Autor Thema: Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten  (Gelesen 8734 mal)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #75 am: 16. März 2018, 18:33:24 »
Ich finde es auch besser sie lernen einen vernünftigen Umgang damit, als dass ich alles streng verbiete und dann wird maßlos übertrieben. Das sehe ich bei den meisten Dingen so und bis jetzt sind wir gut damit gefahren.  :) Hier ist es eigentlich wie bei Janny. Schule löppt usw. Alles tutti.

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17065
  • ........
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #76 am: 16. März 2018, 18:36:35 »
Was sollte man mit alkohol mit 14 besser ausprobieren können als mit 18 oder 20? Ne also janny da find ich das je länger es ohne geht desto besser weil mit zunehmenden alter ( normalerweise) der verstand dann wieder etwas mehr einsetzt.....
Verbieten kann man es natürlich nicht nur hoffen  S:D


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #77 am: 16. März 2018, 18:41:45 »
Also wenn ich einen Großteil der männlichen (!!) jungen Erwachsenen so sehe, so 18-25, da hat das mit Verstand einsetzen nicht wirklich was zu tun. Gerade beim Saufen. Aber Janny wohnt auch im Norden. Ich glaub hier ist das echt etwas anders geartet.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #78 am: 16. März 2018, 18:43:55 »
Und ich verstehe nicht wie ihr alle auf das Alter 14 kommt ?? Mein Sohn ist 17 und hat im letzten Sommer mit feiern und weggehen angefangen ....... da war er also kurz vor seinem 17.Geburtstag .....
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8902
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #79 am: 16. März 2018, 18:53:07 »
Das mit der 14 kam auf weil ich schrieb dass mein Sohn bei seiner Konfirmation möglicherweise beim Abendmahl einen Schluck Rotwein trinkt  ;)

*edit* Und weil bei Fliegenpilz die anderen Mütter mit dem Trinken beim Karneval in dem Alter nichts dabei fanden.
« Letzte Änderung: 16. März 2018, 18:57:13 von Solar. E »

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #80 am: 16. März 2018, 19:12:04 »
Ja okay mit dem Sorgen machen war bisschen läppisch daher gesagt ......... Natürlich mache ich mir dann keine Sorgen - aber ich finde es auch nicht unnormal .........

ok, das hört sich schon anders an.

unnormal fänd ich das auch nicht mit fast 18.

mit 14 fänd ich das befremdlich schnaps, aber fragt mich mal in drei jahren, wenn meiner 14 ist.

@vernunft, mein neffe ist 18, seine freundin war bis vor kurzem noch 15, die planten eine party und mein neffe hat sich nichts dabei gedacht, auch schnaps zu besorgen.

der schlaumeier  ;D ;D ;D ;D hat nur nicht verstanden, das die eltern seiner 15 jährigen freundin das nicht lustig fanden, das er den schnaps im zimmer seiner freundin lagern wollte.

er schleppte wohl den alkohol zusammen mit der freundin in das haus der freundin, während die eltern danebenstanden.  s-party s-kringellach
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #81 am: 16. März 2018, 19:16:27 »
meine frau sagt gerade, sie war mit 13 jahren das erste mal in einer richtigen disko, abgeholt und gefahren von einem 18 jährigen freund. erwähnte ich schon mal, das ich froh bin einen jungen zu haben?
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44088
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #82 am: 16. März 2018, 19:23:35 »
Wenn Alkoholismus so einfach zu erklären wäre wie mit "Die durften sich früher nicht ausprobieren", dann hätten wir auf dieser Welt gewiss ein paar Probleme weniger!


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #83 am: 16. März 2018, 19:25:26 »
Ich sagte lediglich das ich viele kenne , denen es verboten wurde und das es sich so entwickelte ... nicht das das die Ursache aller Alkoholiker ist
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #84 am: 16. März 2018, 19:27:59 »
das hat nichts mit verboten zu tun, nur weil wir eltern was verbieten heißt das ja lang noch nicht, das pupertiere sich an die verbote halten.

ich denke der umgang + aufklärung macht es. alkoholismus oder drogenkonsum entsteht ja nicht, weil die eltern das verbieten, da liegen ja klar schwerwiegende ursachen vor um in diesen teufelskreis zu geraten. probleme bis hin zur selbstüberschätzung und dann den absprung nicht schaffen.
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #85 am: 16. März 2018, 19:30:20 »
Wow mit 13. Ich war mit 16 das erste mal in einer Disko. Und von da an eigentlich jedes Wochenende und gerne auch mittwochs. Das war eine gute Zeit.  :D Nur abgestürzt bin ich echt noch nie, es ging alles auch ohne Alk. Und geraucht hab ich auch noch nie.

Gut gesagt, Raffzahn.  :thumbsup:

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #86 am: 16. März 2018, 19:34:10 »
mir wäre es lieber, mein kind weiß, wenn er mist baut in bezug mit alkoholkonsum oder ausprobieren von drogen, er kann mit uns sprechen. verhindern könnte ich einen suff über seine grenzen hinaus eh nicht. da ich irgendwann darauf vertrauen muss, er kennt seine grenzen und überschreitet sie nicht. vertrauen spielt da sicher einer sehr große rolle.

aber wie gesagt, fragt mich in ein paar jahren, wie das läuft. jetzt ist er doch noch mein kleiner hosenscheißer.  ;D neulich hab ich ihn doch  noch aus dem kindergarten abgeholt, jetzt ist er bald in klasse 7  s-nachdenken s-nachdenken s-nachdenken s-motz

@netti, jo, aber lt. ihrer aussage lief da nichts mit den jungs, kein alkohol, keine zigaretten, lediglich als taxi waren die wohl gut.  s-nachdenken
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #87 am: 16. März 2018, 19:37:49 »
Vertrauen ist das A und O . Und nicht nur in Bezug auf Alkohol , dann geht es weiter mit : bei wem steigt er ins Auto bis hin zu : wie fährt er in nem halben Jahr selber wenn er alleine unterwegs ist . Noch lässt er sich beispielsweise nicht beeindrucken wenn Idioten ihn überholen weil er sich ans km/h Limit hält - weiss man wie es ist wenn er Freunde im Auto hat , die vielleicht drüber witzeln ?? Da hilft nur Vertrauen
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19125
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #88 am: 16. März 2018, 19:39:22 »
Kann ja jeder halten wie er mag, aber ich hab das beste Gegenbeispiel für deine These geheiratet, janny...
nun halte ich es auch nicht für unnormal wenn ein 17 jährige Alkohol trinkt (reagiere aber selbst auf Betrunkene , grad Männer, mittlerweile echt empfindlich) , aber mir wäre in der Tat wohler, meine Kinder lassen das mit dem Alkohol komplett.
Mein Mann, Schwiegermutter, Schwager, Vater, diverse weitere Verwandte haben sehr früh den Umgang mit alk auf dem Dorf (auch unter Aufsicht der Eltern , Nachbarn und Verwandten)"gelernt" und alkohlsucht/ - Probleme sind sehr weit verbreitet ... ich würde sogar sagen, ein zu Einfacher Umgang mit Alkohol, Verharmlosung und leichte Zugang steigern das Risiko einer sucht, wenn die Veranlagung da ist.
erschreckend finde ich, wie verbreitet!
Ich selbst hab zum Glück keine suchtveranlagung, wie auch meine Geschwister und Mutter.(mein Vater muss auch gut auf dich aufpassen, was Süchte betrifft)

Ich selber fi de den Umgang auch mancher erwachsener mit Alkohol echt ätzend. Bei Jugendlichen, die sich noch austesten, kann ich es noch eher verstehen ..... Grad auf dem Dorf fällt es mir auch auf. Wobei ich nicht weiß ob es in der Stadt anders ist. Da fehlt mir derzeit der Kontakt zu jugendlichen ... was ich immer wieder lese, auch hier aus der Stadt, dass zwar insgesamt weniger getrunken wird bzw weniger Jugendliche trinken , aber dafür von einigen extremer. Die komasäufer im Krankenhaus werden immer jünger ... ich meine an Karneval was von 11 oder 12 Jahren gelesen zu haben, beim jüngsten komasäufer in der Klinik. Meine Sohn ist da zum Glück noch meilenweit von weg und findet noch Alkohol u Zigaretten ekelhaft. Mal gucken wie lang  ;)

Ja, ich war früher auch viel und extrem feiern. Rückblickend aber oft keine empfehlenswerten Erfahrungen
« Letzte Änderung: 16. März 2018, 19:42:51 von lotte81 »



Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #89 am: 16. März 2018, 19:43:02 »
Es ist ja auch nur meine persönliche Erfahrung in meinem ganz persönlichen Umfeld . Nicht mehr nicht weniger
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #90 am: 16. März 2018, 19:44:47 »
Genau so sehe ich das auch. Wie Janny. Letztlich kann man nix anderes machen als den Kindern gewisse Werte beizubringen. Und zwar vor der Pubertät. Ab Pubertät kann man nicht mehr groß umerziehen. Was dann nicht drin ist, wird auch nicht mehr. Ab da muss man wirklich Vertrauen haben. Man ist ja auch nicht mehr ständig dabei. Und wie Janny sagt, es geht nicht nur um Alk oder gar Drogen. Auto ist ein großes Thema. Mein Sohn erzählt mir alles, sagt er auch so. Er sagt ich lüge Mama nie an. Und das ist mir sehr wichtig. Baut er Scheisse, ist das eben so und dann müsste er die Suppe auslöffeln. Aber anlügen müsste er uns nicht.  :)
Da meine Kinder wirklich richtig toll geraten sind bis jetzt, schwöre ich persönlich einfach weiter auf meine Art der Erziehung.  :D ;)

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #91 am: 16. März 2018, 19:46:15 »
janny, wenn es rummst, war ich z.b. zu langsam.  ;D

ne scherz, ich hab alles ausprobiert was ging. alles, kannte immer meine grenzen  s-pfeifen s-pfeifen und ich habe weder ein alkohol noch ein drogenproblem entwickelt. gut ich war immer pleite aber geld ist mir nicht wichtig.

wenn die kinder erstmal aus dem haus sind bzw. ausfliegen, dann zeigt sich ob man die sache richtig gemacht hat bis dahin. engel sind sie alle nicht, kommt nur drauf an, wie sie sich selber einschätzen lernen und irgendwann ist unser einfluss nur noch gering. da kann man nur auf eine feste, gute basis hoffen, die man geschaffen hat und immer die richtige leute im umfeld. viele auch vernünftige lassen sich anstacheln, wollen dazu gehören etc. pp.! vernunft wann setzt die ein, setzt die überhaupt mal ein?  ;D ;D ;D

@lotte, meiner freut sich wenn wir ihm erlauben eine richtige cola zu trinken  ;D ;D. rauchen findet er ekelhaft, meine frau raucht halt und die muss sich das immer von ihm anhören, die hat erst mit 18 das rauchen angefangen.
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5493
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #92 am: 16. März 2018, 19:48:53 »
Als wir damals in der 6. Klasse Abschlussklassenfahrt der Grundschule hatten, ohweh, da haben sich so einige aus der Klasse mit Alkohol abgeschossen.

Echt jung, wenn ich da mal so drüber nachdenke. Ich war 11, die ältesten vermutlich 12. Oha. Die haben ihren Alkohol draußen unter den Fensterbrettern gelagert  ;D

Ich trinke gar keinen Alkohol, es schmeckt mir einfach nicht.



Aber ging's hier nicht um den Kindergeburtstag und die Geschenke?  :P

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19125
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #93 am: 16. März 2018, 19:50:06 »
Hab ich ernsthaft noch niemals erlebt. Ich kenne kein einziges streng erzogenes "Kind", was heute alkoholiker ist. Beim letzten Klassentreffen haben diejenigen, die auch in der Oberstufe partymässig nicht mit durften, auch eher Wasser getrunken, während die üblichen verdächtigen auch noch mit Mitte 30 gebechert haben....
Wie gesagt, erlebe ich es eher andersrum und auch in der Reha bei meinem Mann waren die alkoholgeschichten der Leute eher in der Jugend startetend, als später aus frust, weil sie es nicht dürften.
Davon abgesehen, geht es ja nicht drum Alkohol für immer und ewig zu verbieten. Meine Kinder werden von mir aber definitiv nicht mit 13 oder 15 die Erlaubnis bekommen. Ob sie sich dran halten, steht auf einem anderen Blatt. Aber sicher würde hier kein 13 jährige mit meinem segen trinken. Mit 17 Jahren, andere Hausnummer.alles zu seiner Zeit und bis die Zeit gekommen ist, wäre ich auch streng.




Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #94 am: 16. März 2018, 19:50:58 »
Dynamischer Gesprächsverlauf ,Sabrina
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #95 am: 16. März 2018, 19:51:55 »
Genau so isses, Raffzahn.  :thumbsup:

Wir waren in der 8. mal zelten. Unser Lehrer hätte so ne Wiese hinter dem Haus. Wundert mich heute noch, dass das alle überlebt haben. Die Jungs waren alle rotze dicht. Aber tutti kompletti. Mädchen nur ein paar. Da waren wir ... denk ... 15 rum. Und das war in Ba Wü.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #96 am: 16. März 2018, 19:53:23 »
Wir waren mit 14 auf Klassenfahrt - einige so lattendicht das sie nicht mehr alleine stehen konnten . Der Korn wurde im Spülkasten versteckt .......
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #97 am: 16. März 2018, 19:53:55 »
sabrina, mit 11 auf klassenfahrt, waren die lehrer auch besoffen? das müssen die doch mitkriegen. wir schliefen da noch in getrennten gebäuden mit wachhund zwischen dem jungs und mädels trakt.  :afro:

kinder mit 11 und alkoholproblemen, da müssen aber viele menschen lange weggeschaut haben, das kommt ja nicht ohne grund, das muss doch jemand mitkriegen im umfeld, das mit den kindern was nicht stimmt.  ???

@lotte, keine ahnung ob ich beim grillen meinem 15 jährigen nicht auch mal ein bier anbieten würde oder mit 16, fragt mich, wann er in dem alter ist.
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44088
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #98 am: 16. März 2018, 19:54:35 »
Nur abgestürzt bin ich echt noch nie, es ging alles auch ohne Alk.

Geht alles ohne Alkohol - das stimmt, aber jetzt etwas ganz Irres: Manchen schmeckt Alkohol einfach. Sie trinken ihn gar nicht (beim Feiern oder generell) um einen Absturz zu fokussieren oder generell einen Rauschzustand.

Ich liebe Weißwein. Und ja - wir trinken sogar recht häufig Weißwein. Wir sitzen Abends zusammen, schwatzen und genießen ein wirkliches gutes Glas. Einfach so. Ohne Anlass. Ohne das wir es brauchen, einfach weil wir uns frei dafür entscheiden und den Geschmack mögen. Genauso passiert es aber auch, dass wir monatelang gar keinen Alkohol (außer die dauerhaft immer gleich befüllte "Hausbar" - alles was da auf dem Tablett steht wurde in diesem Jahr noch gar nicht angerührt und wenn ich es nun so überblicke, fällt mir generell nicht ein wann wir davon getrunken haben im letzten Jahr) im Haus haben. Und es vermisst dann auch niemand.

Genauso trinke ich gerne Bier. Ich liebe es verschiedene Biere aus verschiedenen Ländern zu testen. Da gibt es wirklich irre Sachen - mein derzeitiger Favorite ist "Triple Karmeliet" & "Chimay", beides belgisches Triplebier.



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19125
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #99 am: 16. März 2018, 19:56:46 »
Ich hab grad gelesen : mit 8 :o  ;D @netti  ;D

Ich will meine eigenen Eskapaden gar nicht als Rechtfertigung für irgendein Erlaubnis oder verbot meiner Kinder heranziehen. Im Gegenteil. Ich hatte einfach viel Glück im Leben, meine Eltern haben aber durchaus einige Fehler gemacht und waren immer zu locker. Ich war der typische Jugendliche, der Grenzen gesucht hat. Ich hatte realistisch gesehen keine und bin wahnsinnig übers Ziel hinausgeschossen... wie gesagt: zum Glück ist alles gut gegangen. Zum Glück hatte ich in der 9 klasse nach dem Wechsel zu Hauptschule super Lehrer, die mir Grenzen gesetzt haben u d sich mit mir auseinander gesetzt haben.



 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung