Autor Thema: Erster Schritt zum Trocken werden- Wie geht es weiter?  (Gelesen 3618 mal)

Elefantendame

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Erster Schritt zum Trocken werden- Wie geht es weiter?
« am: 19. Januar 2013, 18:56:53 »
Seit einiger Zeit möchte Eric morgens und abends jeweils nach dem Wickeln aufs Töpfchen oder aufs Klo und macht eigentlich dann auch immer Pipi. Für mich heißt das, er hat eine gewisse Beherrschung über seine Blase. Er kann also Pipi machen, wenn er es möchte.

Zwischendrin/Tagsüber fragt er aber nicht nach dem Töpfchen. Macht also einfach in die Windel. Jetzt bin ich mir unsicher. Sollen ich bzw. die Erzieherinnen in Kita ihn regelmäßig fragen, ob er muss oder soll ich einfach abwarten bis er von selber fragt? Eigentlich ist die Situation für mich so in Ordnung, aber ich frag mich einfach, ob das Fragen nach dem Töpfchen/Klo, wenn er muss, einfach irgendwann von selber kommt. 



lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6149
-
« Antwort #1 am: 19. Januar 2013, 19:06:02 »
-
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 09:05:02 von lisa81 »


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42064
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Erster Schritt zum Trocken werden- Wie geht es weiter?
« Antwort #2 am: 19. Januar 2013, 19:20:23 »
Ich würde Eric einfach fragen ob er nicht auch tagsüber probieren möchte auf Toilette zu gehen.

Bei beiden Kindern waren bei uns die sichersten Anzeichen:
* Kind sagt, dass es Pipi muss, zieht sich zurück und uriniert gezielt in die Windel.
* Windel bleibt über Stunden trocken, Blase entleerte sich erst, wenn es unausweichlich war

Als diese Anzeichen da waren, haben wir bei beiden Kindern die Windel weggelassen und von dem Tag an klappte es.


 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung