Autor Thema: Meine Kleine Große ist traurig...  (Gelesen 4296 mal)

Arletta

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 109
  • erziehung-online
Meine Kleine Große ist traurig...
« am: 20. Dezember 2013, 12:29:57 »
…. ihre beste Freundin zieht weg. Weit weg. Und heut ist ihr letzter Kitatag.

Sophia hat fürchterlich viel geweint. Sie kann das gar nicht begreifen das ihre heißgeliebte beste Freundin nun nach den Ferien nicht mehr kommt.

Ich heul schon mit weil mir das so leid tut.

Die Erzieherinnen meinen, sie vergessen sich schnell und kommen gut drüber weg, aber irgendwie kann ich mir das so gar nicht vorstellen. Sie ist so unendlich traurig. Wir haben ein Abschiedsgeschenk gebastelt und heute morgen mit in die Kita genommen. Im Sommer war ihre Freundin sechs Wochen im Urlaub, außerhalb der Kitaferien. Da hat Sophia schon jeden Tag gefragt wann sie wiederkommt. Wirklich sechs lange Wochen jeden Tag.

Und nun kommt sie gar nicht wieder.

Wie kann ich ihr nur helfen?
Wo Liebe ist wachsen Wunder



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11250
Antw:Meine Kleine Große ist traurig...
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2013, 13:32:09 »
Habt ihr mit der Familie Kontakt? Vielleicht könnt ihr ab und an mal skyxpen? Als Lukis Freund wegzog, hat Luki auch ganz doll geweint und wollte unbedingt Kontakt halten. Ich habe den Eltern dann eine mail geschrieben und ein paar Tage nach dem Umzug haben die Jungs geskyped. Als Luki sah, dass sein Freund gut angekommen ist, war er sehr beruhigt und wir haben ab und zu noch mal eine mail geschrieben. Dann war es gut und er wurde nur ab und zu mal erwähnt. Vor ein paar Wochen hat der Junge hier angerufen, da hat Lukas sich sehr gefreut.




Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40850
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Meine Kleine Große ist traurig...
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2013, 14:09:55 »
Hilft dir nun nicht, aber ich glaube nicht, dass Sophia es so schnell vergessen wird.

Meine Tochter kam mit 2 3/4 Jahren in den Kindergarten und hatte sofort eine beste Freundin. Sie liebten & sie hassten sich - und waren immer einer Meinung und gegen alle ;) Nach einem halben Jahr zog L. weg! Das ist nun bald 2 Jahre her und meine Große erzählt immer noch sehr viel von L., fragt oft nach ihr, vermisst sie.


Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22535
Antw:Meine Kleine Große ist traurig...
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2013, 14:27:03 »
bei uns waren es wir die wegzogen.

L hatte in ihrem Kiga eine beste Freundin, sie waren ständig zusammen, L hat NUR mit ihr gespielt...Als wir wegzogen war L 4 Jahre alt

Es hat auch LANGE gedauert, bis sie sie *vergessen* hat, weit über ein Jahr.
Anfangs haben sie ab und an telefoniert, das Mädchen war noch 1x bei uns und 1x waren sie zusammen mit den Papas im Kino.

Die Fragerei und das Traurig sein wurden immer weniger.
Heute weiß sie zwar noch, dass sie da im Kiga war und eine beste Freundin hatte, aber genau erinnern kann sie sich (Gott sei Dank! Sie hat mir damals auch furchtbar leid getan) nicht mehr.

Zuletzt haben wir sie zufällig begegnet. Erkannt hat sie sie schon noch aber der Bezug war nicht mehr da. Zwar haben sie wieder sofort gespielt (bei den 2en stimmt einfach die Chemie), aber sie hat das Treffen danach auch nicht mehr erwähnt, wie gesagt, der Bezug ist jetzt nicht mehr da.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27356
Antw:Meine Kleine Große ist traurig...
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2013, 16:11:55 »
Wir haben das schon 2x durch, dass sehr gute Freundinnen verzogen sind.
Klar, es war die erste Zeit schwierig, aber es finden sich ja doch auch neue Freunde, man unternimmt viel, die Zeit vergeht. Ganz vergessen ist keine von beiden, aber die Sehnsucht schwand und irgendwann war es gut.



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung