Autor Thema: Kinderfreundschaft  (Gelesen 3817 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Kinderfreundschaft
« am: 13. September 2012, 09:19:11 »
Mein Sohn und die jüngste Tochter unserer Nachbarn sind ganz dicke Freunde. Eigentlich geht die Beziehunrig zwischen den beiden fast schon über eine normale Freundschaft hinaus. Seit der Moritz 1 Jahr als ist, sind die beiden unzertrennlich.
Sie gehen zusammen in den Kindergarten und wenn's nach den beiden Kindern geht verbringen sie den ganzen Nachmittag zusammen. Bis wir Abendessen, da werden die Kinder dann getrennt  s-:) Nicht selten fließen dabei Tränen. Da die Nachbarstochter die Nachmittage bei uns verbringt, sehen sie sich 8 Stunden am Tag ununterbrochen und spielen miteinander. Mittags sitzen sie manchmal auch zusammen auf einem Stuhl, sie legen sich zum ausruhen in ein Bett. Jeden Tag.
Wo führt das hin? Wird die Freundschaft eines Tages im Sande verlaufen? Wird sie tatsächlich unsere Schwegertochter? Wie sind Eure Erfahrungen mit solch innigen Freundschaften?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11303
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #1 am: 13. September 2012, 09:28:03 »
Ich hatte als Kind eine solche Freundin und mein Bruder war im gleichen Alter wie ihre Schwester. Wir wohnten Haus an Haus ab unserem 3. Lebensjahr, mein Bruder und ihre Schwester waren da auch ca. 1 Jahr alt.

Wir waren alle ganz eng miteinander bis wir ca. 11 waren. Sowohl meine Freundin und ich als auch mein Bruder und ihre Schwester haben jede Sekunde des Tages miteinander verbracht. Die beiden waren auch ganz eng miteinander. Das ging bis meine Eltern sich scheiden ließen, da war mein Bruder 9. Wir zogen 30 km weg und die Freundschaft der beiden "Kleinen" ging dann auseinander.

Heute haben die beiden gar keinen Kontakt mehr. Ich hab noch Kontakt zu meiner damaligen Freundin, ihre kleine Schwester ist bei Facebook in meiner Freundesliste, mein Bruder ist dort aber nicht. Sie lebt heute in München mit ihrer Lebensgefährtin und mein Bruder ist seit Jahren in einer Beziehung und 2-facher Vater. Und wir dachten immer, die beiden heiraten sicherlich mal  ;D

Wo das hinführt kann wohl niemand sagen. Wer weiss, wie sich Eure Lebenssituation entwickelt oder die der Familie des Mädchens. Vielleicht werden sie zusammen groß, vielleicht geht das aber auch auseinander.... was nicht so ganz aus Deinem Posting ersichtlich ist, machst Du Dir in irgendeiner Form Sorgen wegen dem engen Kontakt?
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun


mausebause

  • Gast
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #2 am: 13. September 2012, 09:31:30 »
Ich hab zu meiner "Sandkastenfreundin" nach mehreren Umzügen keinerlei Kontakt mehr - wobei ich schon gern wüsste, in welche Richtung ihr Leben sich bewegt hat - das letzte Mal gesehen und gehört haben wir uns mit 18..

Susi+Vanessa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4079
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #3 am: 13. September 2012, 09:42:37 »
ICh habe mit meiner Sandkastenfreundin keinen Kontakt mehr.

Vanessa hat ihre Clara, und Clara ihre Vanessa. Die beiden haben sich in Vanessas erstem Kiga JAhr kennengelernt und seit Vanessa Mittelkind war sind die beiden ganz dicke befreundet! Dann kam Clara letztes Jahr schon in die Schule und ich dachte, die Freundschaft würde sich im Sande verlaufen, eine auf der Shcule ,eine im kiga, das bleibt nicht. Und ehrlich gesagt war ich schon ganz traurig, da ich dies Mädchen unheimlich gern hier hab!
Aber ,ihre Mama und ich haben dafür gesorgt, das die beiden im Wochenwechsel einmal hier und einmal bei ihr spielen. Und das hat geklappt, bis heute. Beide sagen, die jeweils andere ist meine beste Freundin und das meinen sie auch so.
Ich sag schon immer ich hab 2,5 Kinder  ;D Und Vanessa sagt zu Claras Oma auch schon Nana (und Nana findet das super! Sie meinte schon, Vanessa könnte glatt ihre Enkelin sein ).
Ich hoffe so sehr für die Beiden , das diese Freundschaft ein Leben lang hält! Das wünsche ich ihnen wirklich.
Claras Mama meinte schon ,die 2 sind bestimmt Seelenverwandte, da ,als ich ihnen erzählte ,das ich Vanessa vergessen habe abzuholen ,mir erzählten , das Clara einen Tag vorher im Auto vergessen wurde  ;D ;D Das muß ja irgendwas zu bedeuten haben, ausser das wir Rabeneltern sind   ;D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41740
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #4 am: 13. September 2012, 09:54:53 »
Meine beste Freundin kenne ich seit dem Tag ihrer Geburt - sie ist 16 Monate jünger als ich und wir waren von Anfang an unzertrennlich. Viele dachten (und denken es sogar noch heute) das wir Schwestern sind, sehen uns interessanterweise auch recht ähnlich ;D

Unsere Freundschaft hat viele Hürden überstanden, große Entfernungen (über 400km temporär), ... ich bin mir sicher, dass wir noch im hohen Alter zusammen sitzen und kichern werden :)

Ich wünsche meinen Mädchen, dass ihre Freundschaften auch so stabil verlaufen. Und ich werde ihnen da auch eine bessere Basis bieten als meine Eltern es bei mir taten :)

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #5 am: 13. September 2012, 10:48:26 »
Meine Freundin und ich haben auch fast jede Minute miteinander verbracht. Auf dem Gymnasium trennte es sich langsam, dann beendete sie die Schule früher, zog in die Nachbarstadt. Wir sahen uns weniger.

Mit ihrem Bruder, der auch meistens dabei war, hab ich gar keinen Kontakt mehr. Wenn wir uns alle paar Jahre mal über den Weg laufen, gibts kurzen Smalltalk, wir mögen uns, aber so richtig viel zu sagen haben wir uns einfach nicht mehr.
Meine Freundin sehe und höre ich auch sehr selten, sie mag weder Computer noch Telefon  :P Alle 1-2 Jahre sehen wir uns und können den ganzen Nachmittag quatschen  :D

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #6 am: 13. September 2012, 10:54:09 »
Ich bin noch mit meiner Kindergartenfreundin befreundet - seit wir 3 sind  glucken wir nun schon aufeinander *winkeZajnos*Auch Entfernungen taten dem keinen Abbruch :)

Aber bei Len sehe ich das schon anders . Sein Kindergartenfreund ist heute schon nur noch ein " flüchtiger Bekannter" Er hat jetzt einen allerbesten Kumpel , bin gespannt wo das mit den beiden noch hinführt .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #7 am: 13. September 2012, 12:00:30 »
Meine beste Freundin ist 2 Jahre jünger als ich. Mit ihrem Bruder war ich in der Krabbelgruppe und kenne sie seit ihrer Geburt. Wir hatten zwischendurch immer Phasen wo wir uns nicht gesehen haben, teilweise Jahre, aber richtig verlohren haben wir uns nie!

Meine Tochter hat auch 2 sehr gute Freundinnen. Von der einen war ich mit der Mutter im Vorbereitungskurs und mit dem anderen Mädchen wurde meine Maus getauft. Sie sagt selbst, dass Jund F ihre besten Freundinnen sind! Ich hoffe, dass sie mit beiden so viel Glück hat wie ich mit meiner!



zolim

  • Gast
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #8 am: 13. September 2012, 14:17:23 »
mein Sohn ist mit 3Jahren in den Kiga gekommen...
hatte dort eine Freundin... die beiden waren so süß, spielten oft, wir sind auch zusammen zum Zoo... mit 4Jahren haben die sich dann sogar geküsst (hat er mir erzählt, auf den Mund  :o ....öfters...sie ist ein Jahr älter...) als er 6Jahre war wurd sie eingeschult und er blieb im Kiga, er hat bitterlich geweint..... :( ... er tat mir so leid.... sie wohnt nun auch nicht um die Ecke das er immer hin kann.....
die Wegen trennten sich....
ein Jahr später wurde mein Sohn auch eingeschult.... na ja, nun find er sie nervig und will generell mit keinem Mädchen "gehen" .... Mädchen sind halt total doof ;) ...mal sehen wie lange  ;D

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5456
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #9 am: 13. September 2012, 15:00:40 »
...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 09:44:43 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #10 am: 13. September 2012, 18:10:46 »
Im Kindergarten stand für mich immer fest, daß ich R.T. heirate. Nun habe ich ihn schon zig Jahre nicht mehr getroffen, weiß nicht was er macht und es interessiert mich auch nicht die Bohne.
Zu meiner besten Freundin aus der 1. Klasse habe ich auch keinen Kontakt mehr.
Zu einer Sandkastenfreundin, mit der ich mich später verzankt habe und sie blöd fand, habe ich inzwischen wieder regelmäßig Kontakt. Sie wohnt zwar einige Kilometer (460) weit weg, aber wenn sie bei ihren Eltern zu Besuch ist, fahre ich auch zu meinen Eltern und wir quatschen von Angesicht zu Angesicht, während die Kinder spielen. Außerdem machen wir Klamottentausch. Sie bekommt die zu kleinen Sachen meiner Tochter und ich bekomme die zu kleinen Jungsklamotten von ihrem Sohn.

Ich würde sagen, es ist alles offen.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #11 am: 13. September 2012, 19:50:55 »
@Tini: Nee, ich mach mir keine Sorgen wegen dem engen Kontakt. Manchmal finde ich es nur merkwürdig, wie verbunden die beiden sind.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Kinderfreundschaft
« Antwort #12 am: 13. September 2012, 22:03:41 »
Meine große Tochter und der Nachbarjunge kennen sich, seit sie 6 Monate alt sind. Vom Alter her sind sie eine Woche auseinander. Sie sehen sich jeden Tag, gehen in eine Kindergartengruppe, spielen danach bis zum Abend noch zusammen und kommen nächstes Jahr zusammen in die Schule. Die Beiden sind ein Herz und eine Seele. Total süß. Er kommt bei ihr immer an erster Stelle.

Ich habe mit meiner Freundin (Mama des Jungen) schon oft geredet, was aus den Beiden wohl im Laufe der Zeit mal wird. Ich bin immer der Meinung, dass es so wird wir in dem Buch von C. Ahern 'Für immer vielleicht'.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung