Autor Thema: Schwimmbäder und Duschen  (Gelesen 5929 mal)

guest4324

  • Gast
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #50 am: 06. April 2018, 15:12:17 »
Nipa:  s-daumenhoch

ist eben die frage wo die jeweilige grenze bei einem anderen fremden menschen ist. das weiß man eben nie.

was ist angemessen und was nicht.


Ich denke, seinen Körper in einer dafür vorgesehenen Dusche zu reinigen sollte doch wohl als angemessen gelten.

Sich in einer öffentlichen Dusche oder im Studio zu rasieren oder sich die Haare zu färben ist rücksichtslos. Allein schon aufgrund der Tatsache, dass dadurch über Gebühr eine Dusche blockiert wird.

Dass jemand seinen Körper nicht öffentlich nackt zeigen will, kann ich verstehen. Kein Thema.
Aber was kann einen Menschen denn am nackten Körper eines Anderen in einem WASCHRAUM stören? Verstehe ich nicht.

Genauso verstehe ich nicht, dass sich manche von adipösen Menschen gestört fühlen - gerade im  Schwimmbad. Da habe ich auch schon öfter sowas gehört wie: Eklig. Das will  ich mir nicht anschauen müssen.

Ist ein in Badeanzug duschender Adipöser dann rücksichtsvoller als ein nackig duschender Triathlet?





lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19191
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #51 am: 06. April 2018, 15:22:57 »
Ein Schwimmbad ist zum schwimmen da, für alle. Eine Dusche ist zum duschen da, für das jeweils angegebene Geschlecht. Wer beides also nach den jeweiligen regeln  gebraucht, kann niemals provozieren. Wer sich provoziert fühlt, muss dann also schauen, wo er bleibt und Lösungen finden.
Haare färben oder sich rasieren gehört sicher in keine öffentlich Dusche aufgrund, allein schon weil Gefahr besteht dass man Fliesen verfärbt oder Rohre verstopft. Wer also auf die Idee kommt, er könne so was machen, hat vermutlich nicht alle Latten am Zaun und bringt womöglich beim nächsten mal noch sein Geschirr mit um es zu spülen.
Ein Junge in der frauendusche ist nicht erlaubt, warum erklärt sich beim Blick aufs Geschlecht. Ist der Junge noch sehr klein , wird es aber vermutlich niemanden stören. Wenn doch hat halt derjenige wiederum ein Problem. Ein 3 jähriger kann sich nun mal nicht zwingend allein duschen. Ein 8 jähriger aber meines Erachtens nach schon.
Wobei es mir persönlich noch egal wäre, von mir aus könnten alle duschen gemischt sein. Bleibt mir ja freigestellt angezogen zu bleiben. Andere stört es halt, daher ist es gut, dass es getrennte duschen gibt.




schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3367
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #52 am: 06. April 2018, 22:58:58 »
Im Grunde ist die Frage doch, ab wann ein Kind alleine im Schwimmbad duschen können muss.
Gefühlsmäßig würde ich sagen ab Schulreife, also mit 6-7 Jahren, aber ich finde es generell schwierig, zu sagen ab wann ein Kind was alleine können sollte. Und was ist, wenn ein Kind noch nicht schwimmen kann. Darf man das überhaupt alleine durch die Dusche rein gehen lassen?

Ich persönlich bin ja dafür statt Männer - und Frauenduschen Nac*ktduschen und Duschen für nicht na*ckte einzuführen.

zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19191
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #53 am: 07. April 2018, 11:53:34 »
Ich denke nicht, dass man einen Nichtschwimmer unter der Dusche begleiten muss. Theoretisch darf man ja Nichtschwimmer mit Flügeln sogar im Schwimmbad unbeaufsichtigt lassen. Zumindest hab ich noch nie gegenteiliges gesehen und es auch schon oft genug erlebt.
Was sicher gestellt sein sollte ist natürlich, dass das Kind die Reife besitzt nicht wieder zurück ins Schwimmbad zu gehen und da ins Wasser zu hüpfen, wenn es nicht schwimmen kann und allein unter der Dusche ist. Für einen 5 jährigem würde ich da die Hand nicht ins feuer legen, aber mit 8 sollte ein Kind so weit sein. Immerhin sprechen wir da, bei normaler Entwicklung, ja von Kindern die sich auch allein im Straßenverkehr bewegen.

Mein Sohn wäre allerdings in dem Alter eh nicht mehr mit mir duschen gegangen in eine frauendusche  ... bzw grad in dem Alter nicht.

Wobei ich bei Fliegenpilz Ausgangsgeschichte noch sagen möchte: evtl kann so eine Oma ein Kind u d Situationen auch schlechter einschätzen als es Eltern machen. Meiner Schwiegermutter würde ich so was auch zutrauen inkl anmotzen bei Beschwerde anderer Frauen  S:D und der Cousin meiner Kinder ist zB so überbehütet, der Darf mit 9 Jahren nicht mal 100m allein zur Schule gehen(gleiche Straße, gleiche Straßenseite) . Ich fürchte, dass er und seine Schwester sich nicht allein duschen dürften. Da wäre dann also so ein Oma - Enkel Gespann denkbar.



seemaedchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 991
  • unser Weihnachtswunder ist da: Anna-Lisa
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #54 am: 09. April 2018, 10:51:56 »
Wir hatten das gleiche Problem vor ein paar Wochen im Schwimmbad:
Ein Junge ca. 8 Jahre kam durch die Damendusche, weil er mit seiner Mama auf die Toilette gegangen ist.

GsD hatte meine Tochter schon ihr Handtuch um.

Ihr war es trotzdem super peinlich und unangenehm.

Ich hab sie dann gefragt was sie tun würde, wenn sie mit Papa unterwegs wäre. Da war die Antwort ganz klar:
Niemals würde ich in die Herrendusche zum Duschen gehen.
Ich kann das alleine in der Damen Dusche.

Sie ist 7 Jahre.

Und mir ist es auch lieber, wenn sie alleine in die Damen Dusche geht, als dass sie sich in der Herrendusche duscht. Ob mit Bikini oder ohne.
2. IVF positiv am 21.12.09
09.09.2010 Anna-Lisa. Wir lieben dich.

Feb 13: spontan Schwanger
leider FG bei 9+4
Aug 13: IVF abgebrochen IUI negativ
Okt 13: IVF ein 4-Zeller => negativ
März 14: IVF ein 4-Zeller => negativ
August 14: IVF ein 6-Zeller => negativ
es wird leider kein Geschwisterchen geben

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #55 am: 09. April 2018, 11:59:41 »
Hey Fliegenpilz,
du bist doch sonst nicht auf den Mund gefallen ? Nei einem ausfallenden Kommentar der Dame wäre mir wahrscheinlich der Hut geplatzt. Und du hast innerlich sicher gekocht.
Das, was da gelaufen ist, geht gar nicht. Wenn die Mädchen sagen, dass es ihnen peinlich und unangenehm ist, dann ist der Junge ein Eingriff in deren Intimsphäre. Und dann noch ausfallend werden...
Bei uns ist es klar verboten, nackt zu duschen (so unterschiedlich können Nutzungsbedingungen sein). Das ist ja sowieso ein ganz prüdes Land. Es gibt 3 abschliessbare Kabinen zusätzlich zu den 10 Gemeinschaftsduschen. Dort dusche ich mich mit den Kindern. Ich mache das zu Hause dann auch nicht nochmal, das ist mir zu aufwendig.
Gleiches gilt für die Umkleide. Da gibt es nur 1 Personen-Kabinen. Niemals würde man eine Person nackig sehen, nichtmal Kinder über 2.
Cloedje



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44127
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #56 am: 09. April 2018, 12:30:22 »
Ebenfalls ausfallend zu werden ist nicht das was mich auszeichnet, auch wenn dieses Bild scheinbar in so manchem Kopf geprägt ist. Ich bin sogar sehr diplomatisch und das nicht aus Feigheit sondern weil gewisse Eigenarten nicht zu meinem Naturell zählen.

Die Dame wurde ausfallend und ich habe daraufhin zu den Kindern gesagt, dass wir draußen warten bis die ältere Dame und ihr Enkelsohn fertig sind.

Ich habe im Übrigen kein Problem mit Nacktheit, ich gehe sehr häufig in die Sauna und habe auch kein Problem damit mich in öffentlichen Duschen nackt zu duschen - aber(!!!) ich empfand es rückblickend auch für mich als erwachsene Frau eher unangenehm, dass dieser 8jährige Junge mich nackt gesehen hat. Immerhin lese ich hier bei EO ja sehr häufig, dass Jungs in diesem Alter schon vorpubertär sind oder gar pubertär. Kenne ich von unseren Töchtern zwar noch nicht, aber die Entwicklungen sind ja sehr unterschiedlich und je mehr ich darüber nachdenke, desto unangenehmer empfinde ich es. Ich fühle mich da schon fast "schuldig", einfach weil ICH nackt geduscht habe.

Das geht gar nicht. Bei unserem nächsten Schwimmbadbesuch werde ich das noch einmal im Detail eruieren mit dem Bademeister bzw. den Nutzungsbedingungen.


Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #57 am: 09. April 2018, 15:03:24 »
@Fliegenpilz, so habe ich das nicht gemeint. Ich erlebe dich hier immer sehr argumentiert und konstruktiv antwortend. Für meinen Teil finde ich es übrigends sehr schade, in einem Land zu leben, in dem Nacktheit als nicht ästetisch oder sittlich angesehen wird. Jedes Mal, wenn ich in Deutschland schwimmen gehe, empfinde ich es als sehr angenehm, dass mit Nacktheit sehr natürlich umgegangen wird.

Ich glaube aber dennoch, dass die ältere Dame falsch gehandelt hat. Wie hat sich eigentlich der Junge verhalten ? Dem war das doch sicher unangenehm ? Davon könnte man ja im Umkehrschluss ausgehen.



Granadina

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 382
  • 2 Sternchen im Herzen, 2 kleine Wunder im Haus!
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #58 am: 09. April 2018, 22:20:14 »
Hallo,

mein erster Gedanke war auch, dass er mit acht nun wirklich nicht mehr mit in die Damendusche muss, gerade wenn es auch eine Familiendusche gibt.

Andererseits sehen manche Kinder auch älter aus als sie sind. Bei uns im Kindergarten sind zwei Vorschüler, die 1,35 bzw. 1,40 sind. Bislang bin ich mit meinem Sechsjährigen auch immer in der Damendusche gewesen und noch gar nicht auf die Idee gekommen, es anders zu machen, zumal manchmal auch der vierjährige Bruder dabei ist, der andernfalls auch in die Herrendusche wollen würde. (Hier gibt's nur D und H, keine Familiendusche o.Ä.) Muss da wohl mal in mich gehen, wie ich das zukünftig handhabe. Zum Umziehen nutzen wir üblicherweise die Familiengruppenumkleiden, da die Einzelumkleiden zu klein und meistens auch besetzt sind. Die kennt G. auch vom Schwimmkurs. Anfangs hat mich eine gemischte Umkleide schon Überwindung gekostet. Außerhalb der Schulferien sind Nachmittags meist eh nur Mütter mit ihren Kindern unterwegs. In den Ferien bevorzuge ich allerdings auch die Damenumkleide, da dann auch erwachsene Männer der Gruppenumkleide sind. Dass eine ältere Dame nicht mit dem Enkel in eine gemischte Dusche / Familiendusche oder Familienumkleide habegehen möchte, kann ich verstehen.

Unabhängig davon, wie alt der Junge tatsächlich war, finde ich es von der Frau daneben, wie sie reagiert hat. Ich hätte mich auf jeden Fall entschuldigt.

Übrigens bin ich auch mal angepampt worden, weil ich meinen damals drei- oder vierjährigen Sohn mit in der Damensammelumkleide hatte. Die Mütter von Mädchen haben es da schon einfacher.

LG Granadina
"Großer Bruder"


"Kleiner Bruder"

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17081
  • ........
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #59 am: 10. April 2018, 09:20:36 »
Mein mann war selten mit A im hallenfab als sie kleiner war aber wenn dann hat er sie auf den arm genommen, gesicht auf seine schulter / brust, augen zu und so sind sie durch die männer dusche  ;D
Geduscht haben sie dann zu haus

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56132
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #60 am: 10. April 2018, 10:05:22 »
Also ein 3 /4 jähriges Kind würde ich nun auch nicht alleine in die Männerdusche schicken. Wie soll man das denn sonst machen wenn man alleine mit den Kindern schwimmen ist und man hat eben Söhne?
Darum plädiere ich für Familienduschen in jedem Schwimmbad. So kann sich keiner empören.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44127
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #61 am: 10. April 2018, 10:09:42 »
Ich nehme demnächst meinen Mann mit in die Frauendusche. Ich möchte nicht, dass er alleine duscht und sich von uns ausgeschlossen fühlt. Außerdem muss ich dann nur ein Duschgel & Shampoo einpacken. Wir sind dann auch alle zeitgleich fertig und er kann mir, falls notwendig (haha!), mit unseren Mädchen helfen.
Es ist mir dann auch egal, dass es dafür eine Familiendusche gibt. Ich möchte nämlich nicht, dass andere Männer mich nackt sehen.


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13462
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #62 am: 10. April 2018, 12:55:53 »
Ich habe einen Sohn, der es leider nicht schafft, sich alleine (ordentlich) zu duschen... Er ist 11, sieht aus wie 13/14 und im Leben würde ich ihn nicht mehr mit in eine Damendusche nehmen. Er duscht dann halt irgendwie dort vor Ort und dann Zuhause richtig

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19191
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #63 am: 10. April 2018, 14:18:52 »
Nun muss man aber auch mal ernsthaft sagen, dass man nach dem schwimmen ja nicht dreckig ist oder so. So falsch kann sich nicht mal ein 5 jähriger duschen, als dass das irgendein Problem wäre in dem Fall. Im Grunde reicht ja klares Wasser ... zu können gibt es da ja nix  ???
Das wäre für mich also eh kein Argument ....
Mein 11 jähriger würde mir allerdings auch schon seit Jahren nen Vogel zeigen ;D

Allerdings eine ernst gemeinte frage: was kann man am duschen nicht können?



jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11551
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #64 am: 10. April 2018, 14:58:53 »
@Lotte81
Jetzt mal nur von "uns" berichtet.
Nicht richtig abduschen (Shampoo im Haar, etc.)
Alles dort vergessen (Short, Shampoo, Duschgel, Handtuch)
oder der Klassiker, Handtuch nass werden lassen und dann nix mehr zum abtrocknen haben.
Gibt bestimmt noch mehr und schlimmeres.  ;D


Aber jetzt mal die Frage, was genau heißt "Familiendusche".
Ich kenne von hier nur Familienumkleidekabinen, die einfach größer sind und mit Ablage um ggf. auch ein Baby zu wickeln und so. Eine Kabine für eine komplette Familie halt.
Ist die Familiendusche dann auch abgetrennt/abgeschlossen für eine Familie?

Ich finde das Thema echt interessant und hab die letzten Tage viel nachgelesen, gerade weil es in anderen Ländern oft anders ist/gesehen wird (von wie unhygienisch mit Badeanzug zu duschen oder beim Abduschen vor dem Schwimmen kein Duschgel zu verwenden bis bloß nicht nackt duschen war echt alles dabei).

Ich selbst hätte jetzt auch erwartet, dass die Oma mit dem Enkel in dem Alter die Familiendusche nutzt, da dann noch "pampig" zu werden finde ich dreist. Hat sie vielleicht nicht gewußt, dass es diese gibt?

Ich selbst dusche auch mit Badeanzug und pass ggf. den Moment ab, wo keiner da ist oder benutze eine der hinteren Dusche und zieh in dann schnell runter und halt wieder hoch, so wie es mir halt in der Situation passt. Notfalls dusche ich zu Hause (mach ich eh lieber). Aber bisher gab es da keine großen Probleme, die Duschen sind für gewöhnlich nicht dauerbelegt. Mit ein bisschen Kompromiss war das nie ein Problem.

Ich überlege gerade, wie das früher in meiner Kinderzeit war. Meines Wissens, gab es in der Sammelumkleide (Schulschwimmen) je einen Raum für Jungs und einen für Mädels und in der Mädelsumkleide gab es seitlich noch drei Einzelkabinen. Die nutzen damals hauptsächlich türkische Mädels.
Und Dusche war meines Wissens auch eine Sammeldusche für je Jungs/Mädels und da waren wenn ich mich recht entsinne auch seitlich drei Duschen, die mit Vorhang abgetrennt werden konnten. Waren wir da in den 80er Jahren etwa wirklich moderner als heute?


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19191
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #65 am: 10. April 2018, 15:06:37 »
Ich selbst fand als Kind/ Jugendliche sammelumkleiden furchtbar  :P mittlerweile ist es mir eher egal  ;D im ganzen Leben wäre ich ab Grundschulalter nicht mehr mit meinem Vater in eine männerdusche  ;D

Beim Schulschwimmen ist es hier immer noch so: sammelduschen und sammelumkleide Mädchen u Jungs.
Ach so, und da die Kinder im dritten Schuljahr schwimmen haben, gehen sie halt auch selbstverständlich in dem Alter allein duschen

Ok, Kram vergessen, Handtuch nass und noch schampoo im Haar versteh ich. Aber damit überlebt man ja. Wäre das das einzige Problem, würde ich halt sagen, er soll sich nur gründlich mit klarem Wasser abduschen... spart schon mal die Sorge ums verlorene Duschgel  ;D



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56132
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #66 am: 10. April 2018, 15:09:40 »
Genau Jewa. Eigene abgetrennte größere Duschen sind das, die Familienduschen.  :)


jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11551
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #67 am: 10. April 2018, 15:16:44 »
Genau Jewa. Eigene abgetrennte größere Duschen sind das, die Familienduschen.  :)
#
Und wo sind die örtlich angeordnet?
Also komplett "außen vor" für die Familie mit Papa, Mama & Kind(er) und für die dann einzeln oder doch eher die typische Mutter-Kind-Dusche?
Sorry, blöde Frage, aber ich hab grad ein bissel gegoogelt und da kam dann, dass drei Opas in die Familiendusche dazugestoßen sind... na ja, das ist ja wohl nicht ganz der Sinn der Sache... oder?


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19191
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #68 am: 10. April 2018, 15:21:38 »
Familiendusche hätte ich jetzt als sammeldusche verstanden und gekannt .... also große Dusche, in die dann jeder darf.



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44127
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #69 am: 10. April 2018, 15:36:51 »
Familienduschen sind hier genauso wie die normalen Männer- bzw. Frauenduschen, nur halt für Familien.

Sprich große Räume, viele Duschköpfe, viele Frauen, Männer und Kinder.


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #70 am: 10. April 2018, 15:50:16 »
Ich würde noch den Aspekt Sicherheit bei " was kann schief gehen" hinzufügen. Rumhampeln, rennen, hopsen...... Ergo hinfallen.
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11551
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #71 am: 10. April 2018, 15:53:02 »
Also eine gemischte Sammeldusche.
Sorry, aber das wäre absolut nichts für mich.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56132
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schwimmbäder und Duschen
« Antwort #72 am: 10. April 2018, 15:59:21 »
Nee ich kenne das anders. Familienduschen sind bei uns eigene Duschräume, die man abschließen kann. Die sind auch extern, also nicht direkt bei der normalen Sammeldusche. In Oldenburg gibt es 2 Familienduschen und auch extra große Familienumkleidekabinen. In den kleineren Schwimmbädern hier in der Umgebung gibt es nur Sammelduschen für männlich und weiblich getrennt, auch ohne extra geschlossene Kabine.
« Letzte Änderung: 10. April 2018, 16:01:28 von ~Netti~ »


 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung