Autor Thema: Kiga: Mit oder ohne Windel?  (Gelesen 6025 mal)

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Kiga: Mit oder ohne Windel?
« am: 06. August 2013, 12:14:43 »
Hallöchen,
nächsten Dienstag haben wirr Kiga-Start!
Unsere Maus ist jetzt seit 3 Wochen tagsüber trocken, seit 1 Woche auch nachts. Alles vollkommen freiwillig und überraschend und auch unfallfrei! Nachts habe ich erst noch eine Windel umgemacht, aber sie ist trotzdem wachgeworden, hat gerufen und sich geweigert in die Windel zu machen, wollte auf die Toilette!

Sie meldet sich, wenn sie auf die Toilette muss, auch unterwegs, absolut kein problem, kein einziger Unfall!
Ich wollte sie eigentlich ohne Windel in den Kiga schicken, allerdings hatte ich jetzt gestern ein Gespräch mit einer Freundin,die schon 2 ältere Kids hat. Und sie meinte, das sie das nicht machen würde, denn wenn sie noch Hilfe beim Toilettengang braucht, und die Erzieher dann nicht immer mitgehen können/wollen, dann würde es nur Ärger geben! Und im Infoheft steht, das Kinder die sich mehr als einmal einnässen nach Hause geschickt werden!
Klar, zu Hause hat sie nicht einmal eingenässt und sagt zuverlässig Bescheid. Aber sie braucht halt manchmal noch Hilfe beim Hose + Schlüppi an- und ausziehen und immer beim Popo abputzen! Ob sie natürlich im Kiga dann so vehement Bescheid gibt und die Erzieher auch reagieren weiss ich halt nicht :-\
Beim Schnuppern hatte ich mit einer Erzieherin gesprochen, da war sie halt noch nicht trocken, und da meinte sie, ich sollte einfach Wickeln, aber viel Wechselwäsche mitbringen, weil sie dann bestimmt ganz schnell trocken würde!
Jetzt hat der Kiga natürlich noch zu und ich kann nicht nachfragen s-:) :-\

Also, lange Rede, kurzer Sinn:
Was würdet ihr machen? Wie sind eure Erfahrungen?



Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #1 am: 06. August 2013, 12:20:02 »
"Und im Infoheft steht, das Kinder die sich mehr als einmal einnässen nach Hause geschickt werden!"

 :o :o :o echt jetzt? krass, das hab ich ja noch nie gehört!
wenn man sagen würde dann gibts ne windel nach so und so oft einnässen, ok, aber nach hasue schicken??

hier ist es so, das die erzieherinnen es sogar fördern, das die kinder ohne windel kommen, sobald sie anzeichen machen trocken zu werden. und hier wird den kindern immer beim toilettengang geholfen. also die hose/schlüppi werden gerichtet, beim hose zumachen wird gegebenenfalls geholfen und der popo wird auch abgeputzt. wäre ja noch schöner.  s-:)

wenn das bei deiner maus schon so zuverlässig klappt und sie sich auch weigert, in die windel zu machen, würde ich sie auf jeden fall ohne windel in den kiga schicken.

zieh ihr doch einfach weitete schlüppis und hosen mit gummibündchen an, die sie leicht allein hoch- und runterziehen kann.
« Letzte Änderung: 06. August 2013, 12:22:46 von Leofinchen »



hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #2 am: 06. August 2013, 12:24:25 »
@Leofinchen: Jep...wobei ich bei diesem ganzen Info-Heft, das Gefühl hab, das die Erzieher selber das deutlich lockerer sehen, aber die haben das Heft ja nicht geschrieben s-:) Hab auch schon überlegt, ob ich ihr nicht auf die Schnell noch Schlüppis in 11o besorge...wobei ich nicht weiss, ob ihr die nicht so vom Popo rutschen ;D



MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2914
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #3 am: 06. August 2013, 12:36:39 »
Also wenn sie trocken ist, würde ich sie ohne Windel in den Kindergarten schicken.

Gib ihr genügend Wechselsachen mit und für den Notfall auch ein paar Windeln. Aber eigentlich müssen die im Kindergarten damit leben, wenn ein Kind mal einnässt.

Und wenn es nicht klappt, kannst du ja gemeinsam mit den Erziehern überlegen, wie ihr das angeht.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 592
  • erziehung-online
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #4 am: 06. August 2013, 12:41:15 »
Hallo,

ich würde sie auf jeden Fall ohne schicken. Für die Kleine ist das doch total doof, wenn sie eigentlich trocken ist, in eine Windel machen zu müssen. Meine weigert sich da beharrlich. Und Deine Maus scheint das ja ähnlich zu sehen.  ;D

Hab ich auch noch nie dehört, dass nicht beim Aus- und Anziehen geholfen wird. Ehe sie das Kind mehrmals am Tag wickeln gehen, müsste es doch leichter sein, mal mit am Bündchen zu ziehen.



Aureliana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #5 am: 06. August 2013, 13:03:10 »
Ich würd sie defintiv ohne Windel schicken, das klappt ja schon so gut bei ihr :D Mit den Erzieherinnen würd ich vorab kurz klären, daß sie noch etwas Hilfe beim anziehen braucht. Und ein Kind nach einmal einnässen nach Hause zu schicken find ich ehrlich gesagt befremdlich. Bei uns haben die Kinder alle ein Fach mit Wechselwäsche und werden umgezogen, wenn mal was daneben geht.
Und auf Erfahrungsberichte von anderen KiGa-Müttern ist nicht immer unbedingt so viel drauf zu geben ;) Ich hab regelrechte Horrorgeschichten zu hören bekommen, was von den Kindern schon nach wenigen Tagen dort verlangt wird und nix davon hat sich bewahrheitet bisher.
 Viel Spaß beim KiGa-Start :)






kleiner Engel *02/2014

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22535
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #6 am: 06. August 2013, 13:03:55 »
E war seit 3 Tagen (zuverlässig) trocken als er in den Kiga kam...und ich hab ihn ohne Windel geschickt.
NATÜRLICH!

Ihr wieder eine Windel anzuziehen wäre wahrscheinlich schrecklich demütigend für sie...also für meinen Sohn wäre es das auf jeden Fall gewesen!
1 Woche nachdem er trocken war fuhren wir nach Disneyland. Ich wollte ihm während der langen Autofahrt eine Windel anziehen: Drama! *Mama ich kann das doch! Ich sag doch bescheit! Ich bin doch schon groß!... :-\

Es gab übrigens nie einen Unfall im Kiga ;)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8101
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #7 am: 06. August 2013, 13:07:15 »
Noch eine Stimme für ohne Windel  :)

Alles andere ist doch quatsch und das würde ich gegenüber den Erziehern auch so vertreten. Das mit dem Heimschicken: Find ich krass. Abe r da würde ich es drauf ankommen lassen, ob die das wirklich machen und falls ja, würd ich mir das nicht gefallen lassen. Egal ob das da steht oder nicht.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #8 am: 06. August 2013, 13:12:35 »
Ohne Windel.
Die Erzieher werden ganz sicher bei einem gerade 3jährigen Kind schnell reagieren,wenn es sagt,dass es Pipi muss, denn ein eingenässtes Kind umzuziehen macht ja nun keinem besonders viel Spass.
Auch das Popo abputzen ist im Kindergarten selbstverständlich.

Liam war ca 3 Wochen trocken, als er in den Kindergarten kam und es gab durchaus den ein oder anderen Unfall, das ist aber ganz normal, auch bei größeren. Mal sind sie so ins Spiel vertieft, mal schaffen sie es nicht mehr usw...

Mit Windel hat sie nur noch mehr Schwierigkeiten beim Aus- und Anziehen und damit die Erzieher auch noch mehr Arbeit  ;)

Weite Unterhosen und Hosen/Röcke mit lockerem Bund und dann geht das schon

July

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1345
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #9 am: 06. August 2013, 15:32:15 »
.


« Letzte Änderung: 09. November 2013, 13:56:53 von July »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40850
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #10 am: 06. August 2013, 15:52:24 »
Beide Mädchen kamen ohne Windel in den Kindergarten, Delia mit 2 1/4 & Ljiljana mit 2 3/4 Jahren. Die Windel war bei beiden Kindern zwischen 2 & 2,5 Jahren Geschichte.

ABER:
Sie brauchten (und brauchen) teilweise noch Hilfe bei den Toilettengänge.
Beide Kinder wischen sich z.B. nicht selbstständig den Po nach dem Stuhlgang ab. Das ist anatomisch zumindest für die Kleine noch nicht möglich, die Große übt es aktuell und wir wischen nur nach. Die Große geht nur daheim auf Toilette, die Kleine auch im Kindergarten - und diese Art der Hilfestellung war nie ein Problem.

Wenn es Probleme mit den Hosen gibt, dann zieh ihr Leggins an. Das Hochziehen von Unterhöschen & Leggins wird sie schnell lernen - und bitte, wenn sie mit runtergezogener Hose in den Gruppenraum geht, dann wird ihr diese auch jemand hochziehen.
Es beginnt ja nun erstmal die Eingewöhnung, du bist dabei - und die erste Zeit, so war es zumindest in unserer Einrichtung - gehen die Kinder nicht alleine zur Toilette sondern werden begleitet, auch wenn sie keine Hilfen brauchen. Einfach weil sie "die Neuen" sind und noch vermehrt darauf geachtet wird ob die Hände gewaschen werden, alles sauber hinterlassen wird etc.

Es kann also sehr gut sein, dass bis sie es wirklich alleine können 'muss' in wenigen Wochen, du dir schon gar keine Gedanken mehr darüber machen brauchst :)

Ich wünsche Pia einen schönen Kindergartenstart!


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #11 am: 06. August 2013, 15:54:02 »
Definitiv ohne Windel! Wurde ja schon alles gesagt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele 3-Jährige gibt, die komplett ohne Hilfe auf die Toi können. DAs werden die im Kiga auch wissen und entsprechend handeln.

babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1527
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #12 am: 06. August 2013, 19:55:41 »
Lass' sie ohne Windel hingehen  :) Sprich mit den Erzieherinnen, gib Wechselwäsche mit und warte ab. Selbst wenn es den ein oder anderen Unfall gibt, ist das doch nicht schlimm! Mein Tip wären auch Leggings oder andere Hosen mit Gummibund und ohne Knöpfe. Mache ich bei Nina heute noch so, weil sie z.B. mit Jeansknöpfen immer noch ihre Probleme hat.
Haben sie bei euch im Kiga auch diese niedrigen Kinder-Toiletten? Die fand Nina nämlich so toll, dass es gleich nochmal viel besser als Zuhause geklappt hat  ;)
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia


Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #13 am: 06. August 2013, 22:10:40 »
Ohne Windel  :)

Wenn genügend Wechselsachen im Kiga sind, dürfte es doch kein Problem sein.

Glückwunsch, dass es so schnell und problemlos ging  :D
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6248
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #14 am: 06. August 2013, 23:58:56 »
Definitiv ohne Windel wenn es schon sooo gut klappt.  :)

Hier helfen die Erzieherinnen gerne und auch umgehend beim Toilettengang.



*nova*

  • Gast
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #15 am: 07. August 2013, 10:12:09 »
Ich schließe mich der Mehrheit an: Ohne Windel! (und wenn es nicht klappen sollte kann man ja immer noch schauen was man macht)

Hier haben alle Kinder eine Plastikbox über ihrem Platz gefüllt mit Wechselklamotten.


M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #16 am: 07. August 2013, 10:46:40 »
Selbstverständlich ohne Windel!

Justus ist auch trocken und kommt jetzt in den Kiga und auch er braucht noch Hilfe beim Toilettengang, deshalb würde mir aber nie im Leben einfallen ihm jetzt wieder ne Windel anzuziehen, das ist doch wahnsinnig demotivierend. Ne, auf keinen Fall.


Die sollten sich mal wagen mein Kind nach Hause zu schicken, weil es in die Hose gemacht hat  S:D
Das passiert ja manchmal selbst größeren noch und dass 2 jährige, auch wenn sie trocken sind, nicht alles allein können, sollte Erzieherin in der Regel klar sein.

*nova*

  • Gast
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #17 am: 07. August 2013, 19:33:50 »
....da fällt mir gerade eine Situation ein, die mich wirklich genervt hat, bisschen ähnlich wie die Situation mit dem heim schicken.
Bei der Kitaaufnahme musste ich einen Fragebogen ausfüllen in dem gefragt wurde, ob Alena noch Hilfe beim Toilettengang benötigt. Wenn man sowas ausfüllen muss dann geht man ja davon aus dass es auch berücksichtigt wird. Neulich kam Alena mit einer Hose-Pinkel-Tüte daher und die Erzieherin meinte dann....sie könnten sie halt nicht auf Toilette begleiten wenn sie allein im Raum wären......nächster Tag wieder nasse Hose weil sie niemand begleiten konnte- und wieder wurde ich darauf angesprochen dass sie in die Hose gemacht hat  weil sie sich nicht alleine traut ( sie hat Angst ins Klo zu fallen) - ja sorry was kann ich dafür wenn das Personal nicht reicht  :-( Ich hatte ehrlich das Gefühl die verlangen jetzt von mir einem trockenen Kind wieder eine Windel anzuziehen weil es keiner schafft ihr zu helfen.

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #18 am: 07. August 2013, 23:15:37 »
Nova, das ist ärgerlich wenn es daran scheitert.
Bei unserem Kindergarten ist es so, das vom Waschraum aus der Gruppenraum trotzdem einsehbar ist. Das heisst die Erzieherin kann ein Kind auf die Toilette begleiten und trotzdem nach den Kindern im Gruppenraum schauen. Wobei das hier auch nicht sooo eng gesehen wird mit Kinder mal kurz im Gruppenraum allein lassen.
Töpfchen gibt es im Kindergarten nicht? Event. wären das etwas, wenn es nur um ihre Angst geht ins Klo zu fallen...


*nova*

  • Gast
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #19 am: 08. August 2013, 09:34:45 »
Töpfchen und Toilettenaufsätze gibt es leider nur im Obergeschoss beim Nestchen....im "normalen" Waschraum gibts das nicht. Mit Aufsatz klappt das nämlich, den macht sie auch allein drauf und nimmt ihn wieder runter.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #20 am: 08. August 2013, 09:40:50 »
Nova dann gib doch einen Aufsatz mit  ;)

In "meinem" KiGa nimmt auch ein Kind einen Aufsatz und bringt diesen selbst mit,da das nun wirklich etwas ist,das vom Kindergarten nicht gestellt werden muss.
Ich verstehe,dass es ärgerlich ist, nova.
Auf der anderen Seite ist das Geschrei furchtbar groß,wenn dann mit den restlichen 25 Kindern etwas passiert im Gruppenraum und die Erzieherin hat ihre Aufsicht verletzt  :-\
Klar kannst du nichts dafür, aber es sagte ja auch niemand,dass du etwas dafür kannst.
Ist eben eine schwierige Situation.

Stell dir vor die Erzieherin lässt deine Tochter alleine mit 25 anderen, um mit einem Kind 3 Minuten auf der Toilette zu sein. Ein anderes Kind schubst deine Maus in der Zeit, sie fällt mit dem Kopf gegen ein Regal und ist Ohnmächtig, schreit daher nicht. Da würdest du sicher auch fragen, wo die Aufsichtsperson war und der Meinung sein,dass es wichtiger gewesen wäre, bei 25 Kindern in der Gruppe zu bleiben,als ein Kind auf die Toilette zu begleiten, auch wenn das eine saublöde Situation für dich und deine Tochter bedeutet  :-\
Aber die Erzieher können auch nichts für Personalmangel.

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #21 am: 08. August 2013, 09:42:38 »
Ich würde mein Kind auch OHNE Windel schicken und dann eben am ersten Tag mit den Erzieherinnen klären, wie sie das handhaben. Ich gehe schon davon aus, dass sie gerade bei neuen Kindern da lockerer mit umgehen.
Zu dem Satz aus dem Infoheft - ist das vielleicht veraltet?

nova - und wenn du ihr einen Aufsatz mitgibst? Bei uns im Kiga gibt es weder Aufsätze, noch Töpfchen, aber man darf das gern mitgeben.
Und die Erzieherinnen kann ich nicht verstehen - was machen sie denn wenn ein Kind den Po abgeputzt braucht - weil groß ??? Oder müssen die Kinder dann mit verschmiertem Po rumlaufen :-X - ich würde das Gespräch suchen - vielleicht kommt man ja gemeinschaftlich auf ne Lösung (siehe oben = Aufsatz/Töpfchen) :-\
« Letzte Änderung: 08. August 2013, 10:28:02 von myja78 »

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #22 am: 08. August 2013, 09:50:40 »
@myja:
ich nehme an dann warten sie bis das Kind ruft, kommen kurz, wischen und gehen wieder. Dann muss das Kind auf der Toilette eben auch mal ein bisschen warten. Ist hier auch so.
Wir gehen nicht mit den Kindern mit und warten, bis sie fertig sind mit "groß" und rufen.
Kinder, die allgemein Hilfe brauchen werden natürlich ganz begleitet.
Das Abwischen ist eine Sache von ca 30 Sekunden. Ein Kind komplett begleiten dauert ein paar Minuten! Ist ein klarer Unterschied  :-\

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #23 am: 08. August 2013, 10:27:00 »
scarlet - okay, das stimmt natürlich.
Aber ist es nicht eigentlich so, das Erzieherinnen eigentlich nicht allein sein dürfen mit so einer großen Gruppe? :-\
Bei uns gibt es auch fast immer irgendwelche Praktikantinnen oder so, die dann kurz bei der Gruppe bleiben.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Kiga: Mit oder ohne Windel?
« Antwort #24 am: 08. August 2013, 10:40:43 »
Sie dürfen alleine im Gruppenraum sein, wenn im Haus eine weitere Person ist.
Sonst könnte ja nie eine Erzieherin auf die Toilette oder kurz ans Telefon, ins Büro oder mit einem Kind mit auf die Toilette/ärztliche Versorgung usw machen  ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung