Autor Thema: Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend  (Gelesen 4931 mal)

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« am: 11. September 2012, 20:31:04 »
 :-(

Hab da mal eine Fragen an alle Schulmuttis ,-)!
Gibt es an der Schule Eurer Kinder einen Kiosk und wenn ja was wird da verkauft?

Mein Problem (ja ich finde es in der Konstellation eben problematisch, da überflüssig für die Erstklässler und eigentlich auch für die gesamten Grundschüler, kenne ich von meiner Schulzeit auch gar nicht) ist das die Schule in die unser Sohn geht eben keine reine Grundschule ist sondern noch Haupt / Realschule mit dabei ist  :-X.

Natürlich gibt es da einen Kiosk, für die großen wohl unabdingbar, ab der 5ten Klasse hatten wir auch einen Kiosk.

Das sehe ich auch ein und ich sehe auch das Problem das man den eben den Grundschülern nicht verweigern kann, oder?

Mein Sohn hat heute von besagten Kiosk schein einen halben Liter Eistee getrunken, diesen hat er von einem größeren Jungen bekommen. Ist ja nett gemeint aber mein Sohn hat essen und trinken dabei und ich möchte eben  nicht das er sich über den Schulkiosk den ganzen Tag mit ungesunden Scheiß versorgen kann.

Versteht mich nicht falsch, es geht mir nicht um den EINEN Eistee heute sondern ich sehe da ein generelles Problem. Nun will er auch eben Geld mit nehmen, sein Taschengeld z.b. damit er sich am Kios ein Brötchen mit Remoulade und Frikadelle kaufen kann und eben noch mehr Eistee.

Zuma er vor ein paar Tagen Eistee noch gar nicht mochte und Remoulade da kriegt er normalerweise Anfälle, desween versteh ich das noch weniger.
 :-X :-X :-X

Da da eben auch große verköstigt werden über den Kiosk gibt es da wohl auch Cola und weitere solcher Dinge und, klar geb ich meinem Kind eben kein Geld mit, da ich finde das es in der Grundschule überhaupt nicht notwendig ist.

Aber ich  hatte heute schon eine endlos Diskussion mit ihm darüber.  :P :P Er hat immer wieder davon angefangen und plant auch schon was er sich morgen dort am Kiosk kaufen kann sein Zeigs was ih ihm mit in die Schule gebe das will er sic hdann für zu Hause aufheben.  :P

Ich bin schon echt so genervt. Hat einer eine Idee, nein mein Sohn ist eben noch nicht so vernünftig das er sich am Kiosk nur Wasser oder Obst kauft er würde in die vollen  langen.

Und ja, er bekommt auch zu Hause süßese und arf auch mal Fanta trinken. Aber bitte noch kontrolliert und mit diesem Kack Kiosk entzieht sich das ja meiner "Kontrolle". Klar wenn er kein Geld dabei hat kann er da nichs kaufen, logisch, seine Klassenkameraden haben aber Geld dabei und können sich dort  munter locker ohne Beschränkungen eindecke, tut aber nicht Not meiner Meinung nach.

Wie würdet ihr mit dem Thema umgehen? Mein Sohn hat auch eben noch kein Gefühl für Geld und dürfen die in so einem Kiosk überhaupt schon munter lustig Cola und Co an 6 jährige verkaufen und günstig ist das da auch nicht gerade.  :P
« Letzte Änderung: 11. September 2012, 20:50:33 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

kd74

  • Gast
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #1 am: 11. September 2012, 20:59:00 »
nun ja, der kiosk ist numal da. den kann man nicht wegzaubern.

wie wäre es du verhandelst mit deinem sohn. zb. darf er sich einmal in der woche ( macht einen wochtag aus ) was kaufen. was er möchte. ( ich denke cola wird es für die kleinen nicht geben )
dafür gibst du ihm das geld und er kann sein taschengeld aufheben. das hat den vorteil du hast ein wenig kontrolle darüber und es ist eingegrenzt.
er hatte das gefühl bei dieser entscheidung mit zu reden, somit fällt auch das thema "reiz weil verboten" vom tisch.

ich denke du musst solche wege gehen, da der kiosk wie gesagt jetzt nicht geschlossen wird. einfach ein wenig vertrauen und kompromisse schliessen.


Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #2 am: 11. September 2012, 21:03:30 »
Bis zu seinem 7. Geburtstag kann er sich kaufen was er will und du kannst hinterher hingehen und das Geld zurückverlangen. Er ist noch nicht einmal beschränkt geschäftsfähig, sollte auch der Kioskbetreiber wissen. :P
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #3 am: 11. September 2012, 21:12:09 »
Naja wegzauern oder ähnliches, das will ich ja gar nicht, ich finde es eben  nur befremdlich das man sich auf der einen Seite immer wieder wundert das Kinder mit Schuleintritt dick werden oder dicker und man dann so einen Kiosk an der Schule platziert und dann nur "schrott" verkauft und das eben schon Erstklässler sich mit allem möglichen eindecken können und als Begründung genannt wird die Kinder dürfen ihre Essen und ihr trinken nicht mit in die Pause nehmen weil die damit rumschieren könnten draußen und dann sollen die Kinder sich süße Limo am Kiosk kaufen und Brötchen mit Frikadelle und Remoulade - als Beispiel.

Ich bin ohnehin was das essen anbelangt dort ein wenig wie sagen wir es freundlich angepisst, denn ich denke  das Döner bestellen als Mittagessen in der Schule nichts zu suchen hat. Ich guck mir das noch mal ein paar Tage an und dann werd ich mal freundlich nachfragen. Heute gab es Pfannkuchen mit Blaubeeren und als Nachtisch Pudding, ob das so das richtige Mittagessen für einen Erstklässler ist. Aber der Döner war der Hammer und jetzt der Kiosk.  :P

Aber die Idee ihm das einmal in der Woche zu erlauben klingt schonmal gut.
« Letzte Änderung: 11. September 2012, 21:14:20 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #4 am: 11. September 2012, 21:12:39 »
Also bei uns gibts das in der Tat auch. Allerdings dürfen sich bei uns erst Schüler ab der dritten Klasse dort was kaufen, da der Kiosk nicht ganz direkt in der Schule ist.

Ich würde mit ihm etwas aushandeln. Ganz verbieten wirst du das nicht können.  :-\

Ab und zu hab ich meinem Kind auch etwas Geld mitgegeben. Aber halt einfach nur ab und zu mal. Mal hat er sich ein Brötchen gekauft, aber mal auch Süßkram. So fand ich das ok. Jeden Tag würde es sowas bei mir natürlich auch nicht geben.

Dürfen die Kleinen bei euch denn schon zum Kiosk? Kann mir das nicht so richtig vorstellen nach paar Tagen Schule.  :-\

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #5 am: 11. September 2012, 21:17:51 »
Anscheinend dürfen die das Netti, sein Pate hat ihm heute diesen Eistee gekauft. Der Pate ist in seiner Klasse und somit Zweitklässler.

Der Kiosk ist IN der Schule und eine Schulcafeteria gibt es auch noch. Macht ja eben auch Sinn wegen der großen.

Ich werde morgen  mal nachfragen und mir das mal genauer anschauen.

Von eingermaßen ausgewogener Ernährung sehe ich da irgendwie nicht die Bohne. Da Marius aber dort Ganztags ist habe ich da eben nur Bedingt Einfluss drauf und wenn er sich lieber Süßkram am Kiosk kauft als sein Essen von zu Hause zu essen und dann das ganze ungesunde Zeugs zum Mittag, da kann ich mit einem Abendbrot zu Hause  nicht mehr viel "reißen".

Aber einmal die Woche erlauben klingt gut.  :D
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

dragoness

  • Gast
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #6 am: 11. September 2012, 21:19:46 »
Das mag schon sein Kathrin, aber ich finde schon, dass ein Schulkiosk wichtig ist, wenn auch nicht unbedingt für Grundschüler ;-)

Das dort C*ola verkauft wird finde ich nicht gut, gibt es an unserer Schule nicht, F*anta und S*prite ja und auch Eistee.

Wenn jetzt schon Kioskbesitzer den Ausweis von Kindern sehen müssen um ihnen was verkaufen zu können, sorry, aber das halte ich für sehr weit hergeholt und einfach auch nicht umsetzbar, außerdem ist das ein sogenanntes Taschengeldgeschäft ;-), d. h. durchaus gültig.

Den Kompromiss "Einmal die Woche darf er sich dort was kaufen", finde ich klasse und auch umsetzbar, vorallendingen kann er dann selbst mitreden und das finde ich wesentlich besser als es ihm generell zu verbieten.

kd74

  • Gast
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #7 am: 11. September 2012, 21:20:26 »
also zum thema ernährung scheint der schule noch einiges an tipps und vorschlägen zu fehlen.
sprich doch mal den elternklassensprecher oder direkt den klassenlehrer an ob man nicht ag' s oder info vormittage abhalten kann.

bei uns gibt es einmal im monat ein gesundes frühstück das die eltern ausrichten. vielleicht wäre das auch mal ne idee. oder "klasse 2000". schau mal im internet nah ob das bei euch auch angeboten wird.

Luna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1417
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #8 am: 11. September 2012, 21:22:52 »
Grundsätzlich finde ich, dass ein Kiosk an keiner Schule (auch nicht Haupt-/Realschule/Gymnasium) notwendig ist. Zumindest sollte er aber für die Grundschüler nicht zu nutzen sein.

Wenn man den Kindern kein Geld mitgibt, dann nehmen sie es eben heimlich mit.

Natürlich ist es klasse, wenn Du mit Deinem Kind aushandelst, dass es sich 1x pro Woche etwas kaufen kann, aber was ist an den anderen Tagen, wenn immer irgendein Klassenkamerad sich etwas begehrenswertes kauft?

Was passiert eigentlich mit dem Gewinn dieses Kiosks?

Ich denke, ich würde über die Elternvertretung versuchen, die Nutzung des Kiosks für Grundschüler einzuschränken bzw. zu verbieten!


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #9 am: 11. September 2012, 21:24:06 »
ich muss dir da jetzt ehrlich sagen, dass du etwas lockerer werden musst, wenn du die schulzeit überstehen willst. das mein ich auch nicht doof oder so.
aber da kommen noch mehr klopper, stell dich schon mal drauf ein.  :P

ich würde es auch so machen, wie die anderen sagen. ab und zu erlauben und etwas geld mitgeben. ob einmal die woche oder einmal alle 2 wochen oder so, das musst du entscheiden.  :)

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #10 am: 11. September 2012, 21:24:28 »
Ich denke einfach das das Kind dann auch mal hören muss . Es gibt eben Sachen die man auch sein lassen muss , weil Mama es sagt - AUCH wenn Mama NICHT dabei ist um es zu kontrollieren . Weiss einer wie ich das meine ? Ich werd sicher wieder falsch verstanden , aber ich weiss es grad nicht besser auszudrücken
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #11 am: 11. September 2012, 21:26:29 »
Wir haben ja nu eine reine Grundschule und diese ist sogar als gesunde Schule ausgezeichnet.

Mittwoch und DOnnerstag ist immer Obst/Gemüse-Tag und es gibt einen Wasserspender

Zu meiner Schulzeit hatten wir auch einen Kiosk,allerdings erst Weiterführend und dort gab es Erdbeermilch,Vanillemilch,Kakao und Vollmilch,sowie VOLLKORN und auch Müslibrötchen und Joghurt zu kaufen,ich glaube,manchmal auch Obst,aber nie süsses Zeug an Getränken oder so

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #12 am: 11. September 2012, 21:28:32 »
das stimmt schon janny. aber wenn der kiosk frei zugängig für jedermann ist, auch für die kleinen - ja weiß auch nicht. ich würde mit ihm sprechen und es ihm eben ab und zu erlauben.

bei uns gibt es caprisonne, süßkramriegel, milchschnitten, kinder pinguis usw  8)


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #13 am: 11. September 2012, 21:30:27 »
Ja ab und zu erlauben aber wenn ich dann sage nee heute mal nicht , muss / möchte ich mich drauf verlassen können , das er dann auch nicht hingeht . Klar ist die Versuchung gross und auch grad wenn die anderen es ja auch machen , aber das wird nicht die letzte ( und harmloseste ) Versuchung sein , die er zu widerstehen hat
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6835
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #14 am: 11. September 2012, 21:33:01 »
Ich finde das mit einmal die Woche gut...gibt in vielleicht 1,- mit und er kann sich da was kaufen.

Wir haben kein Kiosk,aber einmal die Woche ein "gesundes"Frühstück und die kleinen können sich da Brote usw. kaufen...auch damit sie es lernen mit Geld umzugehen.
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #15 am: 11. September 2012, 21:33:27 »
Naja wenn ic hes ihm einmal erlaube und ihm das Gefühl vermittele er durfte mitentscheiden glaube ich schon das er dann die anderen Tage nicht nervt ,-)

Netti also, sorry ich weß nicht was das essen in der Schule anbelangt finde ich hat das nichts mit locker zu tun, da geht es einfach um die Gesundheit meines Kindes und wenn die echt noch ein "Entwicklungsschule" sind was Ernährung anbelangt. Döner als Mittagessen in der Schule, da muss ich lockerer werden? Ja weißt Du wie locker ich war als Marius mir den eingepackt in Alufolie gab als ich ihn ca. drei Stunden nach dem Mittagessen abgeholt habe und der eingepackte Döner die drei Stunden in der Hitze in seinem Fach lag da soll ich lockerer werden? Ne da versuch ich gar nicht erst locker zu werden.  s-:) ???
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #16 am: 11. September 2012, 21:35:45 »
Bei mir im Haus in dem die Grundschule war ist auch ein Gymnasium.
Und da gab es einen Kiosk. Fuer uns Grundschueler verboten.
Und wenn wir uns dort Traubenzucker oder Ringli gekauft haben fuehlten wir uns wie Koenige!!!!!

Ich denke Du solltest das anschauen und einen Kiosktag die Woche ausmachen, den kann er frei waehlen, je nachdem wann die anderen gehen und und und.
Ist das Geld fuer die Woche weg, dann ist das so....

Ich hab uebrigens mit 17 sehr zugenommen, weil ich an der Berufsfachschule auch was vom Baecker holte, wie die anderen... Und dann hab ich die Brotzeit gegessen die ich mitbekommen hatte.
Von soher wuerde ich da keinen Druck machen.....



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #17 am: 11. September 2012, 21:37:44 »
@Janny  Da sagst du was...das stimmt natürlich. Ich denke aber die anderen dürfen auch nicht immer. bei uns ist es bei allen Kindern eigentlich so, dass sie MAL Geld dafür bekommen. Selbst jetzt auf dem Gym. Allerdings kann man hier auch so Sachen wie Pizzaschnecken usw kaufen, nicht nur Süßzeugs. Und ja, auch das erlaube ich meinem Kind immer mal zwischendurch, wenn er über Mittag in der Schule bleibt.

@Liadan   ;D Ich meinte das in Bezug auf den Kiosk. Das mit dem Döner ist schon - äh ja - interessant.  :P das hab ich jetzt tatsächlich auch noch nie gehört, dass es als Mittagessen Döner gibt in der Schule. Wobei mich auch sowas MAL nicht stören würde, wenn es sonst vernünftiges Essen gibt.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #18 am: 11. September 2012, 21:42:48 »
Len hat immer Geld mit , weil immer mal was sein kann - Trinken verschüttet , Brot fällt in Pfütze .... usw. Da weiss ich wenigstens er KANN sich immer was holen . 2-3€ hat er jeden Tag dabei . Aber er gibt sie nicht jeden Tag aus . Er holt sich vielleicht zweimal die Woche ein Kratzeis , oder eben wenn er Hunger hat ein belegtes Brötchen oder sowas . Aber er muss das doch auch lernen , das wenn er Geld dabei hat , das NICHT alles auf einmal auszugeben . Vielleicht hab ich da mit meinem Kind ja aber auch einfach nur Glück gehabt , das er so ist
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #19 am: 11. September 2012, 21:43:53 »
Naja, Netti, also Pommes, Pommes, Nudel, Ravioli, Pizza, Pfannkuchen, Döner, Pudding, Spaghetti, Fischbrötchen, ok, ich gebs zu da hätte mich der Döner nicht wundern dürfen.  :P

Das sind die Mittagessen von denen ich weiß seit Marius im Hort ist.

@mit Geld umgehen lernen, wir sind oft genug mit unserem Sohn unterwegs wo er lernen kann mit seinem Geld umzugehen  ;) Dein Sohn war mit 6 schon so vernünftig wenn er einen Euro hatte und vorm Kiosk stand sich nur einen Lutscher für 20 Cent zu kaufen anstatt sich gleich ne bunte Schnuckzeugtüte für einen Euro geben zu lassen, Hut ab.
« Letzte Änderung: 11. September 2012, 21:49:28 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #20 am: 11. September 2012, 21:51:09 »
Ok, das ist in der Tat kein normales Essen für einen Hort.  :o Du zahlst doch das Mittagessen, woher kommt das denn?

Samu hat auch immer Geld mit. Und natürlich gibt er das auch nicht jeden Tag aus. Aber die sind fast 12. Liadans Sohn ist gerade 6 geworden.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11278
  • Frei&Wild
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #21 am: 11. September 2012, 21:52:54 »
Naja, Netti, also Pommes, Pommes, Nudel, Ravioli, Pizza, Pfannkuchen, Döner, Pudding, Spaghetti, Fischbrötchen, ok, ich gebs zu da hätte mich der Döner nicht wundern dürfen.  :P

Das sind die Mittagessen von denen ich weiß seit Marius im Hort ist.

@mit Geld umgehen lernen, wir sind oft genug mit unserem Sohn unterwegs wo er lernen kann mit seinem Geld umzugehen  ;) Dein Sohn war mit 6 schon so vernünftig wenn er einen Euro hatte und vorm Kiosk stand sich nur einen Lutscher für 20 Cent zu kaufen anstatt sich gleich ne bunte Schnuckzeugtüte für einen Euro geben zu lassen, Hut ab.

Nee war er nicht - er hat alles eingesteckt und wollte das lieber für Lego sparen - könnt ihr jetzt glauben oder ihr lasst es , ich sag ja , wahrscheinlich hab ich nur Glück gehabt :)
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53916
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #22 am: 11. September 2012, 21:56:28 »
Wenn mein Kleiner mitbekommen würde, dass man in der Schule was kaufen kann, müsste ich mit ihm da auch drüber diskutieren. Auch darüber, dass er nicht jeden Tag nen Euro bekommt. Allerdings, wie gesagt, bei uns dürfen Erst- und Zweitklässler nicht zum Kiosk. Daher ist das kein Thema. Gäbe es aber einen Kiosk auch für die ersten Klassen, dann würde er wie Marius reagieren.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #23 am: 11. September 2012, 22:02:14 »
Für Lego muss unser Sohn nicht sparen, Spielzeug im normalen Rahmen gibt es noch von uns. Er darf wenn wir auf den Mark gehen seinen Geldbeutel mitnehmen und wenn er sich was kaufen will dann darf er und er handelt schon auf dem Flohmarkt.  ;) Mittlerweile kann er auch schon nur gucken und merkt sich wo er was gesehen hat und überlegt sich was er lieber haben möchte. Aber jetzt neulich stand er mit 1,70 Euro am Kiosk und wollte eine bunte Tüte, bis die Verkäuferin ihn überzeugt hat doch nur für weniger zu kaufen und den Rest wieder in die Spardose zu tun. Das tat er dann auch und die bunte Schnuckzeugtüte hat er sich dann eingeteilt über mehrer Tage und wir haben auch noch was angeboten bekommen aber ich wage zu behaupten das die meisten 6 jährigen noch gar nicht wissen was es heißt, wenn ein Sache 20,- Euro kostet oder nur einen Euro.

Netti das kommt wohl von einem Caterer und bisher dachte ich das Hortessen und Schulmensa essen wäre gleich. Ich werde das wie gesagt noch ein wenig im Auge behalten und wenn sie da nicht eine Änderung zeigt freundlich nachfragen. Hatte ich aber schon mal an anderer Stelle erwähnt.

Außerdem bekommt Marius erst seit ein paar Wochen Taschengeld, jeden Sonntag einen Euro, weil uns 50 Cent zu wenig erschienen da bekommt man ja noch nichtmal ein Eis für, die Kugel kostet hier ja mittlerweile schon 90 Cent.  :P
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schulkiosk - keine reine Grundschule - Altersübergreifend
« Antwort #24 am: 11. September 2012, 22:04:50 »
Vielleicht dürfen die Kleinen ja auch eigentlich noch gar nicht zum Kiosk, wenn dem so sein sollte dann werde ich wohl morgen Ärger lostreten., wenn ich nachfrage bei der Lehrerin.  :o
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung