Autor Thema: neuer Staubsauger --> Saugroboter?  (Gelesen 3299 mal)

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« am: 02. Januar 2013, 11:39:42 »
Da nun auch noch kurz nach Weihnachten unser Sauger ständig sein Saugrohr verliert, haben wir uns entschieden einen neuen "ordentlichen" sauger zu kaufen. Wir waren mit diesen auch nicht zufrieden.

Nun überlegen wir, ob ein Saugroboter mir das Leben erleichtert oder nicht. Mir ist klar, dass ich Ecken und Winkel, Couch etc. noch saugen muss.
Aber der Rest?
Hat jemand so einen und wie seid ihr damit zufrieden. Wie oft und für was braucht ihr noch einen normalen Sauger?

Berichtet doch mal. Auch mit welchem Staubsauger ihr zufrieden seid.
LG
Susann




Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13875
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #1 am: 02. Januar 2013, 11:56:21 »
alle, die ich persönlich kenne und einen hatten haben ihn wieder abgeschafft :/




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW


Susi+Vanessa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4079
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #2 am: 02. Januar 2013, 12:02:56 »
Ich finde die Saugroboter ja klasse, hab aber keinen, ich hab nen Vorwerk (normal mit Saugwischeraufsatz)
Ich glaube, die ,die was taugen ,bekommt man bestimmt nicht für 200 Euro  :-\ Meine Freundin hat zwar keinen Saugroboter ,sondern einen Wischroboter und ist super zufrieden mit ihm , aber der war richtig teuer, ein Vorwerkstaubsauger war nicht viel teurer.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #3 am: 02. Januar 2013, 12:43:21 »
alle, die ich persönlich kenne und einen hatten haben ihn wieder abgeschafft :/

Dito!

Meine blinde Freundin hatte z.B. einen, weil sie dachte, dass es für sie leichter wäre, aber die war auch nicht zufrieden.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Ginkgo

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 188
  • erziehung-online
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #4 am: 02. Januar 2013, 12:58:15 »
Mein Bruder hat einen und ist sehr zufrieden.
Hat allerdings zwei Katzen und keine Kinder. Es steht nicht viel rum im Wohnzimmer.
Das ding macht am Tage sauber wenn er und seine Frau arbeiten sind ;-)


Once

  • Gast
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #5 am: 02. Januar 2013, 13:51:16 »
soweit ich weiß saugen die Roboter auch nicht sondern "fegen". Da dreht sich einfach eine Bürste und kehrt den Staub in den Innenbehälter. Viele wissen das nicht und sind von dem Ergebnis enttäuscht. Ich würde mir so ein Ding nicht anschaffen. Es würde mich nerven weil ich ja doch noch hinterhersaugen müsste und es einfach schneller geht wenn ich es dann ganz mache.

Steffi+Neele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1002
    • Mail
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #6 am: 02. Januar 2013, 13:53:47 »
Susann
Das find ich ja witzig, mein Mann liegt mir auch schon seit Tagen in den Ohren ob wir uns nicht so einen kaufen sollten. Als erleichterung für mich  ;D ;D ;D

Also mein Mann hat sich da mal etwas eingelesen und er meinte, wenn man sich sowas zulegt, dann muss man sich einen anständigen besorgen und die kosten halt richtig viel Geld. Alles andere denke ich ist Geldverschwendung. Es darf nichts im Weg stehen, wobei es da jetzt auch ein neues Modell geben soll, was sogar die Flusen/Stauf z.B. unter einem Stuhlbein wegsaugen kann....naja, ich werd weiter auf die herkömmliche Weise saugen  ;D ich will das Geld lieber für was schöneres ausgeben  ;D  8)

Aber was ich nicht mehr missen möchte ist mein elektrischer Kehrbesen s-:)
DER ist super, zwar ersetzt er nicth den Staubsauger, aber für mal eben schnell ist der super und man muss nicht ständig den Staubsauger holen (bei 3 Etagen etwas nervig) DAS spart richtig viel Zeit und nerven....

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #7 am: 02. Januar 2013, 14:07:42 »
Ich habe keinen Saugroboter und kenne auch niemanden, der einen hat. Also kein Erfahrungsbericht.  ;)

Ich denke mir, es hängt sehr von den Gegebenheiten vor Ort ab, ob so ein Ding nützlich ist. Wieviele Treppen hat man, wieviele kleine Ecken, passt das Gerät unter die Möbel (Couch, Regal), um auch dort saugen zu können etc.

Wenn ich den Staubsauger hinterher sowieso rausholen müsste, um selber die Ecken zu saugen, dann würde ich lieber alles selber machen. Zeitaufwändig sind ja nicht die großen freien Flächen, sondern eben die kleinen Ecken und Lücken.

Wie sind die Roboter eigentlich im Stromverbrauch? Soweit ich weiß, saugen die ja ziemlich lange.


Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #8 am: 02. Januar 2013, 14:22:34 »
Ui das sind ja viele Info, danke erstmal.
Wobei die meisten ja eher dagegen sind. Tja das ist auch unser Problem, man kann die ja nicht mal eben vorher testen.  s-:) Wobei den Sauger den wir jetzt hatten, den könnte ich auch auf den Mond schießen, den fand ich auch richtig schlecht.

Obwohl kann man den Vorwerk testen???

Wir hatten mal geschaut und der Samsung oder Roomba haben ja angeblich ganz gut abgeschnitten.
Ich bin aber auch kein Mensch, der jetzt jeden Tag unter der Couch saugt (die muss ich dann komplett vorziehen und sie ist riesig) oder in jedem Winkel. Das mache ich meist am WE gründlich und dafür würde ich dann auch jetzt den normalen Sauger holen.

@Once: echt der fegt nur? Aber gut ist doch im Grunde nichts anderes ob ich nun die Fussel aufsauge oder aufkehre. Gut ob der dann so gründlich ist?

@Ginko: welchen hat denn Dein Bruder? Wie sieht das denn mit Ecken (als wenn 2 Wände zusammenstoßen) aus. Sammelt sich da nicht dann der Staub?

@SteNe: echt, das ist ja witzig. Aber ihr habt euch dagegen entscheiden? Ich eiß es ehrlich gesagt gar nciht. Zumal wir ja auch noch einen normalen Sauger bräuchten...

@Eumel: also unter den meisten Schränken etc. kann ich auch nicht saugen. Nur unter einem und da wird gewischt. Couch muss ich so oder so vorziehen. Aber wir haben schon viel im Wozi stehen...
« Letzte Änderung: 02. Januar 2013, 14:25:30 von Susann »
LG
Susann




Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #9 am: 02. Januar 2013, 14:28:23 »
Als ich noch den ganzen Tag zu Hause war, klingelte in regelmäßigen Abständen ein Vertreter von Vorwerk, der mir seine Staubsauger vorführen wollte.  s-:) Vielleicht kann man so einen Vertreter auch nach Hause bestellen? Kannst ja  mal bei Vorwerk nachfragen. Die sind bestimmt auch ganz froh, wenn ihnen nicht die 87. Tür in Folge vor der Nase zugeschlagen wird.  ;)

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #10 am: 02. Januar 2013, 14:32:43 »
Ja da werde ich auf jeden Fall mal fragen.
LG
Susann




Tafi

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 263
  • erziehung-online
Antw:neuer Staubsauger --> Saugroboter?
« Antwort #11 am: 03. Januar 2013, 16:18:05 »
hier mal eine Stimme für einen Roboter :)
Wir haben einen Roomba, hat etwas über 400€ gekostet (mittlerweile sicherlich billiger) und ich bin zufrieden. Ich stelle ihn nur jeweils in 1 Zimmer und lasse nicht die ganze Wohnung auf einmal saugen (da er eine chaotische Fahrweise hat, kommt es eben vor, dass einige Stelle nur 1 mal,die anderen dafür 5 mal gesaugt werden, aber mit ausreichend Zeit ist alles sauber). Auch bei offener Bauweise ist es durch einen Laeserstopper möglich. Auch Ecken sind gar kein Problem, er hat zusätzlich lange Bürstchen, die alle Ecken erreichen,obwohl er selber rund ist. Ich muss den Boden eben leer räumen,damit er durchkommt,klappt bei uns aber gut. Auch auf den Teppich und runter kommt er. Insgesamt braucht er deutlich mehr Zeit, aber man ist ja nicht eingespannt.
Die Nachteile: am Teppichrand kommt er nicht gut dran, da wische ich entweder oder leite ihn dann manuell extra lang. Bei mehreren Teppichen nebeneinander würde ich lieber einen konvenzionellen nehmen. Die Stellen, die zu eng für ihn sind, lässt er logischerweise ungesaugt (gibt es bei uns in der Wohnung kaum und diese werden dann abgewischt). Die Batterie reicht für eine mittelgroße Wohnung, kann sich aber selber auf die Station bringen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung