Autor Thema: Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen  (Gelesen 5464 mal)

Vera2859

  • Gast
Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen
« am: 16. April 2012, 11:11:47 »
Hallo,

wer ist diesen Weg der Kita Neugründung schon gegangen? Wer kann sich grundsätzlich vorstellen dies zu tun?

Was mir bisher aufgefallen ist, dass kaum Ansprechpartner für diesen Bereich vorhanden sind, und ich immer weitergeleitet werde und bisher noch keine Zahlen, Daten und Fakten bekommen habe.

Ich bin hier im ländlichen Raum - Oberbergischer Kreis und kann es mir sehr gut vorstellen hier eine private Kita zu eröffnen, weil dies 1. noch nicht abgedeckt ist im Umkreis von 15-20 km, 2. Bis 2013 der Rechtsanspruch für Kinder ab dem vollendeten ersten Jahr besteht, 3. Private Kitas auch öffentliche Finanzierung erhalten, 4. die fachliche Auseinandersetzung durch mein Studium der Frühpädagogik mit einfließt

Wer sich angesprochen fühlt, kann sich gerne bei mir melden  :) DaNkE!

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6920
Antw:Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen
« Antwort #1 am: 16. April 2012, 16:12:31 »
Dazu gab es vor ein paar Monaten mal einen Thread, irgendwo oben in den altersentsprechenden Unterforen.

Das größte Problem neben den Räumen ist die Finanzierung. Du brauchst die Genehmigung von Stadt/Gemeinde, weil du vermutlich keine Kita rein über Elternbeiträge finanzieren kannst. Ein Vollzeitplatz für die Eltern sonst sicher zwischen 600 und 800 Euro kosten.



MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2965
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen
« Antwort #2 am: 16. April 2012, 17:04:21 »
Ich arbeite in einem Verein mit, der das Ziel hat einen eigenen kindergarten zu eröffnen. Nach zwei Versuchen mit einem Kinderladen, wird es nun wohl ein Waldkindergarten werden.

Wir haben das Glück, dass wir im Bedarfsplan der Stadt sind und zu 100% darüber finanziert werden. 

Aber der Weg ist lang und sehr steinig... und zum Teil wahnsinnig frustrierend.

Falls du mal schauen willst www.kleine-wunder-ev.de
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6920
Antw:Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen
« Antwort #3 am: 16. April 2012, 18:01:49 »
MammaMuh: Das ist euer Kindergarten? Ist ja cool, eine Freundin von mir, die ursprünglich aus D. kommt, hat mir neulich davon erzählt, dass da ein neuer Waldkiga gegründet wird und sie da jemand kennt, der mit macht. Ihre Tochter geht hier mit meinen Töchtern zusammen in den Waldkiga.
Irgendwie ist die Welt doch klein  ;D

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2965
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen
« Antwort #4 am: 16. April 2012, 18:03:31 »
krass die welt ist klein... naja über 7 ecken kennen wir uns halt alle :)
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

ninakalu

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4780
  • Der mensch plant und das SChicksal lacht darüber!
Antw:Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen
« Antwort #5 am: 18. April 2012, 09:24:02 »
In der spielen und lernen Zeitung war letztens noch ein artikel darüber.
Die Finazierung ist meist das schwierigste dann muss man sich an jede menge richtlinien halten und alles mit dem Jugendamt und andere Ämter gesundeheitsamt und co besichtigt haben. Räumlichekeiten müssen brandschutz abgenommen werden und so weiter.
Ich bin selber Erzeiehrin und selbst was wir ständig kontrollieren müssen oder wird ist der hammer.
Ich würde auch gerne ein eigenen Gründen aber dazu fehlt mir die zeit und das Geld!!
NILS 18.12.2006


LUKAS 10.01.2009


Lina 14.10.2013


Nr.4 ?.9.2015

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2965
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kita Neugründung - Austausch, Fragen und Erfahrungen
« Antwort #6 am: 18. April 2012, 11:24:19 »
Es kommt wahrscheinlich sehr darauf an, wo man wohnt, wieviel Geld man investieren muss.

Hier wird, sobald man von der Stadt in den Bedarfsplan aufgenommen wurde, tatsächlich ALLES von der Stadt getragen. Umbau des Standorts wird erstmal vom Vermieter übernommen, die Stadt refinanziert das aber über die Miete. Wenn der Betrieb läuft, übernimmt die Stadt Personal- und sonstige Kosten.

Unser Waldkindergarten braucht einen Bauwagen und auch der wird über die Stadt gekauft.

Bei uns reduzieren sich die Kosten auf Telefonate (die wir über unsere privaten Anschlüsse machen) und mal ein paar Kopien. Ansonsten investieren wir nur Zeit.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung