Autor Thema: Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...  (Gelesen 3443 mal)

luna_07

  • Gast
... ich werde bald wahnsinnig. Es geht nur noch
ich will...aber....schimpfen...schreien...jammern...heulen...!
Erst gut drauf... dann schlecht drauf...Endergebnis: Mama Papa es tut mir so leid...ich bin jetzt wieder ganz lieb...ich verspreche es...!
Keine Stunde später geht es wieder von vorne los!
Wir beschäftigen uns mit ihr. Sie beschäftigt sich auch gut alleine aber dann geht es wieder los.
Ist es mal wieder eine Entwicklungsphase?
Uns macht die Situation echt sauer. Wir wollten zum Beispiel gerade mit ihr noch shopping gehen, sie war total motiviert...schon ging es wieder los!
Endergebnis: wir haben ihr gesagt das wir so mit ihr nicht fahren... also haben wir sie wieder ausgezogen und sind daheim geblieben. Fr  :-\ust für alle Beteiligten.  :(

Geht es irgend jemand genaus so wie uns?????


Bilge20

  • Gast
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2011, 17:28:18 »
 :) Genau das selbe meiner ist erst 2 jahre alt wir laufen in den laden herein z.b in 5 minuten sind wir wieder draußen, er ist nur am schreien oder möchte etwas haben sogar zu freundinnen kann ich nicht mehr dies angst das er was kaputt macht ist zu groß ich hoffe die phase geht bald zu ende


katrinsche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Mail
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2011, 23:20:00 »
@ luna_07 - Du sprichst mir aus der Seele :-*
Unsere "Große" ist in genau so einem Gefühlschaos und schwankt in Sekunden von "gut-drauf" auf "alles blöd" und ich schrei mir mal die Selle raus :-[
Was ich echt verletzend finde, ist dass sie seit ein paar Wochen aus der Kita kommt und zur Begrüßung "Blöde Mama" sagt. Dabei weiß sie eigentlich noch garnicht richtig, was das heißt, aber es ist ja "cool" weil die älteren Kinder das auch immer sagen :-(
Am schlimmsten finde ich noch, dass unsere "Kleine" mit fast 2 Jahren nun auch ständig sagt "Blöde Mama", "Blöder Papa" etc... :'( Auch wenn sie es so nicht meinen macht es mich schon traurig, dass jetzt schon solche Sprüche kommen :'(

Ich wünsche uns allen gute Nerven und den Kindern baldige Ordung in ihren Gefühlen :-*

luna_07

  • Gast
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2011, 09:18:43 »
@katrinsche: danke! ich bin nicht alleine  ;)

es ist also nur eine phase. bitte lass sie schnell wieder vorbei gehen.

das mit dem wort blöd kenne ich auch. aber sie setzt es nicht im zusammenhang mit mama und papa ein sondern in ihren ganz normalen sprachgebrauch. wir sagen ihr immer wieder das wir das wort nicht hören wollen und es hat sich sehr reduziert! zum glück.

die nerven wünsche ich dir auch!  :)




Annie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Ein Sonnenstrahl mehr auf dieser Welt!
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2011, 09:32:04 »
Lina ist noch lange nicht 4, aber jetzt schon in der Jammer-Mecker-Phase (Es ist bestimmt nur eine Phase.): Alles ist verkehrt, alles muss nach ihrer Nase gehen. Bei ihr hängt das viel mit Müdigkeit zusammen, ausgeschlafen ist sie ganz anders. Leider klappt das mit dem Mittagsschlaf im Kiga nicht.  :-(

*02.07.2008, 1.38 Uhr, 56cm, 4200g, KU 35cm

katrinsche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Mail
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2011, 13:25:28 »
@luna_07: Wir schaffen das :-* Wir sagen ihr auch oft, dass wir es nicht hören möchten, aber manchmal denke ich, dann reizt es sie noch mehr!?!
Ich muss mir nur immer wieder bewußt machen, dass sie es so ja garnicht meint und gottseidank nehmen auch die Großeltern es ihr nicht übel...

Auf dass unsrere Kinder spätestens im Advent keine Zeit mehr für Schimpfen und co haben ;) :-*

Petra

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Lache und die Welt lacht mit Dir!
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2011, 09:54:19 »
hallo,

also Tobias (ist im August 4 geworden) hat das auch.. stellenweise. Eine befreundete Heilpädagogin hat mal gesagt, das Trotzen ist mit dem 4. Jahr vorbei. Wenn dann sowas auftritt, versteht ihr Euch nicht. Das Kind fühlt sich unverstanden.

Ich hab dann angefangen mich mit ihm hinzusetzen und zu versucht zu erkunden, was das Problem ist. Wichtig, frag Dein Kind nicht, was ist los? Das kann es meistens nicht so gut beantworten. Sag, hey Schatzi, Du bist traurig... wie kann ich Dir helfen? Dann kommt meistens irgendwas völlig kurioses, was Du nie vermutet hättest. Ich schüttle oft mit dem Kopf, was da dann kommt. Aber so lassen sich echt viele Sachen klären.

Was mir bei Tobias einfach auffällt ist, er steht jetzt sehr für sich und seine Bedürfnisse ein. Aber manchmal kann er das nicht so gut vermitteln oder kommt nicht durch. Er fühlt sich dann nicht verstanden oder ungerecht behandelt. Manchmal sind es wirklich MIßverständisse. Ich sag zum Beispiel morgen Nachmittag fahren wir zur Oma. Er kriegt aber das "morgen" nicht mit und ist dann total enttäuscht und schreit rum. Er will einfach ernst genommen werden und das finde ich wird in den letzten 2 - 3 Monaten einfach sehr deutlich.

Was ich damit sagen will, versuch in die KOmmunikation zu gehen. Deine Maus wird daraus auch lernen, hey ... Mama will wissen warum ich jetzt zornig / traurig oder oder oder bin. Und ich kann reden und dann finden wir zusammen eine Lösung ... einen KOmpromiss... 

Liebe Grüße
Petra

mausebause

  • Gast
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #7 am: 31. Oktober 2011, 11:18:45 »
Phase....  ;D ... mehr kann ich dazu nicht sagen...wir stecken auch grade mittendrin - ich hoffe die geht schnell rum..(bis die nächste kommt.. :P)

Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #8 am: 31. Oktober 2011, 11:25:43 »
Das was Petra sagt ist goldrichtig! Unser Junior wird im Januar 4...und wir haben gute Tage und schlechte Tage! Er sagt auch mal "blödeMama" das ignoriere ich...und schon ist das Thema vergessen!Klappt besser als wenn ich drauf eingehe und mich aufrege!

Alles eine Phase...aaaber die Kinder wollen Ernst genommen werden,wollen als Persönlichkeit genommen werden und das zeigen sie gaaaanz deutlich!
Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #9 am: 31. Oktober 2011, 12:03:28 »
Ich kann (mal wieder ;)) voll bei Petra unterschreiben.
Und würde gern noch ein paar Punkte ergänzen: Sag ruhig selbst, was grad in Dir vorgeht. Das erkennen 4-JÄhrige meist noch nicht: Das macht mich ganz traurig/sauer/etc., wenn Du so redest. Oder: Wenn Du so jammerst, hab ich gar keine Lust, mit Dir einkaufen zu gehen. Allerdings: Den Einkauf deswegen gar nicht machen, das funktioniert nicht so gut, hab ich zumindest für mich festgestellt. WEil ich dann selbst frustriert bin, weil ICH ja auch einkaufen wollte. Eher vielleicht locken: Wenn ich gute Laune beim Einkaufen behalte (und die hab ich, wenn Du auch etwas fröhlich bist), dann springt ja vielleicht nachher noch ein Eis raus? (jaja,  ich weiß, man soll Kinder nicht für gutes Verhalten belohnen... aber so ein bisschen erpressen, ach nein, motivieren ;) das kann man denk ich schon)
Wenn es so Phasen sind, wo das dauernd passiert, dann lernen die Kinder ja meist grad was und man kommt oft nicht direkt dahinter, was. Muss man auch nicht, kann viel sein - vielleicht entwickelt er grad ein neues Verständnis von Freundschaft, vielleicht wird er nachts trocken oder oder oder. Da werden sie dann eben dünnhäutiger in anderen Bereichen.
Bei uns hilft da neben dem schon genannten Verständnis, auf die Gefühle eingehen usw. oft auch Humor. Versucht mal, wer am schönsten knatschen kann, wer am lautesten jammern usw. Das kann so manche Situation umbiegen, man lacht wieder zusammen und gut ist. Gleichzeitig baut man da auch selbst seine Aggressionen mit ab ;)
Oder mach was ganz Überraschendes. LEg Dich flach hin und sag: Jetzt hast Du mich  umgeknatscht.
Sowas hilft, aus dem Schema "Kind knatscht, Mama schimpft, Kind knatscht weiter" auszubrechen.
Ich empfehle vorher zwei große Latte Macchiato und drei Riegel Schoki, damit man die NErven dafür hat ;)

Petra

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Lache und die Welt lacht mit Dir!
Antw:Fast 4 Jahre und schimpfen, jammern liegt an der Tagesordnung...
« Antwort #10 am: 01. November 2011, 13:32:17 »
 ;D ;D ;D

Geil geschrieben, Zuz....  ;D ;D

Wir haben hier ein Buch vom Muffelmonster... und manchmal wenn Tobias so rumjammert oder auch plärrt, dann schau ich so ganz verschreckt und sag, ohhhh ist das Muffelmonster in dich gefahren... ohhhhh jeeee... das müssen wir raus holen, gib das her...

Dann wird gekitzelt... manchmal mach ich den Jammerton auch nach. Meistens muss er dann lachen. Das funktioniert sogar schon bei Julia...  ;)

Also das Muffelmonster kann ich nur empfehlen, das Buch wie auch das wegkitzeln des Selbigen...

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #11 am: 01. November 2011, 18:49:56 »
--
« Letzte Änderung: 28. November 2015, 18:14:06 von lisa81 »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung