Autor Thema: Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag  (Gelesen 6645 mal)

Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1732
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #75 am: 06. April 2014, 19:56:59 »
Nipa du schreibst genau meine Meinung.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28204
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #76 am: 06. April 2014, 22:32:20 »
@sunny: Aber mal ganz ehrlich: es ist doch bei Euch nicht jedes Wochenende so ein "Turbo-Programm". Kann Dein Mann dann nicht den Hintern einmal zusammenkneifen und alle 3 Parties möglich machen? Sooo ein Stress muss das doch gar nicht werden...
Selbst wenn man am Samstag vormittag gemütlich losfährt seid Ihr doch bis mittags da... Könnte feiern, dort schlafen und der 2te Geburtstag wird ja nicht um 10.00 Uhr morgens anfangen - von soher fahrt ihr einfach nach dem Frühstück heim.

Ich finde es echt hart, dass Dein Mann Deinen Sohn vor so einen Entscheidung stellt (Freunde oder Oma + Familien-Kinder - was ist Dir lieber?), statt da einmal über seinen Schatten zu springen...


Sweety

  • Gast
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #77 am: 07. April 2014, 08:50:15 »
s-daumenhoch

sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5857
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #78 am: 07. April 2014, 10:02:27 »
Ja, natürlich habt ihr recht!  :-[ ich red nochmal mit meinem Mann darüber. Ich hatte jetzt auch schon gedacht, zumindest zum Sonntagsgeburtstag, der nachmittags ist, wären wir ja auf jeden fall wieder zu hause, wenn wir gegen mittag von meinen Eltern losfahren würden. Dann wäre es ein kompromiss...

Ja, Robert sieht seine Freunde mehr als die verwandten, einfach wegen der Entfernung. Aber seine Freunde sind ihm halt auch so sehr wichtig!!

Danke euch nochmals!!

LG
Sunny   

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1712
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #79 am: 07. April 2014, 11:12:03 »
Ich verstehe gar nicht, warum dein Mann in dieser Situation so die Bestimmerrolle innehat  :-\

Also, du kannst doch genauso gut bestimmen, dass ihr einfach alle drei Geburtstage ermöglicht.

Es ist ja auch noch deine Familie.

Also, ich fasse zusammen:

dein Mann will nicht nur für eine Übernachtungs (von Samstag auf Sonntag) fahren,
dein Mann will euch nicht alleine fahren lassen
dein Mann will, dass Robert sich entscheiden muss.


Joa.

Sonne1978

  • Gast
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #80 am: 07. April 2014, 11:20:00 »
Jetzt hackt doch nicht so auf dem Mann rum?! Ich würd' mir den Stress auch nicht antun wollen. Aber ich nehme die Kindergeburtstage auch nicht so wichtig. Wenn es sich um den Geburtstag der allerallerallerallerbesten Freundin handelt, würde ich versuchen, den möglich zu machen. Ansonsten... nä.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9509
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #81 am: 07. April 2014, 11:35:23 »
Jetzt hackt doch nicht so auf dem Mann rum?! Ich würd' mir den Stress auch nicht antun wollen. Aber ich nehme die Kindergeburtstage auch nicht so wichtig. Wenn es sich um den Geburtstag der allerallerallerallerbesten Freundin handelt, würde ich versuchen, den möglich zu machen. Ansonsten... nä.

Dem stimm ich mal voll und ganz zu, ist hier auch so  :)

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1712
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #82 am: 07. April 2014, 11:36:39 »
@ Sonne: ich hacke nicht auf dem Mann rum....

es ist aber offensichtlich, dass die Mutter eine andere Ablaufsplanung des Wochenende befürworten würde - und da finde ich es einfach seltsam, wenn einer der Partner der "Bestimmer" oder "Entscheider" ist und das letzte Wort hat im Sinne, "so wirds gemacht und nicht anders".

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #83 am: 07. April 2014, 12:02:14 »
Ich bin bei so was recht pragmatisch. Ich sage die erste Einladung, die eintrudelt, zu und alle später eingehenden, die sich damit überschneiden, ab. Ausser es wäre was ganz Besonderes, wozu ich persönlich jetzt einen Kindergeburtstag nicht zählen würde.
Die Lösung, den Sonntagsgeburtstag mitzunehmen, finde ich in eurer Situation einen guten Kompromiss - und obendrein könnt ihr in Ruhe auspacken und klat Schiff machen, während das Kind gut beschäftigt ist. Ist doch super!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44651
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #84 am: 07. April 2014, 12:07:18 »
Wenn Robert unbedingt zu den beiden Geburtstagen möchte und er ja auch weiß, dass er die Oma wenige Tage später so oder so sieht - und das sogar für ein paar Tage (Urlaub), dann gäbe es ja auch noch die Option ihn auswärts schlafen zu lassen (Freunde, Familie) und ein kinderfreies Wochenende zu genießen bei den Feierlichkeiten der Oma ;)


Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11689
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #85 am: 07. April 2014, 12:23:10 »
...
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2014, 07:32:25 von Martina »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44651
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #86 am: 07. April 2014, 12:27:23 »
Freitag nach dem Kindergeburtstag losfahren, Samstag schön ausschlafen, feiern, Sonntag ausschlafen & Frühstücken, losfahren, Kindergeburtstag!

Aber ich glaube, dass man da generell nicht auf einen Nenner kommt. Jeder hat andere Prioritäten, jeder einen anderen Stresspegel. Für mich z.B. ist der Geburtstag meiner Mutter selbst im Sommer viel mehr Stress als die fast 1200km, die wir an dem Wochenende fahren werden.

sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5857
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #87 am: 07. April 2014, 14:14:42 »
Ganz einfach: mein Mann ist der Autofahrer bei uns, ich fahre nicht so lange Strecken...(kann jetzt nicht erklären warum, das ist halt so  :-[) und deshlab muß er auch "bestimmen"
Wir reden ja auch darüber, ist jetzt nicht so, daß er sagt, wie es gemacht wird. Wir sind ja noch in der Entscheidungsphase, kam jetzt vielleicht bißchen falsch rüber.  s-:)
Und vielleicht machen wir es saogar so...mal sehen.

Abgesehen mal davon wäre Robert auch voll "durch" am Sonntag abend, das würd ich aber in Kauf nehmen, ist ja dann (hoffentlich) Sommer :-)

Kinderfreies Wochenende ohne Kind bei Oma - DAS geht hier gar nicht!!! Dann wären meine Eltern voll traurig, daß sie ihren Enkel nicht sehen und die Verwandtschaftskinder auch! Ist hier bißchen komisch...und alles wäre einfacher wnen die Entfernung nicht wäre und man jeden Abend auch zu hause sein könnte... :-[ :-\

 
 

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11607
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Kindergeburtstag vs. Omas Geburtstag
« Antwort #88 am: 07. April 2014, 14:28:10 »
Ich blick leider immer noch nicht so ganz durch.  :-[

Also Kindergeburtstag am Freitag und einer am Sonntag, aber das sind die richtigen Geburtstage und wann die Kindergeburtstage letztendlich genau sind, weißt du noch nicht?
"Sicher" ist nur der Geburtstag deiner Mama am Samstag.

Richtig?

Also 300 km einfache Strecke ist sicher nicht ohne, aber sicherlich ist der größte Teil doch Autobahn. Und wenn du dir eine lange Strecke nicht zutraust, dann könntet ihr euch doch auf der Fahrt einfach abwechseln.

Ich würde so planen:
Samstag morgen zu meiner Mama und Sonntag nach dem Frühstück nach Hause.
Die Kindergeburtstage abwarten und wenn sie so fallen, wie du denkst ist da doch genug Platz/Zeit das Kind sowohl am Freitag als auch am Sonntag hin zu bringen.
Und wenn es zu viel sein sollte, dann eben nicht.

Mit meinem Mann würde ich mich auf der Fahrt abwechseln (wir fahren zu unseren Eltern auch 100 km und eine Stunde). Und wenn er mir zu viel motzen würde wegen des Aufwands und des Autos, etc. ja, dann wüsste ich, was ich ganz genau, was für eine Antwort käme, wenn es beim nächsten Mal um seine Mutter ginge.  S:D
Ganz ehrlich: Hier hat gestern auch das Telefon geklingelt und dank Rufnummeranzeige war klar: Seine Mama.
Ich hab ihm das Telefon gereicht. Er: "Muss ich wirklich?" Ich: "Ist doch deine Mama!"  S:D :P

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung