Autor Thema: Nebenkosten Mietwohnung  (Gelesen 2739 mal)

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Nebenkosten Mietwohnung
« am: 12. Juli 2012, 18:25:59 »
Huhu.

Bin gerade etwas ratlos... Wir vermieten ab 1.8. eine Wohnung. 48 qm, 1 Person, Haus Neubau (Leitungen und Heizung entsprechend alles nagelneu), Gebäude vollisoliert nach neuester Energieverordnung.

Nun habe ich unseren Energieversorger angerufen um nach Erfahrungswerten zu fragen, wieviel Nebenkosten man ansetzen sollte. Die Damen nannte mir folgende Werte:

Gas 60 EUR
Strom 20 EUR
Wasser 40 EUR

Ok, Strom und Wasser sind sehr individuell. Aber 60 EUR für Gas/Monat erscheint mir sehr viel. Zumal ja wirklich alles vollisoliert ist. "Die Straße mitheizen" muss also wirklich niemand.

Wir zahlen für 160 qm mit 3 Personen für alles 200 EUR, die einzelnen Posten kann ich grad nicht rausfiltern. Aber wir bekommen immer noch was zurück.

Haltet ihr 60 EUR für realistisch oder wieviel würdet ihr ansetzen?

LG
Bomelo

der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10978
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #1 am: 12. Juli 2012, 18:31:13 »
Mir kommt das auch sehr viel vor.

Wir bewohnen zu zweit 70 qm, Neubau, unterm Dach und heizen im Winter ziemlich viel. Wir bezahlen 80 Euro im Monat.

Aber es kommt sicherlich auch auf die Region an!
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40834
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #2 am: 12. Juli 2012, 18:32:09 »
Uff.

Was sind denn für euch alles Nebenkosten, also was gebt ihr an Leistung?
Wie wird geheizt, was muss gewartet werden, Treppenhausbeleuchtung, Gärtner, Müllkosten, Schornsteinfeger ... ?

Wieso muss Gas & Strom an euch als Vermieter gezahlt werden und nicht direkt an den Versorger? ???


Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #3 am: 12. Juli 2012, 18:39:56 »
Huhu.

Tini: wir wohnen (wenn ich´s richtig im Kopf hab) in der gleichen Region

Christiane: es geht jetzt nur um Strom, Wasser und Gas. Alles andere ist geklärt. Geheizt wird mit neuer Gasheizung mit zentraler Wassererwärmung über Gas.

Und Gas und Strom gehen an uns, weil die Mieterin meine 84jährige Oma sein wird und die alte Dame nicht alles selbst regeln will. Wir regeln daher alles mit dem Energieversorger und sie zahlt an uns einfach einen NK-Pauschalbetrag.

Wir haben aber für alles getrennter Zähler und können so ganz genau nach Verbrauch abrechnen. Bis jetzt fehlen uns aber eben Vergleichswerte und mit einem Betrag X muss man ja mal anfangen. Am Jahresende machen wir dann Abrechnung und dann sehen wir ja, ob zuviel oder zu wenig gezahlt wurde.
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #4 am: 12. Juli 2012, 18:41:25 »
ich zahl 50 euro heizung und 50 euro wasser+rest (versicherung, müll, abwasser)

im ersten jahr mussten wir fast 200 euro nachzahlen,
dieses jahr nichts - komisch :P


ansonsten lieber zu viel als zu wenig, nachzahlungen sind immer doof!

ich würde vielleicht auch noch 5 euro mehr strom bezahlen

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40834
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #5 am: 12. Juli 2012, 18:46:36 »
Ah ok, ich verstehe Bomelo :)

Dann würde ich wohl wirklich die Werte des Versorgers übernehmen. Runterstufen könnt ihr dann ja immer noch!


Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #6 am: 12. Juli 2012, 18:49:37 »
Der "Rest" beträgt bei uns 15 EUR / Monat für die Müllabfuhr (bei uns wird der Müll gewogen, das ist sauteuer  :o  ). Die anderen Dinge wie Wohngebäudeversicherung, Schornsteinfeger und Grundsteuer mag ich meiner Oma nicht berechnen. Das wird dann wohl erst später irgendwann mal beim "nächsten Mieter" der Fall sein.

Insgesamt käme sie somit auf 135 EUR im Monat. Finde ich für eine Person auf 48 qm echt viel irgendwie  :-\  . Aber ok, wenn das wirklich so teuer ist .... besser zu viel als zu wenig. Den Rest bekommt sie ja zurück wenn´s zuviel war.
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10978
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #7 am: 12. Juli 2012, 18:51:23 »
@Bomelo
Jetzt weiss ich auch, wer Du bist  ;D, hab schon die letzten Tage überlegt, ob das ein neuer Nick oder eine Umbenennung ist ist. Ja klar, wir wohnen in der gleichen Region  ;)
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #8 am: 12. Juli 2012, 19:52:55 »
wir hatten mal eine wohnung mit 47 qm und da war ich entweder alleine oder dann in der zweiten schwangerschaft mit simon alleine (mann im ausland gearbeitet) und unsere nebenkosten waren alles zusammen 80 € und wir haben sogar meistens am ende was zurück  bekommen.

lg
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #9 am: 12. Juli 2012, 19:57:56 »
Also ich denke 60 euro Gas ist realistisch, man bedenke die Preise und die ständigen Erhöhungen.

Bei Strom würde ich auch eher noch 10,- Euro drauflegen.

Das sind dann für knapp 50qm für Strom und Gas 90,- Euro das ist wirklich realistisch.
Allerdings kommt das eben auch einfach auf das Heizverhalten an und ob Dein Oma uralt Geräte in der Küche haben wird die Stromfresser sind oder noch eine Uralte Gefriertruhe. Das sollte man nicht unterschätzen.

Wir zahlen an Strom und Gas im Monat mit drei Leuten für 85qm (+ xqm wegen der Schrägen im DG) 200,- Euro an den Energieversorger.

Müll und Wasser zahlen wir nochmal extra an unseren Vermieter mit in den anderen Nebenkosten.

 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Nebenkosten Mietwohnung
« Antwort #10 am: 12. Juli 2012, 20:45:28 »
Danke für eure Antworten.

Tini:  ;)   

Geräte: wir haben ihr eine komplett neue Einbauküche hingestellt mit nagelneuen Geräten. Waschmaschine hat sie gar keine mehr, ich wasche für sie. Ihre elektrischen Geräte beschränken sich auf neuen Kühlschrank / Gefriekombination, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Fernseher und eben Lampen etc. Stromfresser dürften da keine mehr dabei sein.

Ok, wir lassen das jetzt so. Habe ihr jetzt 135 EUR für Nebenkosten gesagt. Für sie absolut ok. Sie hat vorher 260 EUR gezahlt (80qm-Wohnung in einer Wohnungsgesellschaft mit Ausgaben wie Hausmeister, Gärtner, etc.). Und was zuviel ist, bekommt sie ja zurück.

Was mich zur nächsten Fragen führt.... Lege ich für ihre Nebenkosten ein extra Konto an, damit ich da den Überblick behalte? Muss ich mir mal noch genau überlegen wie ich das am besten mache.

Hat jemand Erfahrungswerte für mich?

LG
Bomelo
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung