Autor Thema: Mäuse... :-P  (Gelesen 6481 mal)

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Mäuse... :-P
« am: 14. Februar 2012, 12:22:29 »
Moin Mädels!

Hat hier jemand Tipps gegen Mäuse im Haus???

Die Mäuse haben sich hier ein Loch in unsere Küchenwand gefressen (die Innenwände sind innen hohl, darin leben die scheinbar) und nun hatten wir dieses Jahr schon soooo viel Besuch in der Küche...  :P Wir haben bestimmt schon 10 -15 Stück gefangen, allein diesen Winter und ich hab einfach keine Lust mehr drauf...

Habt ihr ne Idee, was man machen kann, damit die abhauen?




Geunevive

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2319
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #1 am: 14. Februar 2012, 12:23:48 »
ne katze anschaffen? ;)

ansonsten wüsste ich nur mäusefallen. sorry! ich wünsche euch aber viel glück das ihr die plage bald wieder los seit.



Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #2 am: 14. Februar 2012, 12:24:50 »
Die Katze hätte dann ganz sicher auch Gefallen daran unsere Wellensittiche zu jagen...  :P ;)

Dankeschön!!  :-*



Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #3 am: 14. Februar 2012, 12:34:32 »
ui, da fällt mir nur kammerjäger ein, dnach sind sie weg...
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Swallowtail

  • Gast
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #4 am: 14. Februar 2012, 12:37:55 »
ich würd lebendfallen aufstellen

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #5 am: 14. Februar 2012, 12:46:18 »
Ich würde den Kammerjäger rufen, der beseitigt sie dann dauerhaft und nicht einzelne Tiere

Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #6 am: 14. Februar 2012, 12:47:18 »
Kammerjänger! Ich hatte die mal angerufen wegen irgendwas Unidentifizierbarem  ??? und meine mich zu erinnern, daß die gar nicht soo teuer sind. Und ich glaub die geben sogar Garantie, daß die Viecher nicht so schnell wieder kommen. Googel doch mal einen in eurer Nähe.  :)


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #7 am: 14. Februar 2012, 12:53:34 »
@ Kammerjäger: Ich werd mal googlen!!! Nach dem, was ich eben auf die Schnelle gelesen hab können wir uns das momentan nicht leisten... :-\ aber vielleicht find ich ja was günstiges...  :)



Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #8 am: 14. Februar 2012, 12:56:53 »
Oh Mist.  :-\ Ich glaub die Kosten sind auch von Viech zu Viech unterschiedlich.  ???  s-:)
Ich hoffe mal, daß du noch einen günstigen findest.


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #9 am: 14. Februar 2012, 12:57:43 »
@ Baerchen: Ja, hab gelesen, hängt davon ab, was man für ein Problem hat, ob es Neu oder Altbau ist, etc...



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #10 am: 14. Februar 2012, 13:02:38 »
wohnt ihr zur miete? dann ist es sache des vermieters ^^
bei eigentum.. hm ich würd mal sagen es muss auf jeden fall geschaut werden, wo es einen zugang gibt .. keller/ außenwände/dach, weil einfach so wohnen die ja nicht in hohlen wänden...
es gibt auch so köderboxen für den eigengebrauch... oder klebefallen...
lebendfallen sind nur was, wenn der befall nicht so hoch ist, ebenso diese klappfallen... bei größerem befall... ( und bei der reproduktionsrate ist das recht schnell so) hilft wohl nur noch gift...

trotzdem muss der zugangspunkt gefunden werden ^^

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40854
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #11 am: 14. Februar 2012, 13:13:33 »
Bzgl. "Nicht leisten":
Anrufen und Situation schildern. Vielleicht arbeiten sie ja auch auf Rechnung oder bieten Teilzahlung an.

Ich sehe es so:
Je mehr Zeit verstreicht, desto größer wird der Schaden - wenn auch nicht direkt ersichtlich.
Und dann wird die Rechnung nicht gerade geringer ;)

Habt ihr es mit Gift probiert? Fallen aufgestellt?


Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #12 am: 14. Februar 2012, 13:17:44 »
@ Katjuscha: Eigentum... Und du hast Recht, irgendwo muss ein Zugang sein, aber wir haben noch nicht rausgefunden wo...  :-\

@ Christiane: Da hast du schon recht...
Gift möchte ich nicht. Davon sterben die ja nicht sofort und wenn sie dann vergiftet in der Wand liegen und dort sterben fangen sie an zu stinken... Ich kenne diesen Geruch und möchte ihn auf keinen Fall in unserem Haus haben...  :P



Mrs.Williams

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4501
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #13 am: 14. Februar 2012, 14:09:31 »
Die Stadt anrufen und fragen welcher kammerjäger für eure Stadt zuständig ist.Wenn ihr Glück habt,schicken die euch einen raus und das kostet nicht viel.Wir hatten probleme mit Ratten in der Nachbarschaft und die sind bei uns auf den alten Dachboden gegangen...Wir haben immer Gift da liegen,ich will nicht das die Viecher wiederkommen!! Bei Mäusen würd ich es mit Schlagfallen versuchen,die stehen auf Nutella die Viecher.

Once

  • Gast
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #14 am: 14. Februar 2012, 15:43:09 »
+
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2014, 19:15:31 von Once »

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #15 am: 14. Februar 2012, 15:48:15 »
@ Once: Das ist natürlich auch eine Idee... Und Morgens freuen sich die Kinder, weil sie die Maus anschauen können...  ;)
Bisher hatten wir die ganz normalen Mausfallen.  :-[



Once

  • Gast
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #16 am: 14. Februar 2012, 15:51:52 »
ja, das machen viele. Nach Dt. Tierschutzgesetz ist es eigentlich verboten, aber da befindet man sich in einer rechtlichen Grauzone. Kann ja keiner prüfen und die Dinger werden ja auch nach wie vor verkauft, leider.

Probiers vielleicht einfach mal, danach kannst Du noch immer den Kammerjäger rufen oder die Schlagfallen aufbauen. Tote Mäuse eignen sich ja auch nicht soo toll als Anschauungsobjekte für die Kinder :). So eine Leiter hat man auch schnell selbst zusammengezimmert fall ihr keinen Tierladen in der Nähe habt.

Das habe ich gerade gefunden:
Mausefalle selber bauen

Man kann mit einfachen Haushaltsmittel Mausefallen selber bauen. Beispielsweise nehme man einen Eimer, in dessen Mitte man eine Mauseköder legt. Als nächstes schmiert man den Rand bzw. Innenrand des Eimers mit einem rutschiegen Stoff wie besipielsweise Seife ein. Als letztes nimmt man eine kleine Holzplatte oder einen Holzstab, mit dem man den Fussboden mit dem Eimerrand verbindet. Fertig ist die Mausefalle!

Idee ist hier das die Maus vom Köder angelockt wird. Da die Maus ein halbwegs intelligentes Tier ist wird sie die Holzplatte bzw. den Holzstab als Leiter nutzen um dem Inhlat des eimers näher zu kommen. Sobald die Maus nun am Eimerrand angekommen ist wird iden Eimer hineinspringen um sich über den Mauseköder herzumachen. Sollte die Maus am Eimerrand angekommen unentschlossen sein, könnte der schmierige, rutschige Stoff (die Seife) die Entscheidung der Maus vorwegnehmen und die Maus in den Eimer abrutschen lassen.


edit: wir hatten damals auch mehrere Mäuse, vielleicht sogar ein Nest. Dennoch ist uns eine nach der anderen in den Eimer geplumst (über Nacht).
« Letzte Änderung: 14. Februar 2012, 15:55:56 von Once »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40854
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #17 am: 14. Februar 2012, 16:14:26 »
Nimm einen tiefen Eimer, Mäuse können schon verflixt gut springen :P


Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #18 am: 14. Februar 2012, 17:34:04 »
@ Once: Danke für die Bschreibung!!

@ Christiane: Ja, das glaub ich auch...  :P



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5484
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #19 am: 14. Februar 2012, 17:40:12 »
Wenn wir früher bei den Kaninchen Mäuse hatten, haben wir die lebend gefangen und dann wieder laufen gelassen. Dann hatte man erstmal eine ganze Weile Ruhe. Die packen dann anscheinend ihre Familie ein und ziehen erstmal aus  ;D







Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #20 am: 14. Februar 2012, 18:51:11 »
Dann hatte man erstmal eine ganze Weile Ruhe. Die packen dann anscheinend ihre Familie ein und ziehen erstmal aus  ;D

Oh echt? Das wäre ja klasse!!!



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #21 am: 14. Februar 2012, 20:08:18 »
das machen nur mäuse mit zu kleinem nachwuchs...

wenn man bedenkt, dass eine maus mit ca. 6 wochen geschlechtsreif ist und dann nach 3 wochen ca. 5 junge bekommen und sofort wieder aufnehmen, weiß man wie schnell so eine familie in ein volk ausarten kann..

da würde ich schon mit "härteren" bandagen vorgehen, auch wenn ich von gift/schlagfallen etc. eigentlich nix halte, die kleinen plagegeister können auch anderes ungeziefer (flöhe und son kram) einschleppen und darauf hätte ich noch weniger bock..

die eimerfalle ist ne nette idee... wirkt aber bestimmt nicht dauerhaft...

Alchemilla

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2682
    • Mail
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #22 am: 14. Februar 2012, 21:11:11 »
Ich halte nicht so viel von Lebendfallen und der Idee die Tier dann woanders auszusetzen. Mäuse leben in Gruppen und erkennen einander am Gruppengeruch. Daher können sie sich nicht einfach einem anderen Rudel anschließen sondern werden tot gebissen. Und alleine haben sie auch keine großen Chancen zu überleben - jedenfalls nicht lange. Außerdem ist der Stress enorm und reicht meist schon aus, um die Tiere in kurzer Zeit zu töten. Das macht der Mäusekreislauf nicht lange mit. Früher hatte ich auch Lebenfallen in unserem Altbau, aber heute sage ich: Ich breche dem Tierchen lieber das Genick als dass ich es stundenlang (nachts) gefangen setze, um es dann fix und fertig irgendwo frei zu lassen, wo es vermutlich kurze Zeit später an Entkräftung stirbt.

Gift ist im Haus keine Lösung. Uns ist mal eine Maus in der Wand direkt neben dem Heizungsrohr verendet. Über den Gestand macht man sich echt kein Bild. Das roch als hätten wir unsere Oma eingemauert. Ich habe in meiner Verzweiflung nach 3 Tagen das Laminat raus- und einen Teil der Wand aufgerissen - und da lag dann eine 3 cm lange Stinkbombe. Unfassbar.

Wirklich hilfreich ist das jetzt natürlich auch nicht  :( Ich glaube, dass es sehr schwierig ist, Mäuse aus richtig alten Häusern raus zu halten. Vor allem müsst ihr wohl gucken, dass sie nicht mehr in die Innenräume gelangen können.


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22535
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #23 am: 14. Februar 2012, 22:37:03 »
erstmal müsst ihr den Zugang finden! Der muss zu sein sonst könnt ihr Fallen aufstellen soviel ihr wollt ;)

ich denke aber ehrlichgesagt, wenn die zwischen den Wänden hausen werdet ihr um nen Kammerjäger nicht rumkommen :-\
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Mäuse... :-P
« Antwort #24 am: 15. Februar 2012, 08:55:44 »
@ Alchemilla: Da hast du natürlich Recht...  :-\

@ Nachtvogel: Ja, das könnte tatsächlich sein... Andererseits ist das Problem nur im Winter da. Sobald es wärmer wird sind die Mäuse weg. In der Zeit müssten wir dann das Loch finden und so verschließen, dass sie nicht mehr reinkommen...
Immerhin... nach der letzten Maus vor zwei Tagen hatten wir bis jetzt keinen Mäusebesuch mehr... Worüber man sich doch freuen kann...  s-:)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung