Umfrage

Was würdet ihr kaufen?

Kinderkamera
"richtige" Digitalkamera
noch gar nichts von beidem

Autor Thema: Kinderkamera - Eure Erfahrungen?  (Gelesen 5429 mal)

ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« am: 08. Januar 2013, 10:53:38 »
Melina wird bald 5 und wünscht sich eine Kamera. Nun überlege ich schon länger hin und her ob sie eine bekommen soll. :-\

Ist eine "richtige" Digitalkamera für das Alter schon was oder doch lieber so eine Kinderkamera? Von den Kinderkameras hört man ja immer wieder, dass die zumindest von der Bildqualität nichts taugen. Bei einer richtigen Kamera ist wiederum die Gefahr, dass sie schnell mal futsch geht.

Was würdet ihr kaufen?
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6516
  • Pärchenmama :-)
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #1 am: 08. Januar 2013, 11:03:18 »
Laura hat eine "alte" Digitalkamera von uns bekommen - mein Mann hat sich ne Neue gekauft und seine Alte benutzt sie jetzt  :)
Sie passt gut drauf auf, und wenn sie verloren/kaputt gehen würde wärs kein Drama hier.  :)

Ich würde ihr eine richtige schenken, wenn die Bilder bescheidem sind ist der Dpass ja sich schnell futsch. Und es muss ja keine besonders gute sein  ;)


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #2 am: 08. Januar 2013, 11:10:39 »
Ich würde auch eine richtige kaufen. Schon alleine wegen der Tatsache, dass die riesen Kinderkameras ja nirgendwo hin mitgenommen werden können ohne Last für Kinder und Eltern zu sein.

Wir haben eine Rollei Sportsline für Liam gekauft. Ich würde bei der nächsten mehr Geld als 27€ ausgeben, aber für die erste reicht es  ;D

Es gibt viele Stoßfeste und sogar Wasserfeste "Sportkameras" im unteren Preisbereich, die halten schon einiges aus. Darüber hinaus denke ich, kann ein 5jähriges Kind schon ein Stück weit aufpassen,dass ein Elektrogerät nicht herumgeschleift und runter geschmissen werden darf  ;)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14149
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #3 am: 08. Januar 2013, 11:15:24 »
Es kommt sicher sehr aufs geschick und die motorische Fähigkeit des Kindes an.

Eine normale Kamera würde bei Freya nicht einen tag überleben- und nicht wegen Unachtsamkeit, sondern weil sie einfach ungeschickt ist.

Ragna hat eine Kiddizoom zu weihnachten bekommen und liebt sie

uns fallen die großen Kameras nicht wirklich zur Last  ;)

sie haben beide 1,3 mp....

vor ein paar jahren war das für uns erwachsene noch wooowwww *g* und für die Kinderfotos reicht es allemale.
Was mich mehr stört ist der fehlende blitz- so ruhig kann eine Kinderhand nicht sein und das ausgleichen.
Für Innenaufnahmen also tatsächlich grenzwertig


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14771
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #4 am: 08. Januar 2013, 12:02:30 »
Meine Tochter hat seit sie 5 ( ;)) ist eine eigene Digitalkamera. Wir haben damals ein reduziertes Auslaufmodell gekauft und sie hatte damit wirklich wahre Kunstwerke geschaffen. Leider ging das Gerät nach 3,5 Jahren kaputt, ich würde sagen eine mehr als akzeptable Zeit und sie bekam letztes Jahr dann meine alte, die aber noch neuer war als ihre kaputte und auch mehr Möglichkeiten bietet.
Mein Sohn interssiert sich für Kameras nicht, daher wird er keine bekommen zu seinem 5ten. ;D
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

Laurine+Pascal+Jonas

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5364
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #5 am: 08. Januar 2013, 12:16:28 »
Pascal hat eine seit er 6 Jahre alt. Sein Pate hat ihm die zum Geburtstag geschenkt. Auch eine Rollei wie bei Scarlet, aber auch wir würden beim nächsten Mal lieber 20€ drauf legen und ne etwas hochwertigere kaufen, zumal er sehr gut auf sie achtet. Zum Üben war sie ok, aber die Batterien sind ruck zuck leer und die Fotos doch oft sehr sehr unscharf.
“Das größte Geschenk, das mir jemand machen kann, ist, mich zu sehen und zu hören,
mich zu verstehen und zu berühren.” (Virginia Satir)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11781
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #6 am: 08. Januar 2013, 12:18:30 »
Wir hatten mal eine ganz billige Kinder Kamera, aber die hatte so eine schlechte Qualität, dass Lukas sie nicht nutzen konnte. Jetzt haben wir eine recht gute kleine Sportkamera, die wasser- und stossfest ist, die darf er auch benutzen. Mein Fazit: lieber eine einfache normale als eine spezielle Kinderkamera.



Nick1981

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 461
  • erziehung-online
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #7 am: 08. Januar 2013, 12:32:41 »
Meine bekam zum 3. Geburtstag eine Kinderkamera diese wurde ganze 3 mal benutzt seitdem steht sie im Schrank weil meine Tochter meint die Fotos wären doof weil man kaum was erkennt und nun macht sie mit meiner Kamera Fotos und wird demnächst dann Ihre eigene bekommen.




Das Leben ist eine Aufgabe

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2969
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #8 am: 08. Januar 2013, 14:05:12 »
Unsere Kleine fotografiert auch gern. Deshalb hat sie eine Rollei zum Geburtstag bekommen. Nunja, das war rausgeschmissenes Geld. Der Akku ist nach ganz kurzer Zeit leer, die Bilder sind bescheiden. Da sollte man mehr investieren :)

Davor hatten die Kinder meine alte Kamera, die hat echt viel mitgemacht, bis sie den Geist aufgegeben hat.

Manche Kinderkameras sind ja auch noch mit Spielen ausgestattet und das schreckt mich schonmal ab, die überhaupt zu kaufen.

Ich würde eine richtige Kamera kaufen.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41762
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #9 am: 08. Januar 2013, 14:06:15 »
Unsere große Tochter fotografiert mit meiner alten Canon Ixus. Sie geht sehr pfleglich damit um, macht gerne Bilder und seit über einem Jahr ist sie nun in ihrem Besitz.

Zu Weihnachten gab es von den Großeltern die V-Tech Kidizoom (s-:)). Sie spielte genau zwei Tage damit, fand die Bilderrahmen beim Fotomachen ganz interessant - dann hat sie die Kamera an ihre kleine Schwester weitergeschenkt, weil ihre Kamera schönere Bilder macht ;D

Nun fotografiert Delia mit der Kinderkamera und motzt dauernd, da man auf den Fotos nichts erkennt. Die Reaktionszeit ist viel zu lang, die Bilder sehr pixelig.


@Meph
Die Kidizoom hat doch einen Blitz? ???
« Letzte Änderung: 08. Januar 2013, 14:07:47 von Christiane »

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #10 am: 08. Januar 2013, 14:12:51 »
Emmely bekam auch eine Kamera, aber zum 6ten Geburtstag. :)
Einen Canon Powershot. War damals von 80€ auf 50 € runtergesetzt in einer Saturn Aktion.

Sie geht damit sehr pfleglich um und sie lebt immer noch. :)
Bei Hannah wird es auch so laufen.

Ich finde den Preis den man für so eine "Spielcam" ausgibt, kann man auch in eine "echte" Cam stecken.


Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #11 am: 08. Januar 2013, 15:41:39 »
Unsere Tochter hat kürzlich zum 6. Geburtstag eine eigene Camera bekommen, und zwar eine richtige. Sie hat immer gerne mit unserer Camera fotografiert, dabei ist sie stets pfleglich damit umgegangen, so dass die Entscheidung klar war.
Wir haben ihr eine Canon geholt (ich glaube A2300 oder so), die kam bei Amazon ca. 70€.
Ich hab die Bilder jetzt noch nicht am PC angeschaut, aber ihr macht es Spaß, mit der Camera umzugehen, wir haben auch schon damit gefilmt, der Akku hält ausreichend lange und auch sonst habe ich bisher das Gefühl, dass es eine gute Wahl war.
Unser Sohn möchte nun natürlich auch eine eigene Camera haben, damit warten wir aber denke ich doch auch bis zum 6. Geburtstag. Dann wird er aber etwas vergleichbares bekommen.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8794
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #12 am: 08. Januar 2013, 16:12:24 »
Sagt mal, was macht ihr mit den ganzen Fotos, die die Kinder geschossen haben? Die Speicherkarte ist ja irgendwann mal voll. Haben ihr einen Ordner auf dem PC wo die alle reinkommen? Sortiert ihr den zusammen mit dem Kind aus, also welche Fotos behalten und welche gelöscht werden? Oder wie macht ihr das?

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 445
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #13 am: 08. Januar 2013, 16:43:25 »
Hallo,
also die Kinderkamera hatte ich auch für meinen Grossen. Die finde ich auch rausgeschmissenes Geld. Schlechte Qualität, viel zu kleiner Bildschirm, zu schwer, zu gross und die Liste könnte noch ewig weitergehen. Noch dazu finde ich sie viel zu teuer. Für das gleiche Geld gibt es sicher richtige Kameras aus der unteren Preiskategorie. Die reichen auch völlig. Ich hab auch erst mit Theo ein bisschen geübt und ihm das etwas erklärt.



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #14 am: 08. Januar 2013, 16:50:06 »
Unsere Kinder (5 und 6 Jahre alt) haben beide zu Weihnachten eine Kinderkamera bekommen, die sie heiß und innig lieben. Die Bildqualität würde ich allerdings vorher testen. Wir haben eine zurückgegeben, nachdem wir sie getestet hatten. Die, die wir jetzt haben, ist gut. Keine Fotos mit Fotografen-Qualität, aber für Kinderfotos völlig in Ordnung.

Man kann sicher in dem Alter auch schon eine richtige Kamera kaufen, wenn die Kinder vorsichtig sind. Trotzdem kommen unsere mit der Kinderkamera besser zurecht als wenn sie mit unseren Fotoapparaten unterwegs sind (damit dürfen sie auch fotografieren).

Für mich sind die Vorteile von einer Kinderkamera:
- Die kann auch mal hinfliegen, ist sehr robust.
- Sie hat lustige Features, z. B. kann man den Leuten einen Bart hinzufügen, einen lustigen Rahmen drumherum setzen usw. Diese Funktionen lieben sie und lachen sich dabei kaputt.
- Die Kamera ist gut zu bedienen. Die Kinder konnten ohne Erklärungen oder Bedienungsanleitunen sofort losfotografieren und filmen.
- Es gibt auch kleine Videospiele auf der Kamera (gut, das ist für manche vielleicht eher ein Nachteil, aber mich störts nicht und die Kinder haben Spaß). Lustig ist, dass man seinen eigenen Kopf fotografieren und auf die Spielfigur draufsetzen kann.
- Man kann die Linse drehen, so dass die Kinder sich auch selber fotografieren können, ohne dass sie den Fotoapparat drehen müssen.
- Mit knapp 40 Euro waren die Kameras auch günstiger als eine simple Digitalkamera.

Also lange Rede kurzer Sinn. Ich denke, eine normale Digi-Cam geht auch. Aber ich finde durch die ganzen Zusatzfunktionen eine Kinderkamera für die Kinder schon interessanter. Man muss nur vorher bei den Kinderkameras testen, wie die Qualität der Bilder ist. Es gibt da von Kamera zu Kamera deutliche Unterschiede.

Leider kann ich gar nicht sagen, welche wir haben. Die war vor Weihachten mal bei NKD im Angebot für knapp unter 40 Euro. Weiß aber grad keine Marke/Modellbezeichnung.

daxie

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5483
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #15 am: 08. Januar 2013, 17:49:18 »
Fynn und Nea haben in 2011 zu Weihnachten jeweils eine Kodak Easyshare bekommen. Wasserfest und sehr robust. Mit Armband extra und ich nehme sie auch und fotografiere damit am Strand. Qualitaet? Ok, es ist keine 5D Mark II ;) ....

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #16 am: 08. Januar 2013, 20:29:57 »
Nachdem ich Eumels Post gelesen habe, stellt sich für mich die Frage:

Soll die Kamera ein Spielzeug sein (und als solches genutzt werden)? Dann nach Eumels Beschreibung klare Tendenz zur Kinderkamera.

Oder soll die Kamera nicht unbedingt Spielzeug sein, sondern ein ernstzunehmendes Gerät, welches das Kind an die Fotografie heranführt (soweit es das halt will)? Dann klare Tendenz zu einer "richtigen" Kamera.

Ohne dass wir uns diese Frage gestellt haben, war unsere Intention aber immer letzteres. Unsere Tochter hatte Spaß, mit unserer Kamera Fotos zu machen, dabei geht es aber nicht um Quatsch oder Spiel, sondern um eine Tätigkeit mit Hintergrund (dämlich ausgedrückt, aber ich hoffe, hier versteht jemand, was ich meine). Sie darf klar mit der Kamera auch Sachen fotografieren, die keinen Sinn ergeben (ihr Kuscheltier in x Varianten etc.), aber sie soll doch auch ernsthaft an das Thema Fotografie herangeführt werden, mein Mann leitet sie da gelegentlich an, je nach Situation.

@Fotos, die das Kind gemacht hat
Wir spielen sie auf unseren Rechner und werden ihr einen eigenen Ordner anlegen. Mein Mann hat sich da irgendwas ausgedacht, so dass sie sich die Bilder auch selbst anschauen kann (muss er nur noch umsetzen...). Ich denke schon, dass wir langfristig die Bilder mit ihr gemeinsam auch aussortieren werden.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1504
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #17 am: 08. Januar 2013, 21:34:33 »
Huhu,
wir haben bei Freunden die kiddiezoom probiert und für uns war es nix - dauerte gefühlt ewig, bis sie ausgelöst hat, sie ist groß und schwer und hat massig Menüpunkte, aus denen man auswählen muss. Also rein subjektiv nix für uns.

ABER mit unserer alten Canon macht unsere Maus total gerne Fotos. Im Moment noch mit verblüffenden Motiven, weil ihre kleinen Pummelfingerchen etwas zu kurz für den Auslöser sind, aber sie hat viel Spaß - und ganz wichtig: sie hat eine Kamera, die so aussieht wie die von Mama :)

Die schönsten Bilder heb ich in einem Ordner auf dem PC auf, alle verwackelten oder doppelten werden unauffällig gelöscht. Bei älteren Kindern würde ich einfach die Auflösung kleiner stellen und die kids dann selbst entscheiden lassen, Karten sind ja mittlerweile echt preiswert.

Hier eins unserer ersten Fotos, hihi:

lg schnakchen

[gelöscht durch Administrator]



peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15806
  • ........
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #18 am: 08. Januar 2013, 23:46:06 »
anna bekam zum 3ten geb die kidzoom und hatte/hat soooooooooviel spaß damit
da musste man nix erklären,da musste man net mahnen etc
noch heute (also vor xmas da hat sie nen ipod bekommen  ;)) hört sie musik und auch mal nen hörspiel unterwegs drauf,hat auch schon die spiele gespielt oder sie haben sich gegenseitig fotografiert und haben dann die bilder bearbeitet mit rahmen,mützen,dicke lippe etc  ;D

ABER jetzt hat sie zu xmas auch die abgelegte von ihrer grossen sis bekommen


fazit : mit 5 oder 6 würde ich ne normale kaufen  ;)

@bilder
wir gucken die auf dem läppi,löschen wackler und doppelte und sortieren nach ausdriucken fürs reinsteckalbum und aufheben auf pc

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27530
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #19 am: 08. Januar 2013, 23:56:18 »
Sophia77 hatte mal die Kodak Easyshare Sport empfohlen, die haben wir jetzt mal gekauft nachdem ich unsere Kamera an Weihnachten ruiniert habe.
Es war ein ¨schnell wieder eine Kamera ins Haus¨-Kauf, die - wenn wir uns irgendwann mal entschieden haben was wir eigentlich wollen - dann zum 6ten Geburtstag an unseren Grossen übergehen soll.
Bisher sind wir damit zufrieden.

Eine Kinderkamera wäre mir etwas zu unhandlich zum Mitnehmen.



daxie

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5483
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #20 am: 09. Januar 2013, 01:30:59 »


Dieses Foto hat Fynn gemacht ..



Ich lade die Fotos herunter in jeweils einen Ordner der Kinder (in iPhoto, fuer Familienfotos eben), zwischendurch schaue ich mal in die Vorschau und loesche ggflls mal ein paar. Ich habe 2012 nicht viele Fotos gemacht von der Familie, zum Glueck haben es die Kinder bzw. ich mit der Kamera der Kinder. Also hatten wir dann doch Familienbilder fuer den 2013 Kalender. Puh !

LG
Daggi.

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8083
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #21 am: 09. Januar 2013, 07:05:06 »
Lara hat auch vor 2 Jahren, also mit 5 eine normale Kamera bekommen...sie liebt sie und macht dauern Fotos...Sie ist schön handlich, sodaß wir sie eigentlich auch überall mit hinnehmen und auch mal die große zu hause lassen :D....Fotos werden dann zusammen aussortiert und kommen dann auf den Rechner....Lara geht auch super mit der Kamera um, hatte sie auch mit im Landheim zur Abschlußfahrt vom Kiga...Ich hatte zwar auch ein paar Bauchschmerzen, aber es hat super geklappt und sogar die Kigaerzieherin hat dann ein paar Fotos in die Abschluß CD mit eingearbeitet, weil sie meinte wenn Kinder fotografieren dann lassen sich die anderen Kids nicht so stören, als wenn ein Erzieher fotografiert ;)....und auch jetzt kommt manchmal, wenn wir ohne Kamera unterwegs sind, " oh jetzt könnte ich die Kamera gebrauchen, das könnte man so schön fotografieren!"
;

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #22 am: 09. Januar 2013, 08:50:17 »
Meine Kinder haben beide eine Kinderkamera und wir würden es wieder so machen!

Klar sind die Bilder jetzt nichts grossartiges zum entwickeln, aber wenn juckts? Meine Kinder fotografieren gerne aber wir haben erst 1-2 Bilder ausgedruckt, es langt ihnen diese auf der Kamera zu sehen ;)

Für uns ist es aber auch nicht "nur" eine Kamera sondern wird auch als Spielzeug benutzt (die Spiele) oder als MP3-Player - das sind für uns einige große Vorteile die die normalen Digitalkameras nicht haben ;)

Achja, und die Bilder direkt an der Kamera zu bearbeiten macht ihnen auch viel Spaß!



Mit einer normalen Digicam wären/würden meine Kinder in dem Alter nicht klar kommen!
   

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #23 am: 09. Januar 2013, 09:15:33 »
Rosalie hat sich zu Weihnachten unbedingt eine Kinderkamera in orange gewünscht  s-:). Da ich weiß, wie sie mit Sachen umgeht (zu wild), wollte ich ihr keine "richtige" Kamera kaufen. Allerdings hatte ich über die Qualität der Kinderkameras auch nur schlechtes gehört. Darum habe ich bei ebay geschaut und tatsächlich eine Kiddizoom in orange bekommen für ein paar Euro. Normalerweise schenke ich irgendwie ungern zu Weihnachten oder Geburtstag gebrauchte Sachen, in dem Fall fand ich das aber OK, wenn man sich mal den völlig übertriebenen Neupreis dieser Kinderkameras anschaut! Sie hat jedenfalls Spaß an dem Ding, ihr geht es mehr ums Rumschleppen und abdrücken als um Fotokunst. Und nachdem das Ding schon an den ersten beiden Tagen 5 mal runtergefallen ist, bin ich auch froh, dass wir uns nicht für eine normale Cam entschieden haben.
Fazit: Es kommt auf die Grundidee an und auf das Kind - wie pfleglich es mit Sachen umgehen kann.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Kinderkamera - Eure Erfahrungen?
« Antwort #24 am: 09. Januar 2013, 10:22:45 »
Unsere Maus hat zuerst eine Kinderkamera gehabt und dort zum schluss nur noch gespielt. Als die dann kaputt war, hat sie letztes Jahr Weihnachten eine neue "richtige" Kamera bekommen. Wenn mich nicht alles täuscht von Rollei, stoßfest und wasserdicht bis 3 Meter. Hat uns 50 € gekostet. Sie kann da gut mit umgehen. Und sehr oft nehmen wir ihre mit anstatt unsere große.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung