Autor Thema: kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz  (Gelesen 3875 mal)

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« am: 02. Mai 2013, 18:46:36 »
Hi Mädels,

heute Mittag ist auf unserem Garagenhof eine Frau rückwärts in mein NEUES Auto gefahren s-:)

Ich fand es schon recht zügig,wie Sie aufgefahren ist,wir waren heute Nachmittag beim Händler /Werkstatt,die Schürze muss getauscht,die Halter davon,Nebelscheinwerfer und der rechte Scheinwerfer auch.
Es handelt sich dabei um einen Hyndai i30cw ;)

Finn sein Sitz war nur mit den Gurten am Sitz dran(ohne Kind ;) ) und Lennja sass aber im Sitz.

Römer sagt ja,dass man ab 10 KM/h die Sitze tauschen sollte,überprüfen tun die gar nicht mehr.
Ich kann gar nicht genau sagen,wie schnell Sie war,ist ja auch klar,ich konnte Ihren Tacho nicht sehen :P

Wo,ausser beim ADAC,der jetzt für mich eh gerade zu weit weg wäre,kann man Sitze prüfen lassen,oder würdet Ihr den generell austauschen?Beide Sitze,oder nur den von Lennja?

Die gute Frau ist übrigens bei der HDI versichert.

LG
Ina

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #1 am: 02. Mai 2013, 18:49:11 »
Zahlt das ihre Versicherung? Dann würde ich mir gleich schöne neue aussuchen  8)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #2 am: 02. Mai 2013, 18:51:52 »
Ist ja eigentlich ein vErsicherungsschaden, oder? Also auch die Sitze.
Ich denke zwar , dass grad bei dem Sitz vom Grossen eigentlich ja nicht passieren kann , aber das Risiko eingehen würde ich nun auch nicht. Du kannst es zwar beim ADAC testen lassen, aber das wäre mir dann auch zu aufwendig....Hinschicken/Hinbringen, warten, dann kostet das auch GEld....Und du hast vermutlich eine Weile keine Sitze!Geht ja eigentlich gar nicht...
Ich würde es als Versicherungsschaden melden und erst mal warten, was die sagen....Sollte aber kein Thema sein...ODER sie müssen dir eine tragbare Alternative bieten.....
Wobei du ja nicht tagelang auf Sitze verzichten kannst, also ist "testen lassen" ja keine echte Alternative.
Ruf da am besten gleich noch an oder morgen (sollte aber auch heute gehen.....ich hab damals auch mal einen sChaden spät abends gemeldet).....also die HDI...und die sollten es wissen, was der normale Gang ist....
« Letzte Änderung: 02. Mai 2013, 18:54:34 von lotte81 »


some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #3 am: 02. Mai 2013, 19:02:17 »
Huhu :)

also in der Regel müsste es von der gegnerischen Versicherung übernommen werden. Es kann aber sein, dass die Versicherung ein entsprechendes Gutachten anfordert. Da müsstest Du Dich erkundigen (und das tust Du ja gerade quasi ;)), wo man ein solches Gutachten in Auftrag geben kann.

Ich würde allerdings vor einer Begutachtung mit der gegnerischen Versicherung sprechen. Ist der Schaden unter einer bestimmten Summe, ist ein Gutachten (auch für den Wagen!) nicht unbedingt notwendig. Muss ja nicht sein, dass Du hinterher auf den Gutachterkosten sitzen bleibst.

Aber nochmal was anderes: tut mir leid wegen Deinem Wagen  :-\ Ist zwar "nur" ein Auto, aber gerade wenn es neu ist, ist es doppelt ärgerlich  :-X

Da fällt mir ein - wenn tragende Teile beschädigt worden sind, hast Du auch Anspruch auf Auszahlung einer entsprechenden Wertminderung.
LG
some




bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7058
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #4 am: 02. Mai 2013, 19:04:49 »

Ruf da am besten gleich noch an oder morgen (sollte aber auch heute gehen.....ich hab damals auch mal einen sChaden spät abends gemeldet).....also die HDI...und die sollten es wissen, was der normale Gang ist....

so wuerde ich es acuh machen: anrufen, nachfragen!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #5 am: 02. Mai 2013, 19:24:37 »
Also,abgesehen davon,dass ich heute schon 4 mal da angerufen hab,hatte die Sachbearbeiterin,an die es abgegeben wurde,gemeint,dass,wenn ich der Meinung wäre,dass die Sitze gepfrüft werden sollten.,solle ich das doch machen lassen.

Was mich so wunderte,ich hatte den dran,der den Unfallbericht aufgenommen hat,der hat vergessen,mir die Schadensnummer zu geben,dann hab ich also nochmal angerufen,bekam die Schadensnummer und dort wurde mir dann gleich gesagt,dass der Fall weitergeleitet wurde,da war das gerade knapp 2 Stunden her ??? und die Fallbearbeiterin sagte nur,das der Versicherungsnehmer selbst schon 3x angerufen hätte und ich nochmals einen Bogen zum Ausfüllen bekomme,damit der Sachverhalt geklärt werden kann.

Ich mein,eigentlich ist klar,was passiert ist...Sie ist Rückwärts gefahren und hat nicht mehr geguckt,ob was hinter Ihr steht und hat das auch klar gesagt,nachdem Sie ausgestiegen ist.
Ich musste nämlich noch ein Stück vorfahren(das habe ich gemacht,während Sie die paar Meter zu Ihrem Auto ging,hat das also nicht mal mitbekommen :-X ),weil ich die Garagenauffahrt sonst komplett dicht gemacht hätte,da dort noch ein Auto vor einer Garage stand s-:) und Sie meinte nur,Sie DACHTE,ich wäre an meinen Platz stehengeblieben.
Fakt ist klar,ich habe GESTANDEN,als Sie ins Auto fuhr....Zum Glück!

Tragende Teile dürften nicht betroffen sein,aber trotzdem,dass mit der Wertminderung habe ich auch gelesen

Und zwar steht dort folgendes:

Defekte Ausrüstung und Gepäck

Sollten in Ihrem Pkw Gepäckstücke (Koffer, Sporttaschen, Notebooktaschen usw.) oder Ausrüstungsgegenstände (Navigationsgeräte, Kindersitze usw.) beschädigt worden sein, so haben sie auch auf diese Anspruch auf Schadensersatz.

Wertminderung

Ein Unfallauto ist im Wiederverkauf nicht so viel wert, wie ein Auto, welches keinen Unfall hatte.
Daher gibt es einen Anspruch auf Wertminderung für Fahrzeuge bis zu einem gewissen Fahrzeugalter.

Das Auto ist jetzt gerade 2 1/2 Jahre alt :'(

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #6 am: 02. Mai 2013, 19:25:37 »
Mir ist in das Auto meines Mannes vor 3 Jahren jemand aufgefahren, es war auch nicht sehr schnell, da es im Stop-and-go Verkehr passierte.
Trotzdem musste an beiden Sitzen was ausgetauscht werden: an dem, in dem unser Sohn saß, das komplette Gurtsystem sowie die Isofixhalterung; im leeren Sitz (der mit Isofix im Auto befestigt war) nur die Isofixhalterng.

Das hier war mein Thread zu dem Thema damals:
http://www.erziehung-online.de/forum/allgemein/unfall-austausch-kindersitze-wer-zahlt-endergebnis-s-2-(26)/
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27530
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #7 am: 02. Mai 2013, 20:54:03 »
Viel Spaß mit der HDI - ich hab da mal über ein halbes Jahr gestritten bis ich mein Geld hatte.
Ich würde zum Anwalt für Verkehrsrecht gehen und den das alles machen lassen.
Da der Unfallverursacher der andere ist muss dessen Versicherung das zahlen.
Ansonsten sind die schnell dabei Dir eine Teilschuld aus ominösem Grund aufzuerlegen....



Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #8 am: 02. Mai 2013, 21:03:42 »
Nipa,
ich habe gerade mit unserem Freund(ist beim ADAC für Versicherungen zuständig) schon gesprochen uns geschrieben.

Wir sind ja beim ADAC und haben da auch den RS für Auto und ich werd da Morgen früh gleich mal anrufen.

Ich hab nämlich auch echte Probleme,den Unfallhergang richtig aufs Papier zu bringen und werde wohl einen Gutachter hinzuziehen.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27530
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #9 am: 02. Mai 2013, 21:49:45 »
Du brauchst nicht mal ne RS, weil die Kosten Deines Anwalts der Gegner übernehmen muss - wenn ihm die Schuld nachgewiesen ist. Und hier ist der einzige Haken: Die Versicherungen lassen sich viel zu leicht auf Vergleiche ein. Weswegen ich IMMER zum Anwalt gehen würde, bzw. zum Anwalt gegangen bin.
Ich rufe auch direkt die Polizei, da sich derjenige gern mal direkt schuldig bekennt und das innerhalb von Stunden nachlässt, hatte ich auch schon  :P Als hätte man nicht schon genug Schaden und Ärger!



Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #10 am: 02. Mai 2013, 21:57:21 »
Genau das ist mein Problem Nipa.

Sie stieg ja dann aus Ihrem Auto und sagt zu mir

Ich dachte Sie stehen noch da(wo Sie mich ja angesprochen hat,als ich auf die Auffahrt kam),ich habe gar nicht mehr zurückgeguckt

Ja toll,Aussage gegen Aussage....Wenn ich aber den Gutachter hinzuziehe,dann müsste sich das ja theoretisch klären lassen können.

Müsste man doch auch sehen können,dass ich auf der Bremse stand,als Sie in mich reingefahren ist....Ach man,ich ärger mich echt total,dass ich die Polizei nicht dazu gerufen hab :-[

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #11 am: 02. Mai 2013, 22:14:40 »
So ein Gutachten ist sehr teuer und du musst das auch selber zahlen, wenn du es in Auftrag gibst und die RSV übernimmt es in manchen Fällen auch nicht. Frag vorher lieber nach.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #12 am: 02. Mai 2013, 22:18:40 »
Milka,der ADAC sagt,dass ab 750€ Schaden ein Gutachter hinzugezogen werden kann,einer meiner Wahl und die Gegenseite den übernehmen muss.
Ich muss mich nicht auf einen Sachverständigen der Gegenseite einlassen

Laut der Werkstatt liegt der Schaden bei 1300-1500€

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #13 am: 02. Mai 2013, 22:32:14 »
Ah okay, dann hast du das ja schon mal geklärt  :)

Ich würde trotzdem noch einen Anwalt nehmen (arbeite selber bei einem und kenne solche Fälle  ;) )
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #14 am: 02. Mai 2013, 22:36:50 »
Unser Freund vom ADAC hat uns erstmal an die Rechtsabteilung von denen selber verwiesen um dort schonmal das eine oder andere abklären zu können.

Mal sehen,was die dann sagen,vielleicht kümmern die sich ja auch um den Rest :-\

Oh man,ich bin echt gerade fix und alle,ich glaube,der Schock weicht endlich :P

anina77

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 759
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #15 am: 03. Mai 2013, 06:07:05 »
Wir hatten das bisher schon 2x. Jeweils kleiner Auffahrunfall mit geringer Geschwindigkeit. Und beide Male haben wir die Kindersitze ersetzt bekommen. Es gab nie ein Problem mit der gegnerischen Versicherung (wir hatten echt Glück!). Klar, es kam mal die Nachfrage ob man testen lassen könne, aber unser ADAC vor Ort führt solche Tests nicht durch.
Ich habe dann die Versicherung gefragt, ob ich in dem Zeitraum in dem der Sitz im nächsten Testzentrum getestet wird einen Ersatzsitz bekomme und die Mietpreise vom örtlichen Babyfachmarkt durchgegeben. SIe haben dann sehr schnell das ok für neue Sitze gegeben  :)

Und ehrlich: ich würde die Sitze IMMER tauschen (auch bei eigener Schuld wenn ich die Kosten selbst tragen muss). Ich hätte kein gutes Gefühl mit Unfall-Sitzen zu fahren. Denn es ist (für mich) unmöglich zu beurteilen, ob ein Fahrzeug schneller oder langsamer als 10km/h war ...

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #16 am: 03. Mai 2013, 08:47:55 »
Habt ihr die Polizei kommen lassen?
Falls ja ist ja der erst genannte "der Täter" und der zweite der Geschädigte.

Sie ist Rückwärtsgefahren und somit im Normalfall voll schuldig - selbst wenn der andere Fahrer evtl. zu schnell war (hat meine Schwiema so gehabt) - denn wenn du rückwärts irgendwo raussetzt und selbst nicht alles sehen kannst, bist du verpflichtet dich von einer weitern Person "einweisen" zu lassen.
Sie sagt "sie hat nicht zurückgeschaut, weil sie dachte..." gibt das auf jeden Fall wörtlich an - somit hat sie nämlich grob fahrlässig gehandelt - wenn du zurücksetzt bist du auch verpflichtet zu schauen.

Sitze - Gutachten/Austausch - zahlen die Versicherungen leider oft nicht, angeblich wär das bei Geschwindigkeiten im Stadtverkehr nicht notwendig den Sitz zu tauschen - so hat es eine Freundin erlebt - die Versicherung hatte erst die Kostenübernahme (leider nur mündlich) zugesichert, End vom Lied sie musste die neuen Sitze selbst zahlen :P
Also wenn dann VOR dem Gutachten die Kostenzusage der Versicherung schriftlich einholen!

Mein Mann hat vor ca. 4 Jahren nen Hund angefahren mit Tempo ca. 15 bis max. 30km/h - laut Polizei wäre eine Überprüfung der Sitze dann nicht erforderlich.
Was nun stimmt - tja, weiß man nicht so genau - viele meinen das ist Geldmacherei der Sitzhersteller sie bei so geringen Geschwindigkeiten zu tauschen :P (Und prüfen ist auch sehr schwer - denn in die Sitze können die ja auch nicht gucken - oft erfolgt wohl nur eine oberflächliche Prüfung - auf Risse und Verformungen - das sieht man ja selbst auch)

Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #17 am: 03. Mai 2013, 11:09:27 »
Ab zum Anwalt...in eurem Fall, am besten zum ADAC Anwalt...gibt ne Liste auf der Homepage..
Was die Kosten angeht hat Nipa schon alles geschrieben...
Und bei so einer "Aussage gegen Aussage"-Situation, würde ich immer empfehlen zum Anwalt zu gehen...die Tricks der Versicherungen sind teilweise echt mies  :-\

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #18 am: 03. Mai 2013, 12:14:36 »
Ich war gerade beim Gutachter und für Dienstag Morgen habe ich einen Anwaltstermin.

Die Gegenseite rief heute Morgen schon an und die Aussage hat sich zu gestern verändert s-:)
Ausserdem sagte der Gutachter gleich,dass die HDI gerne streitet und ich mir einen Anwalt nehmen sollte.

Er sagte auch,dass die Sitze nicht geprüft werden müssten,bei der Geschwindigkeit,mit der Sie aufgefahren ist,wird nix passiert sein,er verglich das mit einem Schlagloch.

Mit Lennja war ich dann aber heute Morgen auch noch beim Arzt,weil Sie über Nackenschmerzen klagte,wir kamen ja gerade vom KiGa,also wars ja auch noch ein Wegeunfall

Evchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Echte Liebe kommt aus dem Herzen ♥
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #19 am: 03. Mai 2013, 19:51:12 »

Wir hatten im letzten Jahr einen Kindersitzaustausch nach nicht selbst verursachtem Verkehrsunfall (allerdings bei etwa 50km/h). Bei uns war es so, dass die Versicherung ein Schreiben des Sitzherstellers benötigte, in dem eben bestätigt wurde, dass der Sitz ausgetauscht werden müsse. Ich hatte dann mit (in unserem Fall) Cybex lediglich per Mail Kontakt aufgenommen und folgende Antwort erhalten:
Zitat
Wenn Sie uns einen Unfallbericht oder ein Schreiben von der Versicherung schicken dann bekommen Sie von uns ein Schreiben, damit die Versicherung die Kosten für einen neuen Kinderautositz übernimmt.

Wurde dann auch anstandslos alles bezahlt ;)



Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #20 am: 03. Mai 2013, 23:23:50 »
Ich werd das beim Anwalt einfach nochmal ansprechen Evchen :)

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #21 am: 07. Mai 2013, 22:07:09 »
Ja,heute Morgen war es ja soweit,das Gespräch beim Anwalt war zufriedenstellend.

Ich habe Ihm den Ausdruck von Römer hingelegt,dass kannte er noch gar nicht in der Form s-:) es wurde mit aufgenommen :)

Dann eben noch kleine Geschichten besprochen,da Lennja ja über Nackenschmerzen klagte,da werd ich noch mit Ihr zur Physio gehen,wo ich auch bin,da haben wir schon einen Termin.

Ich mein,alles andere liegt ja klar auf der Hand,Sie hat Schuld und zahlen müssen die eh,nur was,das kommt halt erst zum Schluss raus.

Also,ich echt gespannt,denn bisher hab ich von der HDI auch noch keine Post bekommen :P

Christina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2047
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #22 am: 07. Mai 2013, 22:45:53 »
Ich hätte einen ganz ähnlichen Unfall. Auf einem Parkplatz ist die Dame mir beim Rückwärtssetzen in meine Autoseite gefahren, während ich stand.
Ich musste mitr dem Wagen zum Gutachter, der hat die Schäden aufgenommen und gleichzeitig gesagt, dass physikalisch bei dem Unfall kein Schaden an dem Kindersitz entstanden sein kann.
Obwohl ich an demselben Tag mit Kopfschmerzen und diagnostiziertem HWS-Syndrom (oder Schleudertrauma, bin mir grade nicht sicher) im KKH war, hat die Versicherung einen Zusammenhang kategorisch ausgeschlossen, da bei der geringen Aufprallgeschwindigkeit solche Folgen nicht entstehen könnten.
Letztlich war es mir egal, denn 1 Tag Kopfschmerzen/Nackenschmerzen waren jetzt nicht so schlimm.

Hast du für Lennja ein Rezept für die Physio? Ggf. musst du sonst später selbst zahlen.

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #23 am: 07. Mai 2013, 22:49:17 »
Christina,
Sie guckt sich Lennja nur an,selbst wenn ich ne Rechnung bekomme,wird halt sonst bei der Beihilfe eingereicht. 8)
Sie hat mir selber angeboten,Lennja vorzustellen,ich war ja gestern eh zum Termin mit der Massage und Sie hat gesagt,dass man definitiv merkt,dass da was passiert war,denn die linke Seite,also die Gurtführung,war sehr viel fester als die rechte und beim Entblocken hat es auch NUR links geknackt und wie S:D ;D

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:kleiner Unfall.Frage wegen Kindersitz
« Antwort #24 am: 20. Mai 2013, 23:36:26 »
So,also,Morgen früh habe ich den Termin mit Lennja,das Gutachten kam auch letze Woche,da liegen wir bei 1600€ :P

Naja,nu fehlt nur noch die evtl. Schmerzensgeldfrage und die Überprüfung der Kindersitze geklärt....Denn dass lasse ich nur machen,wenn die Versicherung das übernimmt und ich das schriftlich haben,bzw. gibt es neue,wenn eine überprüfung zu Teuer sein sollte und neue Sitze angebracht sind S:D 8) ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung