Autor Thema: Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien  (Gelesen 4088 mal)

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« am: 09. August 2013, 11:03:42 »
Halllo zusammen,

mein Terrorkrümel ist nun knapp 2,5 Jahre alt und macht mir ganz schön zu schaffen. Er war schon immer ein schlechter Schläfer, hat 14 Monate gebraucht um nachts keinen Durst mehr zu haben. Seitdem kann ich an den Händen abzählen wie oft ich nachts nicht aufstehen musste. Ansich ist 1-2 mal nacht aufstehen kein Problem, wäre das denn schnell erledigt und würde unser zweites Kind nicht im Oktober kommen.

Tagsüber macht er schon seit einem halben Jahr keinen Mittagschlaf mehr und nachts braucht er auch nur 10-11 Stunden. So... wie komm ich denn jetzt mal auf den Punkt.

Bisher war es immer so, dass er zum Einschlafen eine offene Tür brauchte, die haben wir dann zu gemacht wenn wir ins Bett sind. Leider hat er einen leichten Schlaf und wird sehr schnell wach. Nachts muss ich dann aufstehen um die Tür und das Flurlicht wieder anzumachen. Auflassen von Anfang an ist schwierig da er eben einen leichten Schlaf hat und wir einen großen riendviehartigen Hund  ;) Das war bisher ok so. Aber jetzt fängt er nachts an lustige und nicht so lustige Sachen zu sehen... Ist glaub auch normal für das Alter aber es treibt mich in den Wahnsinn  S:D

Um mal heute Nacht zu beschreiben: Es ging um 20:30 ins Bett um 21 Uhr ca hat er geschlafen. Um 1 ging es dann los: Mama bitte Tür auf. Ich wieder ins Bett. Keine 2 Min später dann heult er urplötzlich los und sieht auf dem Boden irgendwelche Monster oder was auch immer. Ich also den ganzen Boden pickobello frei geräumt. Letztlich waren es die Astlöcher im Parkett. Das hab ich ihm dann erklärt, Rücken gestreichelt usw. Inzwischen war es dann schon 1:30 Uhr. Ich wieder ins Bett. Um kurz vor zwei plötziches Lachen gemischt mit weinen. Da waren dann plötzlich Hubschrauber an der Decke. Ich hab ihm erklärt, dass da keine sind. Seine Antwort und ih zitiere: Doch natürlich, schau doch da! Aha ok. Er wollte dann zu mir ins Bett. Hab ihn dann mitgenommen inzwischen war er aber hellwach, ich auch und es war ein ständiges leg dich hin, mach die Augen zu usw. Um 4 Uhr (wir immer noch wach) hab ich ihn dann wieder zu ihm ins Bett gelegt da das bei mir kein wert hatte er hat mir nur Geschichten erzählt. Dort ging es dann nochmal fast 2 Stunden bis er wieder eingeschlafen ist. Das Ende vom Lied war also, dass er und ich von 1 bis 6 wach waren.

Das geht so nicht!!!!!! Kurz Tür aufmachen oder mal beruhigen etc. kein Thema, das war schon immer so und damit kann ich auch leben. Aber damit nicht  :'( Er wacht so oft auf uns sieht dann irgendwelche Sachen und dann wird es mit dem wieder einschlafen echt schwer.

War das bei Euch zu dem Alter auch so?


LG

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #1 am: 09. August 2013, 11:18:52 »
Schläft er denn bei Euch im Bett besser?

Warum kannst Du die Tür nicht auflassen, wenn er es braucht? Wenn er Angst hat, wenn die Tür auf ist, würde ich sie auflassen. Lieber wacht er durch ein Geräusch und fürchtet sich dafür nicht. Den Zusammenhang mit dem Hund verstehe ich nicht  ???

Du wirst nicht ändern können, dass er nachts träumt, Du solltest nur den Weg finden, wie ihr beide zu möglichst viel Schlaf kommt. Bei uns ist es immer noch das hilfreichste, wenn er bei uns schläft.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?


Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #2 am: 09. August 2013, 11:37:13 »
Auflassen geht nicht, da er sonst nie länger als ne halbe Stunde am Stück schläft und ich muss jedes Mal springen wenn er wach wird. Der Hund ist groß und schwer und der Zwerg wird davon bei offener Tür wach wenn der Hund sich davor hinlegt oder vorbei läuft oder was auch immer. Wir müssen auch vorbei schleichen. Dh ich versuche die Tür so oft und so lang wie möglich zu zu lassen da er sonst noch öfter wach wird. Bisher war es nur 1-2 mal die Nacht Tür aufmachen bzw. aufstehen

Träumen scheint es mir gar nicht zu sein. Er wacht nicht schreiend oder weinend auf. Ich höre wie er wach wird, es wird unruhig im Bett er babbelt mal was vor sich hin oder gähnt und dann geht es erst los. Ich vermute dadurch, dass dann ja die Tür auf ist und im Flur Licht an ist, dass da manche Sachen im Zimmer komisch aussehen.  ICh weiß es nicht. Sein NAchtlicht im Zimmer reicht ihm aber leider nicht

Im Bett bei uns ist katastrophe. Da hat er eigentlich noch nie gut geschlafen. Kuscheln ja, aber schlafen nicht. Da dreht und wendet er sich nur. Erzählt geschichten beobachtet wie mein Mann schläft usw.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #3 am: 09. August 2013, 11:56:45 »
Wenn Du die Tür nicht auflassen kannst, würde ich versuchen mit ihm zusammen eine andere Lösung zu finden. Vielleicht braucht er anstatt nem Nachtlicht eher so was wie eine Nachttischlampe. Vielleicht eine, die er selbst an und ausmachen kann.

Ich find's ihm ggü irgendwie komisch, wenn er mit offener Tür schlafen möchte, Du machst sie für ihn auf und dann wenn er es nicht merkt, machst Du sie wieder zu. Weißt Du was ich meine? Auch wenn Du nen triftigen Grund für's Türe schließen hast,.. Gewöhnt er sich nicht an die Geräusche? Ich kenne es von meinen Kindern, dass sie sich von gewohnten Geräuschen nicht stören lassen. Zum Beispiel: Wenn unser Hund bellt, stört es sie nicht. Haben wir den Nachbarshund ein paar Tage hier und der bellt, sind sie wach.

Hast Du mal probiert bei ihm im Zimmer zu schlafen?

Was wäre denn Deine Optimallösung?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #4 am: 09. August 2013, 12:09:53 »
nur kurz zu deiner frage

hier werden auch komische sachen gesehen - das gruseligste waren bis jetzt die babyfüsse vorm fenster  :-X worauf sie gleich zu mir ins bett durfte

eine zeitlang war es ein großer fisch....
aber seit der einen sailor moon folge, in der sie ein bessenen fisch wieder 'geheilt' hat, ist unser fisch hier nicht mehr aufgetaucht
da war dann auch gegen jedes monster hier sailor moon ihre heldin ^^ (und jetzt ist sie schon fast vergessen, ist auch gut ein dreiviertel jahr her)

btw, das fantasierende kind ist momentan 5,5 jahre alt

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #5 am: 09. August 2013, 12:25:06 »
Leider hat er sich nie so richtig an die gewohnte Geräuschkulisse gewöhnt. Dann muss er schon sehr sehr müde sein, dass ihn Geräusche nicht stören. Leider reicht es oft schon wenn wir eine Tür zu laut zu machen, dass er wach ist. Meist fängt er sich da alleine wieder aber halt nicht wenn er Gespenster sieht...

Ich verstehe was Du meinst und eigentlich bin ich auch kein Freund davon ihn in einer Situation einschlafen zu lassen und er wacht in einer anderen auf. Allerdings hatte er da bisher kein Problem mit und ht halt immer nur gerufen, dass wir sie bitte wieder aufmachen sollen. Das Problem ist wirkich, dass er neuerdings beim aufwachen eben nicht ganz so lustige Sachen sieht. Wenn das Ganze dann eben in 1, 2 Minuten nicht erledigt ist, dann ist er wach, will sonst was machen nur nicht mehr schlafen. Wir hatte nachts schon alles. Von bitte aufstehen runter gehen spielen oder einfach nur Geschichten erzählen oder Bücher anschauen. Er ist dann total fit wenn das nachts zu lange geht. Ich kenne das leider von mir selbst auch. Wenn es sich nicht auf ein kurzes Tür aufmachen beschränkt, dann bin ich auch wach und liege fit im Bett...

DAs mit einer anderen Lampe habe ich noch nicht versucht da ich die Befürchtung habe, dass dann abends damit ewig gespielt wird, aber so wie es im Moment ist,  ist es auch doof. Leider weiß ich ja auch nicht wie lange so eine "ich seh Monster im Zimmer" Phase geht. Denn vorher war es ja ok.

Meine Optimallösung? Naja Wunschvorstellung wäre natürilich gar nicht aufstehen zu müssen  s-:) Das schmink ich mir aber mal ganz schnell ab.

Mir würde es reichen, wenn sich das Aufstehen wieder auf ein paar Mal die NAcht beschränkt, aber viel wichtiger als die Häufigkeit des Aufstehens ist für mich die Dauer. Dass es einfach schnell geht, dass er wieder Ruhe findet und ich ihn nicht raus nehm, wieer rein tu, in ein anderes Bett, wieder raus uns rein, Zimmer nachts aufräumen usw. So wie es bisher war kurz rein, Rücksen streicheln oder so was ist alles kein Thema

@Mine: Du machst mir ja hoffnung mit 5,5 Jahren  :o

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #6 am: 09. August 2013, 13:21:00 »
es hat aber auch erst vor etwa einem jahr angefangen
also ein paar mnate, nachdem sie ihr eigenes bett bekommen hat :)


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #7 am: 09. August 2013, 13:28:54 »
Wir haben regelmäßig nächtliche Fantasien, Träume etc. pp. seit inzwischen 2 Jahren und es ist kein Ende in Sicht  S:D Nur ein zweites Kind, das mich nachts immer mehr an den großen Bruder erinnert. Ich hab nachts auch viele Gespenster gesehen. Ich hab mal meine Mutter gefragt wann das bei mir besser wurde. Sie meinte als ich in die Schule kam wurde's langsam besser und mit 8 war es dann wohl vorbei.  S:D

Ich würde mal so Dinge ausprobieren wie: Nachttischlampe, Kuscheltier / Ritter / Engel zum beschützen und gegen böse Geister. Rede mal mit ihm, was aus seiner Sicht hilft gegen die Schatten und Gespenster die er sieht. Vielleicht kommt ihr gemeinsam auf eine gute Idee?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #8 am: 09. August 2013, 13:47:34 »
Muhaaa ihr macht mir ja Hoffnung  S:D

Also Kuscheltiere etc. hat er, liebt er und ohne geht er nicht ins Bett. Als Licht hatten wir bisher im Zimmer vom babyfon (Avent) das Licht. Ist aber mehr Placebo effekt. Das macht nicht wirklich hell, ist einfach so ein orangenner Kreis der dann auf der Stattion angeht.

Vielleicht hilft ja etwas mehr Licht wirklich.

Ich werde nichts unversucht lassen  8)

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1083
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #9 am: 09. August 2013, 15:38:26 »
Aber wenn er rufen muss damit du die Tür aufmachst, dann ist er ja schon halb wach. Da würde ich mir wirklich was überlegen. Läuft der Hund denn nachts auch durch die Wohnung?
Wir haben direkt an der Tür ein nachtlicht und zwei Lampen an der wand, die aber nicht mehr gebraucht werden mittlerweile.

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Nicht schlafen - Nächtliche Fantasien
« Antwort #10 am: 12. August 2013, 10:16:42 »
So... mal ein Zwischenbericht. Den ersten abend wollte er gar nicht in sein Zimmer, er hat so Angst gehabt und hat sein ganzes Zimmer abgesucht. Er meinte dann da seien überall Hubschrauber. Die mussten wir dann erst mal alle kaputt machen, dass er überhaupt in sein Zimmer ist.

Haben ihm dann noch eine zusätzliche Lampe rein. Wie immer kam er dann um seine gewöhnliche Uhrzeit und hatte Angst. Er wollte dann wieder zu mir ins Bett was er auch durfte und wenigstens hat er diesmal ein wenig geschlafen. Die Nacht danach ging dann aber sehr gut. Er ist gleich ins Zimmer und mit der neuen Lampe war er auch sofort bereit zu schlafen und..... *Trommelwirbel* er hat durchgeschlafen. Zufall oder nicht, egal. Das zweite Licht scheint ihm zumindest etwas mehr Sicherheit zu geben  :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung