Autor Thema: Radfahren mit Kind  (Gelesen 8571 mal)

shiri

  • Gast
Radfahren mit Kind
« am: 03. April 2013, 10:57:31 »
Wir wollen im Frühjahr/ Sommer einige Radtouren machen, Selma fährt auch schon gut mit ihrem Rad, wird aber vermutlich nicht die Strecken durchhalten.
Nun suchen wir nach einer Notlösung, wo sie unterwegs einfach umgesetzt/ aufgebockt wird und wir trotzdem weiterfahren können.

Habt ihr Erfahrungen mit diesen Tandem-Stangen, wo man das Kinderfahrrad hinten aufbocken und hinterherziehen kann? Taugen die was?

Und wie sieht es mit Fahrradsitzen aus? Sind die für größere Kinder (112cm und 19kg) überhaupt noch geeignet? Wie fährt es sich damit?

Wie fährt es sich mit diesen Hängern? Und sind die für größere Kinder geeignet?

Ich freue mich über eure Erfahrungen und Tipps !
Danke :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #1 am: 03. April 2013, 11:05:28 »
Die Kindersitze sind glaube ich durchgängig bis 15Kg.  Die meisten Kinderanhänger sind für so Große zu niedrig. Quinn ist schon lange lange da raus gewachsen. Ist mit dem Kopf über dem Überrollbügel gewesen. Erste recht mit Helm, den sie auch im Hänger auf haben sollten.

Da wäre wohl so eine Tandemstange wirklich die beste Lösung. Erfahrung habe ich dazu allerdings keine.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Luna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1417
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #2 am: 03. April 2013, 11:09:30 »
Wenn sie auf ihrem Fahrrad mitfahren soll, bleibt Euch wohl keine Alternative zur Tandemstange. Wie wollt Ihr sonst ihr Fahrrad transportieren, wenn sie z. B. im Anhänger sitzt?
Bekannte von uns hatten eine solche Tandemstange und sind viel und gerne damit geradelt. Das macht ja nicht nur Sinn, wenn die Kinder müde sind, sondern auch an gefährlichen Stellen, an denen die Kinder vielleicht überfordert wären.


shiri

  • Gast
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #3 am: 03. April 2013, 11:11:36 »
@luna
Darüber wie wir das Fahrrad transportieren würden, habe ich mir in der Tat noch keine Gedanken gemacht s-:) Sehr sinnvoller Hinweis!!! Danke :)

Danke, bettina, dann fallen Sitz und Hänger echt direkt raus.

Dann werd ich mich mal zur Tandemstange im Netz belesen.
Ich bin aber für Erfahrungswerte sehr dankbar!!!

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4271
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #4 am: 03. April 2013, 11:23:15 »
Bekannte von uns haben sowas hier

FollowMe Tandemkupplung

m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #5 am: 03. April 2013, 11:23:37 »
Mein Bruder hatte so eine Tandemstange für seine Kinder und war sehr zufrieden.  :)

edit:  Trail-Gator...hieß die.  ;)
« Letzte Änderung: 03. April 2013, 11:33:10 von LILA »



Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5602
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #6 am: 03. April 2013, 11:26:52 »
Aber die hinten-Fahrradsitze gehen bis 22kg. Die für vorn sind nur bis 15 zugelassen.

wobei ich die Tandemstange bevorzugen würde für größere Kinder

(wobei mein 109cm Kind sowohl im Hänger als auch im Kindersitz super sitzt)
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27530
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #7 am: 03. April 2013, 11:29:59 »
Bekannte von uns haben sowas hier

FollowMe Tandemkupplung


Haben wir auch...



shiri

  • Gast
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #8 am: 03. April 2013, 11:34:27 »
danke für die vielen Tipps!!!

@Nipa
wie fährt es sich damit?
Das Kind kann doch weiterhin bremsen (Rücktritt) oder?
Kann das nicht gefährlich werden?

lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #9 am: 03. April 2013, 11:36:24 »
 :blank:
« Letzte Änderung: 25. Januar 2017, 12:13:22 von lillifee »
Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4454
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #10 am: 03. April 2013, 11:43:26 »
Es gibt auch Fahrradanhänger für größere Kinder/mehrere Kinder... Kosten dann aber wesentlich mehr (ca. 1.000 Euro) und können bis zu (habe es jetzt nicht ganz genau im Kopf) bis 1,50/1,60 m, bzw. 60 kg genutzt werden)...


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5602
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #11 am: 03. April 2013, 11:49:04 »
oh ihr könntet natürlich ein supermegageniales Tandem kaufen ^^ Da hat man vorn einen Liegendfahrradplatz für den Stoker und hinten sitzt dann der Fahrer ganz normal. Aber können auch Erwachsene vorn sitzen
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #12 am: 03. April 2013, 12:20:03 »
Stimmt 22Kg. Ich hab auch vorhin nochmal geschaut.

@Nipa: Das Teil ist ja mal Cool. Hab ich noch nie gesehen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

shiri

  • Gast
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #13 am: 03. April 2013, 12:29:05 »
@mamba
ich glaube soviel wollten wir dann doch nicht investieren ;)

Froschili

  • Gast
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #14 am: 03. April 2013, 12:50:07 »
Hallo Shiri,

wir haben das Follow-me seit einem Jahr. Wir haben es gebraucht gekauft und sind super zufrieden damit. Der Wiederverkaufswert ist auch sehr hoch!

Ich muss dazu aber sagen, dass wir von April bis Oktober fast täglich mit dem Rad unterwegs sind, so dass sich diese Investition wirklich gelohnt hat.

Positiv:
- schnelles An- und Abkoppeln geht ohne Probleme (dauert nicht mal eine Minute)
- Gepäckträger ist frei.
- durch die Konstruktion ist das Kinderfahhrad fest und absolut sicher fixiert
- Kinderfahrrad fährt wie auf Schienen, kippt nicht und folgt dem Zugfahrrad.
- sehr kleiner Wendekreis des ganzen Fahrradgespanns
- man kann das System ohne Probleme sowohl auf asphaltierten Fahrradwegen, als auch im Gelände benutzen

Negativ:
- teuer, wenn man es nicht wirklich oft benutzt
- relativ schwer, was besonders bei uns auf dem Rückweg bemerkbar macht (20 min Berg hoch!), aber ich habe mich dran gewöhnt und unsere Tochter tritt ja auch mit, somit geht es.

Da ich das Fahrrad unserer Tochter im Kindergarten lasse, hängt die Kupplung dann an meinem Sattel und knallt/reibt an den Gepäckträger. Das nervt mich zu Tode.....aber das ist wirklich das Einzig negative (Ich weiss nicht ob Nipa das bestätigen kann?)

Die Tandemstange hatten wir vorher: Meine Meinung ---> SCHROTT. ...fürs tägliche nicht zu gebrauchen!
« Letzte Änderung: 03. April 2013, 12:53:01 von Froggy »

shiri

  • Gast
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #15 am: 03. April 2013, 12:57:53 »
Ui, froggy, danke für die ausführlichen Infos.
Darf ich noch zwei-drei Fragen stellen?
1. Was ist an den Stangen Schrott?
2. Das Follow me wird ja am Zugrad montiert indem die Hinterachse ausgetauscht wird. Kriegt man das auch hin, wenn man sonst von Fahrrädern keine Ahnung hat?
3. In dem Shop vom Hersteller gibt es 3 Modelle, eines für Hohlachse, Vollachse und für Zugräder mit "Klick-Box" Nabenschaltung oder Schaltzug durch die Achse. Woher weiß ich was ich brauche und was ich ggfls. gebraucht kaufe?

Danke!!!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53920
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #16 am: 03. April 2013, 13:58:40 »
@nipa  hab ich auch noch nie gesehen. sehr praktisch.  :)

die holländer sind ja spitzenreiter im transportieren von mehreren kindern auf/an/mit einem fahrrad.  8) ;D
sowas zb


aber ist ja OT, du suchst ja was anderes.

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5602
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #17 am: 03. April 2013, 14:03:35 »
oh die Dinger sind so toll... und in der Fahrradhauptstadt Deutschlands sieht man die auch immer häufiger
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27530
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #18 am: 03. April 2013, 14:10:20 »
@Froggy: das Problem haben wir nicht, da mein Mann keinen Gepaecktraeger hat...
Ich hab den Anhaenger an meinem Rad....



Elenya

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Knutschebär und Knutschemaus
    • Mail
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #19 am: 03. April 2013, 14:19:22 »
evtl. wär das ja ne lösung

Slipstream Kinder-Tandems

bekannte hatten das, waren sehr zufrieden, das Kind kann entweder mittretten oder sich einfach ziehen lassen ;)



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #20 am: 03. April 2013, 14:21:37 »
Bekannte von uns haben sowas hier

FollowMe Tandemkupplung


Haben wir auch...
So was wäre hier ideal.....Muss ich mal nach den PReisen schauen...
ABER was ich mich da frage (und auch bei den anderen Tandemstangen): Wie ist das vom Gleichgewicht her? Was wenn das Kind einfach nur "faul" auf dem Rad sitzt, muss ich dann quasi für 2 Gleichgewicht halten? Wenn es mittritt hat es quasi wirklich einen Tandemeffekt? Also wird es dann leichter für mich?
Was wenn das Kind "lenkt" ...würde sie nicht absichtlich machen, aber evtl. im Eifer des Gefechts.....was passiert dann? Hätte das einen Effekt auf mein Hinterrad? Fallen wir dann um?
Ich hab irgendwie grad keine Vorstellung vom Fahrgefühl mit dem Kind hintendran und stelle es mir sehr "wackelig" und kippanfällig vor....
Auf der anderen Seite brauchen wir eine Lösung..... Fahrradsitz geht zwar noch, kommt aber nur für echt Kurzstrecken in Frage, da unbequem und für mich anstrengend  :P :P :P Damit hol ich sie mal mittags von der Kita ab ...das wars....Sonst soll sie shcon möglichst selber fahren....trotzdem bin ich mir sehr sicher, dass sie bei 10km aufwärts Probleme bekommt......also brauchen wir eine Lösung ,damit sie dann ausruhen kann....

@Froggy: Was ist denn daran "relativ schwer": Der anhänger an sich oder nur mit Fahrrad? Auch wenn das Kind mit tritt?


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #21 am: 03. April 2013, 14:23:55 »
wow...über 200 Euro...das lohnt sich dann doch nicht für uns für dieses follow me.....wir brauchen es höchstens noch dieses Jahr und auch nur für die 2X , die wirk dann wirklich weitere Touren machen....
Dann beschränke ich unsere Touren lieber auf 10km oder wähle Strecken bei denen wir zur Not mit dem Zug zurückfahren können (ohne weiteres machbar  ;D ;D ;D ).....

Diese slipstream sind dann aber ja quasi nur "halbe Räder" die immer am Fahrrad sind? Günstiger sind sie ja, muss ich mal genau schauen, aber damit können sie dann ja gar nicht allein fahren
ich korrigiere mich, sie sind auch nicht günstiger  ;D auch 200 Euro ca. ...Aber man bekommt sie eher gebraucht....
« Letzte Änderung: 03. April 2013, 14:27:55 von lotte81 »


Elenya

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Knutschebär und Knutschemaus
    • Mail
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #22 am: 03. April 2013, 14:28:48 »
naja allein lenken können sie nicht, was allerdings auch ab und zu Vorteile hat  ;D, sie können ned in die falsche Richtung fahren, bleiben auf strassen auf der richtigen seite usw., die Bewegung bliebt aber gleich weil sie ja mittretten können  ;)



shiri

  • Gast
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #23 am: 03. April 2013, 14:30:05 »
Mich scheuen auch die 200€

Ich werde mich auch damit beschäftigen, kann man auch hochklappen bei nicht-nutzung, kostenpunkt 60-100€


shiri

  • Gast
Antw:Radfahren mit Kind
« Antwort #24 am: 03. April 2013, 14:31:08 »
Die halben Räder kommen für mich nicht in Frage, da Selma ja gern Fahrrad fährt.

Meine Angst ist eher bzgl. des Bremsens mit dem Rücktritt :\

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung