zwei Apfelschnitze oder eine Banane für's Kindergartenfrühstück. Dafür isst sie Mittags ordentlich. Solange sie dadurch nicht beiinträchtigt ist (körperlich und geistig), ist das für mich kein Problem. Kinder haben ein ganz gutes Gefühl fürs Essen, ich vertraue darauf.

@Frühstück im KiGa
Das wäre für mich auch ein Punkt, den ich definitiv ansprechen würde. Ich bin keine Erzieherin, vielleicht äussert sich im Thread eine dazu, aber ich denke schon, dass es Aufgabe ist, auch darauf zu achten, dass das mitgebrachte Frühstück eingnommen wird oder zumindest eine Frühstückspause eingelegt wird.

Clärchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 232
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #19 am: 19. Februar 2014, 21:50:33 »
Trinkt er denn morgens was? N Smoothie wäre vielleicht ne Idee? Kann man ja auch schon am Vorabend zubereiten?
11.01.2012, 10:47 Uhr - 3630g - 52cm - 36,5KU - spontan


30.08.2013, 16:32 Uhr - 3390g - 50cm - 34,5KU - spontan

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22769
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #20 am: 19. Februar 2014, 22:05:48 »
Findest du es macht einen Unterschied, ob er nichts oder eine Milchschnitte gegessen hat?  ???
Ich glaube der qualitative Unterschied ist da nicht wirklich gegeben.


sehe ich auch so!

Und noch dazu bewirkst du damit vermutlich eher das Gegenteil...

Würde ich meinen Kindern Milchschnitte zum Frühstück geben, womöglich auch noch mehrfach...die würden auch alles Andere verweigern wenn die Aussicht lautet: *wenn Mama verzweifelt genug ist, packt sie die guten Sachen aus* S:D ;)
Erstens sind so Kinder ja nicht blöd und zweitens gewöhnt man ihnen den Zucker ja an, sprich ihr Körper *verlangt* dann beim Früstück eben danach.

36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #21 am: 19. Februar 2014, 22:50:25 »
lotte81: Hm, ich glaube schon, dass man Hunger auch ein wenig an- und abtrainieren kann. Man kann sich angewöhnen, sehr wenig oder sehr viel zu essen.
Ich kann von uns sagen, dass das Essverhalten (also v.a. die Menge) hier wesentlich besser geworden ist, als wir von "wenig Süßes" umgeschwenkt haben auf "so gut wie gar nix Süßes" mehr. Also jedenfalls keine Industriesüßigkeiten, die gibt es hier fast gar nicht mehr, vielleicht noch 1-2x pro Woche (und auch dann nur sehr wenig). Dafür aber (also als Nachtisch, nicht als echtes Essen) süße Obstspeisen, Joghurt/Quark mit Früchten und ein wenig Zucker oder Honig, Trockenobst usw. Das hat hier wirklich dazu geführt, dass insgesamt mehr gegessen wird, und das finde ich ehrlich gesagt schon gut. Sie brauchen ja auch einfach gewisse Nährstoffe, und die stecken eben nicht nur in Obst drin.

Eine wichtige Frage wäre für mich auch noch das Gesamtgewicht - ist er denn eher am Untergewicht oder eher normal? Wenn Untergewicht droht, ist es nämlich auch noch mal was anderes, finde ich.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #22 am: 20. Februar 2014, 07:51:04 »
Klar, das ist was anderes, zuz.....Auf "schlechte" Lebensmittel verzichten und dafür lieber Gesundes geben und bewirken. dass zu den Mahlzeiten mehr gegessen wird, macht ja Sinn....Und, dass mehr "vitamine" zu mehr Appetit führen, hab ich auch schon gehört (wurde Bekannten sogar als "Therapie" empfohlen....Das Kind hat aber auch echt NICHTS gegessen....es wurde durch ein Vitaminpräparat wirklich besser......Und mir wurde es bei meiner Tochter auch empfohlen......
Ich denke grad Obst etc bringt ja auch einfach den Stoffwechsel auf Trapp....
Von daher sag ich ja: Milchschnitte weglassen und zwar Konsequent und Obst etc anbieten. Isst das Kind eine Banane morgens (ob nun daheim oder in der Kita) finde ich das aber mengenmässig wirklich ausreichend....Man muss sich ja auch mal überlegen wie klein so ein Kinderbauch ist und selbst ich großer Mensch bin von einer Banane pappsatt....
Wenn meine Tochter morgens nichts mag, knabbert sie ggf. schon mal ein wenig Apfel.....

Und klar, wenn das Kind untergewichtig ist und vielleicht auch am gesamten Tag nichts isst, würde ich auch mal weiterschauen woran es liegt......
Ich sehe eben nur das Problem nicht,ob er nun am Morgen isst oder eben in der Kita etwas später....Meine Tochter isst z.b. oft auch nur morgens daheim und in der Kita dann nichts mehr.....Also wirklich Null....und daheim hat sie dann eben Haferflocken oder Haferbrei/Griesbrei mit Obst gegessen (kleine SChüssel)....da das gesund ist, hab ich da auch keine schlechtes Gefühl bei, wenn sie bis mittags nichts isst.....Nach einer Milchschnitte und dann bis 13uhr nichts, wäre ich allerdings auch nicht begeistert....

Ich würde mich halt auf das beschränken, was das Kind mag und davon mehr mitgeben (Obst) und nur wenig Brot dazu und von den ERzieherinnen erwarten, dass sie irgendwann zwischen 7-10 es mal schaffen mein Kind an den Frühstückstisch zu setzen....... Ich weiss, dass Erzieherinnen viel zu tun haben, aber DAS finde ich nun nicht zu viel verlangt...... FALLS das wirklich nicht machbar ist und eine Überforderung der Erzieherin darstellt, müssen sie meiner Meinung nach dauerhaft ein gemeinsames Frühstück zu einer bestimmten Uhrzeit anbieten.......Aber erwarten, dass Kinder zwischen 2-6 Jahre selber dran denken rechtzeitig zu frühstücken, weil es sonst bis 13uhr nichts gibt, finde ich zu viel verlangt....ein Kind kann doch um 9 Uhr noch nicht einschätzen dass 4 stunden nichts essen sehr lang isst....

@Sancho: Wie isst er denn so über Tag allgemein? Mittagessen, Nachmittag, Abend? Wie ist das Gewicht? Isst er sonst "gesund" über den Tag verteilt oder verweigert er ständig das essen? Ist er fit und gesund oder ständig kränklich? Bewegt er sich, ist ausgeglichen, schläft gut?....Ist alles andere positiv, würde ich das Frühstück halt vernachlässigen ..Obst anbieten und die Milchschnitten verbannen.....


myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #23 am: 20. Februar 2014, 08:53:02 »
Warum soll er unbedingt Brot oder Müsli frühstücken? Und warum bietest du Milchschnitte an, wenn er doch Obst mag - ich denke letzteres kann als Frühstück voll ausreichend sein und ist garantiert wesentlich nahrhafter als die Milchschnitte. Letztere gibt es bei uns auch alle Jubeljahre mal, aber sie zählt in die Rubrik "Süssigkeiten" nicht in die Rubrik "Nahrungsmittel gegen Hunger". Sonst könntest du Alternativ auch gleich die Tafel Schokolade oder die Tüte Gummibären auspacken - satt machen tut das definitiv nicht.

Die Aussage der Kiga-Leitung ist mal sowas von daneben - klar gehört es zu den Aufgaben einer Erzieherin auch darauf zu achten ob und was die Kinder essen ??? Bei uns wird da in der Regel schon sehr drauf geachtet, allerdings werden die Kinder gefragt, ob sie schon gefrühstückt haben. Würden sie dann lügen, fällt es nicht unbedingt auf, aber das sind dann wohl auch eher Ausnahmesituationen.

Dürfen sie bei euch bis 13Uhr ihr Frühstück essen oder wie ist das geregelt? Gibt es eine Ansage, wann die letzte Chance zum Frühstücken ist?
Wenn er gern Obst und oder Gemüse isst, dann pack ihm doch auch nur das ein - vielleicht mal ein paar Käsewürfel oder ein Stückchen Fleischwurst, vielleicht ist Brot einfach nicht seins?
Mag er Joghurt (also Naturjoghurt) mit Müsli oder frischen Früchten - letzteres kann man auch prima am Vorabend vorbereiten.
Von Frucht-Smoothies halte ich gerade für Kinder nicht gar so viel, da sie sehr konzentriert sehr viel Obst enthalten und diese "Dosis" eigentlich zuviel des Guten ist. Alternativ würde ich eher einen frischen Saft (Saft, kein Nektar oder Fruchtsaftgetränk) anbieten, z.B. Orange oder Multivitamin, die sättigen auch etwas und enthalten Nährstoffe und Vitamine.

Wenn meine bei einer Mahlzeit nichts oder nur kaum essen, dann ist das eben so - liegt es daran, das z.B. am Nami zuviel Süßkram gefuttert wurde und das Abendbrot dann nicht gegessen wird, wird da ab dem nächsten Tag wieder mehr drauf geachtet, dass der Süßkram erst als Nachtisch gegessen wird. Sie sind sogar Abends schon ohne Essen, bzw. nach zwei, drei Bissen Brot ins Bett gegangen - sie leben noch und sie hatten deshalb auch nicht Nachts plötzlich Hunger ;)

Wenn er generell so wenig isst, lass vom KiA mal checken, ob alles okay ist (Stoffwechsel und so). Generell haben auch KiÄ oft gute Tipps und Ratschläge, was das Essen angeht, der kann dir viel besser erklären, warum dein Kind unbedingt so und so essen sollte, oder warum es nicht so schlimm ist, da er dein Kind (und dich) wesentlich besser kennt als wir. ;)

Achso - wegen dem Frühstück im Kiga, sprech doch auch mal mit anderen Müttern, wie die das sehen, dass da nicht drauf geachtet wird und ob deren Kids da essen. Falls noch mehr das kritisch sehen, wendet euch an den Elternrat oder geschlossen als Gruppe an die Erzieherinnen/Leitung.
Hast du die Gruppenerzieherinnen mal gefragt, wie/was er beim gemeinsamen Frühstückt isst? Und ob sie sagen können, ob er sonst morgens schonmal was von anderen Kindern abbekommt?

Sonne1978

  • Gast
Antw:Probleme beim Frühstück!!!
« Antwort #24 am: 20. Februar 2014, 13:55:08 »
Ich glaube, Clärchen meinte, den Smoothie selbst herzustellen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung