Autor Thema: Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten  (Gelesen 8737 mal)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #50 am: 14. März 2018, 15:51:25 »
Das hat für mich nix mit undankbar zu tun. Das ist doch einfach auch blöd.
Wenn ein Kind aus J's Klasse zb eine Geburtstagskiste bei Müller hat (Müller ist im Nachbarort, in dem auch die Schule ist.) dann geh ich doch auch nicht hin  und hole woanders was.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7417
  • Pärchenmama :-)
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #51 am: 14. März 2018, 17:16:09 »
Das hat nichts mit undankbar zu tun Fliegenpilz- das würde mich auch nerven.
Hier wird nächste Woche von einem Geburtstagskind ein Gutschein für Einkaufszentrum A oder viele Gummibärchen gewünscht.
Natürlich hole ich den Gutschein A und nicht vom anderen Zentrum B.
Dazu noch ein paar Gummibärchen und alle sind glücklich.  :)


Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1706
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #52 am: 14. März 2018, 17:32:23 »
Ich finde das auch nicht gut wenn sich schon ein Gutschein gewünscht wird von einem speziellen LAden dann sollte er auch von dort sein. Wir hatten auch schon das "Problem" das ein anderer LAden kam und ich hab ihn dann auch abgekauft und dort Lebensmittel besorgt.
Andererseits hatten wir auch schon den Fall das ich eben nicht in den entsprechenen Laden kam um einen Gutschein zu holen. Wir haben dann eben das Geld in Münzen genommen und nett verpackt - so konnte er wenigstens das Geld dann  mit verwenden.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8902
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #53 am: 14. März 2018, 18:36:29 »

Andererseits hatten wir auch schon den Fall das ich eben nicht in den entsprechenen Laden kam um einen Gutschein zu holen. Wir haben dann eben das Geld in Münzen genommen und nett verpackt - so konnte er wenigstens das Geld dann  mit verwenden.

Das mit den Münzen finde ich eine gute Idee  :) Ich muss nämlich bei den meisten Läden auch extra fahren wenn die keine Gutscheine zum Selbstausdrucken haben. Media Markt ist so ein Beispiel. Die bieten das zwar an, aber es gibt nur so ein seltsames Bezahlsystem, quasi Konkurrenz von paypal  :P
Und bei den Geburtstagskisten selbiges Spiel, die Läden waren immer da wo ich extra hinfahren musste. Ich habs dann immer trotzdem gemacht- und mich damit auch immer beeilt um noch die freie Auswahl zu haben.

Nichtsdestotrotz finde ich es selten dämlich Gutschein B zu verschenken wenn ausdrücklich Gutschein A gewünscht wird, das hat mit Undankbarkeit rein gar nichts zu tun  :)

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #54 am: 14. März 2018, 19:03:55 »
Doch klar trinkt er. Er wird in nem halben Jahr 18 - ich würde mir Sorgen machen, wenn es anders wäre. Allerdings wie Nettis Sohn ist er sehr vernünftig und kennt seine Grenzen.
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #55 am: 14. März 2018, 19:25:40 »
@Janny   :thumbsup:

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30157
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #56 am: 14. März 2018, 21:04:11 »
Doch klar trinkt er. Er wird in nem halben Jahr 18 - ich würde mir Sorgen machen, wenn es anders wäre. Allerdings wie Nettis Sohn ist er sehr vernünftig und kennt seine Grenzen.

Bitte was, wie alt wird er *schnappatmung setzt ein*
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15276
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #57 am: 14. März 2018, 21:40:30 »
Jasmin, ich nehme an, deine mädchen sind auch keine niedlichen grundschülerinnen mehr  ;D


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28194
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #58 am: 14. März 2018, 22:31:40 »
@Solar: Bei uns kann man mittlerweile viele Gutscheine bei der Post oder bei dm kaufen. Sind dann so Plastikkarten von H&M, Zalando, ITunes, .... und ich glaube Media Markt gibt es dort auch...



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #59 am: 14. März 2018, 22:36:48 »
Doch klar trinkt er. Er wird in nem halben Jahr 18 - ich würde mir Sorgen machen, wenn es anders wäre. Allerdings wie Nettis Sohn ist er sehr vernünftig und kennt seine Grenzen.

Bitte was, wie alt wird er *schnappatmung setzt ein*

Meiner ebenso, Jasmin. Wird dieses Jahr noch 18. Meine Große wird 26.  :o

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8902
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #60 am: 14. März 2018, 22:38:20 »
@Nipa
Ja, das stimmt, ich hab die auch schon gesehen. Nur hab ich da noch keinen Gutschein für 10€ gesehen, die fangen meist bei 15€ an oder sogar 25€, das passt meistens einfach nicht. Zumindest wenn man sich mit niemandem zusammentun kann.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6261
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #61 am: 15. März 2018, 07:20:07 »
Wenn hier Gutscheine gewünscht werden, ist es meistens Amazon und da kann ich jeden Betrag eingeben, den ich möchte. Wenn ein Gutschein gewünscht wird, wi ich nicht hinkomme, dann werden Münzen nett verpackt.
Ich habe eine Kiste mit Modellierballons. Da wird ein Tierchen draus gebastelt, Gutschein ran und fertig.
   


Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30157
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #62 am: 15. März 2018, 10:19:14 »
Oh meph, da hast du recht. Wenn ich denke, dass ich nun seit über 13 Jahren hier bzw. bei SO herumkrebse...
Netti: Irre! Ich kann mich an soviele Kinder und Babyfotos erinnern.

Zum Thema: ich finde das irgendwie affig dieses 2mal feiern. Aber ist ja nunmal so. Eventuell gibt es ein Geschenk, dass man aus 2 Teilen zusammensetzen kann. Schleichfiguren und dann eine Spielmappe dazu oder so. Ansonsten würde ich beim 1. wohl etwas zum basteln/zeichnen kaufen und beim 2. ein Buch.
Habe jetzt gelesen, dass Puppenzeug gewünscht ist, auch gut.
Viel Spass deiner Tochter bei beiden Feiern 🎉
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

deep_blue

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15580
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #63 am: 15. März 2018, 11:19:57 »
Es gibt nur eine Sache, die mich persönlich an Gutscheinen stört - wenn etwas explizit gewünscht wird und diese Information auch weitergegeben wird und dann ... kommt ein anderer Gutschein.
Das klingt wieder sehr undankbar, nicht wahr!?


Nein, gar nicht. Verstehe ich komplett.
I'm the trouble starter               I'm a firestarter
Fuckin' instigator.                      Twisted firestarter
I'm the fear addicted                 You're a firestarter
Danger illustrated.                     Twisted firestarter.
                                                     I'm a firestarter
                                                     Twisted firestarter

RIP Keith Flint

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1158
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #64 am: 15. März 2018, 17:44:17 »
Ich habe jetzt tatsächlich mal nur den Eingangspost gelesen und direkt gedacht, dass das Kind doch auch nur einmal Geburtstag hat....ergo auch nur einmal ein Geschenk bekommt.
Das haben wir hier auch schon so gehandhabt. Die Kinder haben sich schon vor der Feier verabredet und im Zuge dessen, hat sie das Geschenk ausgepackt. Zur eigentlichen Feier gab es nur noch ne sb-Cd, weil sie die bei uns gesehen hat und gerne haben wollte. Die hätte sie aber so oder so auch bekommen.


KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #65 am: 16. März 2018, 13:42:39 »
Doch klar trinkt er. Er wird in nem halben Jahr 18 - ich würde mir Sorgen machen, wenn es anders wäre. Allerdings wie Nettis Sohn ist er sehr vernünftig und kennt seine Grenzen.

... du würdest dir sorgen machen wenn dein sohn mit 18 keinen schnaps trinken würde? muss man sich sorgen machen wenn ein fast 18 jähriger keinen alkohol trinkt? warum?

muss man mit fast 18 schnaps trinken ansonsten stimmt mit einem was nicht?

ich verstehe die logik nicht. sorgen machen wenn das fast volljährige kind keinen alkohol trinkt? gehört das für dich dazu alkohol zu trinken wenn man volljährig wird oder früher? warum?
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44088
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #66 am: 16. März 2018, 13:47:18 »
Ich finde es eher beachtlich, dass all das junge Volk seine Grenzen kennt ... (bzgl Alkoholkonsum).

Ich lebe auf dem Dorf und erst diese Woche beim gemeinsamen zusammen Sitzen im Vereinsheim erzählte Mutter A, dass ihre Tochter (13) ja Karneval auch getrunken habe. Aber dosiert. Nur "Woodberries" (Schnaps, 12%). Sie könne ja nicht immer "Nein" sagen, wenn sie mitgeht, dann würden die anderen komisch schauen.
Die anderen Müttern nickten zustimmend, ich schaute apathisch aus dem Fenster und habe den Rest des Gesprächs trotz gemeinsamer Runde nicht mehr verfolgt ... fand es eher erschreckend, dass ich ggf. in 3 - 4 Jahren schon mir solche Gedanken machen muss bei unseren eigenen Töchtern.


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8902
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #67 am: 16. März 2018, 14:42:48 »
Meine Tochter wird auch 18 und die trinkt nix, weil es ihr einfach nicht schmeckt. Das höchste der Gefühle ist mal ein Radler mit viel Limo drin. Also ja, probiert schon, es für nicht gut befunden und dann sein lassen. In ihrer Clique gibt es aber Jugendliche, die leider ihre Grenzen mal überschreiten und sie ist dann diejenige die sich um die Alkoholleichen kümmert  s-:)
Und mein Sohn, 13, wird konfirmiert und geht zum Abendmahl, da sollen wir Eltern entscheiden ob die Rotwein oder Traubensaft bekommen. Meinetwegen darf er das machen wie er möchte, ich könnte wetten er nimmt Traubensaft.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #68 am: 16. März 2018, 16:57:33 »
Also ich lebe auf einem ostfriesischen Dorf und hier ist es wirklich so, dass ab der Konfirmation gesoffen wird was das Zeug hält. Halleluja. Und ja, das ist hier normal. Ich kenne das aus dem süddeutschen Raum nicht so, aber hier kommen zu jeder Feier - und in Ostfriesland feiert man oft - die Botteln auf die Tische.  :P
Meine Töchter tranken nie und trinken auch heute noch nicht. (Also ich rede nicht von mal einen Wein oder ein Alster...) Mein Sohn allerdings trinkt schon gerne mal Charly mit Kumpels, wenn die feiern. Er hatte einen echten Absturz und seitdem hält sich das alles absolut in Grenzen. Saufen bis zum Kotzen gibt's in meinem Haus eh nicht. Und neuerdings hat er beschlossen gar keinen Alkohol mehr trinken zu wollen. Also bitte.... soll er machen, wie er meint.

Mit 13 hat bei mir keiner Alkohol getrunken.
« Letzte Änderung: 16. März 2018, 16:59:52 von ~Netti~ »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44088
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #69 am: 16. März 2018, 17:03:04 »
Dann mit 14? - Das ist doch das Alter der Konfirmation, oder?

Einerseits denke ich "Alkohol ist Alkohol", andererseits denke ich, dass ich ein Radler besser verkraften könnte bei meiner 13jährigen Tochter als das sie auf einem Karnevalszug mitgehend sich den Schnaps reinpfeift.

Aber wir haben ja noch ein wenig Zeit bevor wir uns mit diesen Themen wirklich näher beschäftigen dürfen und den theoretischen Bereich verlassen.


peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17065
  • ........
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #70 am: 16. März 2018, 17:12:08 »
Also wir sind auch dorf und im faschingsverein, das jugendprinzenpaar ist meist 15 jahre und da nippen die höchstens mal am sekt, da teinkt keiner. Ab 16/17 dann schon eher aber meist sind das hier bier trinker und weissweinschorle, wenig harte sachen

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56063
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #71 am: 16. März 2018, 17:15:53 »
Fragst du für meine Kinder? Nein. Auch mit 14 nicht. Also die Mädchen, wie ich schon schrieb, gar nicht. Und mein Sohn hatte keine Konfirmation.  ;) Da fing das so mit 15/16 an. Jetzt wird er dieses Jahr ja sowieso 18 und kann rein theoretisch tun und lassen was er will. Nur theoretisch denn er hat ja mich als Mama.  ;D

@Peter
Ich kenne das auch erst seit meinem norddeutschen Leben anders. Hier ist Saufen schon ein echtes Thema ab der Konfi. Und nicht nur Saufen. Wir leben direkt neben NL. Kiffen ist auch ein echtes Thema.

Ps: Letztlich finde ich es völlig wurscht mit was man sich abschießt. Mit Wein kann man sich auch zusaufen. Aber ich hab's halt eh nicht so mit Alk. Egal welcher Art. Ein Glas Rotwein? Gerne. Ein Alster. Gerne. Aber mich zuballern mit was auch immer - never ever.
« Letzte Änderung: 16. März 2018, 17:21:23 von ~Netti~ »

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8902
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #72 am: 16. März 2018, 17:47:09 »
Ja, normales Alter bei der Konfirmation ist 14. Bei uns in der Gemeinde geht das nach Schuljahrgängen, d.h. Konfi ist normalerweise in der 8. Klasse. Da mein Sohn zu den jüngsten Achtklässern gehört ist er noch 13.
Beim Abendmahl gibt es ohnehin nur einen Schluck, mehr passt in den Kelch gar nicht rein, von daher lasse ich ihm die Wahl ob Wein oder Saft. Und wie gesagt m ich wette ohnehin dass er den Saft nimmt.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #73 am: 16. März 2018, 18:01:11 »
Ähm ja denn ich finde , er solle sich lieber jetzt ausprobieren und seine Grenzen kennenlernen . Ich kenne sehr viele Leute  , denen das trinken verboten wurde als Teenie und teilweise sind das wirklich Alkis geworden , weil sie ( meiner Meinung nach ) sich nie austesten durften nie den " richtigen " Umgang mit Alkohol gelernt haben .

Und ebenso wie bei Netti , hier ist Dorf , beide Parallel Klassen meines Sohnes haben nach der Konfirmation angefangen mit ALLEM - Alkohol , rauchen , einige mit Drogen . und da gehört mein Sohn dann wirklich noch zu den harmlosen , er hatte - ebenfalls wie bei Netti - einen Absturz , seitdem ist Vernunft angesagt .......... Er ist sehr umgänglich für einen Teenie , hat super Noten , lernt freiwillig , arbeitet ..... da darf er sich gerne auch mal am Wochenende austoben

und wenn ich an meine Jugend denke ---- ulalalalalala ............
FAZIT :
Ja, ich finde es normal und wichtig das Jugendliche sich ausprobieren !!!

Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11667
  • Frei&Wild
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #74 am: 16. März 2018, 18:27:31 »
Ja okay mit dem Sorgen machen war bisschen läppisch daher gesagt ......... Natürlich mache ich mir dann keine Sorgen - aber ich finde es auch nicht unnormal .........
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung