Autor Thema: Kabelanschluss kündigen  (Gelesen 5361 mal)

moni

  • Gast
Kabelanschluss kündigen
« am: 03. Oktober 2012, 10:39:45 »
wir wollen unseren kabelanschluss kündigen. leider haben wir den vertrag nicht mehr aber da er schon 20 jahre alt ist haben wir eine 4wöchige kündigungsfrist.

wie schreibe ich das?

wir kündigen zum 1.12.2012 oder zum 30.11.2012

Conny

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 918
  • What comes around goes around...
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2012, 10:54:54 »
zum 30.11. :)

Oder: "zum nächstmöglichen Zeitpunkt"


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9469
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2012, 11:16:20 »
Zum 30.11.2012  :)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt verwende ich nicht gerne, sondern halte mich lieber an ein bestimmtes Datum.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Conny

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 918
  • What comes around goes around...
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2012, 11:30:10 »
Bei mir ist es genau umgekehrt... ;D

Da ich mich einmal beim Datum böse vertan hatte (was die Fristen anging). Eine Kündigung zum 1.12. würde im unkulantesten Fall nämlich bedeuten, dass bis 31.12. gezahlt werden muss, da zum Monatsende gekündigt werden muss/wird.

meli28

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 507
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2012, 12:21:16 »
Würde schreiben:

Hiermit kündige ich/wir fristgerecht zum 30.11.
Bitte um eine kurze Bestätigung.


LG Melanie



ejameja

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
  • erziehung-online
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2012, 12:32:04 »
Ja, die Kündigungsbestätigung ist sehr wichtig.
Achte darauf, ob du überhaupt eine Reaktion auf dein Schreiben erhälst, frage sonst nach.

Vor ein paar Jahren habe ich dort auch gekündigt und nicht mehr darauf geachtet ob was zurückkam. Geld wurde von denen nicht mehr eingezogen. Und knapp 2 Jahre später buchen die mit einem Mal wieder ab. Es ging dann, nachdem ich sogar Post von einem Inkassobüro bekam, über den Anwalt. Dort war Kabel Deutschland schon deswegen sehr bekannt.
Lieben Gruß

Ejameja :-)))

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11105
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2012, 12:50:50 »
Bei "Unsicherheitsfaktoren" kündige ich immer so:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich o.g. Vertrag fristgerecht zum 30.11.2012, hilfsweise zum nächstmöglichen Termin.

Mit der Bitte um Kündigungsbestätigung verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

XXX


Und dann ganz wichtig, mindestens per Einwurf-Einschreiben (kannst du es faxen? Dann könnte man nämlich auch darüber streiten, ob die Kündigung noch zum Monatsende Oktober gilt... aber da frag vorsichtshalber nochmals einen der Profis).


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

moni

  • Gast
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #7 am: 03. Oktober 2012, 13:22:26 »
danke  :D

kündigung schicken wir per einschreiben mit rückschein. hoffe nur die machen kein theater so wie man es überall hört

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9469
Antw:Kabelanschluss kündigen
« Antwort #8 am: 03. Oktober 2012, 14:12:12 »
Bei uns ging es ohne Probleme. Achte aber darauf, dass sie den Anschluss sperren. Bei uns kam dafür ein Mitarbeiter der den Anschluss mit einer Sperrdose versehen hat.
Und mach dich darauf gefasst, dass sie die auch mal überprüfen. :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung