Autor Thema: Tipps zum Thema Hauskauf  (Gelesen 5630 mal)

Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Tipps zum Thema Hauskauf
« am: 20. Februar 2012, 14:45:09 »
Hallo,

also wir suchen ein Haus und haben wahrscheinlich diese Woche einen Besichtigungstermin und ich hab so viele Frage ohne Antworten. Vielleicht kann mir der eine oder andere ja weiterhelfen:

- Wir besichtigen das Haus. es sagt uns zu - können wir dann noch eine Besichtigung mit einem Bausachverständigen machen ?

- Kann so ein Bausachverständiger sagen was man noch investieren muss ? ich hab keine Ahnung was eine Heizung usw. kostet, man braucht doch aber einen ungefähren Wert wegen der Kredithöhe

- Wenn wir uns entscheiden und das Haus nehmen würden, wie läuft das mit der Bank ? Die Bank muss doch den Wert vom Haus wissen um über die Kredithöhe zu entscheiden. Gehe ich vorher zur Bank ?

- Wenn man gekauft hat - wann fängt man an mit Darlehensraten zahlen ?

Alles aufregend hier - ich hoffe mir kann jemand helfen :)

LG und danke

Sally

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #1 am: 20. Februar 2012, 14:52:00 »
Es gibt bei den Verbraucherzentralen und ich glaub auch bei Stiftung Warentest Bücher zum Thema Immobilienkauf.
Wir hatten die auch und die waren SEHR hilfreich. Gerade bei älteren Häusern gibt es ein Buch, was sehr genau darstellt, was die einzelnen Jahrzehnte so für spezifische Probleme haben.
Die Anschaffung ist enorm, ich würde immer vorher in solche Bücher (kriegst Du über deren Homepages sehr schnell) investieren, damit man die richtigen Fragen stellt.
 


Susi+Vanessa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4079
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #2 am: 20. Februar 2012, 15:52:39 »
Ich kann dir jetzt nur sagen ,wie es bei uns war.
Das Haus war über die Immobilienabteilung unserer Bank inseriert, und wir sassen zu dem Zeitpunkt bei der Bank ,um uns ausrechnen zu lassen , wie teuer ein Haus sein darf bei uns. Und an unserem Haus haben wir es errechnet, haben direkt einen Termin zur Besichtigung ausgemacht, und meine Eltern und seine Mutter (Papa war im Urlaub) mitgenommen, die haben jeweils selbst Häuser (mal abgesehen von deren Neugier).
Dann haben wir nochmal einen Termin gemacht, halt wg. Schwiegervater und weil wir einen Elektriker mit nehmen wollten .
Also hatten wir eine Woche später wieder einen Besichtigungstermin, bei dem Schwiegerpapa, ein Elektriker und ein Maurer dabei waren (den Maurer wollte mein Schwiegerpapa, wegen nasser Wände, glaub ich der kannte auch das Haus, hat oft darin was gemacht, damals ein Vorteil.. entpuppte sich aber als fataler Fehler.... ich  könnte ihn immer noch in den Hintern treten ,wenn ich ihn sehe  :-(  :-( )
Dabei kam dann raus, das die elektrik zu alt war und ne Drainage gelegt werden muss. Mit dem Wissen sind wir dann nach Hause, haben ne Nacht drüber geschlafen und die Kosten davon abgezogen und ein Angebot gemacht. 1 oder 2 Tage später hatten wir die Zusage, das war im März 2007 . Der Termin beim Notar wurde vom Makler aus gemacht ,der dann fertig war  ;D  Ende April haben wir da unterschrieben und Ende Mai sollte uns offiziell das Haus gehören, die erste Rate haben wir im September meine ich bezahlt.

Ich hoffe ich hab dir weiter helfen können.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11781
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #3 am: 20. Februar 2012, 19:50:58 »
Ich kann dir auch nur die Bücher von der Verbraucherzentrale empfehlen, eins zum Thema Finanzierung eines Hauses und eins zum Thema Kauf eines gebrauchten Hauses... Die sind Gold wert! Selbst ich als absolute Finanzniete habe durch die Bücher so viel gelernt, dass ich bei der Bank durch gezielte Nachfragen noch einiges heraushandeln konnte...

Natürlich könnt ihr noch einen oder mehrere Besichtigungstermine vereinbaren! Wir waren 3 oder 4 mal dort, einmal hatten wir auch einen Onkel von meinem Mann dabei, der Bausachverständiger ist...

Zur Bank könnt ihr auch so schon mal gehen, aber sinnvoller ist es wirklich, wenn ihr euch vorher mit Hilfe der Bücher/des Buches selber ein wenig einlest (es ist echt gut verständlich!) Es gibt auch im Internet die Möglichkeit, sich mal auszurechnen, wie teuer euer Haus sein darf. Wichtig: Die Kaufnebenkosten werden in der Regel nicht mitfinanziert, d.h. zumindest die solltet ihr als Eigenkapital vorweisen können! Und je mehr Eigenkapital, desto bessere Kreditbedingungen sind möglich!

Wann man anfängt zu bezahlen, hängt von dem Kreditvertrag ab... Wir haben 2 Kredite, den einen haben wir am Ende des ersten Monats nach Auszahlung angefangen zurückzuzahlen, den anderen am Ende des Quartals (einmal monatliche Zahlweise, einmal quartalsmäßig)

Viel Spaß und Glück bei der Suche!



♥LillysMami♥

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #4 am: 20. Februar 2012, 21:14:03 »
Wir sind zuerst zur Bank und haben nach dem LImit an Kredithöhe gefragt. So wussten wir, bis wie viel Euro wir suchen können ;) Wollte mir keine falschen hoffnungen machen  s-:) Wurde sofort auf den Boden der Tatsachen geholt  S:D ;D

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #5 am: 20. Februar 2012, 22:28:03 »
Ich würde mir auch erst mal durchrechnen lassen, wieviel ihr eigentlich aufnehmen könnt, nicht das ihr hinter her da steht.

Schnecke261

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Stolze 2-fach-Mami
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #6 am: 20. Februar 2012, 22:34:39 »
Wir sind auch zuerst zur Bank und haben umrissen was wir uns überhaupt leisten können und dann gesucht. Wir haben allerdings 3 (!) Jahre gesucht dafür nun das perfekte Traumhaus gefunden

Beim ersten Termin geht man ja erstmal gucken ob einem das Häuschen zusagt. Wenn ja, sollte man nochmal mit jemanden hingehen der Ahnung hat (Sachverständiger, Architekt o.ä.) je nachdem wieviel zu machen ist müsst ihr eure Vorstellungen klar kommunizieren und euch dann eine Kostenschätzung erstellen lassen

Wenn ihr dann die Kaufzusage hat geht man am besten zur Bank und bespricht die weiteren Schritte wg Finanzierung (wann was etc) 

Haben aber die o.g. Bücher nebst entspr Zeitschriften auch studiert im Vornherein. Man steht ja sonst erstmal wie der Ochs vorm Berg. 

Viel Erfolg!





Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #7 am: 22. Februar 2012, 10:15:31 »
Man steht ja sonst erstmal wie der Ochs vorm Berg.

Genau so fühlt man sich  :P

Danke für eure Tipps.  Es waren echt wertvolle Informationen dabei.

Wenn ich Mitte März arbeitstechnisch ein wenig Luft habe werden wir mal einen Termin auf der Bank machen. Die Häuserpreise sind hier bei uns noch erschwinglich...bin aber gespannt was die Bank sagt bis wie viel wir gehen können. Wir sind beide voll arbeitstätig - mein Mann ist angestellt (im Moment Elternzeit) und ich bin selbständig. ich denke einen Kredit zu kriegen sollte nicht das Problem sein. Wir werden sehen...
 
Die Bücher von der Verbraucherzentrale habe ich gleich am Montag noch bestellt und hoffe die kommen heute oder morgen  :)

Am Freitag haben wir einen ersten Besichtigungstermin - ich bin gespannt  :)

sonne1977

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 318
Antw:Tipps zum Thema Hauskauf
« Antwort #8 am: 22. Februar 2012, 11:35:38 »
Wir hatten interesse an einem Haus, und sind zur Verbraucherschutzzentrale gegangen wegen der finanzierung! Das hat 150 Euro gekostet, aber der hat uns absolut super informiert und ganz genau erklärt auf was wir achten sollen, also absolut empfehlenswert!

sonnige grüße

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung