Autor Thema: Kind geht abends nicht in Bett  (Gelesen 6179 mal)

xsunny1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3361
Kind geht abends nicht in Bett
« am: 15. Dezember 2011, 10:19:50 »

hey

wir haben die letzten Wochen ein riesen problem mit unserem mittleren. Cedric weigert sich abends ins Bett zu gehen. Wir kämpfen seit Wochen abend für abend mit ihm und vor 22 Uhr wird das meistens nichts.
Er macht keinen Mittagschlaf mehr, manchmal pennt er doch Mittags so ein, dann wundert es mich auch nicht, wenn er abends später schlafen geht.
Abends darf er noch "Wickie" gucken und weiß, daß es danach ins Bett geht. Dann düst er los im ganzen Haus jedem gute Nacht sagen, dann umziehen, Waschen und ab ins Bett zum Geschichte vorlesen.
Und dann beginnt er Spießrutenlauf. Er steht ständig wieder auf und kommt ins Wohnzimmer. Das Licht in seinem Zimmer bleibt an, wir drehen den Dimmer runter wenn er schläft und wir ins Bett gehen. Wenn wir vorher runter drehen fängt er an zu weinen. Wir können abends nichts planen, können nichtmal zum essen gehen oder anderweitig raus, weil Cedric einfach nicht schläft. Von meinem Mann läßt er sich garnicht ins Bett bringen, was schlecht ist, weil ich jede zweite Woche von Freitag bis Freitag Spätdienst habe bis ca. 21:30 Uhr.

Wir haben versucht ihn noch ein bisschen spielen lassen, wir haben versucht bei ihm sitzen zu bleiben bis er schläft, wir haben geschimpft und gemeckert...langsam gehen uns die Ideen aus  :-[

Habt ihr auch solche Probleme und wie geht ihr damit um bzw. wie löst ihr das Problem?

lg Sunny



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2011, 10:30:26 »
Verbieten ins Bett zu gehen  :)!

Da Thure momentan fast grundsätzlich das Gegenteil von dem macht, was er soll, funktioniert das bestens. Nach spätestens 15min. macht er Zeter und Mordio, weil er ins Bett will.

Aber in der Zeit wird auch nicht gespielt kein Fern gesehen oder so. Er sitzt halt rum.

Und was weggehen und so betrifft. Ihr habt doch bestimmt einen Babysitter oder? Ich würde nämlich trotzdem gehen. Dann ist er halt wach.
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2011, 10:34:15 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5683
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2011, 11:15:24 »
Steht er denn morgens ohne Probleme auf?

Ich habe zwei "Wenigschläfer" hier. Ronja und Kjell gehen normal zwischen 21Uhr und 21.30Uhr ins Bett und stehen meist von allein zwischen 6 und 7Uhr wieder auf. Manchmal muß ich sie für den Kiga wecken, aber sie stehen ohne zu murren dann auf. Sie brauchen einfach nicht mehr Schlaf. Ich hätte es gern anders, aber ich kann es ja nicht ändern. Aller paar Tage schläft Kjell mal beim Abendbrot ein, dann schläft er mal länger, aber höchstens bis 6Uhr.

Ich würde ihn einfach später ins Bett bringen, wenn er wirklich müde ist.
   


blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2011, 11:26:07 »
vielleicht ist er übermüdet?

Paul ist in dem alter um 7 uhr isn bett gegangen und das haben wir erst vor ein paar wochen geändert.

Wicky ist ja auch nicht unbedingt was für seine altersklasse....
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #4 am: 15. Dezember 2011, 12:20:31 »
Manche Kinder verkraften es nicht, abends noch mal zu toben. TV wurde ja schon genannt, das würde ich streichen oder wenigstens auf den Nachmittag legen. Auch das durchs-Haus-düsen ist sicher nicht gut.
Ich würde mal ein Schlafprotokoll führen, wie viel Schlaf er wirklich braucht, und die Zeiten entsprechend anpassen. Und dann vielleicht einfach mit ins Bett kuscheln, noch mal reden, evtl. den Rücken kraulen, einfahc was, wo er runterkommen kann.
Das mit dem Licht finde ich auch nicht optimal. Weint er denn auch im Dunkeln, wenn Ihr bei ihm seid?

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2011, 12:52:58 »
Conor steht abends auch noch so unter Strom, der kann noch xmal aufstehen und hat locker Energie bis 23 Uhr, wenn er könnte...  s-:) :-(
Es ist soooooo nervig.

Wenn er mit sich reden lässt, würde ich vielleicht anregen, dass Du ihm Wickie aufnimmst und dass er den am nächsten Tag z. B. nach dem Kindergarten gucken darf, WENN er abends vorher ordentlich ins Bett gegangen ist.

Macht Cedric noch Mittagsschlaf?

Conor ja, er braucht ihn auch, aber wenn der vielleicht eher nicht mehr so benötigt wird, dann Mittagsschlaf abgewöhnen. Das ist für uns leider noch keine Möglichkeit.
Wir arbeiten sein Ritual ab (unter anderem seinen Bauch küssen  s-:) ;D), aber er steht noch xmal auf, geht auf's Klo, will den Hasen einen Pustekuss geben, aber wir können ihn nur schnell wieder ins Bett stecken, dennoch dauert das bei ihm dann...  s-:)

 

jen58

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3732
  • Rundum glücklich :-))
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #6 am: 15. Dezember 2011, 20:24:30 »
Ich würde ihn schon vor Wickie Bettfertig machen. Dann würde ich ihn mit ner Wolldecke aufs Sofa verfrachten, dass Licht etwas dunkler machen mit ihm kuscheln und Wickie anschauen. Danach dann ins Bett.

Ansonsten Treppenschutzgitter hin und runter gehen und ihm sagen, dass du nicht wieder hoch kommst, bevor er aufhört zu schreien und in seinem Bett liegen bleibt und dann auch konsequent sein.

Hab ich bei Alisha gemacht ( sie hatte auch mal ein paar Tage so "anfälle"  ;D).
Bin unten an der Treppe stehen geblieben, aber so das sie mich nicht sieht.. Habe dann immer wieder gesagt: Alisha, Mama kommt erst wieder hoch, wenn du aufhörst zu weinen und ins Bett gehst...

Und es hat funktioniert.

Licht würde ich übrigens gleich dimmen
Ich liebe unser Leben und bin so glücklich :-)




Sonne1978

  • Gast
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #7 am: 15. Dezember 2011, 20:35:29 »
Dein Sohn ist 3,5 Jahre alt, da gäb's für mich nicht einen Funken Diskussionspotential. Du bestimmst die Regeln. Wenn das Zubettgehen nach Wicki nicht klappt, darf er eben nicht mehr schauen, sondern es geht nach dem Sandmann ins Bett. Zähne putzen, evtl. Geschichte, schmusen, fertig. Da noch ewig rumzumachen, Zeit zu schinden, das zeigt ihm alles nur, dass er es machen KANN. Woher soll er wissen, dass jetzt "wirklich Schlafenszeit ist", wenn er das noch macht und dann das noch und dann wird das Licht geändert und dreimal aufgestanden und ein Geist gesehen und dann ist es zu laut, zu leise, zu warm, zu kalt, etc. pp. Es wird nicht besser mit zunehmdendem Alter.

Setz' Deine Interessen durch, es ist zu seinem Wohl. Ein 3jähriger braucht mehr Schlaf, als von 22 Uhr bis 7 Uhr.

*edit*
Aufstehen ist bei uns ein absolutes Tabu. Einzige Ausnahme, wenn die Kinder aufs Klo müssen. Ansonsten können sie gerne rufen, wenn sie was brauchen. Aber Aufstehen?? Erst, wenn Papas Wecker morgens klingelt.

Überleg' Dir mit Deinem Mann eine Strategie, die Ihr fahren wollt. Eine. Wenn Ihr ständig wechselt, entsteht keine Routine, keine verlässliche Reaktion auf Cedrics Verhalten. Ihr wirkt nicht autoritär. Steter Tropfen höhlt den Stein :) Bietet ihm keine Auswahl.

Du schreibst "Spießrutenlauf" - lass' es nicht dazu kommen. Du bist der Bestimmer :)
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2011, 20:43:36 von Sonne1978 »

jen58

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3732
  • Rundum glücklich :-))
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #8 am: 15. Dezember 2011, 20:39:34 »
Sonne:  s-daumenhoch s-daumenhoch
Ich liebe unser Leben und bin so glücklich :-)




xsunny1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3361
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #9 am: 16. Dezember 2011, 13:10:12 »

hey

also ja, er steht morgens ganz normal auf und in der Regel auch ohne Probleme und oft auch sehr früh. Gestern abend war es wieder viertel vor 10 und heute früh war er dann um 6 Uhr unten bei Oma und Opa.
Aber ich finde das von Sonne ganz toll, mein Mann ebenfalls. Ich denke wir müßen das jetzt einfach ausprobieren und gucken was am besten in welcher Kombination passt.

lg



pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #10 am: 16. Dezember 2011, 14:29:17 »
Hallo,

ich bin da ganz bei Sonne und so läuft es hier auch. Spätestens um 19.45 Uhr wollen WIR Feierabend haben und das setzen wir so auch durch. Hier darf auch nicht aufgestanden werden, die Kinder müssen rufen.

Rahel hatte mal eine Phase am Abend wo sie tierischen Terror gemacht hat (aus Trotz) und da habe ich hier auch im Haus Bescheid gesagt das es etwas lauter werden kann, wenn es ins Bett geht. Ich bin da sehr konsequent geblieben. Habe ihr gesagt, wenn sie schreit und Krach macht komme ich nicht zurück ins Zimmer. Im dümmsten Fall hat sie dann eine halbe Stunde wütend getobt und gebrüllt -> aaaaber, nach mehreren Abenden mit der Erleuchtung, dass es ihr nichts bringt und sie hat mich dann wieder gerufen. Hat sie dann wieder versucht brüllend zu provizieren, bin ich aus dem Zimmer raus, auch mit der Ansage. Seit Monaten geht sie ganz normal ins Bett und zu dieser Brüllphase war sie ein Jahr jünger als Dein Kind. "Ansagen" wird er verstehen. Ihr müsst sie aber konsequent durchsetzen.  :)
Viele Grüße Pela


Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #11 am: 16. Dezember 2011, 18:20:59 »
ich würde es auch mit konsequenz probieren, vielleicht hilft aber auch nähe, dass er abends leichter runterkommt.

unser sohn springt auch bis bettzeit herum, ich leg mich dann nach dem umziehen zu ihm und wir werden gemeinsam ruhig und kuscheln noch ein bisschen. aufstehen oder sonstiges ist dann nicht mehr, klare ansage, es wird geschlafen.

das klappt meist sehr gut, nach ein paar minuten schläft er. er braucht irgendwie das gefühl, dass in der wohnung auch ruhe herrscht, dann kann er loslassen.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Sonne1978

  • Gast
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #12 am: 16. Dezember 2011, 18:31:48 »
Kuscheln ist für unsere Mädchen abends auch total wichtig. Jedes Mädchen bekommt seine eigene Kuschelzeit, in der es noch von seinem Tag berichtet oder einfach so ein wenig erzählen und sich unterhalten will. Manchmal wird mehr erzählt, manchmal mehr gekuschelt. Dann werden beide nochmal fest in die Bettdecke eingekuschelt und wir wünschen uns eine gute Nacht. Und jedes Mal die gleichen Worte "Jetzt wird nicht mehr geblubbert" ;D Unsere Große sagt schon "jaja, wir blubbern nicht mehr!" Da fällt mir gerade ein... gab's einen Thread zu Kindheitserinnerungen? Das wird bei unseren bestimmt dazugehören ;D

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2965
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #13 am: 16. Dezember 2011, 20:39:42 »
Wir hatten das Problem auch lange lange Zeit.

Bis wir vor einigen Wochen rausgefunden haben, dass er einfach ZEITIGER ins Bett gehen muss. Wir essen jetzt schon halb 6 Abendbrot, dann machen wir die Kinder fertig fürs Bett und nach dem Sandmann gehts ins Bett. Und es gibt keine Diskussion, sondern eher ein Wettrennen, wer zuerst im Bett liegt.

Drück dir die Daumen, dass es sich legt. Ich weiß, wie aufreibend das sein kann, wenn so ein kleiner Nachtgeist rumwuselt :)
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

tagespapa

  • Gast
Antw:Kind geht abends nicht in Bett
« Antwort #14 am: 19. Dezember 2011, 14:21:22 »


Abends darf er noch "Wickie" gucken und weiß, daß es danach ins Bett geht.

Sry das ich das so sagen muss aber....

Du betankst dein Kind mit Fernsehn (und sei es auch nur "eine" Sendung" und erwartest das er das für sich allein verarbeitet ?! Puh da wird viel erwartet für so eine jungen Organismus.

Wir essen zu Abend. Dann gibts "Abendprogramm" bestehend aus Zähneputzen, Waschen, Umziehen und danach eine Geschichte immer im Wechsel (mal meine Frau und mal ich, täglicher Wechsel bei den Geschwistern. Wo da die Zeit für´s Fernsehn bleibt weiss ich nicht, aber danach schreien tun sie auch nicht. Also BRAUCHT man es auch nicht. Wozu?!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung