Autor Thema: Virales Video: Vater schiesst auf Laptop seiner Tochter  (Gelesen 2354 mal)

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4384
    • Mail
Virales Video: Vater schiesst auf Laptop seiner Tochter
« am: 12. Februar 2012, 09:43:38 »
Habt ihr das schon gesehen?

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,814724,00.html

Was haltet ihr davon?

Bei mir haben das jetzt schon einige Leute in Facebook gepostet. Ich bin nicht geschockt, dass es dieses Video gibt, aber ich bin ueber den Beifall und die Zustimmung geschockt. Sogar meine Schwiegermutter hat es beifallklatschend gepostet.

So langsam hab ich das Gefuehl als gaebe es fuer die Leute kein Zwischending mehr, zwischen knallharter autoritaerer Erziehung und komplett antiautoritaerer Erziehung.

Ich mein, dieser Mann benimmt sich wie ein ausrastendes Kind, um ein ausrastendes Kind zu erziehen. Ich finde es kein Wunder dass die Tochter solche Hasstiraden ueber ihre Eltern verfasst, wenn die so derart agressiv und psychotish sind.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42052
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Virales Video: Vater schiesst auf Laptop seiner Tochter
« Antwort #1 am: 12. Februar 2012, 09:48:39 »
Idiotisch.

Obs der Tochter eine Lehre war?
Immerhin kann sie das tolle YT-Video ja gar nicht sehen ohne Laptop 8) ;D



Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:Virales Video: Vater schiesst auf Laptop seiner Tochter
« Antwort #2 am: 12. Februar 2012, 10:05:52 »
So ich habe es mir gerade angeschaut. Was mich erschüttert ist mit welcher Selbstverständlichkeit er mit seiner Waffe umgeht. Ich könnte nie in Amerika leben, wo fast jeder eine Waffe hat.

Aber ob nun jemand den Laptop kaputtschießt oder ihn an die Wand knallt oder sonst wir kaputt macht ist für mich eigentlich gleich. Ob es erzieherische Wirkung zeigt - keine Ahnung.

Sweety

  • Gast
Antw:Virales Video: Vater schiesst auf Laptop seiner Tochter
« Antwort #3 am: 12. Februar 2012, 10:46:13 »
Wäre ich die Tochter, hätte dieser Vater von Stund an jegliche Autorität bei mir verloren. Sein Wort würde mir nichts gelten und seinen Willen mich betreffend könnte er bei Meinungsungleichheit nur mittels körperlicher Überlegenheit durchsetzen.
DAS halte ich davon.

Ich glaube, der viele Beifall kommt durch eine durch äußere Umstände extrem verbreiterte Kluft zwischen den Generationen. Klar, so ein gewisses Unverständnis beiderseits gab es einfach entwicklungsstufenbedingt schon immer, aber im Großen und Ganzen wussten die Jungen, was sie erwartet und die Älteren wussten, was die Jüngeren erleben.
Die Lebenswege inklusive der äußeren Umstände verliefen ähnlich und das eigene Leben verlief nicht soooooviel anders als das der Eltern und Großeltern.

Das ist jetzt durch Globalisierung und einen sehr heftig vorangetriebenen technischen Fortschritt anders.
Die Jungen laufen in eine ungewisse Welt und sind sich bewusst, dass ihre Eltern und Großeltern da häufig nicht mehr stützen und mithalten können.
Die Älteren reagieren zornig und verständnislos und fühlen sich abgehängt.

Und in üblen Fällen kulminiert das dann in sowas.

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung