Autor Thema: ein Bett größer  (Gelesen 6753 mal)

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4816
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
ein Bett größer
« am: 14. August 2013, 20:23:26 »
In welchem Alter sind eure von dem Umgebauten Babybett in 70x140cm in das 90x200cm umgezogen...?
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:ein Bett größer
« Antwort #1 am: 14. August 2013, 20:33:38 »
Josh mit ca. 18-20 Monaten, als die kleine Unterwegs war und die Kleine ist glaube ich mit 2dreiviertel umgezogen - hatten beide das Kura Bett vom IKEA aber nicht als Hochbett aufgebaut


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:ein Bett größer
« Antwort #2 am: 14. August 2013, 20:38:12 »
Unsere Lütte hat irgendwie nur zu Anfang in ihrem Babybett geschlafen. Dann leider meistens mit in unserem  :P.

Sie hat jetzt schon länger ein großes, also normales Bett und seit ungefähr 4 Wochen schläft sie auch meistens drin. Sowohl mittags, als auch nachts.

Die anderen ... mein Ältester etwas mit 10 Monaten, als er auch mit Schlafsack über das Gitter geklettert ist  s-:), Quinn zwangsweise mit ca. 4 Jahren. Der hat sein Babybett geliebt. Und der Junior mit etwas über 2 Jahren, als wir vorübergehend ein Stockbett hatten und er dann einfach unten geschlafen hat.

Also ganz unterschiedlich so, wie es sich ergeben hat. Nichts geplantes.
« Letzte Änderung: 14. August 2013, 20:40:35 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:ein Bett größer
« Antwort #3 am: 14. August 2013, 20:52:29 »
Am 3. Geburtstag, denn da bekam er ein halbhohes Bett geschenkt. Es hat von Anfang an gut geklappt.

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1094
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:ein Bett größer
« Antwort #4 am: 14. August 2013, 21:06:38 »
Wir sind von 120x60 auf halbhohes Bett umgezogen mit 2 1/2 Jahren. Ging super. Für unsere Beruhigung hat sie noch ein Tunnel drüber und ein Treppenregal zim rausklettern.

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4816
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:ein Bett größer
« Antwort #5 am: 14. August 2013, 21:17:25 »
Magst du mal ein Foto zeigen HalliHallo...?

Ich bin so unsicher... Meine Kleine würde gerne ein größeres Bett haben wollen,aber sie Krabbelt nur, kann aber Treppenstufen Hochkrabbeln und auch runter... aber sie brauch ein Hochbett,oder so Hoch das sie da unter Spielen kann,weil sie sonst zu wenig Platz im zimmer hat...
Ich bin so unsicher ob ich warten soll bis sie Läuft,was noch 1 Jahr dauern kann oder ihr zu Weihnachten ein neues Bett schenke...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:ein Bett größer
« Antwort #6 am: 14. August 2013, 21:21:57 »
Also wenn sie sicher krabbelt und du da drauf achtest, dass ihr eine schräge Leiter habt (probiere es doch mal aus im Möbelhaus), dann würde ich es wohl wagen. Weil es ist ja eher gut, wenn sie oben nicht herum läuft. Und hoch und runter muss sie eh krabbeln, bzw. eher krabbeln als laufen.


Entscheidender finde ich da die kognitive Reife, wie verständig sie ist und ob sie versteht, dass wenn sie Probleme hat, dass sie dann ruft. Aber ich gehe mal davon aus, dass sie recht gut selbst einschätzen kann, was sie im Griff hat und was nicht. Sie ist ja schon groß.



4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4816
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:ein Bett größer
« Antwort #7 am: 14. August 2013, 21:29:26 »
Kognitiv ist sie bei 42Monaten also echt gut, da mache ich mir keine sorgen... sie weis auch was sie kann...Sie Krabbelt immer Rückwerts runter und immer ganz Vorsichtig und wenn sie sich nicht wirklich Traut ruft sie nach uns...

ich dachte an so ein Bett mit Treppe...

 


Ich dachte nur vieleicht bin ich auch zu ungeduldig und sollte warten bis sie läuft,aber wann wird das sein, 1 Jahr ist ja nur noch mir gut geschätzt...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:ein Bett größer
« Antwort #8 am: 14. August 2013, 21:31:06 »
Das sieht super gut aus und ja, ich würde das machen. Vor allem, weil sie es sich so sehr wünscht

Warum das für mich gut aussieht? Weil es einen hohen Rausfallschutz hat, die Treppe auch für kleine Kinder (was sie ja nicht mehr ist, aber trotzdem) sicher scheint. Es ist eine richtige Treppe und seitlich begrenzt und auch den Ausstieg, so dass sie quasi gar nicht rückwärts runter fallen KANN finde ich auch gut
« Letzte Änderung: 14. August 2013, 21:32:50 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8794
Antw:ein Bett größer
« Antwort #9 am: 14. August 2013, 21:35:33 »
Die Fine ist mit 2 Jahren und 8 Monaten vom Elternbett in ihr eigenes Hochbett gezogen. Mit normaler Leiter, allerdings hat diese flache Bretter als Sproßen, nicht diese runden Stangen die bei nackten Füßen weh tun. Es klappt super, sie ist kein einziges Mal raus- oder runtergefallen und turnt auch nicht auf dem Bett herum.

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4816
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:ein Bett größer
« Antwort #10 am: 14. August 2013, 21:41:12 »
@Betttina. Ja genau,deswegen finde ich das Bett auch so gut... Das ist wie für uns gebaut nur irgendwie wurde mit dem Preis Übertrieben, über 700€  :o
aber das ist ein anderes Problem...


aber ich lese raus das sie meisten so um die 2-3 Jahren in die großen Betten Umgezogen sind...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8794
Antw:ein Bett größer
« Antwort #11 am: 14. August 2013, 21:45:35 »
Ist es euch sehr wichtig, das sie von Anfang an allein raus- und reinkrabbeln bzw. hoch- und runterkrabbeln kann? Ist sie schon trocken und will nachts allein aufs Töpfchen?
Bei dem Preisunterschied würde ich mir überlegen, an die Treppe vorerst ein Gitter zu machen und sie eben immer hoch- und runterzuheben. Zumindest bei einem halbhohem Bett müsste das ja machbar sein.
Der Preis von 700 Euro ist schon heftig. Wir haben für unser "normales" halbhohes Bett 99 Euro bezahlt.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:ein Bett größer
« Antwort #12 am: 14. August 2013, 21:48:02 »
Das kann man sicher auch gut mit einem Trofast z.B. nachbauen. Oder zumindest ähnlich.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:ein Bett größer
« Antwort #13 am: 14. August 2013, 22:09:32 »
Das große Bett gabs jeweils mit 4.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:ein Bett größer
« Antwort #14 am: 14. August 2013, 22:15:52 »
Hier gab es das Hochbett auch erst mit knapp 4 Jahren.
LG
Susann




hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1094
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:ein Bett größer
« Antwort #15 am: 14. August 2013, 22:53:10 »
Wenn du mir deine emailaddi schickst, dann mach ich morgen mal ein bild. Einstellen ist immer deutlich mühsamer.

Wir haben das trofast als Treppe. Wenn du eine Seite an die Wand stellen kannst, dann ist das schon recht sicher. Die ersten Nächte haben wir noch ne kleine Matratze davor gelegt.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22866
Antw:ein Bett größer
« Antwort #16 am: 14. August 2013, 22:54:06 »
L hat mit 2,5 ein Hochbett bekommen...kein Problem, ging immer super und sie liebt ihr Bett nach wie vor

E hab ich mit 2,5 so grad aus seinem Gitterbett raus gelassen S:D ;D. Er hat dann so ein kleines Kinderbett bekommen (aus Platzgründen, das passte hier perfekt rein, ein großes hätte so nicht gepasst). Ihm würde ich jetzt mit 3,5 noch kein Hochbett geben, er schläft viel zu unruhig und ist auch sonst bei weitem nicht so vernünftig wie L, er würde sich wohl alle Knochen brechen s-:)

ich denke wenn N dann so 2-2,5 wird, dann ist E 4,5-5 dann bekommt er auch ein Hochbett, bzw werden sie dann ein richtiges zusammen bekommen, E oben, N unten.

36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4816
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:ein Bett größer
« Antwort #17 am: 15. August 2013, 16:56:24 »
@HalliHallo: Ich schick dir gleich eine E-Mail...

@Nachtvogel: Na du hast ja ein Rabauken...  ;D Ich hoffe N. ist nicht ganz so schlimm...

@Leofinchen: Ich denke Samira ist es Wichtig, mir ist es Wichtig,weil ich sie nicht immer bei allem Tragen will und sie auch das Gefühl haben soll sie kann auch was ganz alleine ohne Mama oder Papa,was so das Fortbewegen betrifft...

@Bettina: Ja das habe ich auch gedacht...





Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



*nova*

  • Gast
Antw:ein Bett größer
« Antwort #18 am: 15. August 2013, 19:21:39 »
Hier gabs das große Bett mit 2 3/4

Hexenmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2906
Antw:ein Bett größer
« Antwort #19 am: 15. August 2013, 19:32:40 »
Am 3. Geburtstag, denn da bekam er ein halbhohes Bett geschenkt. Es hat von Anfang an gut geklappt.

Kann ich eins zu eins so übernehmen. :)


Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:ein Bett größer
« Antwort #20 am: 15. August 2013, 20:39:07 »
Unsere Kinder sind nicht besonders groß, die haben laange in das zum Jugendbett umgebaute ehemalige Babybett gepasst. Sie haben dann gleichzeitig Hochbetten bekommen; die Große war schon fast 5,5 als das Bett kam, sie hat gleich ein richtiges Hochbett bekommen (Höhe unter dem Bett ist 1,36m, da können sie also noch laange drunter stehen), der Kleine war genau 4, als das Bett kam, er hat ein mittelhohes Hochbett bekommen, das haben wir jetzt gerade zum ganz hohen Hochbett umgebaut, so dass er den Platz darunter nun auch besser nutzen kann.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

chaotin

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2080
  • ♥♥♥♥
Antw:ein Bett größer
« Antwort #21 am: 16. August 2013, 10:13:18 »
Unsere Maus hat vor zwei Monaten das ikea hochbett stora (140x200) bekommen! Sie liebt es abgöttisch, auch wenn sie darin verloren aussieht mit ihren 92 cm :-D ihr Traum von einem großen Bett hat sich erfüllt :)

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:ein Bett größer
« Antwort #22 am: 16. August 2013, 10:31:33 »
Justus hat letztes Jahr im Oktober (also mit 22 Monaten) ein großes Bett bekommen, allerdings kein Hochbett, bzw. doch........ wir haben dieses drehbare Hochbett von Ikea, aber wir haben die Schlafebene noch unten. Er könnte das zwar auch, also auch rauf und runter und so, aber da wir auf den Platz darunter nicht angewiesen sind und er selbst sich bisher noch nicht wünscht oben zu schlafen, bleibt es vorerst so :)

tweety241

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
    • Pucken Anleitung
Antw:ein Bett größer
« Antwort #23 am: 16. August 2013, 15:25:16 »
Hallo,

Louis hat mit 3 1/2 ein halbhohes Bett bekommen. Wir haben auch so einen Tunnel drüber, der mich sehr beruhigt.
Ansonsten sieht das Bett super aus, die Treppe scheint sicher und sehr stabil zu sein. Der Preis ist leider eben so, wir haben für unseres um die 1000,- bezahlt  :-X

Liebe Grüße,
Tweety
 


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4816
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:ein Bett größer
« Antwort #24 am: 16. August 2013, 20:18:12 »
@Sanne: Wenn es danach geht wird mein Kind wohl noch mit 18 jahren in ihrem Babybett schlafen..  ;D Die wird nicht groß werden...


Ich habe noch kein Bett gefunden was so passend ist wie das Teure, es hat einfach alles das was ich will und ich finde nicht annähernt ein Bett was so ist... Das mit dem Trofast klappt nicht die Stufen sind zu groß,da würde sie nicht alleine mit Spaß hoch und Runterkrabbeln...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung