Autor Thema: Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas  (Gelesen 957 mal)

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 399
  • erziehung-online
Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« am: 12. Dezember 2016, 21:31:21 »
Guten abend
Ich hätte gerne mal Erfahrungen wie das bei euch so ist.

Wir haben ein super Angebot für eine Wohnung bekommen was uns finanziell echt entlasten würde.
Im Moment ist es bei uns so,  dass wir das Glück haben,  dass alle 3 Kinder ihr eigenes Zimmer haben und die sind so ca 15-20 qm groß.
In der vielleicht neuen Wohnung ist es alles etwas kleiner.  Es gibt ein riesiges Schlafzimmer und 2 kleine Kinderzimmer (ca 8-10qm).  Im wohn /-Esszimmer würden wir eine Wand ziehen um für uns ein Schlafzimmer zu haben. 
Wie aber nun die Kinderzimmer aufteilen?  Die beiden Mädels in ein Zimmer? 

Wie ist das bei euch wo sich die Geschwister ein Zimmer teilen?  Etagenbett oder farblich und durch raumteiler zwei geteilt?
Wie klappt das mit Besuch wenn die großen spielen wollen und die kleine stört oder auch bei ubernachtungsbesuch? 

Ich weiß das das eher luxusprobleme sind aber wir würden uns deutlich verkleinern weil das jetzige Haus auf Dauer nicht mehr tragbar ist.

Ich brauche einfach ein bisschen Input wie das alltäglich funktioniert wenn sich Kinder ein Zimmer teilen (ich bin Einzelkind und musste das somit nie)

Danke schon mal :)





Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22487
Antw:Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« Antwort #1 am: 12. Dezember 2016, 23:09:33 »
hi.

Also bei uns ist es so dass wir schon 3 Schlafzimmer haben, aktuell haben wir es aber so organisiert dass die beiden Jungs sich ein Schlafzimmer teilen und das 3. Zimmer ein reines Spielzimmer ist.

Kommen sie irgendwann in ein Alter wo sie nicht mehr zusammen im Zimmer sein wollen, werden sie wahrscheinlich auch so alt sein dass ein Spielzimmer nicht mehr unbedingt nötig ist ;)

Bislang klapppt das in einem Zimmer aber ohne Probleme (und das obwohl die Jungs nicht unbedingt ein Herz und eine Seele sind s-:) ;D).
Sie haben das auch noch nie in Frage gestellt, das ist für sie einfach so.

Mit Spielbesuch gibt es da auch keine Probleme (also keine die ein eigenes Zimmer lösen würde S:D ;))
IdR spielen die Jungs ohnehin zusammen und ich glaub es macht keinen Unterschied ob sie sich in einem Zimmer zoffen oder ob der Bruder nur um den anderen zu ärgern immer wieder in sein Zimmer platzen würde (machen die Jungs nämlich mit Vorliebe mit der großen Schwester :P)

Hier im Haus herrscht sowieso die Regel dass keiner ausgeschlossen oder geärgert wird. Jeder darf mitspielen (solange er die Regeln der Gruppe einhält und nicht bewußt stört!)
Klar ziehen die großen Mädels sich gerne mal zurück und haben keine Lust auf die Jungs- das ist auch ok.
Aber bei den Jungs ist das anders...die haben die selben Interessen und wollen auch das selbe spielen. Ich sehe da nicht ein dass einer ausgestoßen wird nur um des ausstoßen Willens, das gibt es hier nicht.

Der Bruder der keinen Spielbesuch hat und mitspielen will sollte sich allerdings schon anpassen und nicht *stänkern*, dann nehm ich ihn da schon raus. Das wissen sie und das klappt relativ gut.
Klar gibts bei meinen Söhnen dann schon mal Rivalitäten und Streit aber den gibts genau so wenn kein Spielbesuch da ist :P... Aber im Großen und ganzen klappt das gut. Der Kleine kennt die Freunde des Großen eh aus dem Kindergarten, er war mit einigen Freunden des Großen zusammen im Kiga und freut sich auch wenn die spielen kommen.

Die Jungs haben übrigens ein Hochbett. Zum einen weil es cool ist ;), zum anderen weil es weniger Platz braucht.


Also sehe ich das richtig dass ihr dann ein großes Zimmer hättet und 2 kleine Zimmer und alle 3 ZImmer sind für die Kids? Also im Grunde genommen könnten sie alle ihr eigenes Zimmer haben, aber dann hätte einer ein wesentlich größeres Zimmer als die beiden Anderen?

Also ich persönlich würde dann das Große zum Spielzimmer für alle machen und die 2 kleinen Zimmer zum Schlafzimmer wobei sich 2 ein Zimmer teilen (durch das Spielzimmer gibt es ja Ausweichmöglichkeiten und das Zimmer wäre eh nicht für viel mehr als schlafen da, bei 8-10qm kann man eh nicht spielen, das ist ja schon wirklich mini mini...wir haben 12qm und selbst das ist schon echt manchmal klein).
Ich seh jetzt grad nicht wie bei euch die Alters- und Geschlechterkonstellation ist.
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2016, 23:13:29 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g


pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1653
  • Liebe ist unendlich
Antw:Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2016, 23:32:21 »
Hallo Melli,

hab 3 (mittlerweile große Kinder), mein Sohn (der Älteste) hatte immer ein Zimmer für sich. Meine Töchter (2 Jahre auseinander) hatten lange Zeit ein gemeinsames Zimmer. Das größte Zimmer der Wohnung war Wohnzimmer, das kleinste Zimmer Schlafzimmer ... die Mädels hatten somit den 2.größten Raum - anfangs stand da ein Etagenbett, später zwei Einzelbetten - und so mit 8/10 wurde es schon schwierig, wenn Spielbesuch da war ... 2 Jahre später, habe ich das Schlafzimmer "geräumt" und bin ins Wohnzimmer "gezogen".
Alles irgendwie nicht optimal ... und wenn es eine längerfristige Lösung sein soll, wäre es für mich keine Dauerlösung.

LG Ani
Das Andere anders sein lassen.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7668
    • Mail
Antw:Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2016, 05:05:05 »
wir haben 2 Mädels in einem Zimmer, ohne Raumteiler oder sonstiges weil es platzmässig schlicht und einfach anders nicht gehen würde..

Wir suchen allerdings schon länger nach einer 4Zimmerwohnung... einfach weil es teilweise bestimmt einige Debatten und Streitereien der beiden sparen würde.
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2016, 09:23:35 »
,

« Letzte Änderung: 14. März 2017, 18:17:25 von Eumel »

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6340
Antw:Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2016, 10:36:14 »
Nur kurz:
 Hier funktioniert es nicht mehr das die Mädels sich ein Zimmer teilen. Mittlerweile haben alle ihr eigenes Zimmer und es deutlich entspannter unter den Geschwister geworden. Aber wir haben auch keine Platz Probleme bei fast 200qm Wohnfläche.

Ich würde auch irgendwie versuchen das Schlafzimmer zu teilen. Da hält man sich ja ind er Regel eh nur Nachts auf und dann kann das auch wirklich mini sein finde ich.

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3238
Antw:Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2016, 12:56:24 »
Wir haben oben 4 zimmer.  Mein mann und ich schlafen je in einem und die kinder nutzen die anderen beiden.   In dem großen zimmer schlafen sie.  Die große im etagenbett, die kleine im kinderbett.  Außerdem steht noch ein bücherregal und der kleiderschrank und schreibtisch der großen da drin.
Im kleinen zimmer steht der kleiderschrank der kleinen drin und alle spielsachen ausser barbies.
Die mädels spielen immer zusammen, auch bei spielbesuch.  Wenn die große ruhe will, geht sie an ihren schreibtisch, wenn die kleine ruhe will kommt sie zu mir nach unten.  4 jahre sind sie auseinander, macht sich im zusammenleben aber überhaupt nicht bemerkbar. 
Sollten sie sich irgendwann die köppe einschlagen wollen, werden sie räumlich getrennt, sollte sich noch ein drittes kind ankündigen, muss man mal schauen wie wir das dann machen.

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 399
  • erziehung-online
Antw:Kinderzimmer Frage an Mehrfach Mamas
« Antwort #7 am: 14. Dezember 2016, 20:34:25 »
Guten Abend

Danke schonmal für eure  Erfahrungen :)

@Nachtvogel:
Danke für deine ausführliche Erklärung :) Genau, es stehen 3 Zimmer für 3 Kinder zur Verfügung wovon eines halt riesig groß ist und die anderen beiden mit ca 8qm sehr klein sind. Und ich habe hier ein fast 6 jähriges Mädchen, einen knapp 3 jährigen Jungen und eine kjleine 1 jährige Zicke *gg*
Und da würde ich da wohl die beiden Mädels zusammen packen, auch wenn sie 5 Jahre alterunterschied haben...

@Eumel: Wir überlegen auch grade das große Zimmer zu teilen, So hätte dann halt jeder ein kleines Zimmer und das andere würde wohl als Spielzimmer fungieren. Da wir im riesigen Esszimmer eh eine Wand machen wollen, haben wir dort dann unser Schlafzimmer.
Oder man nutzt dann halt das 4 Zimmer für die ganzen Kleiderschränke quasi als Ankleidezimmer, dann wäre ja in den Kinderzimmern schonmal mehr platz und das große Wohnzimmer ist ja auch noch da....

Ich tendiere doch eher dazu die Mädels nicht in ein Zimmer zu legen. Die große mag es wenn sie sich zurück ziehen kann und bisher ist ihr Zimmer halt ihr Reich wo sie in Ruhe CD hören kann, oder Steckperlen oder Wasserfarben oder oder oder.... das würde dann mit der Kleinen wohl nicht funktionieren....


Danke Ihr Lieben für euren Input :)





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung