Autor Thema: Kindergeburtstage  (Gelesen 3977 mal)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27349
Kindergeburtstage
« am: 17. März 2013, 19:51:22 »
Ein herrlicher Artikel von der Süddeutschen:

http://www.sueddeutsche.de/leben/kindergeburtstage-der-superlative-wer-hat-die-schoenste-party-im-ganzen-land-1.1625533

Auch wenn ich mich doch ertappt fühle weil wir einen Piratengeburtstag  hatten und ich in den Kindergarten auch anderes als Marmorkuchen mit Zuckerstreuseln mitgebe, aber ich habe dennoch herzhaft gelacht!



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6231
  • Pärchenmama :-)
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #1 am: 17. März 2013, 20:13:34 »
Toller Artikel  :D


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #2 am: 17. März 2013, 20:23:48 »
gut finde ich den letzten Satz, dass Kinder Eltern haben oder so ähnlich  ;D
Bin ja mal gespannt, was da noch so auf mich zukommt, aber ich hoffe, dass es hier auf dem Land gemäßigter zugeht...
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #3 am: 17. März 2013, 21:45:14 »
Ich kenne das Phänomen, wohne hier auch in einer elitären Gegend wo sich die Angebote beginnen hochzuschrauben.

Habe jetzt einen halben Geburtstag in der Planung mit einer genauso teuren wie unspektakulären Idee (1 Std Yogalehrerin gemietet für ein Yogamärchen).  :-[
Diese Idee war meine (innere) Antwort auf einen extrem lärmenden und schlauchenden Geburtstag eines befreundeten siebenjährigen Kindes (Zirkusworkshop mit Vorstellung). Aber eigentlich fahre ich damit auch die selbe Schiene...  :) Weniger laut, aber genauso elitär.

Nächstes Fest unbedingt normal!  :D


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27349
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #4 am: 17. März 2013, 21:52:28 »
@Vee: Ein Yogamärchen? Das hab ich ja noch nie gehört  :o



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53345
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #5 am: 17. März 2013, 22:01:06 »
@Vee: Ein Yogamärchen? Das hab ich ja noch nie gehört  :o

Ich auch nicht.  ???

Hier sind die Kindergeburtstage noch ziemlich bodenständig und 'einfach'. Klar mal Mäcces, mal Indoor, mal Mottogeburtstag, aber meistens echt nicht zu ausgefallen.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #6 am: 17. März 2013, 22:24:13 »
Hier mache ich schon das Spektakulärste, was ich an Geburtstagen erlebt habe in den letzten Jahren: Zoo  ;) Ansonsten sind die Geburtstage zu 90% ganz normal daheim, OK, oft mit "Attraktionen" wie Tassen bemalen (oder bei unserem letzten T-shirts)...aber sonst mit Topf schlagen, Kuchen, Musik, blinder Kuh, Schaumkusswettessen etc..... 2X gings bisher in den Indoor und 1X ins Kino bei vermutlich mind 20-30 Geburtstagen  (oder mehr?), die wir nun besucht haben in den letzten Jahren und 11 eigenen......
Zoo war zum einen der Wunsch meines Sohns, zum anderen sind wir bei 8 großen Kindern mittlerweile platzmäßig bei schlechten WEtter an unseren Grenzen angelangt  s-:)

Ich fand den Artikel lustig, und wenn nur ein Körnchen Wahrheit drin steckt, dass ELtern sich bewusst versuchen zu überbeiten echt irre  :o (aber vee bestätigt es für ihr EMpfinden ja schon, dass es so was gibt)...kenne es zum glück von hier nicht....und die Kinder lieber nach wie vor Kindergeburtstage als reines Zusammensein und spielen  ;)


Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2444
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #7 am: 17. März 2013, 23:33:02 »
Wir haben morgen hier Kindergeburtstag. Aber unspektakulärer als alle anderen es hier anbieten, denn: Josh möchte eigentlich gar nicht feiern! Also wird es nur Besuch von meiner Freundin mit ihren beiden Mädels, die sind ihm am vertrautesten und es wird gespielt. Klar gibt es Kuchen und Musik und Süßkram zum mitnehmen, aber da er bei sowas wie Topf schlagen oder ähnliche Aktionen eh nicht mitmachen wollen würde, lassen wir es, es ist schließlich SEIN Tag!

Bei anderen wird statt Topf schlagen und Blinde Kuh die wii rausgeholt und die Kinder sind beschäftigt. Inddor-Spielplatz hatten wir hier auch bei Bekannten, aber so toll fand ich das nun nicht. Alle laufen rum und spielen, ja schön, aber nicht MITeinader...
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

Sweety

  • Gast
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #8 am: 17. März 2013, 23:39:35 »
Ich find den Artikel völlig bescheuert :P

Ja, es gibt solche Bekloppten, bei denen alles höher, weiter, schneller sein muss, aber sie sind doch nicht die allgemeine Realität, nicht das, was das flächendeckende Bild prägt.
Und was ist so schlimm daran, dass Eltern gerne auch mal ein bisschen mehr machen als die Kinder zusammen ins Zimmer zu setzen und sie topfschlagen lassen?
Ich seh da ehrlich das Problem nicht.

Wir hatten gerade gestern eine Piratenparty. War super. Ich hab das zum Anlass genommen, zum ersten Mal eine Mottotorte zu backen, mein Sohn war happy, weil er sein Faschingskostüm nochmal anziehen konnte, mein Mann und ich konnten unserem Affen Zucker geben und haben uns spontan auch verkleidet und der Hammer war, dass 75% der Gäste ohne dass es abgesprochen war, ebenfalls verkleidet kamen.
Und irgendwie kamen doppelt soviel Gäste wie geladen.

Jetzt sagt doch mal ehrlich: ist das geil oder was? :D

Und wenn wir später zum Geburtstag in den Indoor gehen, in den Zoo oder auch mal genial ins Phaeno - was ist schlimm daran?
Wir machen das, weil wir das klasse finden.
Die Kiddies ins Flugzeug setzen und nach Disneyland fliegen? Wie cool ist das denn bitte? Hätten wir dafür das Geld - wir würden's machen. Einfach, weil wir es klasse fänden.
Und wenn das so ist... wo ist dann letztlich der Unterschied zu denen, die es machen, weil sie denken, sie müssen? ;)

Davon ab hat der Artikel in mir den faden Beigeschmack erweckt, dass da einfach der Neid der Besitzlosen die Stimme erhebt.

« Letzte Änderung: 18. März 2013, 01:32:25 von Sweety »

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22533
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #9 am: 18. März 2013, 08:18:51 »
hier ist auch alles noch normal. Geburtstage feiert man daheim mit Schnitzeljagt, Topfschlagen und Co :P

Dieses Jahr fall ich wegen Indoor schon total ausm Rahmen aber es ist aus Platzgründen einfach nicht anders möglich und das verstehen die anderen Mamas auch total.
Die nächsten Geburtstage im neuen Haus werden auchw ieder brav daheim gefeiert ;)


Ansonsten versuche ich immer spezielle Kuchen zu machen, Schloss, Pferd und so...die meisten machen halt einfach den erwähnten Marmorkuchen mit bunten Streuseln oder Muffins :P
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Petsi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 862
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #10 am: 18. März 2013, 08:32:28 »
Ich scheine in der falschen Gegend zu wohnen, meine Kinder waren noch nie in einer Stretchlimo oder einem Flugzeug  :-(.  Vielleicht sind sie einfach noch zu jung ?
Bei uns in der Gegend gibt es auch Auswärts-Parties auf dem Bauernhof, mit Ponyreiten, oder anderweitig organisierte Parties für die Kinder. Aber da sagen die Eltern auch ganz klar, dass sie selber keine Lust haben, so viele Kinder auf einen Haufen im Haus zu haben und bespaßen zu müssen.
Die Parties meiner Kinder fanden bislang hier bei uns statt, wir haben eine großen Garten, und das Haus ist gross genug. Der Dreck dabei stört mich wenig, Partyvorbereitungen machen mir Spass, nur die Lautstärke bei den Feten finde ich ätzend, das liegt aber hauptsächlich an meiner Wahrnehmungsstörung  :P. Wir hatten hier auch schon "aufwändige" Parties mit Kostümen, aufbautem Ritterzelt, Negerkusskatapult und ähnlichem, aber mein Mann und ich spielen halt auch gerne noch  :D, dass passt dann einfach.
Ansonsten glaube ich nicht, dss es solche Parties wie im Artikel beschrieben in D flächendeckend gibt, sondern dass hier Einzelfälle aus extrem begüterten und bescheuerten Haushalten dargestellt werden, die es in Wirklichkeit nicht so gegeben haben kann. ( Mal abgesehen davon, dass man nicht einfach fremde Kinder in einem Flugzeug mit in´s Ausland nehmen darf, das gibt Probleme bei der Passkontrolle  S:D.)

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4607
  • Alles
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #11 am: 18. März 2013, 11:51:37 »
Witziger und wahrer (soweit ich das beurteilen kann) Artikel :)

Ich gehöre zur Gattung der äußerst widerstrebenden Geburtstagsparty-Ausrichter, und kriege selber als mitkommende Mama öfters Sozialphobie und Platzangst, ist einfach nicht meins.

Wer sich da gerne austobt, mit Motto-Dings hier und Torten-Bums da, super. Auch wenn ich sowas mit gemischten Gefühlen sehe. Neid der Besitzlosen wäre das dann sicher nicht, sondern teilweise eher mein genereller Komplex, dass ich keine tolle Bastel-, Back- und Spielmami bin.

Aber auch ein Stück weit die Frage, was für Erwartungshaltungen züchtet man sich da heran?


Ich war mal auf dem 5. Geburtstag der Tochter eines sehr lieben Kollegen/Freundes. Das Kind war grottenverwöhnt, ganz schlimm. Und er bewarf es zu jeder Gelegenheit mit Geschenken und Kram und Süßigkeiten etc.   Da gab es Ponyreiten, Kinderschminke  (beides in dem Land so gut wie unauffindbar, muss ein Riesenaufwand gewesen sein), Riesenbuffet mit tausend Sachen und Süßigkeiten, ich weiss nicht was noch alles. Eine Freundin und ich kamen uns wie Geizkragen oder Bettler vor, als wir unsere Buntstifte, Malbücher/Klein-Spiel-Geschenke
überreichten. Und EDIT da fehlt was, sorry: jetzt ist sie neun Jahre alt, absolut verwöhnt und zickig,  völlig maßlos,  immer das Beste haben wollend etc..

Ich will mitnichten allen Kindern, die liebevoll und aufwendig geplante Kindergeburtstage erfahren dürfen, eine Zukunft als Rotzgöre voraussagen.

Ich halte es dennoch lieber mit dem Prinzip "weniger kann mehr sein" bzw. früher ging es ja auch ohne den ganzen Zauber.  Genau wie er es im letzten Absatz darstellt/anregt.  Warum nicht einfach eine Stufe zurückschalten?
Z.B. hab ich mir soviele Gedanken über Spiele etc. gemacht bei der Planung meines 1. richtigen Kindergeburtstages, und am Ende haben die Kinder stundenlang mit sich selber selbstausgedachte Spiele in Haus und Garten gespielt.

Wie auch immer. :)
Danke jedenfalls für den Artikel!
Anja
« Letzte Änderung: 18. März 2013, 12:01:13 von A.n.j.a »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #12 am: 18. März 2013, 12:08:52 »
@sweety: wobei ich es gar nicht so verstehe in dem Artikel, dass es drum geht, dass Dinge unternommen werden,sondern eher, um den Wettbewerbsgedanken dahinter (Wobei man den ja auch nur erahnen kann....man weiss ja nun nie warum Mama xy ausgerechnet die plant.....)

Auf der anderen Seite ist es ja immer so: Je mehr Kohle man hat, desto mehr passt man scih dem an....und wo für den einen schon eine Mottoparty mit passendem Pappgeschirr eine Herausforderung ist, entlocken 2000 Euro Disneyland dem nächsten nur ein müdes Lächeln..... Und wenn man für seine eigene Geburtstagsfeier vielleicht eine riesige Feier im 5 Sterne Lokal mit 200 Leuten und allem Gedöns macht, plant man für seine Kinder wohl eher auch keine Nullachtfuffzehn Feier...... Ist doch bei allem so...ich schlucke schon bei Kinderjeans ab 20 Euro plus, andere fangen erst bei 200 überhaupt an zu schauen...

Und ob man sich dann am Ende auf einen WEttbewerb einlässt, ist ja jedem selber überlassen..... WEnn ich das doof finde, ist es ja meine Sache.....
Auf der anderen SEite ist es ab einem gewissen Alter auch schwierig und der Absatz über Museumsgeburtstage etc. passt hier zumindest nicht....das hat nix mit "wir sind ja so ober pädagogisch wertvolll" zu tun,sondern sind einfach die Kindergeburtstage in einem Alter, wenn Topfschlagen eben doof wird, aber eine Party oder einfach "abhängen"  ;D noch nicht ganz Thema...... Hier bieten Museen zu was auch an und ich habs für den 9. GEburtstag fest auf meiner Liste  ;D Denn was will man sonst mit 10-12 9-11jährigen machen? SElbst Burgen bieten hier so was an....Ritterfeiern....
Und ich bin mir sehr sicher meine Mutter hätte das auch gemacht......Wir waren ab einem gewissen Alter auch: Im Kino, schwimmen, Restaurant.......Aber nicht mehr daheim mit Kuchen und spielen.....


Sweety

  • Gast
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #13 am: 18. März 2013, 12:53:03 »
Ja Lotte und auch Anja, ihr habt ja recht. Aber ich bleibe dabei, das ist nicht die flächendeckende Alltagsrealität. Übrigens ist meine Cousine auch so eine verzogene Kackbratze. Aus einfachen (solide, nicht arm) Verhältnissen stammend haben ihre Eltern es geschafft, das so hinzukriegen. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass es nicht an einer Geburtstagsfeier pro Jahr lag, sondern daran, dass das übertriebene Prinzessinnen-Konzept auch an den 364 weiteren Tagen im Jahr gelebt wurde.

Ebenso wie ich denke, dass meine behüteten, teils verwöhnten, aber nicht verzogenen Kinder nicht charakterlich ins Wanken kommen, wenn wir pro Kind an einem Tag pro Jahr dem Affen Zucker geben :D

Wettbewerbsgedanken beim Kinderpartyausrichten finde ich komplett bekloppt. Wozu soll das gut sein?
Ich bin da aber auch einfach manchmal zu unbedarft. Ich sehe bzw. höre was Tolles, denke nur daran, wieviel Spaß wir alle daran hätten und mach das dann.

Vielleicht ging mir der Artikel deshalb so auf den Senkel: es wird pauschal was unterstellt, was sicher auch anders ist. Ich kenne viele, die einfach einen kindlichen Spaß daran haben.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27349
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #14 am: 18. März 2013, 23:27:32 »
@Sweety: ich fand darin einfach einen Kern wahres. Und dazu eben einen gut geschriebenen Artikel. Und alleine der Exkurs zu seiner Familie die weiter eingeladen werden will macht ja deutlich dass es nicht alles too much ist und die Kinder ihren Spass haben.

Aber ich z.B. Lasse mich auch gern mal von einer tollen Idee hinreissen und ja, vielleicht übertreib ichs dann auch gern mal... Wir hätten heuer auch fast nen Forschergeburtstag angefragt - aber braucht es das? Ich fands einfach auch nett mich mal selbst ein bisschen auf den Boden der Tatsachen runterzuholen, dass weniger mehr ist... Zumindest manchmal in manchem.

Und mein Mann und ich waren im November verkleidete Piraten... Haben davor Spielideen umgesetzt usw... Also wir hatten da auch unseren Spass...



Alissa16

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7425
  • Dreifache Mädelsmama!
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #15 am: 19. März 2013, 00:57:27 »
Es kommt m. M. auch darauf an, zu welcher Jahreszeit der Geburtstag ist!!

Unsere Grosse hat Mitte März, und da haben wir auch öfter ihre 10 Gäste in einen Indoorspielplatz eingeladen, einfach weil es für beide Seiten angenehmer war: Die Kinder konnten sich austoben und hatten Spass ohne Ende und ich nicht den ganzen Dreck daheim.

Bei den Kleinen, die Ende Juni Geburtstag haben, sieht das ganz anders aus: Sie haben ihre ersten 5 Geburtstage im Garten gefeiert. Auch wenn ich mir da zugegebenermassen ebenfalls Hilfe in Form von Kasperle-Theater, Schminken etc. geholt habe. Es ist mir ehrlich gesagt zu stressig, mich um 10 Mütter UND mind. 15 Kinder zu kümmern, denn in dem Alter kommen besagte Mütter und Geschwisterkinder eben noch mit.

Letztes Jahr sind wir dann mit einer kleinen Gruppe ins Legoland gefahren, was auch toll war, aber die Mäuse haben schon gesagt, dass sie dieses Jahr wieder im Garten feiern wollen - mit Kasperle-Theater.  ;)

Auch wenn wir sicher einiges bieten an den Geburtstagen, muss es trotzdem nicht jedes Jahr besser und teurer sein.  ;)

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #16 am: 19. März 2013, 06:59:25 »
Ich kann mir durchaus vorstellen, das in gewissen Kreisen auch der Kindergeburtstag in erster Linie der Aussendarstellung dient. Aber was willste erwarten, wenn auch Auto, Haus und Gatte /in in erster Linie nach diesem Gesichtspunkt ausgesucht wurden?

Und ich gestehe: Auch bei uns sind Basteln, Topfschlagen und co. schon seit einigen Jahren out und die Kinder feiern ausserhäussig: Bowling, Bouldern, Soccerhalle, etc.. Was aber definitiv an der Jahreszeit und an meinen Nerven liegt. 10-12 Jungs (deren Bewegungsdrang sich mit jedem anwesendem Kind zu potenzieren scheint) im eigenen Haus zu beschäftigen OHNE das Mobiliar und Kinder nachhaltigen Schaden erleiden, schaffe ich nicht ;).

Grüsse
BiDi

 
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

moni

  • Gast
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #17 am: 19. März 2013, 08:01:37 »
unsere kinder haben zum glück alle im sommer geburtstag. die schönsten gebis waren zuhause im garten.
mit 3meter planschbecken mit rutsche, glitschbahn und wasserschlacht. bei den großen haben wir gerne lagerfeuer mit stockbrot gemacht. vorher im wald das holz suchen.

ich habe nie groß essen aufgetischt. mehr so eine art buffett mit muffins und chips. die kids haben nie viel gegessen, geschweige sich beim essen hingesetzt.

pommes, nuggets und co gabs zum schluss.

wir waren auch schon im tierpark oder indoor. indoor finde ich blöd, tierpark war ok.


M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #18 am: 20. März 2013, 06:28:35 »
Ein Trend, den ich hier in dem Ausmaß auch nicht feststellen kann.

Wir selbst haben bisher immer Zuhause gefeiert, klassisch mit Topfschlagen, Klopapier-Mumien (ein ganzes Wohnzimmer voller Toilettenpapier NACH diesem Spiel, was zur Klopapier-Schlacht ausartet, ist sowieso mit nichts zu toppen ;) :D ), etc.

Dieses Jahr wir Luna zum ersten Mal auswärts feiern. Wir sind nämlich dann mitten in der Renovierungsphase.
Auf die Frage hin, wo sie denn feiern möchte, war ihre erste Antwort natürlich "Im Indoorpspielplatz". So weit so gut. Als ich den buchen wollte, meinte sie, dass sie das eigentlich doof findet, weil auf den Geburtstagen im Indoorspielplatz alle immer irgendwo spielen und man gar nix richtig zusammen macht, wie Spiele oder so.
Wir haben uns dann umgeguck, was hier noch so angeboten wird und jetzt feiert sie im Odysseum, das ist so ein "Mitmach-Museum" in Köln, die haben verschiedene Geburtstagthemen und unheimlich teuer ist das auch nicht. Klingt sehr gut, ich bin mal gespannt :)

Ich denke aber mal,d ass wir dann nächstes Jahr wieder hier feiern, einfach weil ich sowas auch enorm gerne vorbereite, ich hab da echt Spaß dran  ;D
Luna würde mal gerne eine Pyjamaparty machen, mit Übernachtung, ich denke das wird dann vielleicht nächstes Jahr drin sein, ist aber ja auch kein riesen Aufwand.


Und auch die anderen hier halten das ähnlich. Entweder die Kinder feiern Zuhause, oder im Indoorspielplatz, eins von beidem steht eigentlich immer auf den Einladungen die meine Tochter hier anschleppt *g*.
Einmal waren sie auf so einem Erlebnisbauernhof, ganz hier in der Nähe, das war aber auch schon bei weitem das ausgefallenste. Also keine Spur von überbieten, etc.
Alles noch im Rahmen. Ich hoffe das bleibt so :)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8101
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #19 am: 20. März 2013, 10:50:37 »
Wir haben bisher eigentlich alle Geburtstage zu Hause gefeiert. Das Wetter war - trotz einem November-Geburtstag - eigentlich auch nie so schlecht als dass man nicht wenigstens zeitweise hätte rausgehen können.

Eine Ausnahme gabs jedoch: Meine Tochter wollte ihren zehnten Geburtstag im Erlebnisbad feiern und hat dazu freiwillig nur ihre drei besten Freundinnen eingeladen. Das war ein toller Nachmittag auch für uns Erwachsene. Essen gabs im Anschluss bei McD und rundete das Ganze ab. Die Mädels erzählen heute noch davon.  :)

Sweety

  • Gast
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #20 am: 20. März 2013, 13:10:34 »
Ich kann mir durchaus vorstellen, das in gewissen Kreisen auch der Kindergeburtstag in erster Linie der Aussendarstellung dient. Aber was willste erwarten, wenn auch Auto, Haus und Gatte /in in erster Linie nach diesem Gesichtspunkt ausgesucht wurden?


 ???

Ist das ein gesicherter Fakt oder nur Vorurteil und Besserverdienerbashing?

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #21 am: 20. März 2013, 13:54:08 »
Ich kann hier auch keinen Höher-Schneller-Weiter-Wettbewerb bei Kindergeburtstagen feststellen.

Im Moment feiern fast alle im Indoorspielplatz. Für die Erwachsenen ist es bequem, den Kindern macht es Spaß - was will man mehr?!  ;)
Hier laufen die Kinder dann auch die meiste Zeit gemeinsam rum. Was im Forum immer geschrieben wird ala "Jeder spielt für sich" kann ich hier nicht bestätigen. Dafür haben sich bei den hochgelobten Heimfeiern hier immer einzelne Kinder aus den vorbereiteten Spielen ausgeklinkt, weil sie Lust hatten oder lieber was anderes machen wollten.

Also irgendwie ist es mir wurscht, wie andere feiern. Wenn alle Spaß hatten, ist es doch toll. Würden meine Kinder mit der Stretch-Limo abgeholt um einen Tag in einem Vergnügungspark zu verbringen - ich würd mich für sie freuen. Ich würd das jetzt aber nicht als Messlatte für mich selber sehen, was ich beim nächsten Mal toppen müsste. Ich glaube aber auch, dass wir nie eine Einladung zu so einer extravaganten Feier bekommen werden.  ;D

Wir feiern so, wie unsere Kinder sich das wünschen. Die anderen feiern so, wie es sich ihre Kinder wünschen.  Wenn jemand den Kindern was Besonderes bietet, ist das doch erstmal schön und keine Kampfansage an die anderen Eltern (so seh ich das jedenfalls).  :)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22533
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #22 am: 20. März 2013, 14:00:22 »
@Eumel
 s-daumenhoch



hier fallen ausgefallene Geburtstage eh aus...Wir haben weder Mitmachbauernhöfe noch Erlebnisbäder, MC Donalds noch sonst IRGENDWAS in erreichbarer Nähe.
Der erst Indoor, der aber wirklich sehr klein ist und auch nur *normale* Spielplatzdinge wie Rutsche, Klettergerüst usw bietet, ist 30km entfernt, der nächste RICHTIGE Inddor 60km s-:)
MC Doof ist auch 50km entfernt, Erlebnisbad ca 60km

..............


bleibt also ohnehin nur *klassisch zu Hause* :P
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Sweety

  • Gast
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #23 am: 20. März 2013, 14:08:50 »
Ganz klasse auf den Punkt gebracht, Eumel :D

dasmuddi

  • Gast
Antw:Kindergeburtstage
« Antwort #24 am: 20. März 2013, 14:44:55 »
danke Eumel, du hast genau meine Gedanken ins Forum gestellt ,sowas in der Art wollte ich auch schreiben, du hast es netter verpackt   s-daumenhoch

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung