Autor Thema: Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?  (Gelesen 5600 mal)

Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« am: 03. Februar 2013, 16:14:04 »
Hallo,

wir stehen vor Jonas`Taufe. Da ich momentan sehr mit der katholischen Kirche hadere und wir durch den (evangelischen) Kindergarten hauptsächlich in der evangelischen Kirche sind, meinte mein Mann, wir sollten Jonas evangelisch taufen.

Zwei Faktoren würden allerdings dagegen sprechen:
- die zwei Mädels sind katholisch
- was ist später in der Schule? Im Saarland gibt es nicht viele Protestanten, er müsste dann Ethik-Unterricht bekommen oder frei. Weiß nicht, wie das gehandhabt wird.

Macht man das? Die Kinder unterschiedlich taufen?  :-\

Ich bin übrigens Katholik, mein Mann Protestant.

Grübelnde Grüße




 

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #1 am: 03. Februar 2013, 16:18:01 »
Ich würde es machen  :). Alles andere wird sich finden.

Du hast ja auch deinen Mann geheiratet  ;)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53913
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #2 am: 03. Februar 2013, 16:18:44 »
ich würde es nicht machen.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11234
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #3 am: 03. Februar 2013, 16:20:37 »
Kann ich gar nicht so genau sagen, da ich evangelisch bin und da auch hinter stehe. Ich würde wohl das machen, womit ich mich selbst am wohlsten fühlen würde. Wenn mir die kath. Kirche nicht mehr liegen würde, würde ich die Mädels vllt. auch umtaufen lassen? Das müsste doch gehen, oder?
Ohne

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3354
    • Mail
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #4 am: 03. Februar 2013, 16:23:22 »
ich würde weder katholisch noch evangelisch taufen lassen...  aus diversen Gründen...  aber das hilft dir jetzt wohl auch nicht weiter, wie?  ;D

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Caro&Melina

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 933
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #5 am: 03. Februar 2013, 16:29:30 »
meine schwestern waren auch karholisch getauf ich evangelisch sie haben dich  haben sich umtaufenlassen und sind nun auch evangelisch naja is schon einige jahre her..

Ich würde es machen
[/url]
][/url][/url]a href="http://daisypath.com/">[

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #6 am: 03. Februar 2013, 16:34:40 »
Ich würde es nicht machen.
Es gibt immerwieder Konflikte im Leben, die man lösen muss. Die Lösung ist nicht den Konflikten aus dem Weg zu gehen.
Wobei es wohl auch auf darauf ankommt was dir nicht mehr gefällt....



jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11097
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #7 am: 03. Februar 2013, 16:48:55 »
Da die Katholiken wie die Protestanten an den gleichen Gott glauben, zieh ich da für mich keine (klare) Grenze. Wir sind einfach Christen.
Meine Kids haben (nach einigen Querelen) mit unserem Pfarrer auch evangelische Paten (zwar mit Ausnahmegenehmigung aber wir haben sie bekommen, schließlich kann ich nix dazu, dass den Katholiken die Mitglieder weglaufen).
Taufen lassen würde ich so, wie ich glaubensmäßig dahinter stehe, aber wegen Kindergarten und/oder Schule nicht.

Hier ist auch fast alles evangelisch und meine Kids halt nicht, für die hiesige Grundschule haben wir unterschrieben, dass sie am evangelischen Religionsunterricht teilnehmen. Die Schule vom Großen hat viele Glaubensrichtung und bietet deshalb Ethik an.

Ach so: "Umtaufen" lassen geht nicht, Übertreten (katholisch//evangelisch und umgekehrt) hingegen schon. Aber eine weitere Taufe gibt es dann halt nicht.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #8 am: 03. Februar 2013, 17:05:25 »
Ich bin übergetreten. Die Schule meiner Maus ist eine kath. Grundschule, aber bietet auch evangelischen Unterricht an. Also alles tutti. Im ersten Jahr wird der Unterricht auch nicht "geteilt".

simsalabim

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1766
  • erziehung-online
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #9 am: 03. Februar 2013, 17:19:42 »
Oh noch eine Saarländerin.

Ich wuerde es tun, einfach, weil ich auch evangelisch bin.  ;) Hier im Ortist fast jeder katholisch, ich haette aber nie meine Kinder so taufen lassen.

Da ich etwas Einblick habe, kann ich dir sagen, dass fast überall ev Religion unterrichtet wird. 5 Kinder sind eigentlich schnell zusammen! Hast du dich schon erkundigt?
Deine beiden anderen Kinder könntest du theoretisch umtaufen lassen.
Wenn du wirklich haderst, wuerde ich das wirklich ernsthaft in Betracht ziehen, den Kleine ev zu taufen. Die anderen beiden koennen ja spaeter entscheiden, wenn sie alt genug sind.
« Letzte Änderung: 03. Februar 2013, 17:54:34 von simsalabim »
 


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #10 am: 03. Februar 2013, 17:30:45 »
Also umtaufen lassen würde ich kein Kind. Es muss ja dann nicht zur Firmung gehen, kann sich später konfirmieren lassen (und sich da ggf. umtaufen lassen).

Unsere Kinder sind z.B. gar nicht getauft und werden sich wohl in der 4. Klasse taufen lassen, wenn KU4 ist.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53913
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #11 am: 03. Februar 2013, 17:31:38 »
was ist KU4  ???

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #12 am: 03. Februar 2013, 17:33:03 »
OK, hab ich vergessen. Gibt es ja nicht überall. KU4 ist der Vor-Konfirmanden-Unterricht in der 4. Klasse. Normaler Konfi-Unterricht 8. Klasse ist hier KU8.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Cecalein

  • Gast
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #13 am: 03. Februar 2013, 17:38:43 »
.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2013, 20:08:15 von ʏαмι »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53913
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #14 am: 03. Februar 2013, 17:40:31 »
sowas haben wir hier nicht, bettina.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #15 am: 03. Februar 2013, 17:45:37 »
Ich weiß Netti. Hatte ich vorher auch noch nie gehört, aber ich finde es gut und die Kinder auch. Die fahren dann auch alle zusammen mal weg und haben riesig Spaß  :). Es sind auch mehrere kleine Gruppen und viele Eltern sind mit engagiert. Und da sind immer mal wieder Kinder dabei, die sich dann erst taufen lassen  :)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9455
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #16 am: 03. Februar 2013, 20:54:50 »
Ich würde nach meinem Bauchgefühl gehen.

Und auch Ansichten können sich im Laufe der Jahre ändern. Das ist in meinen Augen normal  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11302
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #17 am: 03. Februar 2013, 21:02:15 »
Ich kann nichts dazu sagen, wie das ist, wenn zwei Kinder katholisch und eins evangelisch getauft ist.

Aber zu der anderen Sache: wir leben ja auch im Saarland und meine Tochter ist gar nicht getauft, aber in einen evangelischen Kindergarten gegangen und geht jetzt in der Schule in den evangelischen Religionsunterricht. Es gibt zwar tendenziell weniger Protestanten als Katholiken im Saarland, soweit ich weiss, aber so wenig, dass es nicht mal evangelischen Religionsunterricht gibt, dann doch nicht.
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27517
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #18 am: 03. Februar 2013, 21:30:53 »
Ich würde nicht ein Kind anders taufen lassen.
Klar kann sich im Leben etwas ändern, aber ich fände es befremdlich wenn ein Teil der Familie anders getauft ist als in dem Glauben für den ich  mich damals entschieden habe.
Was die Kinder später mal machen ist was anderes. Aber in einem Glauben taufen, dann konvertieren usw. - das finde ich falsch. Dann eher die Kinder später selbst entscheiden lassen ob sie zur Kommunion/Firmung oder Konfirmation wollen.



Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #19 am: 03. Februar 2013, 23:15:01 »
Entweder Kind 3 katholisch oder alle drei evangelisch...zwei so eins so find ich auch bissel komisch ehrlich gesagt...soweit ich weiß ist das doch kein großer Akt sich von evangelisch auf katholisch umschreiben zu lassen und umgekehrt....

Ich bin katholisch, mein Mann evangelisch, die Mäuse sind beide evangelisch getauft und normalerweise hätte ich mich umschreiben lassen....meine Mama war da aber nicht sooo erbaut von, daher bin ich halt katholisch geblieben, auch wenn ich derzeit nur in die evangelische Kirche gehe ^^

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #20 am: 04. Februar 2013, 08:27:41 »
Ich fände es komisch und würde es demzufolge auch nicht machen. Aber da bin ich vielleicht auch ein bisschen altmodisch (?)  ;)
Für mich ist es z.B. auch nicht in Frage gekommen, nach der Hochzeit weiterhin unterschiedliche Namen zu führen...  s-:)

Aber wenn es praktisch geht und es eurem derezitigen Empfinden entspricht, dann macht das doch!  :)




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5773
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #21 am: 04. Februar 2013, 09:36:52 »
Hallo,

nur weil in eurer Gegend viele katholisch sind heißt dies aber ja nicht, dass kein evangelischer Unterricht angeboten wird oder? Hier ist die Mehrheit evanglisch, es gab dennoch katholischen Unterricht (wo dann aber nur 3,4 drin saßen) und zusätzlich noch Ethik. Alles extra unterrichtet. Ich denke dies wird auch bei euch so sein!

Generell würde ich aber dafür tendieren, das dritte wie auch die anderen beiden taufen zu lassen. Ansonsten: Alle DREI umtaufen lassen.

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11097
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #22 am: 04. Februar 2013, 09:42:42 »
nur weil in eurer Gegend viele katholisch sind heißt dies aber ja nicht, dass kein evangelischer Unterricht angeboten wird oder? Hier ist die Mehrheit evanglisch, es gab dennoch katholischen Unterricht (wo dann aber nur 3,4 drin saßen) und zusätzlich noch Ethik. Alles extra unterrichtet. Ich denke dies wird auch bei euch so sein!

Gibt aber wohl eine "Regelung", dass unter einer bestimmten Anzahl Kinder der Unterricht "abgelehnt" werden kann. Hier sind von 28 Kindern auch nur 3 - mir bekannte  ;) - katholisch und dafür kommt der Pfarrer nicht extra her. Fand die Lehrerin auch komisch, aber was soll's. Ich hab unterschrieben, dass sie halt am evangelischen teilnehmen sollen, große Unterschiede sind da ja nicht zu verzeichnen (außer, dass der Lehrer behauptet hat, das vierte Gebot laute: Du sollst den Sabbath heiligen. Bisher hab ich das noch nicht gefunden. Mein (katholisches) 4. Gebot lautet: Du sollst Vater und Mutter ehren, auf dass es dir Wohl ergehe und du lange lebest auf  Erden. Ist aber für mich trotzdem kein Thema für Diskussionen.  ;D)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8243
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #23 am: 04. Februar 2013, 09:49:41 »
@jewa
Komischer Lehrer ???

Das 3. (!) Gebot lautet: "Du sollst den Feiertag heiligen", aber der heißt doch im Christentum nicht mehr Sabbat.

Zum Thema:
Umtaufen lassen geht? Dann würde ich das anstreben. Wenn das nicht möglich ist, würde ich auf mein Gefühl hören, auch wenn das bedeutet, dass die Kinder unterschiedliche Konfessionen haben.

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3352
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Zwei Kinder katholisch, drittes evangelisch?
« Antwort #24 am: 04. Februar 2013, 10:12:25 »
Ich hab zwar "nur" zwei Kinder, aber die sind auch unterschiedlich getauft.
Die Große ist evangelisch, ihr Papa auch, ich finde den Glauben realistischer und wenn sie mal entschließt streng gläubig leben zu wollen, soll sie es leichter haben.
Die Ehe hielt nicht... mein jetziger Mann war katholisch, also fehlte beim Kleinen der Bezug zum evangelischen, also wurde er katholisch getauft... Probleme gab es da noch nie... die Große war sogar in einem katholischen Kiga, später im ev. Religionsunterricht, ok wir haben auch nen Riesenaltersunterschied.

Trotzdem pro!

LG Zaubi


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung