Autor Thema: Nun fängt er schon wieder an zu stottern  (Gelesen 3517 mal)

Samson

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 785
    • Mail
Nun fängt er schon wieder an zu stottern
« am: 03. Oktober 2011, 09:30:52 »
In der ersten Jahreshälfte hat mein Sohn ganz schlimm gestottert. Teilweise hat er keinen Satz rausbekommen. Für uns war das ganz schlimm, vor allem weil wir und auch die Erzieherinnen wussten wie wir damit umgehen sollen, andere Erwachsene und andere Kinder natürlich nicht.
Er wurde von anderen Kindern deswegen ausgelacht und andere Erwachsene haben ihm immer gesagt er soll langsamer sprechen, sich konzentrieren,...
Dann war es von jetzt auf gleich weg. Abends hat er noch gestottert beim erzählen, morgens hat er fließend gesprochen.

Und nun geht es wieder los. Vor etwa vier Tagen hat es angefangen und heute morgen wollte er mir was erzählen und es kam einfach nicht. Er hat soooo geweint, weil er es einfach nicht geschafft hat zu erzählen.

Ich hoffe sehr, dass es wieder nur eine Phase ist und es sich bald wieder gibt.

Kennt das hier noch irgendwer? Habt ihr Kinder die stottern oder die gestottert haben? Hat es von alleine aufgehört oder hattet ihr Sprachtherapie?

Ich habe solche Angst, dass es sich bei ihm festigt  :'(

steffi+jungs

  • Gast
Antw:Nun fängt er schon wieder an zu stottern
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2011, 09:37:28 »
leon hat sehr lange gestottert. bei ihm war es das sogenannte entwicklungsstottern, was von selbst wieder weggeht. aber als er eines tages anfing zu erzählen, abbrach und sagte: "ist zu schwierig, ich erzähle nicht mehr!" saß ich am nächsten tag beim kia und habe mir ein rezept für die sprachtherapie geholt.

vielleicht ist es bei deinem auch "nur" das entwicklungsstottern (leons sprachtherapeut sagte, das man es oft daran erkennt, das das kind über längere phasen nicht stottert), aber wenn es ihm solche probleme macht, gehe zum kia und hol dir ein rezept. bei der sprachtherapie lernen die kleinen, besser damit umzugehen und wieder mehr selbstbewußtsein zu bekommen.
bei leon hätte es sicher auch so aufgehört, aber weil er selbst solche probleme mit dem stottern hatte war die therapie gut.


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Nun fängt er schon wieder an zu stottern
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2011, 09:41:54 »
Angst ist ein ganz ganz schlechter Ratgeber und wie so schön bei Sisam in der Signatur steht "Wer den Kopf in den Sand steckt hat schlechte Aussichten!".

Ich würde mir wohl genauso Gedanken machen wie du und ich schließe mich Steffi an .... der Leidensdruck ist mit das Schlimmste und Entscheidenste, sich Hilfe zu holen!

Dann bekommt auch euer Sohn signalisiert, dass er ernst genommen wird und Hilfe bekommt. Das ist glaube ich ganz wichtig. Eben weil ihr und die Erzieher auch ihm zwar den Rücken stärken könnt, aber sich an dem Problem nichts ändert.

 s-druecken
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Nun fängt er schon wieder an zu stottern
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2011, 09:46:58 »
Unser KiA nannte es "poltern". Gestottert hat Benjamin fast ein 1/2 Jahr, es war dann aber auch sehr schnell wieder vorbei.

Jetzt spricht er wieder ganz normal, ich denke, es hat auch was mit der KiGA Situation bei uns zu tun, Benjamin ist jetzt einer von den "Großen", ( es gibt dieses Jahr nur wenig Schulkinder bei uns) das tut ihm ganz gut, und er geht jetzt auch wirklich gerne in den KiGa.

JoJo0508

  • Gast
Antw:Nun fängt er schon wieder an zu stottern
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2011, 10:32:43 »
Unser Kia wiederrum hat es zum Entwicklungsstottern eingestuft bei Joel damals. Er hat mehrere Monate gestottert.

Uns tat es gut zu hören, dass es daher kommt, dass er im Kopf schon viel weiter ist als er sprachlich ausdrücken kann. Mal ging es besser und es gab Tage, die *schlimm* waren, aber wir sollten ihn nicht berichtigen und ihn aussprechen lassen.

Das ist wirklich schwer.

In den Sommerferien kurz vor Schulstart hatte er diese Phase noch einmal und nun ist alles gut.

Ist dein Sohn im Kopf sehr fit und vom Köpfchen her schon weiter entwickelt?

Wenn es dich nervös macht, dann gehe mit ihm zu einem Sprachtherapeuten, dort wird alles spielerisch gemacht und kann m.M.n. nie verkehrt sein :)

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung