Autor Thema: Musikplayer für Kleinkind- CD-Spieler, MP3-Player oder gar ein Kassettenrekorder  (Gelesen 12064 mal)

Elefantendame

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Wir würden Eric gerne zum Geburtstag/Weihnachten einen tragbaren Musikplayer schenken. Er hat einige Musik-CDs, die er gerne mag und hört auch gerne die Leo-Lausemaus-CD und ich denke, das Thema Hörspiele werden wir bestimmt die nächsten Jahre ausbauen, da wir selber viele Hörspiele hören. Jetzt bin ich mir aber total unsicher, welches Medium für ihn das richtige ist.

Er benutzt bereits heute unsere Anlage, um seine CDs abzuspielen. Aber er geht mit den CDs nicht gerade pfleglich um und somit sind sie tw. schon so verkratzt, dass man sie nicht mehr abspielen kann.

MP3s wären diesbezüglich natürlich viel robuster:)--> Aber wie sucht er sich dann das richtige MP3 aus, wenn er noch nicht lesen kann? Wie ich ihn kenne, würde er den Player schon sehr gerne alleine bedienen.

Am tollsten für kleine Kinder finde ich ja Kassetten. Aber ich kann gar nicht einschätzen, ob es da überhaupt noch so ein breites Spektrum an Hörspielen gibt. Ob das also Zukunft hat...

Wie sind eure Erfahrungen. Was haben eure Kinder/Bedienen sie die Geräte selber?

Ach so, ich habe im I-Net einen Kinder-CD-Spieler mit Mikrofon zum Verstärken des eigenen Gesangs gesehen. Ich könnte mir vorstellen, dass ihm das auch Spass machen würde. Gibt es da bei euch Erfahrungen...


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Also. Anfangs hatten wir CDs, das war ein Schuss in den Ofen. Danach dann Kassetten, nachdem der Player aber den Geist aufgab musste etwas anderes her.
Wir sind nun auf MP3s umgestiegen.
Die Kinder haben zwar viele CDs, die stehen aber bei mir. Ich habe sie alle in MP3 umgewandelt und sie haben USB Sticks - da sind dann verschiedene Sachen drauf. Einer ist mit Musik, ein anderer mit Geschichten. Hin und wieder mische ich neue Sachen drauf.
Die Kinder haben dafür einen Musicman MA. Ohne jetzt hier Werbung machen zu wollen, aber das Teil hat einen sau geilen Sound ;D


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
Mehrmals im Jahr gibt es bei den Discountern moderne "Ghettoblaster".
Wir haben für die Jungs jeweils den von Penny.

Er kann Kassette, Radio, CD und MP3 - hat einen USB-Eingang.
Wir überspielen auch die CDs auf MP3, weil die Kinder das mit dem Stick schnell gelernt haben und das viel flexibler ist als mit Kassette (muss man umdrehen) und die CDs einfach schnell mal rumfliegen. Auf den Stick wird gut geachtet...

Wir haben uns jetzt auch ein Kassetten-Digitalisier-Gerät gekauft, aber noch nicht gross genutzt, aber da werden wir später meine riesige ALF-Kassettensammlung umwandeln...



MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2965
  • 2234 Tage gestillt!
Der Große hat ein CD/Kassetten/Radio/USB-Teil, nix spezielles für Kinder.
CDs und Kassetten kann er alleine abspielen. Wir haben ganz viele Kassetten gebraucht bekommen, neue hab ich noch nie gekauft.

Wir kaufen auch oft Hörspiele online und bevor wir die dann brennen, kann er die dann auch einfach als MP3 hören, das müssen dann allerdings wir starten. Aber das stört ihn bis jetzt nicht.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1504
Wir haben auch so ein Kombigerät (rund) aus einem tragbaren CD-Player und Radio (Radio nutzen wir nicht).

Unsere Kleine darf die CDs - vorsichtig - selbst einlegen und den CD-Player selbst bedienen, er steht aber außer ihrer Reichweite auf dem Fensterbrett. Unser erster CD-Player hat die Spielversuche der damals Zweijährigen nämlich leider nicht überlebt! Sie hatte dauernd ins CD-Fach gegriffen und da irgendwas aus der Balance gebracht. Seitdem darf sie das nur unter Aufsicht.

Was sie (mit fast Drei) noch nicht kann: den angezeigten Zahlen die Lieder zuordnen, ich wüsste also nicht, wie sie MP3 bedienen sollte. Und bei der Lautstärke ist es auch besser, wenn wir in der Nähe bleiben, manchmal stellt sie es versehentlich extrem laut und traut sich dann nicht mehr ans Gerät, um es wieder leise zu stellen - sie steht dann quasi in Schockstarre im Lärm, die arme Maus :)



Papa

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 121
  • erziehung-online
Bei uns werden CDs nur gehört, wenn wir diese eingelegt haben. Die Kinder dürfen das noch nicht, aus gutem Grund. Ich habe keine Lust, alle paar Monate ein neues Gerät zu kaufen, auch wenn es da welche gibt, die gar nicht teuer sind. Aber das muß jeder für sich entscheiden, unsere Kinder sind mit der derzeitigen Lösung auch zufrieden (das ist ja auch ein Kriterium!).

"Kinder-CD-Spieler mit Mikrofon zum Verstärken des eigenen Gesangs": Bitte nicht! Singen ist eine so einfache Sache, kinderleicht sozusagen. Man benötigt gar nichts dazu, nur sich selbst, oder im Idealfall noch Mit-Sänger. Es ist ein Trend in der heutigen Gesellschaft, dass Menschen sich das Singen selbst verbieten, weil es nicht perfekt ist und so klingt, wie das Zeug aus dem Radio (das technisch oft stark bearbeitet ist!). Singen kann man sowieso nur auf der Bühne und mit Mikrofon, und später wird man ein Popstar. (Es gibt Kinder, die geben "Star" als Berufswunsch an!)
Nebenbei gesagt klingen die Dinger grauslich. Ein gutes Gesangsmikrofon kostet ein mehrfaches dieses Kinder-Musik-Dingens.
Ich sage das Ganze übrigens als Hobby-Musiker, der oft auf der Bühne steht und in ein Mikrofon singt (aber auch ganz oft ohne).
Gruß vom Papa!

Tochter geboren 2008
Sohn geboren 2010

Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Wir hatten & haben den von FisherPrice MP3 mit Mikro! Genjal! Nur zu empfehlen! Falls Du einen suchst...wir geben ab  :P ;)
Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
Bei uns ist MP3 echt einfach... es muss halt auf die gleiche Stellung wie CD.
Es darf keine CD drin sein, dann drückt man auf den selben Play-Knopf...

@Papa: Hast Du wirklich Angst dass ein 5jähriges Kind das nicht sorgfältig behandeln kann? Mein Sohn weiß sehr wohl, dass es keinen neuen Ghettoblaster (gibt es da einen politisch korrekten Ausdruck für das Gerät?) gibt, wenn er kaputt geht, weil er ihn unsachgemäss behandelt hat...

@mit Micro: Hatten wir einen mit MP3 - den haben wir zurückgegeben, weil er nach nicht mal nem Jahr plötzlich nicht mehr ging (ohne dass die Kinder was gemacht haben, er war einfach nicht mehr beladbar) und dann so einen nur für Kassette - aber da war die Tonqualität sooooo mies!



peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15793
  • ........
anna hat früher wie heute fürs zimmer ein kombigerätund hört zu hause cd´s,meist hab ich die nach dem kauf gleich kopiert zur sicherheit und unterwegs hat sie schon länger den gan einfachen ipod nano-das weil wir beide eh itunes haben und somit das teil easy befüllen können und ganz wichtig für mich: die lautstärke am pc regulieren !!

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Unsere Kinder haben beide ein Kombi-Gerät (CD, Kassette, Radio) von Sony, beide das gleiche. Ich hatte bei Amazon ein bisschen rumgeschaut, was einigermaßen gut ist, auch vom Klang, und nicht allzu teuer - wir haben jeweils ca. 60€ für das Gerät ausgegeben.

Die Kinder habe ihr Gerät jeweils auf ihrer Höhe stehen und bedienen es auch selbst, inkl. CD einlegen und wechseln. Das geht problemlos, sie gehen mit den CDs auch insgesamt sorgfältig um.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

ɦɑвɨςɦт

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 174
Unsere Kleine hat mein ausrangiertes Iphone. da ist eine leere Prepaid- Karte drin und zusätzlich ist es im Flugmodus. Auf dem Startbildschirm sind nur die Icons Musik, Video und Fotos, alles andere habe ich gelöscht, bzw auf eine hintere Seite verschoben. Drauf sind zur Zeit eine kurze Folge Kikaninchen, eine Folge Biene Maja, Kinderlieder und Bobo Siebenschläfer als Hörspiel. Natürlich darf sie es aber nur unter Aufsicht haben.

Pünktchen

  • Gast
Enya hat eine richtige Anlage. Diese kann neben Radio sämtliche CD und MP3 Datenträger abspielen. Ich muss @Papa da echt widersprechen. Sie geht sehr gepflegt mit der Anlage um. Micro hat sie auch. Mein ausrangiertes Sennheiser Micro. Sie hat CDs. (Von denen wir Sicherungsdateien auf dem PC haben. Ich finde schon, dass die Kinder den richtigen Umgang mit CDs lernen können. Auch die Erfahrung, wenn ich mit den CDs nicht ordentlich umgehe zerkratzen sie und ich kann sie nicht mehr hören , finde ich sehr wertvoll.
Allerdings die Schachteln ein doof zu handhaben. Deshalb hat sie ein Booklet für CDs in jedem Fach ist das Cover und die passende CD. So kann man auch ohne lesen zu können die richtige finden.

lotta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3086
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Unsere Kleine hat mein ausrangiertes Iphone. da ist eine leere Prepaid- Karte drin und zusätzlich ist es im Flugmodus. Auf dem Startbildschirm sind nur die Icons Musik, Video und Fotos, alles andere habe ich gelöscht, bzw auf eine hintere Seite verschoben.

Das haben wir für unterwegs auch. Das Telefon ist etwas kaputt, so dass man eh nicht mehr damit telefonieren könnte. Es ist jetzt quasi eher ein IPod touch  ;)

Zuhause haben wir in verschiedenen Räumen verschiedene Cd Player, die er alleine bedienen darf und dabei sehr sorgsam ist.






„Lernt, was ihr für Euer Leben nötig habt! Geht nicht gebückt und gebeugt, geht aufrecht wie Freie! Geht mit erhobenem Kopf, aber erhebt euch nie über andere! Geht mit wachem Verstand und mit heißem Herzen!" G. Leber

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41741
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Unsere Mädchen haben einen CD Player und noch nicht eine CD hat einen Kratzer oder ist nicht mehr bespielbar. Die Große wechselt schon seit 2 Jahren selbstständig die CDs, die Kleine darf erst seit kurzer Zeit daran.

Ein tragbares Gerät mit Mikrofon hatten wir auch. Das hat allerdings den Sturz aus der Kinderhand in Stehhöhe (also maximal 30cm) nicht überlebt. Außerdem hat es durch das Mikrofon immer extrem gequietscht und war kein Kinderspaß.

Der Player jetzt steht für die Kinder erreichbar, die CDs sind für die Große auch erreichbar. Die Kleine muss fragen. Beide gehen sehr gepflegt damit um, sie hängen aber auch sehr an ihren Hörspielen.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22763
wir haben auch einen einfachen CD Spieler von Bob der Bär...war ein günstiges Teil udn lebt nun schon 6 Jahre :o

und das trotz nicht immer ganz sachgemäßer Behandlung s-:) ;D

was die CDs angeht...oh wir haben schon massig CDs weggeschmissen, hauptsächlich weil E die in seiner Zerstörer-Phase zwischen hatte

aber erstens habe wir Sicherheitskopien auf dem PC sodass wir die CDs dann notfalls ersetzen und zweitens hatten wir schon LANGE keine kaputte CD mehr, mittlerweile klappt das ganz gut :)

36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Musikplayer für Kleinkind- CD-Spieler, MP3-Player...
« Antwort #15 am: 13. September 2013, 11:46:53 »
Unsere Große hat von Anfang an ein stinknormales Kombigerät für Cd, Radio und USB-Stick, kostete 29 € bei Real, gibt es praktischerweise in schwarz, pink und blau und läuft und läuft und läuft.......

Unser Sohn wird jetzt zum 3. Geburtstag das gleiche Gerät bekommen.
Die Große legt schon immer selbst Cd´s ein und sie befinden sich auch seit sie einen Player hat immer so, dass sie selbst dran kommt, bei meinem Sohn werde ich sie wohl ...... keine Ahnung, sehr hoch lagern bringt ja nix, er wird irgendwas hin schieben/bauen und hochklettern  s-:) :-X Also irgendwie so weg räumen, dass er vorerst nicht allein dran kommt. Er wird sie zwar alleine einlegen dürfen, weil ich finde er muss es ja lernen, aber vorerst nur wenn ich dabei bin, denn sonst gehe ich momentan davon aus, dass die Cd´s nicht sehr lange halten  :-\

priyatoxin83

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 136
  • erziehung-online
    • Mail
Ach so, ich habe im I-Net einen Kinder-CD-Spieler mit Mikrofon zum Verstärken des eigenen Gesangs gesehen. Ich könnte mir vorstellen, dass ihm das auch Spass machen würde. Gibt es da bei euch Erfahrungen...

Wir hatten auch so einen...ich weiß gar nicht, wann er den ersten bekommen hatte. Jedenfalls hielt der absolut nicht lange :-/ Dafür dass es ein Kinder CD Spieler war, war er recht empfindlich. Wir hatten ihn dann umgetauscht und wieder den selben bekommen. Irgendwann hatte er leider das Mikro samt Kabel in der Hand beim Singen :-( Daraufhin haben wir dann einen richtigen CD Player geholt und mit Kinderaufklebern geschmückt...dieser funktioniert noch heute.

Aber ich würde nie wieder einen dieser Kinder CD Player kaufen....man glaubt immer die sind robuster, stimmt aber nicht...nur teurer  :-(


atzemel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1393
  • Bianca *14.08.2007 Rebecca *14.08.2009
    • Pekip in Rietberg
Unsere beiden haben schon früh einen CD Player mit Kassettenfach bekommen.

Die CD´s habe ich alle auf den PC kopiert und die Kinder haben eine gebrannte CD des Originals bekommen. Sie können die CD´s durch die Hülle unterscheiden und auf den CD´s habe ich neben dem Titel ein Bild gemalt, so dass sie selbst die CD´s erkennen können.

Mit Kassetten haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Manche laufen gut, andere nicht so. Wenn man welche auf dem Flohmarkt kauft, kann man leider nicht sehen, wie gut sie noch sind. Aus dem Grund kaufe ich keine mehr.
Hier gibt es bald nur noch CD´s.
Sage es mir, und ich werde es vergessen, zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten; lass' es mich tun, und ich werde es können.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung