Autor Thema: Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?  (Gelesen 8686 mal)

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« am: 26. August 2013, 10:15:35 »
Hallo zusammen!

Brauche mal Input von Euch.

Vor den Sommerferien hat mich Ilyas seine Erzieherin angesprochen. Es geht um die Einschulungsuntersuchung die bei Ihm schon mit 4,5 Jahren gemacht wird. Er wird nächsten Monat 4 Jahre. Sie sagte, wenn er auf diesem Standard wie bisher bleibt, müsse sie es dem Gesundheitsamt melden.

Ok, ich habe mir das zu Herzen genommen und direkt beim Ergotherapeuten (dort ist er seit ca. 1 Jahr wg. Nervosität, Feinmotorik und Zehenspitzengang) nachgefragt was er dazu meint. Er wolle mal darauf achten, es sei ihm wohl auch schon aufgefallen. Jetzt als ich ihn nochmal nach 3 Wochen darauf ansprach, sagte er er sehe kein Bedarf.

Ich weiß, dass mein Sohn nicht der beste ist im Sprechen. Er sagt, z.B. isch anstatt ich. Oder: gegebt anstatt gegeben. Ausserdem wächst er 2-sprachig auf, aber davon spricht er mehr Deutsch.

Jetzt meine Fragen:

Was bedeutet es, wenn es dem Gesundheitsamt gemeldet wird?

Was kann ich aktiv tun um ihn zu unterstützen?

Soll er trotzdem Logopädie anfangen?

Ich danke Euch schon einmal für Eure Hilfe  :-*

LG Fili  :)
« Letzte Änderung: 26. August 2013, 10:40:24 von Filigrana »

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt
« Antwort #1 am: 26. August 2013, 10:40:31 »
Ich würde das Kind mal beim KiA vorstellen, der hat sicher mehr Kompetenzen, über so etwas zu befinden, als die Erzieherin. Und wieso muss diese etwas dem Gesundheitsamt melden? Davon habe ich noch nie gehört. Außerdem wird das ja dann vom Schularzt untersucht, warum sollte man dann schon vorher irgendetwas melden?
Abgesehen davon finde ich es völlig normal, dass ein Kind mit gerade 4 Jahren noch nicht perfekt spricht. Wir haben diese Schuluntersuchungen später, mein Sohn war da knapp 6 und hat S und Sch noch nicht sauber gesprochen. Da hatte er noch ein Dreivierteljahr Zeit bis zur Einschulung und bis zum Frühjahr hatte es sich gelegt. Also lass Dich nicht verrückt machen.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004


Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22757
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #2 am: 26. August 2013, 10:47:28 »
ehrlichgesagt finde ich die Regelung in D sowieso total bescheuert dass die Kinder so früh schon ein SCHULuntersuchung machen müssen...Was für ein totaler Schwachsinn.
Kinder entwickeln sich doch nicht alle nach Schema F also wie in Gottes Namen will man bei einem 4,5jährigen Jungen denn schon sagen wollen ob er 1-1,5 Jahre später Schulreif sein wird?!  s-:)

Naja also wenn er Probleme hat kann Logopädie ja nun nicht schaden aber die von dir genannten Dinge finde ich jetzt total normal und nach dazu spricht er ja eine 2. Sprache, da brauchen sie oft länger anfangs. Sollte der Erzieherin eigentlich bekannt sein.
Evtl sind die Probleme ja doch tiefgreifender, eine außenstehende Person ist da ja ansich schon neutraler in der Beurteilung als die Mutter. In sofern würde ich auch erstmal die Anmerkung der Erzieherin ernst nehmen.
Der Ergotherapeut sieht keinen Bedarf also würde ich ihn noch dem KIA vorstellen. Sehen dann beide keinen Bedarf, würde ich die Erzieherin damit konfrontieren.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8243
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #3 am: 26. August 2013, 11:02:26 »
Dass da von einer Erzieherin was ans Gesundheitsamt gemeldet wird wegen Sprache - sowas hab ich noch nie gehört  ???

Ansonsten schließ ich mich meinen Vorrednern an  :)

Ich würde nur wegen Logopädie mal das Kind beim HNO vorstellen um abzuchecken, dass da alles in Ordnung ist. Das wurde bei meinem Großen nämlich vom mehreren Seiten komplett verkehrt gemacht  s-:) Aber ich selber wusste es einfach nicht besser  :-[ KiA hat ihn zur Logo geschickt, die monatelang kaum Fortschritte brachte - bis die Logopädin fragte, ob er mal beim HNO vorgestellt worden wäre. Und da stellte sich raus, dass er sehr schlecht hörte aufgrund vergrößerter Polypen. Und nachdem die dann raus waren, brauchte er nicht mehr viele Logo-Sitzungen.  :)

Und mein Kleiner brauchte auch Logo, weil der sich vom großen Bruder die Sprachfehler abgeschaut und sich die angeeignet hat. Den hab ich bevor er logopädisch behandelt wurde erst zum HNO gebracht. Dort war alles ok und wir konnten dann anfangen, als er 4 wurde.

Sweety

  • Gast
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #4 am: 26. August 2013, 11:22:27 »
Ist das ein Scherz der Erzieherin?? ???

Das Kind wird nächsten Monat vier, ist aktuell also noch drei Jahre alt und da wird ein Tanz aufgeführt, weil es u.a. das "sch" noch nicht sauber spricht?? :o

Das mit der Meldung ans Gesundheitsamt versteh ich auch nicht und habe ich so auch noch nie gehört; da würde ich mal an kompetenter Stelle nachfragen (vielleicht wirklich mal beim KiA, ob der dazu irgendwas weiß oder beim Gesundheitsamt selber, ob das so üblich ist) und mir ansonsten derartige Streiche strikt verbitten.
Wenn es wegen der Schuluntersuchung Bedenken gibt, dann ist der Schularzt die geeignete Person, da irgendwelche Aussagen zu treffen und Empfehlungen zu geben.

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9461
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #5 am: 26. August 2013, 11:28:38 »
Wohnt ihr in HH? Da wird das ja tatsächlich so gemacht. Das "sch" muss er noch nicht sauber sprechen, erst mit 5 Jahren. Lass dir da also nichts erzählen.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #6 am: 26. August 2013, 11:57:11 »
Ich schließe mich den anderen an, ich habe sowas noch nie gehört. Und mich würde mal interessieren, wie man eine Schuluntersuchung mit 4,5 Jahren machen kann, wenn das Kind doch erst 1,2-2 Jahre später eingeschult wird  ??? Gerade im Alter zwischen 4 und 6 tut sich ja noch wahnsinnig viel. Bei uns war die Einschulungsuntersuchung im Mai, Jared wurde Anfang Sept eingeschult und Mitte Sept wurde er 6.

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #7 am: 26. August 2013, 12:30:19 »
Schon einmal vielen Dank für eure Antworten, da bin ich schon einmal etwas beruhigter.

Ich habe auch keine Ahnung, warum sie dies dem Gesundheitsamt melden muss! Sie sagte noch dazu, mir solle das bewußt sein dass er eben dort dann schon gemeldet sei. ???

@ Nachtvogel
Sehe ich eigentlich genauso wie du, aber das ist wohl nicht in ganz Deutschland so der Fall. Hier bei uns schon. Es soll frühzeitig erkennbar machen ob förderbedarf besteht.

@ Solar
Das hatte ich schon lange mal im Sinne mit dem HNO-Arzt. Habt ihr selbst nichts gemerkt, daß euer Sohn schlecht hört? Ich frage, weil ich oft ihn schon getestet habe und mir nichts auffiel.

@ Sweety
Ich glaube nicht, daß sie scherzt  :D Eigentlich habe ich sie immer so kompetent angesehen.
Meine Gedanken gehen halt dahin, daß ich denke dass Logo nix schadet und es evtl. schon etwas bewirken kann ich ihn aber nicht immer quasi als Rückständig "abstempeln" will. Er ist ja schon bei der Ergo, wo er aber immer hin sehr gerne hingeht ;)

@ Pedi
Nein, wir wohnen in Ba-Wü! Danke  :-*

@ Netti
Tja, Ba-Wü halt :P die machen das seit 2008 so um frühzeitig Defizite zu erkennen.

@ all
Habt ihr Tips, wie ich selbst mit ihm die Sprache üben kann? Ich weiss schon, daß er etwas hinterher hinkt mit der Sprache.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9461
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #8 am: 26. August 2013, 13:18:12 »
Ich würde mit der Erzieherin trotzdem mal ein Wörtchen sprechen. Hattet ihr schon die U8? Da wird doch auch einmal wegen der Aussprache geguckt. Alles weitere würde ich mit dem Kia besprechen, aber wie gesagt das "sch" ist noch kein muss.

Viel lernen die Kinder doch schon wenn man sie ermuntert zum sprechen. Ansonsten mal bei Haba gucken, die haben  Spiele für die bessere Aussprache :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #9 am: 26. August 2013, 13:21:21 »
 ???
Das ergibt doch alles keinen Sinn

Zunächst einmal geht ihr ja zu den Us...da sollte das ja alles auch auffallen, wenn problematisch.
Andernfalls, also fall nun keine U ansteht,würde ich noch mal zwischendrin zum Kinderarzt und schauen,w as der sagt...schadet ja nicht, aber ehrlich:Wir sprechen von einem noch 3jährigen  ;D und im Zusammenhang mit Schule? Das ist doch lächerlich....Andere tragen mit 4 noch Windeln oder was weiss ich....das sind nun mal ja noch keine schulkinder nach unserem Standart...Natürlich muss er noch nicht das können,w as Vorschulkinder oder Schulkinder können..... Da würde ich auch noch mal gezielt nachhaken, was sie denn genau meint...

Ob es nun "altersgemäss" ist oder nicht, kann man natürlich so schlecht beurteilen,a ber meine Tochter (5,5, Jahre im übrigen) spricht heute noch teils das "ch" und "sch" unsauber....weder Erzieher noch Kinderarzt sehen da grund zu handeln ....so was kommt doch einfach irgendwann...Klar, bei echten Sprachfehlern und Verzögerungen muss man was tun, aber das sollte doch wohl ein Fachmann entscheiden ...Es gibt aber Dinge in der aussprache, die sind auch mit 5 oder 7 noch OK und können sich entwickeln

Zum Melden beim Amt: Noch nie gehört.....Vor allem warum dem Gesundheitsamt? Ist das schwer ansteckend  ??? Hier müssen Läuse dem Amt gemeldet werden, aber kein ch-Sprechfehler
Was sollen die auch tun? Den Kinderarzt zwingen Logopädie aufzuschreiben? Das Kind in ein Sprach-Bootcamp schicken? Nicht falsch verstehen: ich halte es für möglich, dass einzelne Bundesländer so merkwürdige Regelungen haben, es gibt ja viel Quatsch....Die Erzieherin wird sich das ja nicht ausdenken und sgen um euch zu ärgern...Aber ich frag mich halt grad nach dem Sinn?
wird dann ggf. in der Kita extra gefördert? Kommt das Gesundheitsamt dann in die Kita testen und empfiehlt ggf. Logopädie?
Alles in allem erscheint es mir echt zu früh so einen tanz aufzuführen...nichts desto trotz würde ich eben zum Arzt gehen, ihn schauen lassen und wenn er keinen GRund sieht, Logo aufzuschreiben,soll er es kurz als Attest für die Kita aufschreiben

UNd nein, eine Logopädie schadet sicher nichts. und wenn euer Arzt der gleichen Meinung ist und sie aufschreibt, würde ich natürlich hingehen. ABER sicher nicht einfach so....denn es ist und bleibt nun mal eine Therapie , wie Ergotherapie ja auch....Ich geh ja auch nicht zum Psychologen um mal auf Krankenkassenkosten eine Stunde quatschen zu dürfen ...Das sind alles sinnvolle und tolle Therapiemaßnahmen , die bei Bedarf wichtig sind. Ohne Bedarf dem Kind aber einfach wertvolle Zeit für andere Dinge klauen

@Nachtvogel: Mal zur "Verteidigung" der Schuluntersuchung (und ich bin die letzte, die da auch nur ansatzweise was positiv dran findet, da die ganze untersuchung albern ist  ;D): Hier findet die kein halbes Jahr vor der Schule statt....da scheinen die Baden-Würtemberger wohl etwas fixer zu sein,als der Rest


Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #10 am: 26. August 2013, 13:33:12 »
Hallo Fili...  :-*

Nico wurde ja im April operiert da er sehr verwaschen spricht - er geht seid März zur Logo!

Bei uns im Kiga wird im Herbst auch die erste 4-5Jährigen Untersuchung stattfinden - da wird dann untersucht ob das Kind evtl ein IKind ist! Das wird bei uns vom Gesundheitsamt durchgeführt!

Wir haben ja auch bald die u8 - da kannst Du auch noch einiges Ansprechen!
Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #11 am: 26. August 2013, 15:26:19 »
War das denn die Schuleignungsuntersuchung oder der Delfin 4 Sprachtest? Den Delfin 4 Test hatten wir auch schon mit 3,5. Hier gab es "nur" noch zusätzl. einen Elterabend zum Thema Schule und da wurde gesagt, was die Kinder "angeblich" alles schon können müssen. Und als ich fragte wann sie das können müssten vom Alter her (ich dachte mit 5/6 eben wenn die Schule anfängt), da wurde mir gesagt JETZT (da war meine Tochter 3,5) weil wir ja hier von 4-jährigen ausgehen und Anhaltspunkte geben wollen, was sie jetzt können sollten. Da gab es auch Beispiele zum Thema Sprache u.a. der Hinweis, dass man einem Kind nicht die Kruste vom Butterbrot abschneiden soll, weil es mit Kruste die Muskeln im Mund trainiert, die es auch zum Sprechen braucht, es gab Spieltips zum Thema Sprache etc.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8243
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #12 am: 26. August 2013, 15:46:15 »
@ Solar
Das hatte ich schon lange mal im Sinne mit dem HNO-Arzt. Habt ihr selbst nichts gemerkt, daß euer Sohn schlecht hört? Ich frage, weil ich oft ihn schon getestet habe und mir nichts auffiel.


Nur kurz, bevor ich weiterlese:
Er hat das hier zu Hause immer gut kompensiert, sogar flüstern konnte man mit ihm, wenn er bereit war, sich zu konzentrieren (wenn das nicht der Fall ist, dann hören sie auch dann nicht, wenn die Ohren in Ordnung sind und man schreit :P). Die Hörtests beim KiA waren immer gerade so noch in Ordnung. Aber der HNO testet das auch ganz anders, der kann die Hörfähigkeit messen. Eine Seite war noch ok, die andere katastrophal (was dann auch erklärt, wieso er das kompensiert hat).

minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1598
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #13 am: 26. August 2013, 16:03:05 »
also: beim gesundheitsamt melden - wie bitte? nie gehört. klingt nach doofem einschüchterungsversuch der erzieherin. dass es ihr so wichtig ist, deutet aber darauf hin, dass das kind im kiga sprachlich (noch) nicht so wirklich gut klarkommt.
für mich klingt der test auch eher nach "delfin4" oder ähnlichem, weniger nach einschulungstest. wenn es mein kind wäre, würde ich einen solchen verdacht (auch wenn "nur" von einer erzieherin geäußert) immer kontrollieren lassen. wenn logo nötig ist, dann besser früher als später. außerdem würde ich mein kind, wenn es wegen wahrnehmungsauffälligkeiten (zehenspitzengang, etc.) zur ergo geht, grundsätzlich mal logopädisch abchecken lassen (sprache und wahnehmung stehen ja in engem zusammenhang). soll heißen: ich würde eine detaillierte HNO- und sprachuntersuchung (am besten bei einem PÄDAUDIOLOGEN , der ist nämlich auf kinder spezialisiert) durchführen lassen und dann weitersehen. dann weiß man wenigstens, woran man ist.  [achja, ich bin linguistin/logopädin].
♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41733
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #14 am: 26. August 2013, 16:16:27 »
Das wäre auch meine Frage gewesen: Sprechen wir vom Delfin4 Test?

Den hatte meine große Tochter nämlich auch mit unter 4 Jahren und im Hinblick auf die Einschulung. Dort wird dann geschaut ob es Förderbedarf im Sprachbereich gibt um die (eigentlich) 2 Jahre bis zur Einschulung zu nutzen und es dem Kind auf vielen Ebenen zu erleichtern :)

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #15 am: 26. August 2013, 20:25:38 »
Guten Abend zusammen!

Habe mal einen Link zur ESU gefunden, falls es wen interessiert:

http://www.vbe-bw.de/wDeutsch/Download/esu.php

@ Pedi
Nein, wir hatten die U8 noch nicht. Danke für den Tip, werde mal danach sehen bald hat er ja Geburtstag  :)

@ lotte
Wir haben noch die U8 vor uns, da werde ich das auf jeden Fall ansprechen klar.
Ne, ist denke ich nicht ansteckend  ;D ;D ich sehe es ähnlich wie du, aber Fakt ist nun einmal, daß er wirklich schlechter spricht als die anderen Kinder im Kiga. Das kann natürlich auch auf die 2-Sprachigkeit zurück zu führen sein.

Seine Erzieherin ist super, ich bin immer so zufrieden mit allem was sie tut und was sie über unseren Sohn erzählt. Desshalb nehme ich das schon ernst.

@ Oschi
Hey Oschi :-* wie wurde Nico denn operiert?? Wegen der Sprache?? Das tut mir echt leid, ist es denn schon besser geworden?

Ich denke so ähnlich wird die Untersuchung bei uns auch sein. Wird vom Gesundheitsdienst gemacht, habe ich gerade gelesen  ;)

@ Didi
Also von diesem Test habe ich noch nie gehört, und die Erzieherin meinte definitiv die Einschulungsuntersuchung (ESU) so schimpft sich das bei uns :-X Was sollen die Kids denn mit 4 schon können? Kannst du ein paar Beispiele nennen?

@ Solar
Danke, für die Erläuterung :-*

@ minimuk
Ja, er ist wohl sprachlich weit hinter den anderen Kindern im Kiga. Ich habe mal vor einem halben Jahr bei der Ergo eine Logopädin gesprochen und damals war es noch so, dass er noch Zeit hatte. Sie meinte bis 4 sollen wir ihm noch Zeit geben. Also m.M. nach hat er sich auf jeden Fall verbessert seit dem. Es kann auch sein, daß Ilyas zu schüchtern mit den Erziehern ist und deshalb auch nicht so viel redet.

PÄDAUDIOLOGEN , aha wieder was gelernt  :D ich werde mal schauen ob es so etwas hier auch gibt bei uns. Braucht man da eine Überweisung vom KiA? Danke für deine fachkundige Meinung  :-*

@ Christiane
Wie gesagt, von diesem Test habe ich noch nie gehört. Und es soll wirklich bei der ESU gemacht werden, die er mit 4,5 Jahren hat. Aber es soll wirklich ein frühen Förderbedarf aufzeigen.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #16 am: 26. August 2013, 20:29:16 »
WEnn er ja wirklich schlechter spricht (was aber tatsächlich an der Zweisprachigkeit liegen kann)und du die Erzieherin für kompetent hältst, geh dem nach...die U8 ist ja der Richtige Ort dafür. Ich würde halt nur noch mal genau fragen, warum gesundheitsamt...was die machen...warum man es melden muss  :) Vielleicht bedeutet es ja wirklich nur, dass er dadurch in irgendein "Förderprogramm" kommen kann oder was weiss ich.....


nicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1751
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #17 am: 26. August 2013, 21:09:14 »
Hier bei uns ist es so, dass auch kürzlich in vielen Kindergärten ein Test bei den 4-jährigen durchgeführt wurde. Soll wohl ähnlich wie die U sein nur eben mit einen speziellen Sprachtest. Dieser Test geht wohl über 2 Tage und wird tatsächlich vom Gesundheitsamt durchgeführt. Bisher wurde mir von den Müttern auch immer berichtet, dass es sich um eine Schuluntersuchung handeln würde.

Da in dem Kiga meiner Tochter aber dieser Termin nicht auf den Plan stand, hab ich mich kurzerhand einfach selber beim Gesundheitsamt erkundigt. Hier wurde mir gesagt, dass es sich NICHT um eine Schuluntersuchung handelt, dies aber immer von den Kindergärtenleitern so weiter gegeben würde. Warum auch immer... Delfin 4 heißt es hier aber nicht. Muss aber nach allem was ich davon gehört habe, etwas ähnliches sein.
Viel mehr handelt es sich (zumindest hier bei uns in Thüringen) um einen freiwilligen Test mit besonderen Blick auf die Sprachentwicklung. Angelehnt an die Us aber ein bißchen genauer (was auch immer das bedeutet).

In unserer Einrichtung wurde dieser Test nicht durch geführt, weil es nicht möglich ist für 2 Tage 2 Räume dafür zur Verfügung zu stellen. Man könnte aber bei Bedarf den Test auch direkt beim Gesundheitsamt machen.
Wir haben das nicht gemacht. Aber aus dem Grund, weil uns die sprachlichen Defizite unserer Tochter bekannt sind und sie eh seit längerem in logopädischer Behandlung ist.

Mit dem Wissen, dass dieser Test einfach nur dazu da ist frühzeitig Schwierigkeiten zu erkennen und ggf gegenwirken zu können, finde ich es eigentlich ganz gut.

An deiner Stelle würde ich mich einfach direkt beim Gesundheitsamt erkundigen wie das gemeint sein könnte bzw um was für einen Test es sich handelt.
... so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein ...
... so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein ...






Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27519
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #18 am: 26. August 2013, 21:59:58 »
Was mir jetzt nicht ganz klar ist: Hat er ein Problem mit der Aussprache, oder der Sprache ansich?
Was ist denn die zweite Sprache? Ist die Aussprache/Grammatik sehr anders?

Zum Sprechen üben sind Wimmelbücher super. Da kann man sich von den Kindern viel erzählen lassen...
« Letzte Änderung: 26. August 2013, 22:31:18 von Nipa »



Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #19 am: 26. August 2013, 22:18:37 »
Tschuldigung, wenn ich jetzt hier mal was frage, aber was ist denn an Logopädie so schlimm? Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber irgendwie wirkt es so, als müsse das Kind zum weiß der Geier was hin, jedenfalls irgendwas schlimmes. Aber das ist es doch gar nicht? Lediglich nervig, weil es wieder mit Arbeit, Zeitaufwand und ggf. Fahrerei verbunden ist.

Wenn ich sehe, wie hier teilweise die Kinder in der Klasse meiner Tochter sprechen, da krieg ich die Krise. Da sind Kinder, die können kein anständiges SCH oder CH sprechen. Das heißt dann nicht "ich" sondern "iss" - hier hätte ein Logopäde ganz sicher nicht geschadet. Und das ist nicht nur ein Kind. Komischerweise sprechen die Kinder, die aus dem anderen Kindergarten in unsere Grundschule kommen in jedem Jahrgang um Welten besser, als die Kinder aus "unserem" Kindergarten. Schon merkwürdig...

Ich würde es, wie bereits vorgeschlagen, einfach mal bei der nächsten U ansprechen. Und wichtig finde ich auch, wenn man als Elternteil mal auf die eigene Aussprache schaut. Denn die Kinder gucken sich alles ab ;)

Ansonsten viel Spiele spielen, Bücher ohne Text angucken und besprechen oder einfach auch draußen zusammen viel entdecken.

Bei einem Freund meines Sohnes wurde vor einem Jahr, da war der Kleine fast 4, festgestellt, dass er extrem viel Flüssigkeit hinter dem Trommelfell hatte. Die Ohre waren quasi völlig verstopft und er konnte nicht anständig hören. Er hat zwar gehört, aber eben nur verzerrt und das hat sich extrem auf seine Aussprache ausgewirkt. Nach einer Monster-OP, bei der quasi alles gemacht wurde, machte es plötzlich *klick* und der kleine Kerl hat innerhalb von nur wenigen Wochen einen riiiiiesigen sprachlichen Sprung gemacht.
Das soll jetzt nicht heißen, dass das bei euch zwingend so sein muss, aber einfach mal gucken lassen kann ja nicht schaden.




Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27519
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #20 am: 26. August 2013, 22:37:18 »
Naja, Therapien sind was tolles, aber eben nur, wenn ein Problem da ist, was therapiert werden kann/soll/muss... Und bei einem nicht mal vierjährigen Kind kann man sicher die Basics abklären, aber man muss doch noch nicht panisch in ¨Schulreif-Trainier-Therapie¨gehen.

Mein Sohn war bei der Ergo und hat da enorme Fortschritte gemacht und seine Wahrnehmungsstörung (die ihn im Alltag so beeinträchtigt hat dass ich Ergo durchgesetzt habe) wurde dort behoben.
Er hatte dann noch Defizite in der Feinmotorik - wir haben die Ergo ausgesetzt und ihm jetzt einfach Entwicklungszeit gegeben, ich habe ihn daheim spielerisch gefördert.
Und im Herbst werden wir - im Jahr vor der Einschulung! - nun noch mal zur Kontrolle gehen.

Ich denke wichtig ist dass man so ein ¨Problem¨ im Blick behält, dass man daheim etwas ¨tut¨, im Sinne von hier z.B. viel erzählen lassen (und wenn was falsch ist, dann richtig wiederholen) und dann rechtzeitig zur Logopädie geht - aber das ist für mich eben noch nicht mit 3 oder 4, wenn es nicht ein ausgeprägter Sprachfehler ist, der frühzeitig therapiert werden muss...



Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #21 am: 27. August 2013, 07:50:19 »
Guten Morgen!

@ nicky
Warum sagt man etwas, was eigentlich was ganz anderes ist??? Komische handhabe  s-:)

@ Nipa
Also er hat Probleme in der Aussprache, wie z.B. sch anstatt ch, oder kompliziertere Wörter vertauscht er die Buchstaben. Dann ist seine Grammatik nicht sonderlich gut. Aber ich habe das Gefühl, daß es einfach Übungssache bei ihm ist.

Die 2. Sprache ist Marokkanisch-Arabisch.

@ Frau Wundertoll
An Logopädie ist gar nix schlimm, eine tolle Therapieform. Und für mich wäre es überhaupt kein Aufwand, denn in der Ergotherapiepraxis wird auch Logopädie angeboten. Die Termine würde ich einfach zusammen legen. Das ist nicht mein Problem, sicher nicht. Aber es ist eben eine Therapie, und er macht schon ErgoTHERAPIE. Ich möchte auch nicht, daß er denkt er sei krank oder beeinträchtigt.

@ Nipa (noch einmal)
Sehe es genauso wie du!

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #22 am: 27. August 2013, 08:06:08 »
Hier kann übrigens fast KEIN Kind (weder in KiGa noch Grundschule!) das CH aussprechen. Regional bedingt wird das hier leider Gottes immer zum SCH.

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #23 am: 27. August 2013, 08:43:02 »
@fili
Es ist nicht so, dass die Kinder denken, sie seien krank oder beeinträchtigt. Es sind die Eltern (grundsätzlich, Ausnahmen bestätigen die Regel) die so denken. ;)
Wie auch immer: testen lassen beim Logopäden. Tut niemanden weh. Dafür benötigst du eine  Überweisung vom Kinderarzt. Oder HNO Arzt. Logopädie ist oft spielerisch (meistens sogar). Einfach entspannt die Sache angehen, selbst wenn es heißen sollte Logo und Ergo. So what?  :)

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Logopädie sonst Meldung beim Gesundheitsamt!?!?
« Antwort #24 am: 27. August 2013, 09:29:20 »
@ blume
Es ist wirklich nicht so, daß ich ihn als krank sehe! Ich habe gekämpft, daß er die Ergo bekommt. Aber wenn es nicht nötig ist, so for what?  ;) :D Unser KiA hat uns ausgelacht als ich ihm sagte, daß die Erzieherin (eine andere) Ergo empfiehlt. Erst meine Hausärztin hat uns die Rezepte ausgestellt. Ich möchte nur nicht unnötig eine Therapie mit ihm machen.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung