Autor Thema: Krabbelgruppe  (Gelesen 1755 mal)

Leeann

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 18
  • erziehung-online
Krabbelgruppe
« am: 08. Oktober 2013, 23:26:03 »
Hallo ihr Lieben,

so langsam beginnen wieder die düsteren Tage und ich lese ständig Werbung von Krabbelgruppen, bzw. Mutter-Kind-Treffen.
Bisher haben wir sowas nie besucht, da ich ungern plane (es kommt doch eh immer alles anders).
Ist es ratsam solche Gruppen zu besuchen? Schafft ihr das organisatorisch um eine gewisse Uhrzeit dort zu sein?
Was genau macht man in der Gruppe? Ich bin keine Musikerin und wäre nicht begeistert Lieder zu singen und Takt zu schlagen.

Vielleicht möchtet ihr mir erzählen was ihr in der Gruppe tut und mir damit die Überwindung nehmen!

LG
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15377
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Krabbelgruppe
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2013, 00:01:44 »
ich finde es gar nicht schlecht mal in der woche einen termin fix zu haben  ;)
es geht ja auch keine welt unter wenn man mal net geht oder 10min später kommt,was ICH aber nicht mag ,also für mich....

meine enkeline geht jetzt seit 3 wochen in die selbe wo ich vor 6jahren mit anna war  ;D
es gibt da wohl unterschiede von der art udn da muss man eben gucken was einem liegt....
eher freies spiel,eher viel basteln,pädagogisch geleitet oder eher ein geselliges beisammensein....

ich hatte für uns ne gruppe gefunden wo in den räumen der ev. kirche waren,aber eigentlich nicht religiös oder so waren
wir trafen uns einmal die woche für 1,5 stunden die kinder waren zwischen 7 monaten und 2,5-3 jahre,immer so 4-10 stück

es gab ein begrüssungslied(ohne iwelche lieder wirst du nicht oder kaum durchkommen als mama ;)) dann wurden spielsachena usgeräumt,die kinder spielen,die mamas reden,zum abschluss nochmal fingerspiel und ein lied,aufräumen fertig
ab und an haben wir mal geknete oder abends nur die mamas laternen oder adventskalender gebastelt

mir hat das gereicht,anna hatte spass
es war recht günstig,ich glaub so 12€ für 3 monate oder so....
später kam dann noch mutter kind turnen dazu
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present


min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Krabbelgruppe
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2013, 10:20:10 »
ich habe mit meinem beiden töchtern eine krabbelgruppe im dorf besucht. es war kostenlos
dort wurde auch zur begrüßung gesungen, dan spielten die kinder, die mütter unterhielten sich
dann spielten und sagen wir zusammen, also so bewegungsspiele (im kreis laufen, für die babies so kleinere beweungsspiele, zb der ticktack reim, da wurden die beinchen hin und her bewegt.... und anschliessend der bauch gekitzelt ;D)
und zum schluss sangen wir das abschiedslied

am anfang habe ich mich rausgehalten, also nicht mitgesungen... bewegt habe ich  mich mit den kindern

irgendwann taute ich genug auf ;D
und den kindern hat es so oder so gefallen :)


momentan überwinde ich mich auch schon über ein jahr hier in der stadt die krabbelgruppe aufzusuchen... neue fremde leute  :-X

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11242
Antw:Krabbelgruppe
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2013, 10:46:05 »
Ich finde es auch schön, mal rauszukommen und andere Mütter kennen zu lernen. Die Kinder freuen sich über die Abwechslung und man selbst bekommt echt gute Tipps. Das muss noch nicht mal von der Leiterin kommen, jede Mutter hat ja irgendwas, was sie erzählen kann. Ich mache einen Kurs nach Pickler, da mir der Ansatz ganz gut gefällt, aber es gibt ganz viel verschiedenes. Ich weiss jetzt nicht, wie alt dein Kind ist, da kommt es ja auch immer drasuf an.
Achja, unsere Stunden laufen ähnlich ab wie die der anderen, es wird ein bisschen gesungen und dazu bewegt, die Kinder können mit dem Spielzeug spielen, wir bekommen Tipps und Infos von der Leiterin oder besprechen Themen, die gerade aktuell sind. Dann wird noch ein Abschlusslied Gesängen und dann war es das.



MangoSine

  • Gast
Antw:Krabbelgruppe
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2013, 10:58:03 »
*edit*
« Letzte Änderung: 15. August 2015, 08:57:53 von MangoSine »

Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1672
Antw:Krabbelgruppe
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2013, 12:37:42 »
Hallo!
 
Ein Muss sind solche Gruppen nicht,aber versuch es doch einfach aus...wenn es nichts für euch ist,ist doch nicht Schlimm..
Wie alt ist denn dein Kind?
Ich habe durc h meine 2 Jungs mehrere Sachen ausprobiert...
Mit meinem 2 Jungen war ich Babyschwimmen als er so 9 Monate war..war eigentlich ne klasse Sache..tolle Bewegungserfahrungen für die kleinen..mir war es aber zu anstrengend..recht viel Aufwand für wenig Tun..aber Schön war es schon..
Mit beiden meiner Jungs habe ich PEKIP(PragerElternKindProgramm) besucht als sie so 10 Wochen alt waren..dabei sind die Babys nackig(Zimmer ist aber super warm),als Eltern unterhält man sich über verschiedene Themen wie Schlafen oder Ernährung,tauscnht sich aus wie es gerade so läuft mit den Kleinen,man bekommt Tipps wie man die Entwicklung fördern kann,man Singt und spielt mit den Kleinen..das ging über das ganze erste Lebensjahr..wir haben es über die VHS gemacht..
Als mein Grosser 1,5 war,haben wir eine Gruppe besucht,die nannte sich "SPIEL,Spass,Bewegung"..war auch über die VHS..warv eine Spielgruppe an Pickler orientiert..die kInder haben verschiedene Angebote bekommen wie Bällebad,Hindernissparcour,verschiedene HAushaltsgegenstände..die kinder durften dann frei Spielen..als Eltern war man beobachtend dabei..man kam schon mit den anderen Eltern ins Gespräch..aber es soltte nicht laut gequatscht werden..man sollte beim Kind gedanklich sein,es beobachten..es gab dann auch jahreszeitliche NAgebote wo gebastelt wurde..und auch 1 bis 2 Lieder..
Wir sind dann aufs LAnd gezogen wo es nicht ganz so viele Angebote gibt..
Hier habe ich dann mit beiden Jungs das MutterKindTurnen besucht..dort gab es Hindernissparcouurs,Bewegungsspiele und am Schluss immmer 2 bis 3 Fimgerspiele..
dort begleitet man sein Kind und ist aktiv dabei,Klönen mit den anderen MAmis mal zwischendurch,aber wie gesagt man turnt da mit
Klassische Krabbelgruppe der ev.Lirche haben wir auch besucht..da wurde bei uns schon viel gesungen,auch teilweise christliche Lieder..ansonsten war da freies Spiel für die kinder,eminsames Frühstück und dann halt immer mal jahreszeitliches Basteln..
Hier gibt es auch Musikgarten,haben wir nicht besucht..
Beide Jungs haben ab dem Alter von 2 Jahren einen Minikindergarten besucht..da waren sie einmal pro Woche dann ohne mich..

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11157
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Krabbelgruppe
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2013, 12:58:32 »
...
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2014, 20:44:37 von Martina »
Ohne

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1470
Antw:Krabbelgruppe
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2013, 20:39:56 »
Hallo,
ganz ehrlich, ich war in diversen Gruppen weil MIR zuhause die Decke auf den Kopf gefallen ist :)

Also unsere Kleine fand es sehr spannend und ich würde auch sagen, dass es ihr Spaß gemacht hat, vermutlich wäre sie auf dem Spielplatz oder mit einem anderen Kind als Besuch auch glücklich gewesen. Für mich fand ich den Austausch mit anderen Mamas wichtig und ein bisschen die Erweiterung des Horizonts, also das es dicke und dünne Babys gibt, schnelle und langsame, das andere Babys auch schlecht schlafen usw.

Ich war in einer Stillgruppe und zwei Krabbelgruppen pro Woche. Erstere war recht straff organisiert von einer Krankenschwester, die Krabbelgruppen dafür total locker, ohne Singen. Das erkennst du übrigens daran, ob die Gruppe "mit Anleitung" ist oder ohne. "Ohne" bedeutet gemütliches Zusammensitzen und Kaffeetrinken, während die kids herumwuseln und spielen. "Mit" ist pädagogisch sicher wertvoller, für dich aber bisschen anstrengender, mochte ich immer nicht so.

lg und viel Spaß :)
schnakchen



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung