Autor Thema: Lehrerstreik  (Gelesen 6747 mal)

Ann

  • Gast
Lehrerstreik
« am: 26. Februar 2013, 09:59:47 »
In Marie ihrer Schule streiken morgen die Lehrer und wir haben gestern den Info-Brief bekommen, daß die Kinder bis zum Hortbeginn (12:30 Uhr) nicht betreut werden.

D.h. jedes Elternhaus muß binnen 1 Tag die Unterbringung von 6- bis 10-jährigen Kindern organisieren.

Betrifft das noch mehrere Eltern hier und wie denkt ihr darüber?

Gestern fuhren hier schon keine öffentlichen Verkehrsmittel für 24 h, was hieß, einige MA konnten wirklich nicht zur Arbeit kommen und mußten 1 Tag Urlaub nehmen. Morgen dann Streik an den Schulen was wieder für berufstätige Eltern heißt, 1 Tag Urlaub wegen Betreuung der Grundschulkinder.

Langsam reicht es.



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40824
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #1 am: 26. Februar 2013, 10:03:12 »
Natürlich ist ein Streik immer richtig dämlich für diejenigen, die den Nachteil dadurch haben. Dennoch steht es natürlich den einzelnen Berufsgruppen zu solche Streiks durchzuführen.

Ich würde versuchen mich mit den anderen Eltern in Verbindung zu setzen bzw. es auch zum Thema beim nächsten Elternabend zu machen.
Könnte man ggf. Fahrdienste für solche Tage (Streik der ÖPNV) spontan einrichten?
Könnte man ggf. Betreuungsdienste für solche Tage (Streik der Lehrkräfte oder auch pädagogische Fachtage, Lehrerausflüge o.ä.) einrichten?

Manche Eltern sind ja doch Zuhause, andere arbeiten nur halbe Tage, wieder andere haben familiäre Anbindung.

Und dann würde ich es wohl auch vom Alter der Kinder abhängig machen. Ein 8 - 10jähriges Kind kann ja meist (nicht immer, bevor nun der Aufschrei kommt) auch mal 1 - 3 Stunden alleine bleiben :)



Sweety

  • Gast
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #2 am: 26. Februar 2013, 10:06:19 »
Jaja... die Leute sollen anfangen, sich nicht alles bieten zu lassen und auch für ihre Rechte kämpfen - aber bitte nicht so, dass es meinen geregelten Tagesablauf stört. Wo kämen wir denn da hin?

 8)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2971
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #3 am: 26. Februar 2013, 10:08:17 »
naja, ein Streik macht eben nur dann Sinn, wenn es irgend jemandem weh tut. Natürlich ist das für dich ärgerlich, aber nur dadurch können die Streikenden Druck auf ihrer Arbeitgeber ausüben.
Ob ein Streik gerechtfertigt ist oder nicht, hängt von den Arbeitsbedingungen und der Bezahlung ab. Früher, als die Lehrer noch alle Beamte waren, gab es keine Streiks, dafür aber viel Gemotze, weil die Lehrer nicht Leistungsbezogen bezahlt wurden, sondern nur nach Dienstjahren.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #4 am: 26. Februar 2013, 10:18:42 »
Lehrer sollten in ihrer Freizeit streiken bzw wenn Ferien sind.

Krankenschwestern zB dürfen auch nur in der Freizeit streiken.


wenn man immer hört wie viele Schulstunden tatsächlich ausfallen, dann finde ich muss das nicht noch extra sein.
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2971
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #5 am: 26. Februar 2013, 10:25:49 »
wie soll das funktionieren? In der Freizeit streiken? Das ist doch dann kein Streik sondern eine Demo, oder?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 731
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #6 am: 26. Februar 2013, 10:28:33 »
Was bedeutet denn streiken in der Freizeit?

Streik heisst ja Arbeit verweigern - oder nicht?  ???

Wenn dann trotzdem ganz normal gearbeitet wird wird sich wohl keiner dazu veranlasst fühlen irgendwas an deer Situation zu ändern  :-\



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2971
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #7 am: 26. Februar 2013, 10:34:17 »
und wer sagt, dass Krankenschwestern nicht streiken dürfen? Es gab mal eine Regelung, dass Angstellte die von der Kirche bezahlt wurden nicht streiken durften, aber da hat doch das Oberlandesgericht (hm, von wo weiß ich nicht mehr) entschieden, dass diese Regelung nicht zulässig ist.

Außerdem ist da schon ein Unterschied, ob in einem Krankenhaus die Arbeit nieder gelegt wird, da sterben dann unter Umständen Menschen, oder ob eine Schule (oder der öffentliche Nahverkehr, die Müllabfuhr...) bestreikt wird. Letzteres ist unbequem, aber es bedroht kein Leben.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #8 am: 26. Februar 2013, 10:34:23 »
ja aber im KH zB bist du verpflichtet und es geht ja um die Versorgung von Kranken.
 und wenn ein Streik angekündigt ist, dürfen nur die gehen die Freizeit haben und nicht die, die zum Dienst eingeteilt sind.

stell dir mal vor du liegst im KH und kein Personal ist da.
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #9 am: 26. Februar 2013, 10:35:11 »
Was bedeutet denn streiken in der Freizeit?

Streik heisst ja Arbeit verweigern - oder nicht?  ???

Wenn dann trotzdem ganz normal gearbeitet wird wird sich wohl keiner dazu veranlasst fühlen irgendwas an deer Situation zu ändern  :-\


Ja, und genau deshalb haben Krankenschwestern und Rettungsdienstpersonal z.B. immer die goldene AK gezogen! Bei meinem Mann auf der Arbeitstelle, kam mal die AUssage, wenn einer von ihnen während der Dienstzeit streiken würde, gibt es ANzeigen wegen Unterlassener Hilfeleistung!

Von daher bin ich Zwiegespalten! Ich kann die Lehrer verstehen, aber ich finde es auch  nicht okay, wenn soclhe Streiks dermassen kurzfristig laufen! Es gibt auch ELtern, die nicht mal eben Urlaub nehmen könnne, die keine Familie haben die die Betreuung übernehmen kann und die auch nicht die Möglichkeit haben die Kinder mit zur Arbeit zu nehmen!



Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 731
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #10 am: 26. Februar 2013, 10:37:38 »
[*
« Letzte Änderung: 29. März 2014, 10:23:35 von Linchen81 »



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2971
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #11 am: 26. Februar 2013, 10:38:36 »
ja aber im KH zB bist du verpflichtet und es geht ja um die Versorgung von Kranken.
 und wenn ein Streik angekündigt ist, dürfen nur die gehen die Freizeit haben und nicht die, die zum Dienst eingeteilt sind.

stell dir mal vor du liegst im KH und kein Personal ist da.
Naja, eben deshalb kann man doch streikende Lehrer und streikendes medizinisches Personal nicht auf eine Stufe stellen, oder?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8100
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #12 am: 26. Februar 2013, 10:40:22 »
Also ja - natürlich ist es legitim, zu streiken und damit seine Rechte einzufordern und natürlich macht das auch nur Sinn, wenn es Betroffene gibt.

Dennoch find ich, so kurzfristig muss das nun echt nicht sein. Davon ab, dass ich langsam ehrlich aggressiv werde, wenn ich in den Nachrichten den Namen einer gewissen Gewerkschaft höre, wenn die in Tarifverhandlungen sind, weil der Streik da nahezu schon vorprogrammiert ist.  :P

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2971
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #13 am: 26. Februar 2013, 10:43:24 »

Dürfen denn jetzt alle Lehrer überall streiken?

Nein, nur Lehrer, die nicht verbeamtet sind dürfen streiken.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

knuffi01

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 430
  • erziehung-online
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #14 am: 26. Februar 2013, 10:51:43 »
Meine Tochter ist jetzt in der 1 Klasse und wir hatten schon 3 Streiktage. Und es sollen noch 4 folgen. Für uns ist das hier auch nicht wirklich toll denn es fallen immer die gleichen Fächer aus. Zwar gibt es bei und einen Hort der von Früh an auf hat aber trotzdem finde ich blöd wenn die kleinen schon solche Nachteile dadruch bekommen



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2971
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #15 am: 26. Februar 2013, 10:56:26 »
wenn man im Internet schaut, findet man Nachrichten, die schon vor 5 Tagen den Streik angekündigt haben. Und es heißt auch, dass für eine Betreuung der Kinder gesorgt wird (machen das dann die Beamten?).
Dann wäre das ja alles gar nicht so plötzlich und es müsste auch niemand Uralub nehmen, um sein Kind zu betreuen.
Ärgerlich ist natrülich, dass Unterricht ausfällt, aber bei einem Streik bleibt immer irgend etwas liegen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #16 am: 26. Februar 2013, 11:01:30 »
Es streiken eigentlich nur die angestellten Lehrer. Und wenn es eine "verlässliche" Grundschule ist, dann ist eigentlich auch für die Betreuung gesorgt. So kenne ich es wenigstens hier vor Ort.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6519
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #17 am: 26. Februar 2013, 12:56:26 »
Streikrecht hin oder her, das, mit was viele Eltern konfrontiert sind, geht über unannehmlichkeiten hinaus. Es sollte wenigstens eine Minimalbetreuung geleistet sein, z.B. für alleinerziehende Eltern. Ja, und so kurzfristig geht gerade in diesem Bereich auch mal gar nicht.
WEnn ich morgens meinen Chef anriefe und sage, es wird heute nix mit der Arbeit, ich hab keine Betreuung, könnte er zwar nix machen, wäre aber ordentlich angepisst und ich bin mir nicht sicher, ob das nicht längerfristig negative Auswirkungen für mich hätte.
Kind 2011
Kind 2014
...

Ann

  • Gast
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #18 am: 26. Februar 2013, 13:57:14 »
In Sachsen-Anhalt wird gestreikt, wir sind in Halle.

Christiane ganz ehrlich, ich würde Marie mit grad 8 nicht von 7:30 bis 15:30 Uhr alleine lassen, noch in einem großen Haus. Laß deine 2 mal in dem Alter sein, dann denkst du auch anders.

Wir haben davon erst gestern nachmittag erfahren. Mein Mann hat Urlaub beantragt, aber noch kein OK bekommen.

Wir haben hier auch schon 2 Tage Lehrerstreik.

Sollen sie doch ab 12 Uhr streiken, da ist wenigstens fast die Hortbetreuung abgesichert.

Selbst die Erzieherinnen in den Kitas haben ganze Tage gestreikt und deshalb ist bei mir das Maß echt voll.

« Letzte Änderung: 26. Februar 2013, 13:59:25 von Ann ♥ »

moni

  • Gast
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #19 am: 26. Februar 2013, 18:30:21 »

Dürfen denn jetzt alle Lehrer überall streiken?

Nein, nur Lehrer, die nicht verbeamtet sind dürfen streiken.

so kenne ich das auch. beamte dürfen nicht streiken.....oder

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #20 am: 26. Februar 2013, 18:33:21 »
verbeamtete lehrer durften allerdings auch nicht für die fehlstunden die entstanden sind, eingesetzt werden. streikbrecher ;)
hier hat es super geklappt.

Christina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2047
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #21 am: 26. Februar 2013, 18:44:49 »
Ich frage mich grade, was der verbeamtete Teil der Lehrerschaft an dem "Streiktag" der Kollegen so tut, wenn alle Schüler "ausgeladen" wurden.  ???

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2971
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #22 am: 26. Februar 2013, 18:48:09 »
die dürfen nicht als "Streikbrecher" eingesetzt werden. Das heißt aber nicht, dass sie nicht z.B. Klassenarbeiten korrigieren, Unterricht vorbereiten oder eben Schüler beaufsichtigen dürfen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Christina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2047
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #23 am: 26. Februar 2013, 18:53:57 »
Ok, aber hat denn der Schulleiter tatsächlich die Befugnis, alle Kinder "auszuladen"?
Wo bleibt denn da die Aufsichtspflicht der Schule?

Cosima

  • Gast
Antw:Lehrerstreik
« Antwort #24 am: 26. Februar 2013, 20:30:19 »
s-winken Kommst Du aus Sachsen?! Hier fuhr gestern auch keine Bahn.
Schulstreik nä. Woche. Aber die Betreuung fängt komplett der Hort ab.

LG Cosima

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung