Autor Thema: Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten  (Gelesen 4618 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43123
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« am: 12. März 2018, 10:15:01 »
Ich weiß, dass solche Themen immer gut sind - erinnert ihr euch an den letzten Kindergeburtstags-Thread?

Also ... ich habe eine Frage und ich bin wirklich unschlüssig was nun der "richtige" Weg ist oder wie andere sich ggf. verhalten würden.

Heute früh zauberte unsere Rabaukenkönigin eine Einladung für kommenden Samstag aus dem Hut bei einer Freundin aus der Parallelklasse. Sie möchte hin, ich also direkt wie gewünscht per WhatsApp Bescheid gegeben, dass sie sich sehr über die Einladung freut, gerne kommt und was sich das Geburtstagskind denn wünscht bzw. womit ihr eine Freude gemacht werden könnte ... gerade bekam ich die Antwort, dass das Event beim Kindsvater stattfindet (ok, das sah ich schon anhand der Adresse aber bisher haben sie immer nur bei ihm gefeiert - jedoch die Eltern es gemeinsam ausgerichtet). Ich habe es so zur Kenntnis genommen und noch die Frage hinterher geschickt, ob denn ggf. dennoch eine Geschenkidee vorhanden sei.
Die nächste Antwort kam, dass sie selbst (also die Mutter) mit ihrer Tochter einen Samstag später feiern wird, einen Kinobesuch und unsere Rabaukenkönigin da natürlich auch eingeladen sei.

Ja gut - wir feiern auch oft in zwei Etappen (Schule & Turnverein), aber halt immer unter einem Dach bzw. mit verschiedenen Kindern.

Was das Kind sich nun wünscht weiß ich immer noch nicht oder was gerade so up to date ist (unsere Kinder sind da keine Referenz, weil sie sich ja a) bisher nie wirklich etwas gewünscht haben und b) nie Spielzeug o.ä. was andere Gleichaltrige gerade cool finden hier interessant ist) bei eben diesem Kind. Unsere Rabaukenkönigin ist da auch wirklich keine Hilfe, weil sie nie bei ihr spielt sondern wenn bei uns bzw. in der Schule.

Aber viel wichtiger:
Schenken wir nun zu beiden Events etwas?
Irgendwie finde ich den Gedanken, dass unsere kleine Tochter zu einem Event ohne etwas in den Händen auftaucht doof/komisch.
Und so wie die Fronten nun scheinbar bei den Eltern verhärtet sind, so mag ich auch nicht ein Hauptgeschenk mitgeben und eine Kleinigkeit, weil dann ggf. der Elternteil, der die Kleinigkeit sieht/mit nach Hause bekommt, nachher komisch über uns denkt.

Ich mache mir vermutlich viel zu viele Gedanken.

Was würdet ihr machen?
Ein Geschenk? Ein Hauptgeschenk und eine Kleinigkeit (wie z.B. Haarschmuck, cooles Schaumbad, besondere Süssigkeit, Hörspiel CD, ...)? Zwei kleinere Geschenke (wie z.B. Mitbringspiele, Quartett, ...)?

So weit wie ich meine Fühler bisher an diesem frühen Morgen ausstrecken konnte, ist wohl bisher ausschließlich unsere kleine Tochter von diesem Doppelevent betroffen, sonst hätte ich mich wohl mit anderen Müttern zusammen getan für zwei Hauptgeschenke ... versteht ihr was ich meine?


peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16407
  • ........
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #1 am: 12. März 2018, 10:18:35 »
Da es zwei veranstaltungen sind würde ich wohl 2 gleichwertige geachenke kaufen , evtl jeweils an der unteren grenze meines geschenkelimits

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11757
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #2 am: 12. März 2018, 10:30:44 »
So würde ich das auch machen. Zwei gleichwertige Geschenke, die dann halt beide nicht so teuer sind.

Hier ist 2x feiern auch eher ungewöhnlich bzw. wenn überhaupt mit unterschiedlichen Kindern.
She *7/2006
He   *7/2014

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14550
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #3 am: 12. März 2018, 11:20:24 »
Vielleicht konnten die Eltern sich nicht auf einen Event einigen. Oder sie sind jetzt an dem Punkt, wo sie sich eben nicht mehr gegenseitig ertragen möchten. Und beide möchten eben gerne mit dem Kind feiern.

Wenn das Kind Pferde mag … bei Event 1 DVD Wendy … bei Event 2 Gutschein für Kinobesuch zu Wendy 2.

Aktuell sind hier sehr beliebt Bücher von Greg und Lottaleben. The Girls' Book: Das außergewöhnliche Handbuch für neugierige Mädchen | Spielen, Basteln und Spaß in einem Buch
Eo´s Lipbalm … Bilouschaum
Glitzertattoosets
alles von Pummeleinhorn

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8581
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #4 am: 12. März 2018, 11:23:37 »
Ich würde wie meine Vorschreiberinnen dann auch nach zwei kleineren Geschenken Ausschau halten oder es ggf so machen, dass das zweite Geschenk sozusagen die Ergänzung zum ersten ist. Sprich wenn du - mal als völlig fiktives Beispiel - vorhattest von einer Buchreihe zwei Bände zu verschenken, dass du dann an Feier 1 den ersten und eine Woche später den zweiten Teil verschenkst. Oder bei was zum Basteln zuerst das Werkzeug und später Zubehör.

Und ansonsten finde ich schon, dass die Mutter dir doch trotzdem auf deine Frage nach einer Geschenkidee eine Antwort geben kann, weil es für diese Frage doch völlig unerheblich ist wer denn nun die Feier ausrichtet  ??? s-:)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43123
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #5 am: 12. März 2018, 11:23:48 »
Ich schreibe ihnen ja nicht vor wie sie zu feiern haben bzw. wieso sie es nun getrennt machen - ich finde es nur mit der Schenkerei etwas doof ... und mich jeweils am unteren Limit zu bewegen heißt einfach auch, dass es zwei Kleinigkeiten werden, zwei Dinge die ggf. danach in der Ecke liegen. Ich mag diese Wegwerfgesellschaft halt nicht mit dem Motto "Masse statt Klasse".

Danke für die Ideen, Schnukki.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43123
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #6 am: 12. März 2018, 11:27:02 »
Geschenke die aufeinander aufbauen (Material & Zubehör) geht nicht. Die Kinder durften bisher noch nie seit Trennung Dinge von Haus 1 mit zu Haus 2 nehmen. Das wird strikt getrennt. Bei Büchern natürlich kein Problem, also wenn Band 1 in Haus 1 und Band 2 in Haus 2 liegt.


Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14550
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #7 am: 12. März 2018, 12:08:15 »
Ich hatte jetzt gedacht Du hast überlegt wieso die das so umständlich machen. Geht man ja vom gesunden Menschenverstand aus und das sich Erwachsene eben für ein paar Stunden zusammenreißen können - eben fürs Kind.

Das mit der fehlenden Antwort kenne ich aber leider auch.
Da fragt man nach und bekommt dann als Antwort: Och dir wird schon was einfallen!!! Oder die Eltern wissen es selber nicht … oder aber so Antworten wie: Lego Friends mag das Kind gerade ganz gern. Das es davon aber sehr viel gibt und man ja auch nicht doppelt schenken mag …

Hier mag ich persönlich dann die Eltern, die bei Amazon so Listen erstellen *g*. Da können dann von TopModelBüchern (gibt es mittlerweile auch mit Hunden ganz süsse Bücher) über DVD´s - Hörbücher bis hin zu LOLPuppen (hier bei uns gerade voll der Trend) oder Zubehör für ein Hobby … magische Knete … alles aufgelistet werden und wenn man etwas davon kauft (muss ja nicht bei amazon sein) löscht man es und vermeidet so Doppelkäufe.

Unter 10 Euro bekommt man doch auch kaum noch ein Geschenk.
Klar ein Hörbuch … aber meistens sind es ja eben doch andere Wünsche.
Und ich persönlich hatte in letzter Zeit immer das *Problem*, dass uns eben keine Wünsche gesagt wurden, sondern das A. dann das Kind direkt gefragt hat und dann wurden Wünsche geäußert die eben auch locker mal 20 Euro kosten.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43123
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #8 am: 12. März 2018, 12:18:59 »
Umständlichkeiten jeder Art darf jeder auch gerne ausführen wie er mag - es ist halt in diesem Jahr eine Neuerung, die für mich zur Umständlichkeit (Geschenk) wird und diese Umständlichkeit mache ich mir wohl gerade ... selbst!?

Daher wäre es für mich wirklich nur interessant wie ihr es in diesem Fall lösen würdet.

Seit ein paar Minuten weiß ich nun, dass ein weiteres Mädchen ebenfalls zu beiden Feierlichkeiten eingeladen sein wird. Sprich wir werden uns schon zusammen schließen und so ist für beide Feierlichkeiten ein "größeres" Geschenk möglich als wenn jeder einzeln etwas holt.
Also definitiv zwei Geschenke um nicht bei einem Event mit leeren Händen aufzutauchen.


Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14550
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #9 am: 12. März 2018, 12:31:20 »
Ich denke andere hätten sich da vielleicht wirklich keinen Kopf gemacht.

Aber schön das es nun eine passende Möglichkeit gibt  :)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55147
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #10 am: 12. März 2018, 13:26:22 »
Ich würde ganz normal zu jeder Feier ein Geschenkt kaufen.  :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43123
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #11 am: 12. März 2018, 13:28:47 »
Darf ich fragen wo denn euer preisliche Rahmen liegt?

Ich finde es irgendwie bescheuert (für mich) ggf. zwei Kleinigkeiten zu je 5€ (Beispiel) zu kaufen als direkt etwas größeres, gewünschtes für dann ggf. 12€ ... aber dann ein weiteres Geschenk? Nur weil es zwei Feierlichkeiten sind?

Je mehr ich darüber nachdenke desto weniger kann ich mich mit all dem anfreunden.
#ProblemesuchenfürFortgeschrittene



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55147
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #12 am: 12. März 2018, 13:32:50 »
Bei uns gibt es immer Geschenke für 10€ (früher waren es übrigens mal 10 gute alte DM, bei meinen Töchtern) und ich würde wohl tatsächlich in diesem Fall zwei Geschenke für um die 10€ kaufen.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8581
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #13 am: 12. März 2018, 13:44:11 »
Hier auch so um die 10€.

Und ja, ich fände das auch doof mit den 2x5€, zumindest wenn jeder einzeln was schenkt und es keine Gemeinschaftsgeschenke gibt. Kannst du dich denn mit der anderen Mutter so verständigen, dass ihr euch bei beiden Geschenken zusammentut? Dann bekäme das Kind bei jeder Party ein angemessenes Geschenk, keiner käme mit leeren Händen und ihr müsstet den üblichen Rahmen nicht überziehen.

Das persönliche Budget verdoppeln einfach so würde ich nicht einsehen, es sei denn mir fiele wirklich zweimal ein Geschenk in die Hände, von dem ich denken würde „Das ist es!“


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43123
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #14 am: 12. März 2018, 13:48:05 »
Ja, wir werden uns zusammen tun - das haben wir schon beschlossen.
Aber es darf gerne weiter diskutiert & philosophiert werden.


Irgendwie sehe ich es auch nicht ein 2x denselben sonst immer für mich persönlich gesetzten Betrag, der nicht fix ist sondern auch 2 - 3€ nach oben/unten variieren kann, auszugeben.
Ich kann es nicht einmal erklären wieso das so ist ... vielleicht weil es eher eine flüchtige Freundschaft ist als eine beste Freundin? Vielleicht weil nicht jede Familie das kann und sich die Kinder so (mal wieder) untereinander voneinander abgrenzen im Sinne von "Von D. habe ich zwei tolle große Sachen bekommen und von ABCDEFG nur zwei Kleinigkeiten!" (manche Kinder vergleichen ja doch, ermitteln Preise und werten dies dann auf ...)?

Ich weiß es nicht, ...


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 55147
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #15 am: 12. März 2018, 13:56:51 »
Ich würde mir da jetzt gar nicht so große Gedanken drum machen. Ist mein Kind zum Geburtstag eingeladen, gib es ein Geschenk für 10€ (Das können durchaus auch mal 9,50€ oder 10,99€ sein  ;)) Fertig. Ist es halt 2x zur selben Person eingeladen, dann ist das für mich nicht anders als wäre es heute zum Geburtstag von x - 10€ und nächste Woche von y - nochmal 10€ eingeladen.  :P Geburtstagsfeier ist Geburtstagsfeier. *schulterzuck*

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6207
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #16 am: 12. März 2018, 14:17:15 »
Ich denke, du solltest Geschenke für die Eltern besorgen, denn anscheinend laden die ja ein. Warum sonst sind die Einladungslisten so unterschiedlich?  ??? s-:)

Ohne die Lösung mit dem zweiten Kind hätte ich wohl beim ersten Event ein normales Geschenk mitgenommen und beim zweiten nichts mehr. Evlt. noch beim ersten Mal eine Karte und beim zweiten Mal das Geschenk.
Zwei große Geschenke würde ich definitiv nicht holen. Ich kaufe doch das Geschenk zum Geburtstag des Kindes und nicht als Ausgleich für das Event was sie mir  bzw. meinem Kind bieten.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43123
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #17 am: 12. März 2018, 14:23:19 »
Das ist eigentlich gut zusammen gefasst - wir beschenken ja das Kind und nicht die Events. Das passt irgendwie auch noch gut zu meinem Gefühl.


Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5471
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #18 am: 12. März 2018, 14:24:03 »
Nur ein Geschenk und zum anderen Event Blümchen und was zu naschen  :P

sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5006
    • Mail
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #19 am: 12. März 2018, 15:37:06 »
Hier ist der preisliche Rahmen immer so bei 15,- € - +/- 2-3 Euro je nachdem...

Ich finde das mit dem Zusammenlegen mit der anderen Mama super - denn so eine Situation mit 2x feiern bei ein und demselben kind kenne ich heir gar nicht...wir haben auch viele getrennte Eltern im Bekanntenkreis und da wird meist nur 1x gefeiert, entweder bei Mama, bei Papa oder eben auswärts - aber es gab noch nie 2 Einladungen für ein und denselben Geburtstag  :-\ da wäre ich auch erstmal ratlos und finde das mit dem Zusammenlegen eine gute Lösung.  :)   

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3254
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #20 am: 12. März 2018, 15:39:56 »
Ich würde mit dem Geburtstagskind sprechen,  Geschenk mit der anderen Mutter im üblichen Preisrahmen kaufen (hier 10 - 15 Euro) und es zu einem der beiden Termin verschenken.
Finde ich vollkommen legitim. Als Elternteil fände ich 2 Geschenke auch wirklich übertrieben.

Wenn ich auf einen Polterabend gehe und 1 Woche später zur Hochzeit eingeladen bin, bringe ich auch keine 2 Geschenke mit.


Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1228
  • erziehung-online
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #21 am: 12. März 2018, 18:18:25 »
Ich würde das vom Freundschaftsgrad abhängig machen. Eine sehr gute Freundin meiner Tochter würde zwei Geschenke bekommen. Man gibt doch so viel Geld unnütz aus, da kommt es darauf nicht an. Preisrahmen ca 10-15€.
Eine flüchtige Bekannte bekäme ein normales Geschenk und zur zweiten Feier ein kleines Blümchen oder etwas Süßes. Aber eigentlich auch nur, weil ich mein Kind nicht ohne eine Kleinigkeit gehen lassen wollte.

Bei Polterabend und Hochzeit schenken wir allerdings tatsächlich zwei richtige Geschenke.



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5927
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #22 am: 12. März 2018, 18:52:18 »
Zwei Feiern hatten wir hier auch noch nicht. Das Zusammenlegen finde ich auch eine gute Idee. Das mit den ungenauen Wünschen haben wir hier auch gerade. Eine 10jährige wünscht sich Playmobil oder Playdoh. Sehr präzise. Was soll man da kaufen? Unsere Tochter hat sich nun ein Fimoset ausgesucht und hofft, daß es gefällt.
   


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14645
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #23 am: 12. März 2018, 19:29:22 »
mir würden 2 Sachgeschenke Wiederstreben.... ich denke, ich würde 1 normales Geschenk und ein "event" was man sonst auch macht etwas aufpeppen.... zb Gutschein für 1x gemeinsam kochen, spieleolympiade und Schlummergeschichte im Schlafsack statt "nur" Übernachtung.....


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23210
Antw:Kindergeburtstag - getrennte Eltern & Feierlichkeiten
« Antwort #24 am: 12. März 2018, 20:11:48 »
Das ist eigentlich gut zusammen gefasst - wir beschenken ja das Kind und nicht die Events. Das passt irgendwie auch noch gut zu meinem Gefühl.

Das war auch mein Gefühl bei der Sache.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz