Autor Thema: Plötzlich Angst vor Töpfchen/Toilette  (Gelesen 1240 mal)

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Plötzlich Angst vor Töpfchen/Toilette
« am: 14. September 2015, 12:51:30 »
Huhu,

Anna war über den Sommer einige Wochen tagsüber zuverlässig trocken. Sie kam selber an und wollte auf die Toilette, weil Windel und Planschbecken eben nicht so gut zusammen passen. ;)
Das klappte wirklich gut. Sie sagte bescheid und bis auf das große Geschäft (dafür wollte sie eine Windel) landete alles in der Toilette. Im Garten hatte sie ein Töpfchen.
Dann wollte sie plötzlich nicht mehr. Auf Nachfrage meinte sie, sie sei bei Oma von der Toilette gefallen und habe jetzt Angst. Das stimmt allerdings definitiv nicht, da sie bei Oma gar keinen Klositz, sondern ein Töpfchen hat. Oma ist auch nichts aufgefallen.
Sie träumt sehr lebhaft. Letztens hatte sie nachts auch fürchtlerlich klappernde und nervige Igel im Zimmer, die sich nur mit Anti-Igel-Spray beseitigen ließen.  ;D Vielleicht hat sie also geträumt, sie sei von der Toilette gefallen.
Jedenfalls hat sie Angst, findet die Windel aber nach wie vor doof.
Wie würdet ihr reagieren? Einfach erstmal nicht groß thematisieren (mein aktueller Plan) oder versuchen, ihr die Angst irgendwie zu nehmen? Wenn ja, wie?
Sie ist ja grad mal so 2 1/2 Jahre alt, also ist es eh noch früh. Aber dass sie es kann, weiß ich ja nun.

LG
Mela



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40804
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Plötzlich Angst vor Töpfchen/Toilette
« Antwort #1 am: 14. September 2015, 17:15:56 »
Wieso sollte es nicht stimmen nur weil es keinen Toilettenaufsatz gibt? ???
Kinder bewegen sich doch frei, vielleicht ist sie auf der Toilette geklettert ohne Toilettengang und gestürzt und die Angst ist daher absolut begründet und für sie halt ein Erlebnis, das sie scheinbar noch nicht verarbeitet hat.



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4277
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Plötzlich Angst vor Töpfchen/Toilette
« Antwort #2 am: 14. September 2015, 18:40:53 »
Ob sie nun tatsächlich gefallen ist oder der Vorfall ihrer Phantasie entspringt ist ja auch irgendwie zweitrangig.  Ich weiß wie real die Phantasie für Kinder sein kann.

Geht sie denn auf den Topf?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Plötzlich Angst vor Töpfchen/Toilette
« Antwort #3 am: 14. September 2015, 21:15:46 »
Sie kriegt die Badezimmertür nicht allein auf.  ;)

Nein, sie möchte auch nicht aufs Töpfchen. Sie sagt zwar manchmal plötzlich, sie möchte. Aber wenn die Windel ab ist, möchte sie doch nicht mehr. Sie setzt sich aber im Spiel aufs Puppentöpfchen. Angezogen halt. Ich weiß nicht, wo ihre Angst plötzlich her kommt.
Aber es tut mir halt echt leid für sie. Sie fand es so prima ohne Windel.



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4277
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Plötzlich Angst vor Töpfchen/Toilette
« Antwort #4 am: 14. September 2015, 22:43:44 »
Viele Kinder brauchen einfach noch mal einen Schritt zurück,  bevor sie weiter können.
Ich würde das gar nicht weiter thematisieren. Wenn sie aufs Klo /Töpfchen geht okay. Wenn nicht dann nicht. Wenn sie sich gegen die Windel sträubt, würde ich sie weglassen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung