Autor Thema: Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern  (Gelesen 668 mal)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« am: 15. November 2017, 10:27:03 »
Hat jemand schonmal seine Handynummer von einem Prepaidanbieter zu einem anderen mitgenommen?
Das Problem ist, dass das Handy durchgehend funktionieren muß. Hat man da irgendwie Einfluß auf den zeitlichen Ablauf? Kann man beim alten Anbieter in der Verzichtserklärung ein Datum angeben? Oder geben die ein Datum vor? Ich habe Bedenken, dass die schneller sind, als der neue Anbieter und die Nummer schon abgeschaltet wird, bevor sie beim Neuen freigegeben wird.
   


Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3549
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #1 am: 15. November 2017, 11:56:20 »
Geht das überhaupt? Zumindest von Vertrag (e-plus) zu Prepaid (Telekom) ging es vor...moment...so ca. drei Jahren nicht.



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #2 am: 15. November 2017, 12:27:30 »
Ja es geht, ich bin mir nur über den zeitlichen Ablauf nicht sicher, damit es ohne Unterbrechung funktioniert. Ich habe die Nummer vor paar Jahren vom Vertrag zu Prepaid ohne Probleme mitgenommen.
   


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3254
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #3 am: 15. November 2017, 13:01:17 »
Aus leidvoller Erfahrung würde ich sagen: "lass die Finger davon" ohne ein zeitfenster in dem gar nicht mehr geht wird es nicht 100% oh zuverlässig gehen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #4 am: 15. November 2017, 13:08:09 »
Da hab ich auch nicht soviel Wahl. Ich muß bei der Nummer bleiben und ich kann nicht mehr im Eplus Netz bleiben, der Empfang wird hier immer schlechter. Muß wieder ins D2 Netz.
   


Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3549
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #5 am: 15. November 2017, 13:40:01 »
Wie genau "funktionieren muss"? Warum ist es nicht kurzzeitig möglich, eine Ersatznummer zu nutzen? An wievielen Stellen ist denn deine Nummer bekannt, dass man nicht eine Alternative kommunizieren kann. Reines Intersse, nicht böse gemeint.  :)

Ich hätte dir sonst vorgeschlagen, für eventuelle Ausfälle zwischendrin eine Prepaidkarte im Haus zu haben.

Ich habe im Sommer gewechselt, Rufnummernmitnahme beantragt, Termine beantragt/weitergeleitet, Ende vom Lied (erwartungsgemäß...): die alte Nummer (ähem, alte SIM) wurde eine Woche zu früh abgeschaltet, zu diesem Zeitpunkt hätte die neue sogar da sein sollen, da aber irgendein nicht nachvollziehbares Problem vorlag, hat mir die Post das Paket nicht zugestellt, sondern es eine geschlagene Woche gelagert, ohne dass irgendwas passierte (also, weder Zustellung noch Rücksendung an Absender), dann ging es zurück, wurde neue adressiert (identisch, logisch  :P) und schlussendlich zugestellt.

Zwischenzeitlich hatte ich beim Anbieter angerufen und gefragt, ob denn die Nummer nicht im Laden auf eine andere SIM gebucht werden kann, nein, schwierig, technisch, und so, überhaupt...im Endeffekt wäre es zeitlich kürzer, eine Woche auf das Zurücksenden des Paktes, neu verpacken und dann hoffentlich wieder zustellen zu warten.  s-:)

Naja, das nur so als...demotivierende Geschichte am Rande.  S:D :-*


Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • erziehung-online
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #6 am: 15. November 2017, 13:56:57 »
Ich hab dieses Frühjahr problemlos meine Nummer mitgenommen, das Netz dabei gewechselt und hatte überhaupt keinen Ausfall.



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42960
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #7 am: 15. November 2017, 14:20:14 »
Ich habe dieses Jahr auch problemlos gewechselt - von Prepaid (Fonic) zum Vertrag (Nummer mit eingepflegt in den bestehenden Firmenvertrag meines Mannes - O2).
Rufnummernumschaltung dauerte eine Woche (Also von Antrag bis zu "Sie haben jetzt ..."), Smartphone mit der alten SIM ausgestellt, neue SIM eingebaut, Nummer genutzt - keine Unterbrechung!


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #8 am: 15. November 2017, 14:33:19 »
Ich bin beruflich auf die Nummer angewiesen. Es war mal ein Fehler drin und es hat ewig gedauert, bis der komplett raus war.

Fliegenpilz hast du da ein Datum angegeben? Bzw kann man ein Datum angeben?
   


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42960
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #9 am: 15. November 2017, 14:38:51 »
Nö - der Termin wann die Nummer freigegeben wird wurde von Fonic vorgeschrieben und von O2 dann übernommen. Das ging wirklich reibungslos. Sie sagten mir "In der Regel 7 - 10 Tage, aber wir informieren sie per SMS auf ihre Nummer sobald die Umstellung erfolgt und sie die Karte wechseln müssen!". War dann quasi ein "Ab 24 Uhr ist die alte Karte nicht mehr aktiv" bzw. "Ab 0 Uhr ist ihre neue Karte mit der alten Nummer bereit".


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #10 am: 15. November 2017, 14:40:56 »
Hast du das bei beiden gleichzeitig beantragt?
   


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42960
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #11 am: 15. November 2017, 14:44:25 »
Das hat O2 alles übernommen - immerhin hatte ich ja vor deren Kunde zu werden und sowas gehört dann zum Service.


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14586
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #12 am: 15. November 2017, 17:48:22 »
Von Prepaid auf Vertrag ging hier auch nahtlos, hat sich der Vertragspartner drum gekümmert


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #13 am: 15. November 2017, 18:30:39 »
Ich will wieder zu Prepaid, die Tarife passen für mich besser. Ich hab jetzt alles abgeschickt und hoffe, dass alles funktioniert. Paar Tage nicht erreichbar ist immer noch besser, als eine vorrübergehende Nummer in Umlauf zu bringen.
   


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16434
  • Endlich zu viert!
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #14 am: 16. November 2017, 16:44:15 »
Mit Congstar bei meinem Mann hatten wir relativ viel Ärger, das lag aber eher an der Situation und dass ich keiner drum gekümmert hat, als ich einen bitterbösen Beitrag auf der Facebook-Seite schrieb, war das gesamte Geld auf unser Konto überwiesen und die Nummer freigegeben.
Bei mir von Klarmobil zu Lidl, jeweils Prepaid was überhaupt kein Problem. Die Nummer war sofort freigegeben, ich habe im Chat-Kundenservice alles regeln können und lidl hat das sofort übernommen. Meistens regelt der neue Mobilfunkanbieter die nahtlos Übergabe der Telefonnummer

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #15 am: 16. November 2017, 18:42:59 »
Ich will auch zu Lidl. Heute kam eine Mail, daß der alte Anbieter noch nichts davon weiß. Denen mußte ich das als Fax schicken und das wurde wohl noch nicht bearbeitet.
   


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5892
Antw:Rufnummernmitnahme bei Prepaidanbietern
« Antwort #16 am: 22. November 2017, 09:39:28 »
Jetzt ist bei allen Anbietern alles geklärt und nächste Woche ist der Wechsel. Ich mußte allerdings beim Kundendienst vom neuen Anbieter nachhaken, weil die zu schnell waren. Nun aus Erfahrung, erst beim alten Anbieter alles klären und dann erst beim Neuen
   


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz