Autor Thema: Wasserbetten vs Boxspringbetten  (Gelesen 16659 mal)

T.A.M.E

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2518
Wasserbetten vs Boxspringbetten
« am: 06. April 2013, 15:53:12 »
Wir überlegen uns endlich ein neues Bett zu kaufen. Früher hatten wir ein Wasserbett, dieses aber irgendwann verkauft, frage mich heute noch warum 8)

Nun steht die Überlegung im Raum ob es ein ganz normales Bett mit Lattenrost wird, erneut ein Wasserbett oder aber ein Boxspringbett.

Ich kenne Boxspringbetten nicht wirklich und frage mich was daran so toll ist. Letztlich ist es doch "nur " eine abgwandelte Form des Lattenrostes oder?

Was habt ihr und warum habt ihr Euch für dieses Bett entschieden?


* 10/2007

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6351
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #1 am: 06. April 2013, 16:23:37 »
Freunde von uns haben sich ein BoxSpringbett gekauft. Er hat diverse Bandscheibenvorfälle und ist völlig begeistert davon. Gerade weil er eben ins Bett kommt und wieder raus. Die Dinger sind halt höher.

Normales Bett: Nur mit hochwertigen Lattenrost und Matratzen und dann wird es teuer sehr teuer :P

Wasserbett: Keine Ahnung... soll aber ja sehr gut sein und man sollte auf ein 2 Kammersystem achten sonst ist der Seegang zu hoch. ;D Aber damit kennt ihr Euch ja sicher aus!


pinky87

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 147
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #2 am: 06. April 2013, 17:49:48 »
Boxspringbett!
Warum? Weil es sich einfach wunderbar darin schläfen lässt!  :)
Die erste Nacht,nach Jahren auf einem Futonbett,war traumhaft!
Kann es nur jedem empfehlen.  ;)

Ein Wasserbett würde bei uns niemals in Frage kommen,da wir 3 Katzen haben.  :)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #3 am: 06. April 2013, 17:56:29 »
Wasserbett hatten wir mal. Seitdem wir ein Leck drin hatten, will ich keines mehr. Das Wasser wurde zwar in der Wanne aufgefangen, aber es war trotzdem ein ganz schöner Aufwand alles wieder trocken zu legen. Und in das Flickwerk hatte ich überhaupt kein Vertrauen mehr... Na ja, dazu kommt regelmäßiger Pflegeaufwand: Matratzen einreiben, Konditioner nachfüllen und die Unterhaltskosten (Strom, spezielle Laken, Pflegemittel).

Boxspringbett wollten wir danach, haben uns aber dagegen entschieden. Das sind ja mehrere Matratzen und Auflagen, die man lüften muss etc., sonst gibt es Schimmel. Und nach dem Wasserbett wollte ich kein Bett mehr, das unnötig Arbeit macht. Außerdem wollte ich Stauraum unterm Bett, aber beim Boxspringbett hat man das im Normalfall nicht.

Wir haben uns für gute Matratzen und Lattenroste entschieden. Wir sind beide Kandidaten für Rückenschmerzen und kommen gut damit klar.  :)

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23320
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #4 am: 06. April 2013, 18:00:19 »
Wir schlafen auf Boxspring und Memory Foam Matratze und lieben es. :D
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

"Katja"

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4626
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #5 am: 06. April 2013, 19:51:35 »
Ein Wasserbett würde bei uns niemals in Frage kommen,da wir 3 Katzen haben.  :)

Meine Schwester hat 8 Katzen und ein Wasserbett und da ist noch nie was passiert.  ;)

Ich hätte so gerne ein Wasserbett aber mein Mann konnte sich bisher noch nicht damit anfreunden. Aber irgendwann haben wir bestimmt auch eins.

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5769
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #6 am: 06. April 2013, 20:51:06 »
Hallo,

wir haben derzeit ein ganz normales Bett - mit "normalen" Matratzen... Sobald aber auch das kleinste aus der Babyphase entwachsen sein wird kommt sicherlich wieder das Wasserbett rein.  ;)

Früher hatten wir ein Wasserbett, dieses aber irgendwann verkauft, frage mich heute noch warum 8)

Damit wir es lange nutzen konnten, derzeit im Dachboden lagern & später weiternutzen können.  ;D :-*

Juli@

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5255
  • **
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #7 am: 06. April 2013, 21:33:42 »
Wasserbett. Auf immer und ewig! :)
Tristan Alexander *07.02.2001, 53cm, 4040g, 23.16h
Ida Sofie * 29.01.2007, 50cm, 2500g, 4.53h

T.A.M.E

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2518
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #8 am: 06. April 2013, 21:50:09 »
Hallo,

wir haben derzeit ein ganz normales Bett - mit "normalen" Matratzen... Sobald aber auch das kleinste aus der Babyphase entwachsen sein wird kommt sicherlich wieder das Wasserbett rein.  ;)

Früher hatten wir ein Wasserbett, dieses aber irgendwann verkauft, frage mich heute noch warum 8)

Damit wir es lange nutzen konnten, derzeit im Dachboden lagern & später weiternutzen können.  ;D :-*

genau wir wollten Euch was Gutes tun ;D

Ein Wasserbett würde bei uns niemals in Frage kommen,da wir 3 Katzen haben.  :)

Meine Schwester hat 8 Katzen und ein Wasserbett und da ist noch nie was passiert.  ;)

Ich hätte so gerne ein Wasserbett aber mein Mann konnte sich bisher noch nicht damit anfreunden. Aber irgendwann haben wir bestimmt auch eins.

Wir hatten/haben auch Katzen und es ist nie was passiert.

Das es Strom kostet würde ein contra Punkt sein. Aber sonst ;D


Boxspringbett wollten wir danach, haben uns aber dagegen entschieden. Das sind ja mehrere Matratzen und Auflagen, die man lüften muss etc., sonst gibt es Schimmel.
Ist das wirklich so schlimm/schwierig?


* 10/2007

Sandra77

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1116
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #9 am: 06. April 2013, 22:06:41 »
wir haben auch ein Wasserbett. Immer wieder würden wir eins kaufen.

Unseres ist mittlerweile 10 Jahre alt. Ist schon umgezogen. Nie kaputt gegangen.

Wir haben auch zwei Katzen, nie ist was passiert. Aber da müssten die auch Zentimeterlange Krallen haben um an den Wasserkern zu kommen.
Stromverbrauch ist auch nicht die Welt und auch die Pflegemittel kosten keine 30 Euro im Jahr. Wasserbettlaken bekommt man in den einschlägigen Auktionsinternetanbietern auch mittlerweile sehr günstig mit einer guten Qualität.

Man sollte allerdings wirklich auf zwei Wasserkerne achten. Das mit dem Seegang hat aber was mit der Beruhigungsstufe zu tun. Wir zum Beispiel haben die zweitkleinste Beruhigung, das heisst wirklich guter Seegang  ;D Meine Bekannte hatte eine sehr hohe Beruhigung, die war fast so "hart" wie ne normale Matratze. Muss jeder selber für sich rausfinden.

Ich hab auch oft sehr starke Rückenschmerzen. Im Wasserbett nicht, dafür hab ich mittlerweile Probleme in normalen Betten - Urlaub oder so - zu schlafen.






Die schlechte Nachricht: "Die Zeit fliegt".
Die gute Nachricht: "DU bist der Pilot".

Alissa16

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7425
  • Dreifache Mädelsmama!
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #10 am: 07. April 2013, 00:56:48 »
Wasserbett. Auf immer und ewig! :)

*unterschreib*

Wobei ich an einem WE mal in einem Boxspringbett geschlafen habe und es war erstaunlich bequem.  :)

Seitdem wir ein Wasserbett haben bin ich schlaftechnisch sehr verwöhnt und schleppe überall ein Luftbett und Heizdecke mit.  ;D

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #11 am: 07. April 2013, 10:36:36 »
Mein Freund hat ein Wasserbett und ich finde es sehr gewöhnungsbedürftig. Vorteil ist, dass es beheizt ist und man auch im Winter nicht friert. Ansonsten schlafe ich eigentlich lieber in einem normalen Bett mit eher harter Matratze. Aber ich werde mich an das Wasserbett wohl gewöhnen müssen, denn mein Freund wird das sicher nie gegen ein anderes eintauschen  ;)

Was ein Boxspringbett ist, weiss ich gar nicht.....
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #12 am: 07. April 2013, 10:42:24 »
Bin ja seit dieser Woche auch Besitzerin eines Boxspringbettes, und ich kann es echt empfehlen! Rückenschmerzen ade!  :)

☜❤☞Joana★☜❤☞

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3781
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #13 am: 07. April 2013, 15:36:14 »
Wasserbett und ich liebe es.Ich habe ja selbst zwei Hunde und das Wasserbett lebt noch. Mir hat der Fachmann gesagt, bei Tierkrallen passiert nichts. Womit man aufpassen muss sind Zigaretten und Nadeln etc.






Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt...

Sunshine_steffi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 408
    • Mail
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #14 am: 07. April 2013, 19:59:09 »
Wir haben seit einem halben Jahr ein Gelbett und sind absolut zufrieden.
Ist mit einem Wasserbett zu vergleichen, hat aber für uns einige Vorteile.
Kein Strom, kein Conditioner, veränderbare Härte, wenn was kaputt geht läuft nichts aus.
Mein Mann hatte auch immer mit Rückenschmerzen zu kämpfen und hat keine Probleme mehr.
Lausbua Benedikt * 11.08.2005
Schnecke Laura * 20.03.2007

T.A.M.E

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2518
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #15 am: 07. April 2013, 21:49:53 »
Gelbett? Da muss ich mal googlen gehen!


* 10/2007

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #16 am: 07. April 2013, 21:52:37 »
Leider kann ich dir da gar nichts sagen, wir suchen auch noch nach dem perfekten Bett!

Aber darf ich mal dazwischen fragen, was verbraucht denn so ein Wasserbett ca. an Strom?



Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #17 am: 07. April 2013, 21:56:59 »
Wasserbett. Auf immer und ewig! :)

Dito!  :)


Sab

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3976
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #18 am: 08. April 2013, 09:58:26 »
Wir sind grad vom Wasserbett auf Qualitativ sehr gute Kaltschaummatratze umgestiegen.

Ich hatte zum Schluss in Wasserbett nur noch Schmerzen und das rein und rauskommen war auch eine Qual.

Wenn ich gesund wäre hätten wir uns aber wieder ein Wasserbett gekauft. Wir hatten unseres 16 Jahre und es war nie etwas kaputt.



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #19 am: 08. April 2013, 17:33:54 »


Boxspringbett wollten wir danach, haben uns aber dagegen entschieden. Das sind ja mehrere Matratzen und Auflagen, die man lüften muss etc., sonst gibt es Schimmel.
Ist das wirklich so schlimm/schwierig?

Keine Ahnung, wie kompliziert das ist. Ich habe es im Internet gelesen, als ich mich über Boxspringbetten informiert hatte. Klang für mich logisch. In der Nacht schwitzt man ja viel und da die einzelne Auflagen ohne Luftzirkulation aufeinander liegen, finde ich Schimmel schon naheliegend. Wie oft und viel man lüften muss, hängt sicher auch davon ab, wie viel man schwitzt. Da wir gerade vom pflegeintensiven Wasserbett kamen, hat mich das damals abgeschreckt. Wie hoch der Aufwand tatsächlich ist, weiß ich nicht. 

Ich denke, vom Schlafkomfort tun sich Boxspringbetten und gute Matratzen nicht viel (vom Preis her auch nicht). Wir haben z.B. eine Memo-Schaum-Schicht oben auf der Matratze das ist ja fast das gleiche wie ein Memo-Schaum-Topper beim Boxspringbett.

Für mich hat den Ausschlag für die Matratze gegeben, dass man durch das Lattenrost Luftzirkulation unter der Matraze hat, dass wir sehr bequeme Matratzen gefunden haben und dass wir halt wie oben geschrieben Stauraum unterm Bett haben, was beim Boxspring nicht so gewesen wäre.

Habt ihr euch denn inzwischen entschieden?

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #20 am: 09. April 2013, 22:50:54 »
@Eumel - hast du das Wasserbett wirklich als pflegeintensiv empfunden?
Ich mach alle 3 Monate alle Bezüge runter und in die WaMa, wische die Wasserkerne ab und geb von dem Pflegemittel drauf, das dauert keine 30 Min.... und das Gefühl danach find ich toll, so sauber wird keine andere Matratze...

Findet ihr anderen Wasserbett-Schläfer das auch aufwendig?

LG Zaubi


☜❤☞Joana★☜❤☞

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3781
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #21 am: 09. April 2013, 22:58:16 »
Nein Zaubi, ich finde es nicht aufwendig. Man kann den gesamten Bezug waschen auf beiden Seiten. Das mache ich ungefähr alle 3-4 Monate. Öfter muss man das auch nicht machen. Mit dem Pflegemittel glänzt dann alles und wird schön sauber. Ich möchte es nicht mehr hergeben






Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt...

☜❤☞Joana★☜❤☞

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3781
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #22 am: 09. April 2013, 23:03:21 »
Wie oft müsst ihr euer Wasserbett entlüften? Auch einmal im Monat? Ich habe gelesen, dass es da was geben soll, dass sich keine Luft mehr bildet. Hat das jemand von euch? Bubble Ex heisst das...






Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt...

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #23 am: 10. April 2013, 13:51:01 »
Also ich mach das sehr selten... wenn ich eh am reinigen bin, halt ich das Rohr mal dran, bei meinem Mann kommt so gut wie gar nichts, bei mir etwas mehr, keine Ahnung woran das liegt, vielleicht hat es mit den Beruhigungsstufen zu tun, ich hab weniger als mein Mann.
Ich merk wenn ich mich im Bett rumwerfe und es dolle hörbar ist, dass ich mal wieder ran sollte... für mich ist Bubble Ex nicht nötig.


Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Wasserbetten vs Boxspringbetten
« Antwort #24 am: 10. April 2013, 16:49:31 »
@Zaubi: Nein, also wirklich pflegeintensiv im Sinne von "in meiner Freizeit bin ich mit meinem Wasserbett beschäftigt" war es natürlich nicht.  ;) ;D

Aber ich habe schon einen Unterschied bemerkt zu "normalen" Betten, wo es halt schneller geht.  "Ein Wasserbett ist pflegeintensiver als herkömmliche Betten" wäre vielleicht der passendere Ausdruck. Einreiben mit Pflegemittel, entlüften, "Anti-Knartsch-Spray", Wasser nachfüllen oder rausnehmen... hat man sonst eben nicht.  :)

Zum Schluss fand ich das Wasserbett auch nicht mehr so bequem wie am Anfang und meine Rückenschmerzen kamen zurück. Das Quietschen und Knartschen ging irgendwann auch nicht mehr richtig weg. Nee also irgendwie bin ich mit dem Thema Wasserbett durch - auch wenn ich anfangs sehr angetan war davon.   ;D



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung