Autor Thema: Impfen - pro und contra  (Gelesen 4190 mal)

SebF

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 1
  • erziehung-online
Impfen - pro und contra
« am: 17. April 2015, 12:47:39 »
Hallo Zusammen,

ich beschäftige mich zurzeit sehr intensiv mit dem Thema "Impfung". Im Internet kann man viel Information über Impfungen finden. Aber es bleibt immer die Frage: soll ich mein Kind impfen lassen, ja oder nein? Eine Entscheidung zu treffen, ist sehr schwierig.

Ich habe letztens ein Video im Internet gesehen. Es geht um das Impfen - Pro und contra, auch kritische Meinungen sind dabei. Das Video hat mir richtig geholfen, aber ich möchte nun Eure Meinungen üder dieses Thema sammeln.

Das Video ist auf Youtube und heißt "Impfen - pro und contra".

Danke für Euer Feedback !
Grüße,
Seb

Jenniemaus5

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 141
  • Glückliche Zweifachmami
    • Mail
Antw:Impfen - pro und contra
« Antwort #1 am: 19. April 2015, 16:07:23 »
Wie du schon selbst sagst ist es ein schwieriges Thema! Jeder sieht das anders und jeder handhabt es anders!
Für mich war es nie zu überlegen ob ich meine Kids impfen lasse oder nicht... es war von vorn herein klar das wir es tun. Also die Standardimpfungen wie: Masern, Mumps, Röteln, Keuchhusten usw.
Das man da auch überlegen muss ob ich impfe finde ich in meinen Augen verantwortungslos. Aber wie gesagt es muss jeder für sich und SEINE KINDER entscheiden.


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6519
Antw:Impfen - pro und contra
« Antwort #2 am: 19. April 2015, 16:26:20 »
Oh come on, Impfen pro und Kontra ist so generisch, das ist doch was für Anfänger  ;) Will hier jemand etwa jemand Werbung für ein Video pushen? Meiner Erfahrung nach sind ausnahmelos alle hier kritisch und intelligent genug, ihre Entscheidung nicht auf Basis eines Youtube-Videos aufzubauen - zum Glück.
Kind 2011
Kind 2014
...

mellinda

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Impfen - pro und contra
« Antwort #3 am: 20. April 2015, 12:30:01 »
Eben...es gibt kein Patentrezept oder eine 100% Langzeitstudie oder eine Garantie =). Ich stehe dem Impfen sehr kritisch gegenüber, bin aber gleichzeitig bei Kindern für die wichtigen Standardimpfungen. Alles andere was nicht unbedingt sein muss (Grippeimpfungen und so ein Blödsinn) lasse ich weg. Bin bei dem Thema leider auch persönlich vorbelastet, da die Tochter meiner Schwester aufgrund einer Impfung an Autismus erkrankte ( ich weiß das es selten ist, aber ausschließen kann man es nie...steht ja auch im Inlay jeder Impfpackung, das es in einzelnen Fällen extreme Nebenwirkungen und Reaktionen geben KANN).
« Letzte Änderung: 20. April 2015, 12:33:58 von mellinda »

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27343
Antw:Impfen - pro und contra
« Antwort #4 am: 20. April 2015, 12:51:54 »
Autismus ist keine Krankheit! Und sicher keine die man durch eine Impfung bekommen kann-!



Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4366
Antw:Impfen - pro und contra
« Antwort #5 am: 20. April 2015, 18:55:25 »
Mellinda - schade, dass sich solche - inzwischen hinlänglich widerlegten - Studien immer noch in den Köpfen so vieler halten...  :o :o



"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6519
Antw:Impfen - pro und contra
« Antwort #6 am: 20. April 2015, 21:39:48 »
Don't feed the Troll
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung