Autor Thema: Recycling & Müll  (Gelesen 24369 mal)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5890
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #25 am: 04. April 2016, 09:21:00 »
@Gewicht von Papiertüten:
gäbe es nur Papiertüten, wäre es doch einfach. Dafür gibt es ja den Tara, der ja jetzt schon für zB Erdbeerschalen genutzt wird
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16953
  • ........
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #26 am: 04. April 2016, 11:54:24 »
DAS ist das problem - jeder will es möglichst einfach und komfortabel haben :(


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43909
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #27 am: 04. April 2016, 12:09:12 »
Mir ist Müllvermeidung wichtiger als die Bequemlichkeit anderer - gerade was Plastiktüten angeht.
Wir holen sehr viel Obst und Gemüse und bisher hat sich noch niemand beschwert weil ich auf Plastiktüten verzichte und lieber die Ware lose oder in Papiertüten nehme. Hier in unserer Nähe gibt es sogar zwei Discounter, die komplett auf Plastiktüten verzichten. Finde ich toll!


schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8251
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #28 am: 04. April 2016, 19:55:58 »
bei uns kaufen fast alle kunden obst und gemüse im plastikbeutel.. ausser es sind jetzt sagen wir mal 3 äpfel oder 3 paprika oder so... handhabe ich  selbst genauso, allerdings brauche ich dafür zum einkaufen ansonsten keine plastiktüten weil wir stattdessen nen korb und permanenttaschen mitnehmen zum einkaufen...
“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #29 am: 04. April 2016, 20:05:00 »
Ich benutze auch teils Plastiktüten. Also für Obst oder Gemüse meine ich.
Ich kauf doch nicht 8 Äpfel einzeln. Als Beispiel. Wie machst'n du das, Fliegenpilz?
Ich war gerade aktuell einkaufen. Tomaten, Gurken, Äpfel, Birnen, Blumenkohl, Paprika und Zucchini. Gurken und Blumenkohl nehm ich natürlich so. Aber ich lege doch nicht Tomaten, Äpfel, Birnen etc. einzeln in den Wagen und dann einzeln aufs Band. Also die Kassiererin würde sich bedanken, das dauert doch auch alles viel länger, bis sie das dann auf jhre Waage gestapelt hat ...  ??? Papiertüten gibt es hier nur im Biosupermarkt, zu dem ich leider eher selten hin komme.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11397
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #30 am: 04. April 2016, 20:13:54 »
Ich wiege alle Äpfel auf einmal und klebe das Etikett auf einen Apfel. Dann lasse ich z.B. die 7 Äpfel im Korb und lege nur den mit dem Etikett aufs Band.

Also ich vermeide Müll wo er sich vermeiden lässt. Bei unserem Edeke finde ich es richtig übel, dass Bio-Gurken und Tomaten in Plastik verpackt sind. Furchtbar! Unser Biomarkt hat übrigens Plastiktüten.

Normal versuche ich Obst und Gemüse eh nur auf dem Wochenmarkt zu kaufen. Da nehme ich meine Taschen mit und gut ist.  8)
Ohne

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43909
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #31 am: 04. April 2016, 20:42:19 »
Ich halte es ebenso wie Martina.


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #32 am: 04. April 2016, 21:11:46 »
In welchem normalen Supermarkt wiegt man denn noch ab und klebt Zettel. Normal wird doch heutzutage alles an der Kasse gewogen und nicht mehr vom Kunden.  ???
Gut, dann kann man das tatsächlich so machen. Aber ehrlicherweise würde ich auch dann nicht 10 Tomaten und 8 Äpfel und 6 Birnen und was weiß ich noch alles einzeln in meinen Wagen legen.  :-\
Oder bei Trauben?  :-\

Auf dem Wochenmarkt geht das. Und wenn ich zum Bioland-Hof fahre geht das auch. Da mache ich das auch sehr gerne. Nehme meinen Korb mit und fertig.
Aber im normalen Supermarkt ... nee. Leider komme ich sehr selten zum Wochenmarkt, da ich dafür 15 km mit dem Auto fahren müsste.

Kiara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3512
  • Mutter von zwei wunderbaren Töchtern
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #33 am: 04. April 2016, 21:15:52 »
In welchem normalen Supermarkt wiegt man denn noch ab und klebt Zettel. Bei uns z.B. im Globus.

„ Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft, und - was uns Erwachsenen kaum passieren kann - sie genießen die Gegenwart.“




~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #34 am: 04. April 2016, 21:23:38 »
Globus kenn ich nicht mal.  ;D
Also hier findet man das kaum noch.

Gerade nachgelesen. Du nimmst ne Schüssel mit zum Fritten kaufen? @Fliegenpilz  :o ;D

Ich hab früher immer Tupperdosen mitgenommen zum Schlachter. (Ich hab die ollen Tupperschachteln halt nun mal  :P) Aber nach einer Weile haben das die meisten Schlachter nicht mehr gemacht und irgendwas von Hygiene gefaselt und nicht erlaubt blabla. Seitdem hab ich das eigentlich nicht mehr versucht, ob das heute wieder gehen würde.

moni

  • Gast
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #35 am: 04. April 2016, 21:45:21 »
Habe ich online gesehen. Ganz leichtes netz oder gazestoff zu obstnetzte genäht. Die wiegen fast nichts und sind immer wieder verwertbar. Ich möchte mir solche selber machen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43909
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #36 am: 04. April 2016, 21:52:06 »
Moni, das kenne ich auch - Danke das du daran erinnerst, jetzt hab ich eine Idee für ein Geburtstagsgeschenk.

Netti, das machen hier viele. Sehr sehr viele.


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #37 am: 04. April 2016, 22:02:08 »
Echt? Das hab ich ja noch nie gehört. Die Vorstellung belustigt mich jetzt. Aber im Grunde, warum nicht?!

So Netze würden mich interessieren. Habt ihr ne Ahnung wo man die bekommt? Ich googel mal.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6342
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #38 am: 04. April 2016, 22:03:41 »
Ich versuche Müll zu vermeiden und gehe mit Korb zum Einkaufen.
Verirrt sich hierher doch eine Tüte, dann wird sie wiederverwendet und erlebt ihr Ende als Mülltüte.

Und da sind wir ja beim nächsten Thema. An ner Mülltüte führt ja kein weg vorbei. Davon brauche ich ja notgedrungen 180 Stück im Jahr.  :-\

Erschrocken war ich neulich als ich gehört haben dass Papiertüten bei weitem nicht so umweltfreundlich sind wie ihr Ruf.  :-[

http://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/umwelt-plastik-papier-tuete-100.html




Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43909
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #39 am: 04. April 2016, 22:08:37 »
180 Mülltüten im Jahr?
Wir nehmen z.B. die Verpackung vom Toilettenpapier auch als Mülltüte. Plastikmüll der sich beim Kauf leider nicht vermeiden lässt aber auch direkt einem weiteren Zweck dienen kann.

Netti,
http://veganblog12.de/wiederverwendbare-obst-gemuse-beutel/
« Letzte Änderung: 04. April 2016, 22:10:11 von Fliegenpilz »


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #40 am: 04. April 2016, 22:13:27 »
Das mache ich auch. Also alle Tüten als Mülltüten verwenden, auch die Tüte vom Toilettenpapier.

Diese Netze finde ich klasse. Das mag ich jetzt. Danke für diese Idee.  :D
Da mir der Versand zu teuer ist bei dem Anbieter, hab ich mir überlegt, dass ich das selber nähen könnte/werde. Werde gleich morgen mal nach Stoff stöbern.  :)

moni

  • Gast
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #41 am: 04. April 2016, 22:18:01 »
Vielleicht gehen  ja auch apfelsinennetzte. Habt ihr ein stoffgeschäft? Dann mit der hand zunähen und fertig. Fliegennetzte vom fenster oder gartennetzte sind auch sehr leicht

moni

  • Gast
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #42 am: 04. April 2016, 22:26:34 »

.
« Letzte Änderung: 28. April 2016, 19:27:39 von moni »

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6342
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #43 am: 04. April 2016, 23:15:18 »
Die 180 waren jetzt einfach mal grob überschlagen (bei einem durchschnittlichen Wechsel von allen zwei Tagen - finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich).  Ich hab das aber  noch nie genau eruiert  ;)

Und ich schrieb ja bereits, dass ich plastiktüten so gut es geht weiterverwende. Die Verpackung der Toilettenrolle landet hier auch als Müllbeutel im Badezimmermülleimer.



Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1702
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #44 am: 05. April 2016, 08:15:35 »
Also als Mülltüten für den Restmüll verwende ich auch immer die Plastiktüten  - an denen man halt nciht vorbeikommt. Allerdings wechsle ich meist erst nach 2 Wochen, also wenn die Tonne geholt wird, wenn´s mal mehr ist auch 1xdie Woche.
Plastikmüll bekommen wir hier einen Sack vom Müllunternehmen, Papier landet lose in der Tonne und Glas sammel ich in einer großen Papiertüte und bring´s dann weg.

Meine Omi hatte früher schon zum Einkaufen immer ein Netz dabei, super leicht und passt viel rein.
Hab es zwar aufgehoben alllerding nehm ich lieber Stoffbeutel - den hab ich für Notfälle falls der Korb nciht reicht immer in der Handtasche.

Tupperschüsseln - kann ich mich erinnern  - als Kind wenn wir im Restaurant Karpfen geholt haben hatten wir die auch dabei und dann bekam man seine Sachen dort hineine gefüllt. Kann mir aber denken dass aus hygienischer Sicht das heute gar nicht mehr erlaubt ist.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12034
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #45 am: 05. April 2016, 08:40:03 »
Ich versuche Plastiktüten zu vermeiden und nehme lieber einen Jutebeutel oder Korb mit zum einkaufen. Vergesse ich diesen und kaufe nur wenig ein, lege ich die Einkäufe lose auf den Beifahrersitz und hole mir zu Hause dann eine Tasche oder Korb aus der Wohnung.

Unser größter Müll sind derzeit die Windeln. Klar könnte ich Stoffwindeln benutzen, bin aber ehrlicherweise zu faul, mich damit auseinander zu setzen. Ich beruhige mein schlechtes Gewissen damit, dass das ja nur übergangsweise ist  :-\

Hier gibt es Märkte, wo man noch selber abwiegen muss, z.B. Kaufland und Edeka (aber nur bei dem Edeka in unserem Ort, in anderen Filialen wird an der Kasse gewogen). Bei Globus wird hier überall an der Kasse gewogen.
She *7/2006
He   *7/2014

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43909
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #46 am: 05. April 2016, 08:43:20 »
LILA, also so häufig wechseln wir definitiv keine Mülltüten.
Unsere Mülltüte in der Küche reicht für eine Woche, danach wandert alles draußen in die große Gemeindetüte. Die Gemeindetüte (120 Liter) stellen wir alle zwei Wochen an die Straße zur Abholung. Darin befinden sich dann 28 Futterdosen der Katzen, so wie zwei Säcke mit unserem Restmüll. Das macht sechs Tüten Restmüll im Monat, dazu nutzen wir weiter den deutschen Gelben Sack und bringen diesen dann nach AC zur Mülldeponie. Das sind monatlich max. 2 Stück. Also 8 Mülltüten pro Monat (96 Mülltüten im Jahr).


moni

  • Gast
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #47 am: 05. April 2016, 08:52:30 »
.
« Letzte Änderung: 28. April 2016, 19:26:13 von moni »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43909
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #48 am: 05. April 2016, 08:58:38 »
Wir nutzen keinen verpackten Aufschnitt (Käse / Wurst) sondern holen es frisch an der Theke bzw. Fleisch beim Metzger (wobei hier ja kaum noch Fleisch über den Tisch geht).
Das spart wirklich enorm ein, hätte ich früher nicht gedacht.

Im Badezimmer haben wir auch kleine Eimer ohne Tüten. Die Eimerchen entleere ich direkt in den großen Sack und wische dann feucht durch.

Eine gewisse Zeit hatte ich in der Küche mal keinen Abfall sondern habe es direkt in den Hof in die Tonne (mit Gemeindesack versehen, der ist Pflicht - es gibt hier keine Tonnen) gebracht, aber irgendwann siegte wieder die Bequemlichkeit. Aber gerade nun im Frühjahr und Sommer könnten wir es ja wieder ändern, mhh!


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Recycling & Müll
« Antwort #49 am: 05. April 2016, 09:16:43 »
Neue Frage. Da gerade aktuell.
Wie verpackt ihr denn das Frühstück für die Kinder?
Auch hier benutze ich Tütchen.
J. nimmt ein belegtes Brot mit und dazu zb Gurkenscheiben und einen Quetschjoghurt. (Jetzt mal als Beispiel, das variiert ja täglich) Das Brot packe ich in einen Frühstücksbeutel und die Gurken extra auch. Ansonsten vermatscht das doch alles.
Für mittags muss er auch Essen mitnehmen. Heute hat er dabei: Belegtes Brot, Käsewürfel, saure Gürkchen und Minizwieback. Und auch hier packe ich das in Tütchen. In eine Dose. Für mehr als zwei Dosen (eine für Frühstück und eine für Mittagessen) ist absolut kein Platz im Schulranzen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung