Autor Thema: Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards  (Gelesen 5422 mal)

Elefantendame

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« am: 08. September 2013, 20:07:33 »
Uns ist es jetzt schon das zweite Mal im Urlaub passiert, dass wir bei Bustransfer vom Flughafen zum Hotel Eric ohne Kindersitz transportieren mussten. Einfach weil die Reiseanbieter, keinen Kindersitz dabei hatte, obwohl klar war, dass wir mit einem Kleinkind kommen. Beide Male übrigens europäisches Ausland (Lanzarote + Malta)...

Wir hätten mit unserem ganzem Gepäck auch nicht einfach den Bus nehmen können, dann wären wir nie am Hotel angekommen. Wäre von der Bushaltestelle mit Gepäck einfach zu weit gewesen. Eine richtige Mistsituation. Kennt ihr das und wie handhabt ihr die Situation?

Während unseres Aufenthaltes in Malta sind wir dann viel Bus gefahren. Die Busse sind aber tw. so  voll gewesen, dass wir keinen Sitzplatz hatten und Eric auf die Gepäckablage setzten mussten. Natürlich haben wir ihn dabei immer festgehalten, aber so 100% im Griff hätte wir es im Falle eines Unfalls bestimmt nicht gehabt...

Auf Lanzarote wiederrum hatten wir einen Mietwagen mit Kindersitz. Dieser war aber schon total alt und ausgenudelt... Also auch überhaupt nicht vergleichbar mit unseren normalen Standards.

Kennt ihr sowas aus dem Urlaub und wie geht ihr damit um oder nehmt ihr immer eure eigenen Sitze mit?


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #1 am: 08. September 2013, 20:14:31 »
Wir haben Sitze für unseren Mietwagen mitgenommen. Im Bustransfer würde ich nun nicht mit einem Sitz rechnen, sind doch normale "grosse" Busse (oder?So kenne ich das)...wenn es solche normalen Busse, wie ein VW Bus waren, wundert es mich, dass sie keinen Sitz haben - denn die Bestimmungen sind doch in Europa relativ ähnlich...Sprich:Auch auf Lanzarote sollte es Busgelder hageln, wenn man den Fahrer so "erwischt" (vin den GEfahren mal abgesehen.....
Und in Linienbussen sieht es hier auch oft so aus, dass man keinen Sitzplatz bekommt...
Aber ja, ich verstehe was du meinst....ich habe meinen ersten und einzigen Türkeiurlaub noch in "guter" Erinnerung, was die Busse und diese "Taxen" betraf.....Gruselig....ehrlich:Da wäre ich mit meinen Kindern nicht mal eingestiegen.....
Wir hatten auf Mallorca bewusst einen grossen und entsprechend sicheren Mietwagen gebucht ....der war auch so gut wie neu.Sitze hatten wir dabei - aber auch die Leihsitze waren tiptop und wir werden sie beim nächsten Mal mitmieten.....Hab sie mir angeschaut  ;) Aber das ist vielleicht einfach auf Mallorca anders oder wir hatten Glück ....

Sitze kannst du ja im Flugzeug kostenlos mitnehmen. Das ist doch super....einfach den eigenen mitnehmen und du hast eine Sorge weniger.....Sei es nun im Transferbus oder im Mietwagen. Wenn du Sorge in Linienbussen hast, bleibt allerdings wohl nur die Alternative dauerhaft einen Mietwagen zu holen.



Elefantendame

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #2 am: 08. September 2013, 20:16:33 »
Nur kurz: Bustransfer war beides Mal mit einem Minivan mit 8 Sitzplätzen...


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #3 am: 08. September 2013, 20:23:19 »
Ok, das kenne ich bisher nicht, nur mit grossen Bussen, wo eh keine gurte drin sind  :-\...Wobei, doch beim Flughafentransfer waren auch keine Sitze drin ...in DEUTSCHLAND....Ob das evtl. keine Pflicht ist?
Da hilft wohl echt nur zukünftig Sitze mitnehmen ....auch wenn es aufwendig ist.


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2965
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #4 am: 08. September 2013, 20:26:46 »
Dann würde ich wohl beim nächsten Mal einfach den eigenen Kindersitz mitnehmen. Die kann man kostenlos als Sperrgepäck aufgeben.

Wir haben letztes Jahr auch die Sitze mitgenommen, da es uns zu unsicher war, was für Sitze die Autoverleihfirma uns anbietet. Das hat super funktioniert und es kommen halt auch keine extra Kosten hinzu.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15793
  • ........
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #5 am: 08. September 2013, 21:51:59 »
das erstemal wo ich mit anna geflogen bin war sie 11monate alt und da ging es nach malle und es gab im transfer bus auch keinen sitz  :-[
leider mussten wir dann auch noch ca 10min mit nem taxi fahren auch ohne sitz

noch heute mach ich mir da vorwürfe,finde es ganz schlimm und bin sehr,sehr froh das nix passiert ist

Sweety

  • Gast
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #6 am: 08. September 2013, 22:10:35 »
Selbst der Transfer-Van (also auch kein "richtiger" Bus) vom Flughafen Hannover hat keinen Kindersitz. Wir hatten auch keinen richtigen dabei, weil wir damit überhaupt nicht gerechnet hatten und wussten, dass vor Ort in Griechenland einer pro Kind auf uns wartet (darüber, wie neu der ist, decken wir mal den Mantel der christlichen Nächstenliebe und darüber, was wir sicherheitstechnisch sonst noch so angestellt haben im Land der Hellenen, erst recht ;D ). Mussten dann halt in den sauren Apfel beißen.

Grundsätzlich hab ich mit weniger Sicherheit im Ausland nicht so das riesige Problem, weil ich zwar die deutschen Sicherheitsstandards in vielen Fällen gut finde, aber nicht blind bin dafür, dass wir hier auch ein bisschen zu Tode geschützt werden. Wie gesagt - prinzipiell find ich das nicht schlecht... es gibt genug Hornochsen, die man vor sich selber schützen muss, aber es bedeutet eben auch, dass man nun nicht im Quadrat springen muss, wenn woanders nicht alles nach der gleichen Sicherheitspfeife tanzt.
Und mit Kleinkind in einem deutschen Linienbus sieht's im Fall eines Auffahrunfalls auch blöd aus.

Wie es aussieht mit gar keiner Sicherheit? Puh. Keine Ahnung. Vermutlich würde ich mich anpassen, es auf eigene Faust so gut machen wie möglich und das Beste hoffen.
Dass ich jetzt wegen mangelnder Übereinstimmung mit der teutonischen DIN einen Urlaub unter Palmen absagen würde, würde in diesem Leben sicher nicht geschehen.
Im Zweifelsfall geht es nach der Devise "Wenn du nach Rom gehst, mach's wie die Römer."

Ob ich allerdings jeden Pool benutzen würde, wäre fraglich.
Letztlich bleibt es Auslegungssache.


sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4871
    • Mail
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #7 am: 09. September 2013, 09:31:24 »
Wir haben, als Robert kleiner war, IMMER eine Sitzschale mitgehabt - die Kindersitze bei dne Autovermietern sind manchmal soooo eklig und oll..ne, danke! und diese Sitzerhöhungen sind ja eigtl. handlich - war ns so lieber. In Linienbussen fahren wir allerdings ohne Sitzerhöhung...
Jetzt sowieso auch - aber früher hatten wir die immer dabei.

pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #8 am: 09. September 2013, 09:37:43 »
Die Transferbusse in den Urlaubsgebieten haben NIE! Kindersitze, willst du einen musst du ihn dir selbst mitbringen. Oder du nimmst dir einen Mietwagen und buchst mit Kindersitzen. Die sind dann je Vermieter in einem mehr oder weniger besseren Zustand.

Wenn du hier in Deutschland mit dem Linienbus fährst, egal ob Stadt oder von Dorf zu Dorf gibt's ja auch keine Kindersitze.
S. 05/2007
L. 08/2009

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Reisen im Urlaub --> niedrigere Sicherheitsstandards
« Antwort #9 am: 09. September 2013, 15:18:37 »
Im Falle der Gepäckfahrt könnte man sich ja auch aufteilen - einer fährt mit Gepäck im Taxi, der andere mit Kind im Bus. Wobei ja da auch bleibt - aber ja auch hier in D - dass das Kind da nicht gesichert ist.
Wenn man schon vor Ort ist, kann man eh nix mehr machen, ansonsten würde ich wohl das nächste Mal dann auch nen eigenen Sitz mitnehmen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung