Autor Thema: Brot und Brötchenteig im Voraus machen?  (Gelesen 2782 mal)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 24109
Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« am: 01. Januar 2016, 11:37:19 »
Geht das?


Ich back ja selten Brot bzw Brötchen und wenn, dann eher ganz frisch.

Nun brunchen wir aber morgen und ich würde gerne diverse Sorten machen. Schaff ich morgen früh aber nicht zeitig wenn ich nicht unchristlich früh aufstehen will :P

Kann ich den Teig auch heute schon machen und der ist morgen noch gut/frisch?

Wenn ja wie mach ich das, also bis zu welchem Punkt bereite ich den Teig vor? Muss ich die Brötchen schon fertig machen und halb backe oder kann ich de Teig einfach bis morgen gehen lassen?

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11613
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #1 am: 01. Januar 2016, 11:42:15 »
Ja geht!
Aber ein bissel anders als sonst. D.h. du musst es etwa so machen, dass es 12 Stunden Geh-Zeit gibt, also nicht jetzt für morgen früh, sondern erst heute Abend.
Und dann wird die halbe Hefe (statt der normalen Menge) genommen und mit kaltem Wasser angerührt und abgedeckt im Kühlschrank gegen gelassen.

Hab ich schon öfters gemacht, z.B. als Morgenmuffelchen (siehe Rezepte Internet).


~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 57609
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #2 am: 01. Januar 2016, 12:00:40 »
Das geht?  ???

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17126
  • ........
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #3 am: 01. Januar 2016, 12:05:58 »
Mein pizzateig muss sogar 2 tage im kühlschrank leben und da haben wir schon brötchen draus gemacht.
Überhaupt mach ich viel mot hefeteig und die erfahrung: lieber lang im kühlschrank gehen lassen ( 12 stunden +) als zu kurz im warmen :)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14811
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #4 am: 01. Januar 2016, 12:13:34 »
Ja, unterschreibe bei jewa und satti.
Hätte jetzt auch die Morgen Muffel chen vorgeschlagen, die machst du abends so fertig, dass sie morgens nur in den Ofen müssen. Da kann man auch prima verschiedene Körner/Samen drauf machen.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 24109
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #5 am: 01. Januar 2016, 12:46:34 »
Also einfach kaltes Wasser und weniger Hefe und dann den Teig in den Kühlschrank?

Laut normalen Rezepten muss der Teig ja 2x gehen.
Einmal, dann kneten und formen, dann nochmal.

Und in der kalten Variante?
Direkt in Form bringen oder muss ich den Schritt (also nochmals kneten und in Form bringen und dann nochmal gehen lassen) dann am morgen noch machen?

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28205
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #6 am: 01. Januar 2016, 12:49:30 »
Wir machen gern Schweizer Buerli, die gehen auch über Nacht im Kuehlschrank.

Haben mal probiert sie im Ofen gehen zu lassen (da wir den Ofen programmieren können), aber das geht gar nicht, also kühl ist die wichtige Komponente.

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11613
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #7 am: 01. Januar 2016, 13:47:48 »
Ich kann jetzt halt nur für mich und meine Backkenntnisse sprechen. Der Morgenmuffelteig geht nur einmalig, der wird geknetet und gleich in Brötchenform gebracht und in einer Springform gehen gelassen (die gibt ja ein Ende vor). Du musst halt schon schauen, dass der Teig eine gewisse "Spannung" hat und die Brötchenform hält (Brötchen schleifen; kann ich aber auch nicht richtig). Hatte ich zu Anfang auch nicht beachtet und statt Brötchen dann ein Fladenbrot.
Wenn du deinen Teig 2x gehen lassen musst (willst?), dann kannst du den Teig auch morgens nochmals durchkneten, dann muss er halt nochmals mindestens eine Stunde gehen bevor gebacken wird... Vielleicht geht es auch schon am Abend (kneten, gehen lassen, kneten, gehen lassen => morgens backen), aber das weiß ich nicht. Google doch einfach mal nach "Hefeteig kalt gehen lassen" vielleicht findest du da Antworten und Rezepte die deinem Teig ähneln.
Meine Morgenmuffelchen sind halt so gedacht, dass der Teig abends vorbereitet wird (Brötchen formen), über Nacht geht und morgens nur noch in die Röhre kommt. Ist dann halt so eine Partysonne. Total easy, für Morgenmuffel (wie mich) die frische Brötchen ohne großes Zutun am Morgen wollen.  ;D

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17126
  • ........
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #8 am: 01. Januar 2016, 14:14:27 »
Wenn du das backwerk in den nicht vorgeheizten ofen tust hast du dadurch auch ein 2 tes gehen.
Dampfnudeln z.b tu ich auch in den kalte  topf

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6936
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #9 am: 01. Januar 2016, 21:01:27 »
So wie Satti mache ich es auch. Geht also prima: über Nacht im Kühlschrank (oder draußen bei den aktuellen Temperaturen) gehen lassen, dann formen und in den  nicht vorgeheizten Backofen.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 24109
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #10 am: 01. Januar 2016, 21:54:51 »
Vielen Dank! In meinem Kühlschrank tummeln sich neben einer Quiche, Lachsrollen, mit Crevetten gefüllten Eiern, jeder Menge Rohkost und Obst nun auch 4 Teigsorten für Brötchen, Dinkelbrot, Roggenbaguette und Kräuterfladenbrot :)

delicia

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 420
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #11 am: 05. Januar 2016, 01:01:26 »
Nachtvogel, wie sind deine Brötchen etc. geworden?

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 24109
Antw:Brot und Brötchenteig im Voraus machen?
« Antwort #12 am: 05. Januar 2016, 20:54:38 »
alles sehr sehr lecker :)

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung