Autor Thema: Minimalismus - weniger ist mehr  (Gelesen 1231 mal)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Minimalismus - weniger ist mehr
« am: 02. August 2016, 13:45:41 »
Macht das wer?

« Letzte Änderung: 14. März 2017, 18:19:57 von Eumel »

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3253
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #1 am: 02. August 2016, 16:39:14 »
Mir geht es so bei deko.  Ich mag keine staubfänger.  Ich habe nur 4 willow tree figuren und etwas gehäkeltes vom letzten wichteln im ganzen haus, mehr will ich hier nicht rum stehen haben. Und mein zimmer ist völlig frei von staubfängern.


Luna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1417
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #2 am: 02. August 2016, 16:50:11 »
Ich bin eigentlich ständig am Entrümpeln. Es befreit mich, wenn ich was wegbringen kann, was mich belastet. So bin ich total happy, wenn ich eine Kiste mit Kinderklamotten oder Spielzeug zu meiner Cousine bringen kann.
Bücher gebe ich an Freunde und Kollegen weiter, ich habe schon daran gedacht auf unserem Grundstück einen öffentlichen Bücherschrank aufzustellen.
Was ich so nicht los werde, fliegt in den Müll, Kleidercontainer etc.
Dekokram kaufe ich nie, habe nur geschenkte Sachen rumstehen. Oft bin ich froh, wenn was kaputt geht, dann kann ich es wegwerfen.
Bei Geschenken für mich und für andere achte ich drauf, dass es etwas sinnvolles ist. Gerne auch Pflanzen, wenn ich sie in den Garten pflanzen kann.
Ich finde, dass ich mit jedem Teil das weg ist auch gleich weniger Arbeit habe, weil ich es nicht aufräumen, staubwischen oder sonstwas brauche.
Schwer fällt es mir, für meine Kinder zu entscheiden und Spielzeug wegzuwerfen. Aber ich arbeite daran und bisher hat noch keiner was gesucht, was ich entsorgt habe.
Leider ist mein Mann anders eingestellt und Sachen, die ich zum Sperrmüll gestellt habe, tauchen wieder auf :P
Kurios ist, dass trotz ständiger Räumaktionen immer noch viel zu viel Zeugs da ist  s-:)


Emelie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 608
  • erziehung-online
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #3 am: 02. August 2016, 19:13:07 »
Wir haben nicht viel - und brauchen auch nicht viel.
In den Zimmern miste ich, wenn möglich, alle paar Monate mal aus, weil ich zuviel nutzlosen Kram nicht leiden kann. Ich entrümple auch regelmäßig den Keller und alles was ich ca. ein Jahr nicht gebraucht habe gebe ich weg oder verkaufe ich auf dem Flohmarkt.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11187
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #4 am: 03. August 2016, 11:01:51 »
Ich bin leider eher Sammlerin, bekomme aber 2-3 Mal im Jahr einen Rappel und sortiere aus. Grundsätzlich finde ich das schon reizvoll, alles deutlich zu reduzieren, aber ich schaffe das irgendwie nicht dauerhaft.
Im Urlaub hatten wir sehr wenig Sachen mit und eine schöne kleine Ferienwohnung. Ich habe es sehr genossen, dass alles so übersichtlich war und in ein paar Minuten aufgeräumt und sauber. Mal sehen, was ich davon in unseren Alltag einbauen kann...



Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4360
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #5 am: 03. August 2016, 12:21:10 »
Da wir "nur" eine, nicht allzu große Dachgeschoss-Wohnung haben, sind wir eigentlich immer "irgendwie" am Sortieren & Räumen. Und bei der Gelegenheit wird viel aussortiert; Kinderspielzeug verkauft, Bücher & CDs auch weggegeben (darüber hinaus geht viel an Kleidung & Schuhen an den lokalen RK-Laden).

Und gestern das "ultimative Minimieren" - wir haben unsere beiden Autos gegen ein Auto eingetauscht = mein Mann arbeitet nur 15 Minuten Fußmarsch von zu Hause; ich hingegen bin jeden Tag mit dem Auto unterwegs, da ich 25 Minuten entfernt arbeite, Marie abends abhole, bzw. alle Arzttermine mit Marie abdecke... Mal gespannt, wie das jetzt alles so läuft...  ;)


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #6 am: 03. August 2016, 12:34:22 »
@
« Letzte Änderung: 14. März 2017, 18:19:40 von Eumel »

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4360
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #7 am: 03. August 2016, 16:09:10 »
Eumel - mein Mann fand die Idee auch nicht so toll, aber sein Wagen stand jetzt monatelang immer nur rum. Wir wohnen fußläufig was seine Arbeit angeht und auch die nächste Bushaltestelle ist keine 5 Minuten weit weg. Und außerdem fährt mein Mann gerne Rad... Mal schau'n, wie es längerfristig so läuft...


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #8 am: 03. August 2016, 19:04:53 »
;D
« Letzte Änderung: 14. März 2017, 18:20:17 von Eumel »

Emelie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 608
  • erziehung-online
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #9 am: 03. August 2016, 19:41:02 »

@ Emelie: So weit wäre ich auch gerne *seufz*. Ist noch viel zu viel Kram hier, der nicht wirklich benötigt wird und auch nicht glücklich macht.  ;)

Das ständige Neu-Entrümpeln versuche ich zu verhindern, indem ich nicht mehr so viel kaufe. Also ich überleg mir im Laden, ob ich das wirklich brauche. Bzw. inzwischen überlege ich mir, wo packst du das hin? Und dann lass ich viele Käufe sein, weil es meine schöne neue Ordnung zerstören würde. Oder bei Klamotten mache ich es seit ein paar Monaten so, dass ich für jedes Teil, das ich neu kaufe, ein altes aussortiere.  :)



Das mit der Kleidung mache ich genauso!!
Deko gibt es bei mir ausschließlich in Form von frischen Blumen  :D
Bei A. steht etwas mehr rum, ist ihr Zimmer, aber mich störts  ;D

BlueHeaven

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 10
  • erziehung-online
Antw:Minimalismus - weniger ist mehr
« Antwort #10 am: 03. August 2016, 20:18:32 »
Ja weniger ist manchmal echt mehr :)
Wir versuchen auch uns von Dingen die wir nicht brauchen schnell zu trennen. Entweder werden sie an Verwandte oder Bekannte verschenkt oder wir verkaufen gut erhaltene Sachen oder wenn es Sinn macht Spenden wir auch das ein oder andere gerne mal an. Der Kindergarten um die Ecke freut sich immer wenn sie mal ein paar neue Sachen bekommen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung