Autor Thema: 4-jähriger will nicht malen  (Gelesen 2100 mal)

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7056
  • Pärchenmama :-)
4-jähriger will nicht malen
« am: 30. April 2017, 18:00:38 »
Huhu ihr!

Mein 4-jähriger ist ein kleiner Stiftverweigerer.  s-:) Malen findet er ganz ganz schlimm, da helfen auch keine Nexo Knights oder Ninjago oder sonstigen "coolen" Ausmalbilder.

Seine Stifthaltung ist dementsprechend noch fürchterlich, den benötigten Druck kann er nicht abschätzen oder richtig dosieren.

Habt ihr Ideen wie man ihn da unterstützen können?

Am Gameboy der großen Schwester kommt er mit den Touch Pen seltsamerweise relativ gut zurecht.    S:D

LG!

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4411
  • Trageberaterin a.D.
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #1 am: 30. April 2017, 18:42:08 »
Meine Kinder haben in dem Alter nur gemalt, wenn mein Mann oder ich mitgemalt haben .mein Mann hat dann oft mit kreativer Unterstützung der Kinder etwas vorgemalt und die Kinder haben es hinterher ausgemalt. Wenn du etwas malst, ohne Druck,dass er mitmachen soll, vielleicht findet er dann Interesse daran?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14708
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #2 am: 30. April 2017, 19:48:41 »
was wünschst du dir denn? dass er gezielt malt und/oder ausmalt oder dass er spass am malen, am prozess als solchen hat?

Ersteres muss er noch nicht können... für zweiteres braucht er keine stifthaltung  ;D
Wie wäre es denn, wenn ihr mal mit dem ganzen körper malt? riesengross- mit fingerfarben oder wachsmalblöcken. Papiertischdecken sind dafür prima.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9759
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #3 am: 30. April 2017, 20:13:17 »
Ach, mit 4 ist das auch noch nicht wichtig!

J (der erst 5 geworden ist) fängt jetzt an das er gerne malt! Vorher mochte er das überhaupt nicht. Und so sahen auch die Bilder aus ;)
Was gut ist, sind Fingerfarben, oder aber ganz besondere Farben wofür man Pinsel benutzt. Jungs sind oft aber eh nicht die großen Maler :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7056
  • Pärchenmama :-)
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #4 am: 30. April 2017, 20:20:02 »
Hubs - mitmalen geht hier auch nicht. Er sitzt dann daneben, diktiert was wie gemalt werden soll und das wars dann.
Seine Kindergartenwerke sind auch - naja - speziell.  ;D

Meph - erwischt!  ;D Gute Frage...
Hach, ich hatte eben Entwicklungsgespräch im Kindergarten mit der "Aufgabe" von Seiten der Erzieherin dass wir ihn da etwas unterstützen sollen.
Sie beobachten erstmal weiter und so zum 5. Geburtstag schauen wir zusammen wo er steht und wie es weiter geht, evtl. auch mit professioneller Hilfe.
Ich habe es bisher einfach so hingenommen. Er hat zB Straßenmalkreide, malt 3 Striche und spielt dann anderweitig weiter.
So, und jetzt kommt da auf einmal "Druck" von außen.
Dass er kein perfekter Maler wird ist klar, muss er ja nicht. Aber eeetwas Interesse fände ICH nicht schlecht.  :D Er sieht das natürlich anders.

Das mit dem Ganzkörpermalen ist gut!  :D Das hat er mal in der Krippe gemacht und hatte einen Heidenspaß dabei!  :D

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5955
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #5 am: 30. April 2017, 20:47:13 »
Kjell hatte in dem Alter auch kein Interesse dran, weil ER den Anspruch hatte, dass es perfekt aussehen muß. Was natürlich nichts wird, wenn man nicht übt. Da drehte er sich im Kreis. Irgendwann gegen Ende der Kigazeit wurde es dann besser. Inzwischen hat er Spaß am Malen.
   


Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1131
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #6 am: 30. April 2017, 20:52:02 »
Ich habe leider keinen guten Rat, nur eigene Erfahrungen zu diesem Thema:
Mein Kleiner hat auch erst sehr spät mit dem Malen angefangen - er ist im September 5 geworden und ich weiß, dass ich lange Zeit jedes Mal innerlich eine Party gefeiert habe, wenn er mal einen Stift in die Hand genommen hat ;D. Auch in der Kita hat er sich lange verweigert, wenn es ums Malen ging, oder eben nur das Nötigste auf das Blatt gebracht - ich habe seine minimalistischen Werke immer sofort erkannt, wenn ich in den Gruppenraum kam s-:).
Seit vielleicht einem knappen Jahr (eher weniger) malt er zunehmend mehr und begeisterter. Ich kann nicht sagen, wie und warum der Knoten geplatzt ist, aber irgendwann hatte er einfach Spaß daran.
Ich glaube, hier war das Problem sein eigener Anspruch: Was er auf's Papier brachte, sah einfach nicht so aus, wie er sich das vorstellte. Hinzu kam, dass sein großer Bruder sehr gerne und auch recht gut malt und das auch gerne seinem kleinen Bruder unter die Nase rieb :P
Er ist noch immer sehr kritisch mit seinen Werken, aber es wird immer besser :)

Geht es bei Deinem Sohn denn tatsächlich "nur" um das Malen und die Stifthaltung? Oder hat er generell Probleme mit der Feinmotorik?
Meiner hat z.B. unglaublich gerne mit Scheren hantiert und alles möglich aus- oder kleingeschnitten. Puzzle, Bügelperlen etc. mochte er auch, so dass ich da prinzipiell keine großen Sorgen hatte.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23225
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #7 am: 01. Mai 2017, 08:28:41 »
Mein 7jähriger hat in seiner gesamten Kiga Zeit das malen vollkommen verweigert.
Ausmalen, zeichnen,... noooo way :P

Stifthaltung dementsprechend nicht gut.
Feinmotorik natürlich auch nicht.

Mit Anfang 5 hat er dann Buchstaben für sich entdeckt und angefangen zu schreiben.
Entgegen meiner Vermutung vollkommen ohne Probleme.
Die Stifthaltung war im Nu in Ordnung.

Seine Feinmotorik ist bis jetzt noch nicht so toll ABER ok. Er arbeitet halt sehr unsauber.
Mit den Kleinbuchstaben tut er sich nach wie vor etwas schwer aber witzigerweise haben sie nun mit Schreibschrift angefangen und DIE kann er ganz gut ???

Malen verweigert er nach wie vor so gut wie möglich :P

Zeichnen...macht er selten aber wenn dann nur nach seiner Fantasie...

Menschen, Häuser und solche Dinge?
 Nein!!!
Warum?
Oton mein Sohn: Das kann man doch eh bicht so malen wie es WIRKLICH ist, was soll das also?! :P s-:)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14708
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #8 am: 01. Mai 2017, 08:58:38 »
R  hat malen schon immer geliebt- aber nur "irgendwasse"
ich habe sie vor der schuluntersuchung fast angefleht ein bild von sich selbst zu malen.... ausmalen oder nach anweisung malen war  nämlich die grösste strafe von der ganzen welt.
Sie sagte mir dann irgendwann sehr deutlich, dass das Quatsch ist, da sie ja garnicht auf so ein kleines Blatt Papier passt.... ich schlug ihr dann vor ein Foto von sich zu malen... ja, das klappte dann auch sehr detailrreich  s-:)
R. ist auch nachwievor unser kreativling- sie bastelt, sie malt, sie werkelt,, sie handarbeitet... täglich, ständig, absolut ideenreich.... aber Kunst ist mit Abstand ihr schwächstes Fach in der Schule- und warum? Weil sie machen muss was alle machen und sie zeigt da sehr deutlich ihr Missfallen  s-:) und hangelt sich mit schlampigen Minimaleinsatz durch die Stunde...


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3063
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #9 am: 01. Mai 2017, 10:06:53 »
Unser Großer hat auch super selten gemalt, seine Stifthaltung war schrecklich, aber auch die der Zahnbürste/Schere... Wir haben das immer wieder geübt, verbessert, gezeigt... Der Kinderarzt und die Tagesmutter fanden es immer okay, später hat die Erzieherin im Kindergarten drauf gedrängt, dass wir da was machen müssen.

Er hatte Ergotherapie aufgrund seiner Motorik. Bei ihm waren einige Babyreflexe noch vorhanden, was es ihm erschwert hat zu malen. Er musst immer gegen den Reflex arbeiten, was sehr anstrengend ist und dann hat er es halt nicht gemacht.
Und in der ersten Klasse fiel dann bei Optometristen auch auf, dass er weitsichtig ist und noch eine Augenfehlstellung hat, wodurch er teilweise Doppelbilder gesehen hat. 

Das erste Jahr in der Schule war schlimm, die Hefte sahen aus. Er hat mir soviel Druck geschrieben, weil er nicht gesehen hat, was er schreibt. Also musste er es fühlen. Das hat sich dann mit der Brille schlagartig gegeben.


nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

anina77

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 763
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #10 am: 01. Mai 2017, 16:24:17 »
Hier war es genauso: malen war schon immer doof und ist es auch heute noch. Wenn im Kindergarten gemalt werden musste, sagen die Bilder dementsprechend aus (grüner strich mit roten dicken Punkt darüber kann man auch als Tulpe bezeichnen ...)

Stifthaltung in der Schule war nie ein Problem, aber die Druckbuchstaben sahen oft nicht sonderlich ordentlich aus. Bei der Schreibschrift ist es wie bei Nachtvogel: die klappt superflüssig und sieht total ordentlich aus.
Und malen in der Schule ist immer noch doof und ich gehe nicht davon aus, dass sich das nochmal ändert...

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23225
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #11 am: 02. Mai 2017, 06:38:36 »
R. ist auch nachwievor unser kreativling- sie bastelt, sie malt, sie werkelt,, sie handarbeitet... täglich, ständig, absolut ideenreich.... aber Kunst ist mit Abstand ihr schwächstes Fach in der Schule- und warum? Weil sie machen muss was alle machen und sie zeigt da sehr deutlich ihr Missfallen  s-:) und hangelt sich mit schlampigen Minimaleinsatz durch die Stunde...

Lass uns bitte dafür sorgen dass die Beiden sich nie nie niiiiie begegnen ;D ;D ;D

Genau so is das bei E.


Als Laterne haben sie so einen Luftballon mit Pappmaché gemacht der dann mit Armen, Beinen usw zum Monster gemacht wurde.

Sohn hat das Ding blau/grün angepinselt und sich geweigt das Zubehör zu machen.
Einfach weigern wäre nun aber blöd und um sicher zu stellen dass er mit seiner Arbeitsverweigerung auch durch kommt und niemand diskutiert hat er gesagt

*ich hab die Welt gebastelt*  S:D

Oton Lehrerin *ja also manchmal fällt mir auch nix mehr dazu ein!*
 ;D ;D ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8617
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #12 am: 02. Mai 2017, 09:45:02 »
Ich habe hier auch einen Stiftverweigerer. Bei Schuleintritt und davor hat es ihn schlicht nicht interessiert; er konnte nicht mal seinen Namen schreiben was eigentlich erwartet wurde. Jetzt ist er zwölf und hat zwar eine Sauklaue, aber immerhin kann man es meistens lesen. Bis dahin war es ein schwieriger Weg, es hat ihm keinen Spaß gemacht und er war ewig mit dem Schreibvorgang an sich derart beschäftigt dass er keine Reserven mehr für das Ergebnis an sich über hatte, worunter auch die Rechtschreibung zu leiden hatte. Dennoch, es wird :)
Therapeutisch haben wir nichts gemacht, da alle zuständigen Leute (Lehrer, KiA) meinten, kommt alles noch. Im Nachhinein betrachtet hätte das wohl den Lernprozess verkürzt und/oder erleichtert, auf der anderen Seite hatten wir noch andere Baustellen zu bearbeiten, so dass ich nicht weiß, ob das dann nicht zuviel des Guten geworden wäre.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7056
  • Pärchenmama :-)
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #13 am: 02. Mai 2017, 19:33:50 »
Naja, DAHEIM puzzelt mein Stiftverweigerer ja sehr gerne. Im KiGa befindet er sich wohl entweder in der Bauecke, in der Legoecke oder draußen.  S:D
Insofern kennt die Erzieherin seine feinmotorischen Fähigkeiten ja nun nicht.  ;)

Wir werden sehen ob er in Zukunft Ergotherapie o.Ä. benötigen wird.
Gerade hat er so einigermaßen sprachlich aufgeholt und wir haben Therapiepause bis zum 5. Geburtstag. Dann wird da weitergeschaut inwieweit er mit der Lautbildung (r, sch, st etc) noch Hilfe benötigt.

Hach, es ist einfach ungewohnt. Meine Große war einfach zu unkompliziert.  :P   ;D

Es ist aber sehr beruhigend zu lesen dass einige Stiftverweigerer dann doch irgendwann (1. Klasse reicht mir!) schreiben gelernt haben!  :thumbsup:

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • glückliche DreifachMama
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #14 am: 02. Mai 2017, 19:40:02 »
Hier auch ein Stiftverweigerer, der bei Schuleintritt gerade mal seinen Namen schreiben konnte.  Und jetzt fast Ende 2. Klasse ist seine schlechteste Note bisher die 2.
Ein Schönschreiber wird er wohl nie aber damit sind alle einverstanden, man muss halt lesen können was er schreibt und wenn es drauf ankommt klappt es auch.
Malen/ Zeichnen ist immernoch nicht seins, war aber bisher auch nie so wichtig weder Erzieherin noch Lehrerin.



Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4559
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #15 am: 04. Mai 2017, 12:59:13 »
Marie wollte und will auch heute noch nicht gerne (zu Hause) malen, ist aber "Stolz wie Bolle", wenn sie ihre Werke von der Schule nach Hause mitbringt...  ;)

Aber dafür hat sie früh ihre Stifte dazu "verdonnert", Buchstaben zu schreiben und sich so - auch durch Schriftsprache - immer besser mitzuteilen. :D :D


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3549
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #16 am: 24. Mai 2017, 22:35:41 »
Stiftverweigerer, falsche Stifthaltung, Ungern-Maler - und schreibt sehr sauber, leserlich.


wissenshungrig91.

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 9
  • Auf der Suche nach Infos zu alternativer Erziehung
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #17 am: 04. Juli 2017, 13:50:15 »
blöde Frage - aber was ist daran schlimm? Muss jedes Kind gerne malen? Jeder Mensch ist individuell und das ist doch gut so. Dann mag dein Kind eben etwas anderes bei dem du ihn unterstützen kannst. Ihn zu etwas zwingen ist der falsche Weg. :(

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12594
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #18 am: 19. November 2017, 12:09:15 »
Auch wenn es ein alter Threads ist, muss ich ihn nochmal aktivieren...
Mein Großer hat es auch gehasst, zu malen. Mit Star Wars Ausmalbildern habe ich ihn kurz vor Schuleintritt dann dazu gebracht, es wenigstens Mal zu versuchen. Das Schreiben hat dann ganz gut geklappt, aber er hatte bis ins 3. Schuljahr noch Probleme mit der Druckregulierung. Mit einer Stifterstickung und ein paar Übungen Zuhause haben wir das aber schnell verbessert. Heute hat er eine schöne Handschrift und darf zur Belohnung malen, wenn er in der Schule gut mitgemacht hat und eher fertig ist  :o  ;D

Mein Kleiner sagt auch, dass er nichts malt, weil er nicht so malen kann, wie es in echt aussieht...  s-:) ich erkenne seine Bilder auch sofort im Kindergarten. Aber es wird... Sie haben letzte Woche Bilder vom St. Martinszug gemalt, sein Pferd hat einen allerliebsten Gesichtsausdruck  ;D  :-*



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7056
  • Pärchenmama :-)
Antw:4-jähriger will nicht malen
« Antwort #19 am: 20. November 2017, 00:05:45 »
 ;D Ach ja - die ewige Malgeschichte... Ich muss mal versuchen Bilder hochzuladen.

Er hat jetzt zwischenzeitlich  an sich verstanden dass man beim Ausmalen nicht über die Linie malen darf - nur hält er jetzt 1cm Abstand zu den Linien um ja nicht drüber zu kommen.  s-:) Laut seiner Erzieherin hat er aber 2 Vormittage und einen Nachmittag an seinem „Kunstwerk“ verbracht. Aaaaber - immerhin - er nimmt einen Stift in die Hand und versucht es. Das beruhigt mich etwas. Die Erzieherin meinte dass wir das bis zur Einschulung (Sept 19) schon hinbekommen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz